Eileiterentzündung - Sport?

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Hallo ihr Lieben!

Seit ein paar Wochen habe ich den ganzen Tag über immer wieder leichte Schmerzen im Unterbauch. Am Anfang hab ich mich nicht weiter drum gekümmert, aber als es gar nicht besser wurde, die Schmerzen sogar stärker wurden, hat mich das doch beunruhigt und ich bin heute zum Frauenarzt.

Diagnose: Leichte Eileiterentzündung. Ich nehme jetzt ein Antibioticum.

Ich habe ganz vergessen zu fragen, ob ich irgendwas beachten muss.
Sport kann ich ganz normal machen, oder? Oder sollte ich meinem Körper die Möglichkeit geben, sich auf die Bekämpfung der Entzündung zu konzentrieren?
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Letzteres. Ohne Wenn und Aber und ohne jede Diskussion.
Antibiose = Sportpause.
 
D

Benutzer

Gast
... und bitte dran halten. Es gibt Leute, die haben sich wegen so etwas schon von ihren Mitmenschen verabschiedet
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Warum genau? Weil Die Leute Sport trotz einer Entzündung gemacht haben?

Man sollte nicht danach googlen, woran man erkrankt ist. :-(
Was ich da so gelesen hab, gefällt mir gar nicht. Aber solange ich kein Fieber hab, wird das ganze schon wirklicht nicht so schlimm sein. Die Ärztin hat ja auch von einer "leichten" Eileiterentzündung gesprochen.

Ich bereus grad, dass ich nicht schon früher beim Arzt war und bin gleichzeitig froh, dass ich heute endlich war. Die Folgen gehen nämlich bis hin zur Sterilität, laut www.gesundheitpro.de. :-(
 
D

Benutzer

Gast
Vor drei Jahren meinte eine Kundin einer Bekannten, dass sie wegen "der kleinen Erkältung" doch locker Joggen gehen könnte. Sie hat sich eine Herzmuskelentzündung geholt und starb drei Tage später im Alter von 38 Jahren (sie war sonst gesund und sehr sportlich).... also absolut nicht zu spaßen damit!

Bei Trainerlehrgängen hörst Du das auch ständig... Entzündung im Körper = kein Sport
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren