Ein "Ich liebe dich" nach 2 Wochen. Eure Meinung

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn man die Person schon lange gut kennt, irgendwann ne Beziehung draus wird, dann kann man imho nach 2 Wochen bereits lieben. Ansonsten eher nicht, zumindest nicht nach meiner Definition von Liebe.

Für mich wäre es aber eher zu früh und ich wäre wohl irritiert. Ein nach kurzer Zeit gesagtes "Ich liebe dich" würde ich daher wohl ehrlich gesagt nicht ernst nehmen. Ist jetzt aber auch noch nie passiert, hat immer mehrere Monate gedauert.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Ich denke, es kommt auch darauf an, inwieweit man sich auf den genauen "Inhalt" dieser Worte fixiert:

Diejenigen, die sich an den genauen Wortlaut halten, sagen dass womöglich erst nach einiger Zeit.

Wenn man die Worte aber als Bekundung der Tatsache "Du bist mir wichtig", "Ich fühle mich zu dir hingezogen", "Du hast einen gewissen alleinanspruch auf mich" sieht, dann kann man das ab der ersten Minute sagen, da sie dann auch zutreffen.

Ich gehör(t)e wohl der zweiten Gruppe an, falls die Einteilung denn zutrifft. Die Bedeutung, welche diese Worte haben, kann sich über die Zeit ja auch verändern. Am Anfang der Beziehung bekundet es eben das Verliebtsein, während es im Laufe der Zeit auf innige Liebe übergeht.
(Anmerkung & Kleines Beispiel: Man drückt ja auch nicht wirklich ständig die Daumen, auch wenn man das jemandem so sagt)

Möglicherweise ist das der Knackpunkt der Sache.

gruß,
Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Ich seh das ähnlich wie der Mann im Mond - es hängt stark davon ab, was diese Worte für einen und auch für den Partner (!)bedeuten. Wie der andere darüber denkt, weiß man halt oft noch nicht.

Ich wäre nach Stunden/Tagen/Wochen/Monaten heillos überfordert gewesen mit so einem Satz, hätte ihn entweder nicht ernst nehmen können oder Panik bekommen, weil ich ihn so nicht hätte erwidern können.
Wir sind jetzt das dritte Jahr zusammen und ein explizites "ich liebe dich" gabs bisher weder von ihm noch von mir. Ich sag schon gelegentlich, dass ich sehr verliebt in ihn bin, sein größter Fan bin oder auch mal ein scherzhaftes "ich lieb dich ja nicht nur für deinen waschbrettbauch" etc.
Aber so richtig?! Nein. Ich empfinde das und zeige es ihm auch, aber sagen will ich es immer noch nicht, weil ich denke, dass es ihm mehr Angst machen als dass es ihn freuen würde. Der Gute fängt ja jetzt erst an, solche Sachen wie "ich vermiss dich" zu sagen, das war ihm lange schon zuviel :-D
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Ich finds absolut schwachsinnig. Das ist keine Liebe, Liebe kommt mit der Zeit und wächst über Jahre.
Meine Meinung ist man kann niemanden nach drei Wochen lieben, man kennt die Person ja nicht mal richtig. Jeder zeigt am Anfang der Beziehung nur seine guten Seiten. Erst wenn man auch die schlechten Seiten kennt, Höhen und Tiefen hatte, und Vetrauen zueinander aufgebaut hat, erst dann kann man richtig lieben.
Vorher ist es Kinderkram, einem fast Wildfremden zu sagen dass man ihn liebt.
Wenn mir einer so ankommen würde der könnte sich was anhören. Sowas will ich auch überhaupt nicht gesagt bekommen nach wenigen Wochen, ich würde am Verstand dieser Person zweifeln.

Off-Topic:
Das ist meine persönliche Meinung und danach wurde ja auch gefragt also kann man sich schlechte Bewertungen sparen)
ohja, das seh ich genauso.

das is ungefähr so, wie wenn jemand sagt, er/sie is ja soooooo verliebt und hat die gute/ den guten noch nie real gesehen, weiß nich wie er riecht, wie er wirklich aussieht, was er für gesten beim sprechen macht usw.. aber hauptsache man is ja schrecklich verliebt :geknickt:

genauso is das eben mit der liebe nach 2 wochen.
wenn man sich vorher schon ja jahre kennt, is das noch was anderes, aber wenn man sich erst kennen gelernt hat, kann von liebe keine rede sein.
klar, man is verliebt und findet den anderen toll und so. gar keine frage.
liebe auf den ersten blick kann man es auch nur nennen, wenn man nachher auch zusammen bleibt.
wie oft entwickelt sich aus liebe auf den ersten blick eine drei wochen affaire. klar, wenn mann dann schon zwei jahre zusammen is, kann man leicht sagen, dass es liebe auf den ersten blick war, denn inzwischen liebt man sich ja auch.
aber zu behaupten, dass man jemanden liebt, den man gerade erst kennen gelernt hat, der, wie aurinia schon sagte, in der ersten phase der verliebtheit sowieso nur seine guten seiten zeigt und von dem man selbst aufgrund der rosaroten brille die man aufhat, nur die guten seiten sieht... jaa.. das is auch für mich totaler kinderkram

ps: ich bin allerdings davon überzeugt, dass man von anfang an merkt, dass diese beziehung, bzw diese person anders is, als all die anderen beziehungen oder partner die man vorher schon hatte
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Ich finds absolut schwachsinnig. Das ist keine Liebe, Liebe kommt mit der Zeit und wächst über Jahre.
Meine Meinung ist man kann niemanden nach drei Wochen lieben, man kennt die Person ja nicht mal richtig. Jeder zeigt am Anfang der Beziehung nur seine guten Seiten. Erst wenn man auch die schlechten Seiten kennt, Höhen und Tiefen hatte, und Vetrauen zueinander aufgebaut hat, erst dann kann man richtig lieben.
Vorher ist es Kinderkram, einem fast Wildfremden zu sagen dass man ihn liebt.
Das sehe ich ganz genauso. Man kann sehr schnell unheimlich verknallt sein oder auch von irgendwelchen Eigenschaften hin und weg sein, aber tiefe Liebe braucht fuer mich Zeit und entsteht bei mir wenn ueberhaupt erst dann, wenn die rosarote Brille weg ist und man merkt, dass man einander absolut vertrauen kann und in guten und schlechten Zeiten fuereinander da ist.
 

Benutzer75016 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn man sich nicht vorher Jahre schon kennt (und evtl schon lange ineinander verliebt ist), dann würde ich evtl auch schon relativ früh von Liebe sprechen.
Wenn man sich aber erst auch erst diese 2 wochen kennt, dann finde ich es nach meinen Maßstäben leicht lächerlich. Man ist vieleicht über beide ohren verknallt und verliebt. aber mehr auch nicht.

Wenn man das selbst sagt, sieht man auch nciht unbedingt die Person, der man es sagt, sondern die Person, die man SEHEN WILL.

Bis es jemand von mir zu hören bekommt, dauert eigetnlich recht lange und ich will es auch nicht so früh hören, eben weil ich die Angst hätte, dass es nciht um mich selbst geht, sondern die person, die man in mir sieht.
Mein letzter Freund hat es mir nach ein paar Tagen gesagt und für mich war irgendwie seit dem Augenblick klar, dass es wohl nicht sonderlich lange halten kann. hat es auch nicht. bis er schluss machte, reichte seine "liebe" für einen Monat :grin:
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich liebe dich, sagt ich dann wenn ich es fühle.

bei meinem jetzigen freund, war dies nach 2 wochen.
und es ist anch über 2,5 jahren immernoch der fall.

das gefühl "liebe" ist einfach noch intensiver geworden, aber es war und ist liebe.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich finds absolut schwachsinnig. Das ist keine Liebe, Liebe kommt mit der Zeit und wächst über Jahre.
Meine Meinung ist man kann niemanden nach drei Wochen lieben, man kennt die Person ja nicht mal richtig. Jeder zeigt am Anfang der Beziehung nur seine guten Seiten. Erst wenn man auch die schlechten Seiten kennt, Höhen und Tiefen hatte, und Vetrauen zueinander aufgebaut hat, erst dann kann man richtig lieben.
Vorher ist es Kinderkram, einem fast Wildfremden zu sagen dass man ihn liebt.
Wenn mir einer so ankommen würde der könnte sich was anhören. Sowas will ich auch überhaupt nicht gesagt bekommen nach wenigen Wochen, ich würde am Verstand dieser Person zweifeln.

Off-Topic:
Das ist meine persönliche Meinung und danach wurde ja auch gefragt also kann man sich schlechte Bewertungen sparen)
:jaa: Das sehe ich ganz genauso.
Man ist am Anfang verliebt oder verknallt, aber das ist doch noch keine richtige Liebe.
 

Benutzer74509  (38)

Verbringt hier viel Zeit
mei das ist schwierig zu beurteilen, kenn euch beide ja nicht. finde aber das generell nach 3 wochen etwas früh.
 
G

Benutzer

Gast
Eigentlich hab ich immer gesagt dass ich damit länger warten würde und bla....
Nunja, mein jetziger Freund hats nach etwa einem Monat zu mir gesagt und ich konnte dann auch nicht anders, als es zu erwiedern, weil ich in dem Moment einfach auch das dringende Bedürfnis hatte, ihm das auch zu sagen.
Es ist auch durchaus so, dass die Beziehung an sich (und auch ich) gaaaanz anders sind als alle anderen Beziehungen zuvor. Vielleicht war auch das ein Grund dass ich es unbedingt schon so schnell sagen wollte, ich weiß es nicht.
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
:jaa: Das sehe ich ganz genauso.
Man ist am Anfang verliebt oder verknallt, aber das ist doch noch keine richtige Liebe.

Das seh ich auch so.

Das ist ein Gefühl, dass sich erst mit der Zeit entwickelt.


Für den Anfang finde ich zB ein "hab dich lieb" völlig ausreichend.
 

Benutzer81271  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich liebe ihn, und ich weiß auch das er auch schlechte Seiten hat, die hat jeder Mensch. Vorallem er kennt meine negativen Seiten, er weiß das ich auf H war und jetzt Morphium nehme..dabei ist er völlig drogenfrei und raucht nicht einmal mehr Zigaretten.
Wir haben uns bereits soviel erzählt und sehr intensive Gespräche geführt in denen wir auch beide weinen mussten.
ES ist einfach so eine starke Anziehung zwischen uns, die wir ohne weiteres schon Liebe nennen können!
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Ich liebe ihn, und ich weiß auch das er auch schlechte Seiten hat, die hat jeder Mensch. Vorallem er kennt meine negativen Seiten, er weiß das ich auf H war und jetzt Morphium nehme..dabei ist er völlig drogenfrei und raucht nicht einmal mehr Zigaretten.
Wir haben uns bereits soviel erzählt und sehr intensive Gespräche geführt in denen wir auch beide weinen mussten.
ES ist einfach so eine starke Anziehung zwischen uns, die wir ohne weiteres schon Liebe nennen können!
aber was davon hat was mit liebe zu tun?

das gleiche kann ich mit jedem xbeliebigen menschen tun
 

Benutzer75674 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke (völlig subjektiv), dass man nach zwei Wochen höchstens verliebt ist. Ich würde noch nciht von richtiger Liebe sprechen, sowas muss sich entwickeln.
 

Benutzer81271  (34)

Verbringt hier viel Zeit
aber was davon hat was mit liebe zu tun?

das gleiche kann ich mit jedem xbeliebigen menschen tun


Schau, ich kann dir das mit Worten jetzt nicht wirklich beschreiben. Dieses Gefühl ( die Liebe) ist bei uns einfach schon da. Wir sind Seelenverwandt, er hält mir, um es einfach auszudrücken immer einen Spiegel vor. Wir beenden die Sätze des anderen, wir haben immer haargenau die gleiche Körpersprache, wir schweben einfach total auf einer Wellenlänge obwohl wir oberflächlich betrachtet so unterschiedlich sind.
Wir leben in einer eigenen kleinen Welt, in der nur wir 2 Zutritt haben. Normalerweise brauche ich total lange um jemanden zu vetrauen, bei ihm ist das anders.
Jeder Mensch kann nach 2 Wochen lieben, wenn er den richtigen Partner gefunden hat. Vielleicht hast du dieses Gefühl noch bei keinem Menschen gehabt, und kannst es deswegen nicht nachvollziehen:smile: .
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wer nach zwei Wochen bereits „Ich liebe dich“ sagt hat meiner Ansicht nach noch nicht verstanden um was es sich bei Liebe handelt. Liebe ist ein Gefühl, dass sich erst aufbauen muss. Zuallererst ist man Verliebt. Was ja irgendwie auch eine Form von Liebe ist, genau wie „Ich hab dich lieb“. Es ist ein tolles, wunderbares Gefühl, aus dem sich Liebe entwickeln kann, aber man muss in dieses Gefühl viel Zeit und Geduld investieren.

Gut, ich bin vielleicht auch ein Ausnahme Fall, wenn ich wirklich viele Monate brauche, bis ich mir ganz sicher bin, dass ich jemanden Liebe, aber zwei Wochen erscheinen mir viiieeel zu kurz. Die einzige Liebe, die sich in zwei Wochen aufbauen kann, erscheint mir persönlich die Liebe zwischen einer Mutter und ihrem ungeborenen Kind zu sein.

Ich glaube allerdings auch nicht an Liebe auf den ersten Blick, jedenfalls ist mir das noch nie wiederfahren, weil ich wirklich lange brauche, bis ich merke, dass da mehr ist als verliebt sein und / oder „nur“ lieb haben. Liebe gibt es für mich auch nur in Verbindungen mit anderen Gefühlen sowie z.B. Vertrauen, welches ich ebenfalls nicht in zwei Wochen nahezu vollkommen aufgebaut hätte.

Wenn mir jemand nach zwei Wochen schon „Ich liebe dich“ sagen würde, dann wäre ich schockiert, weil ich das einfach nicht nachvollziehen kann. Der Partner kennt mich doch noch gar nicht richtig. Er kann mich gar nicht lieben, nur Teile von mir. Wenn man auf Wolke sieben schwebt, dann steigert man sich schnell in Verliebtheit hinein, weil das Gefühl ja auch wirklich unglaublich und umwerfend schön ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren