Eigene Wohnung im Haus der (Schwieger-)Eltern

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Würdet ihr in eine eigene Wohnung im Haus eurer Eltern ziehen? Warum (nicht)? Wäre eure Entscheidung (mit) davon abhängig, ob ihr mit eurem Partner/eurer eigenen Familie dort wohnen würdet? Und wie sieht es aus mit einem Einzug bei einem Partner, der im Haus seiner Eltern eine eigene Wohnung hat?

(Die Frage hat übrigens keinen Bezug zu einer Situation, in der ich mich befinde, also bitte keine Ratschläge :zwinker: ).
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mit meinen Eltern nicht, nein.
Zumindest nicht, falls ich die Wahl hätte. Hätte ich finanzielle Probleme, würde ich wohl schon darüber nachdenken.

Eigene Wohnung ist natürlich noch mal etwas anderes, als eigenes Zimmer, aber ich habe selbst mit 19 Jahren die Erfahrung gemacht, dass mein Vater immer wissen wollte, wieso ich so spät heim komme, weshalb ich so viel Zeit bei meinem Freund verbringe, dass ich mehr lernen müsste, etc.
Ich bin einfach immer sein Kind. Ob ich nun schon erwachsen bin, oder nicht.
Ich genieße meine Freiheit. Und die wäre durch einen erneuten Einzug bei meinen Eltern stark eingeschränkt.
Meine Eltern sind liebe Menschen, aber wir sind doch zu verschieden, um harmonisch Tür an Tür leben zu können.

Und mit einem Partner möchte ich eh nie zusammen ziehen. Somit erledigt sich das. :smile:
 

Benutzer99146 

Benutzer gesperrt
für mich wäre das nichts - egal in welcher konstellation. ich mag meine eltern gerne, lege aber trotzdem wert auf ein bisschen abstand. ich würde mich wohl wieder ein bisschen so fühlen, als wäre ich das kleine kind, was die füße noch unter papas tisch steckt. ich bin aber erwachsen, das ist gut so.

(mal abgesehen davon, dass der geschmack von meinen eltern und mir sehr auseinandergeht. wie würden wohl nicht zur selben immobilie tendieren.)

und "schwiegereltern"? ich bin da jetzt nicht so der "zweite familie"-typ und lege da eher weniger wert auf ständigen kontakt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nein würde ich nicht.
WEder zu meinen Eltern, noch zu den Schwiegereltern.

Im Notfall ja, wenn unsere Wohnung ausbrennt oder wir einen WAsserschaden haben oder so und ich am Ende noch hochschwanger wäre - aber nur vorübergehend! Niemals dauerhaft!

Eigene Wohnung hin oder her, aber es würde einfach nicht klappen, dass man die Eltern komplett aus allem raus hält und ich versteh mich mit meinen Eltern erst so richtig gut, seitdem ich von zuhause ausgezogen bin. :grin: Das soll auch so bleiben. :zwinker:

Und zu den Schwiegereltern schon dreimal nicht!
Ich kenn keine Konstellation, wo das jemals geklappt hat. Nur welche, bei denen es jämmerlich gescheitert ist und das schreckt mich zu 100% ab.
 

Benutzer36865 

Benutzer gesperrt
Ich sehe das ähnlich wie Fräulein Soundso. Ich verstehe mich mit meinen Eltern und auch denen meiner Freundin sehr gut, und ich hab auch nichts dagegen, irgendwo in der Nähe zu wohnen. Aber auf keinen Fall im selben Haus oder direkt nebenan, denn ich möchte mit meiner Partnerin schon mein eigenes Leben führen und nicht ständig unter "Beobachtung" der Eltern oder Schwiegereltern stehen.
 

Benutzer62287 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir ist es so.
Aber ich würde es nicht mehr machen, dann lieber etwas mehr bezahlen, aber ohne direkten Einfluss der Schwiegereltern.
 

Benutzer10075 

Verbringt hier viel Zeit
Ich tue es schon. Also ich wohne mit im Haus meiner "Schwiegereltern"
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich bin in einem Drei-Generationen-Haus groß geworden, kann mir also auf jeden Fall vorstellen, mit meinen Eltern in einem Haus zu wohnen. Die sind das dann ja auch schon gewohnt und respektieren gewisse Grenzen und Privatsphäre. Mein Freund kommt auch mit meinen Eltern aus. Andersherum könnte ich mir zumindest vorstellen, mit seiner Mutter in einem Haus zu wohnen. Sein Vater besitzt mehrere Häuser, wenn man davon eine Wohnung 'abbekäme', dann wäre das sicher auch okay.
 
L

Benutzer

Gast
Ich würde weder in eine Wohnung zu Eltern noch zu den Schwiegereltern ziehen.
Ich war immer froh, dass meine Großeltern quasi im gleiche Haus wohnten. Aber ich weiß auch, dass es für meine Eltern anstrengend war. Und ich würde mir dann auch "verfolgt" vorkommen.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn's sich irgendwie vermeiden lässt - Nein. Ein Haus das meinen oder den Eltern meiner Partnerin gehört wäre grade noch vorstellbar, auch wenn ich sowas eher ungern mache... Aber im gleichen Haus wohnen? Nee, das muss echt nicht, ausser alle finanziellen Stricke reissen. Zu der Wohnsituation kenn ich schon zu viele ungute Stories - und ich bin lieber etwas "unabhängiger".
 
G

Benutzer

Gast
Mein Freund hat eine Wohnung im Haus der Eltern und ich kann mir nicht vorstellen, dort einzuziehen. Vielleicht mal während des Studiums, weil es sich einfach anbietet und dann natürlich finanziell ein Vorteil wäre.
Aber ansonsten niemals.
Ich möchte aber auch nicht Tür an Tür mit meinen eigenen Eltern leben. Ich finde es schön, wenn man sich oft sehen kann, wenn man also nicht so weit voneinander entfernt wohnt. Aber im gleichen Haus oder nebeneinander, nee nee. Irgendwann möchte ich auch mal mein eigenes Leben führen und mir nicht ständig reinquatschen lassen, auch wenn's nur lieb gemeint ist.
 

Benutzer93289 

Verbringt hier viel Zeit
Könnte ich mir nicht vorstellen, weder mit meinen noch mit seinen Eltern. Ich habe eine sehr enge Bindung zu meinen Eltern, aber das wäre mir definitiv zu nah!
Für mich gilt: Die Liebe zur Familie steigt proportional mit der Entfernung zu ihr.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich brauche eine gewisse räumliche Distanz, um familiäre/freundschaftliche Nähe genießen zu können - ich würde nicht mal mit meiner Schwester oder engen Freunden in ein Haus ziehen. Ich kann binnen fünfzehn Minuten zu Fuß bei meiner Schwester sein, gute Freunde wohnen wenige Straßen weiter. Diese Nähe ist angenehm. Aber im selben Haus möchte ich nicht wohnen.

Ich bekomme vom Lebensrhythmus meiner hiesigen Nachbarn Einiges mit und sie sicher auch von meinem - das ist aber okay, weil wir uns eben nicht näher kennen, sondern eben ein nettes nachbarschaftliches Verhältnis haben. Ich möchte meine Eltern und/oder Schwester nicht automatisch täglich sehen bzw. ihnen eben täglich über den Weg laufen.

Meinem Freund geht es mit seiner Familie ähnlich. Vermutlich würden meine Eltern und seine Mutter uns gar nicht "reinquatschen" wollen, aber allein die Möglichkeit, dass sie anhand unserer Jalousien bemerken, wie lange wir an freien Tagen wohl schlafen, würde mich nerven. Oder Kommentare, weil bei uns spät nachts noch Licht ist. Ich mag meine Freiheit, ich möchte nicht mal den Verdacht haben, dass jemand aus meinem Freundeskreis oder der Familie beobachtet und/oder bewertet, wie ich lebe.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Meinem Freund geht es mit seiner Familie ähnlich. Vermutlich würden meine Eltern und seine Mutter uns gar nicht "reinquatschen" wollen, aber allein die Möglichkeit, dass sie anhand unserer Jalousien bemerken, wie lange wir an freien Tagen wohl schlafen, würde mich nerven. Oder Kommentare, weil bei uns spät nachts noch Licht ist. Ich mag meine Freiheit, ich möchte nicht mal den Verdacht haben, dass jemand aus meinem Freundeskreis oder der Familie beobachtet und/oder bewertet, wie ich lebe.

Ich kann vielen vorangehenden Kommentaren und Meinungen hier zustimmen, aber das hier ist für mich der entscheidende Punkt, weswegen ich mir das auch niemals vorstellen könnte. Meine Eltern sind total lieb und mischen sich generell überhaupt nicht in mein Leben ein, aber ich denke, wenn man so nah beieinander wohnt, kommt es zwangsläufig mal zu solchen Situationen, auch wenn die Eltern einen gar nicht kontrollieren wollen und sich bei solchen Kommentaren ("Na, gestern wart ihr aber wieder spät im Bett, was?") möglicherweise gar nichts weiter denken, die aber trotzdem nerven.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Bei den Schwiegereltern (wobei es bei mir derzeit nur eine Schwiegermutter gibt) nicht, bei meinen Eltern schon eher - wobei ich deutlich lieber alleine bei meinen Eltern leben würde als mit meinem Partner. denn ich kenne meine Eltern halt sehr sehr gut und weiß, dass es da wohl keinen Stress gäbe bzw wie ich mit allem umgehe. Mein Freund kennt meine Eltern zwar natürlich auch, aber ich finde es meist etwas heikel, bei den Schwiegereltern zu leben. Wenns mal irgendwelche Konflikte bezüglich der Wohnung gibt, kann man das nicht unbedingt so rational lösen und der Partner ist dann womöglich hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu seiner Partnerin und den Eltern. Ich umgeh so was einfach gerne. Ich würd emich irgendwie gehemmt fühlen bei den Schwiegereltern, auch wenn ich mich gut verstehe, und mein Freund ebenso. Wobei es für eine kurze, absehbare Zeit völlig in Ordnung wäre, wenn man sicher weiß, dass es nur ein Übergang ist.
 

Benutzer69426 

Benutzer gesperrt
Nie im Leben. Weder mit seinen noch mit meinen Eltern. Da wäre es mit der Ruhe vorbei. Geht gar nicht.
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Never ever.
Aus den von den andern schon genannten Gründen. Egal, wie gut das Verhältnis ist.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ne, ganz sicher nicht, solange es sich irgendwie vermeiden lässt. So lieb ich meinen Vater auch habe, ich steh auf Unabhängigkeit.
 

Benutzer100631 

Benutzer gesperrt
Ich bin mit meinem Freund letztes Jahr in eine eigene Wohnung im Haus meiner Eltern gezogen. Die Wohnung ist recht groß (ca. 130 m²), haben eine eigene Haustüre, eigene Telefonnummer usw. Im Prinzip ist es so, als würden wir wo anders wohnen. Meine Eltern sind sehr vernünftige Menschen, lassen uns unsere Freiräume (wir sehen sie nichtmal jeden Tag, meistens nichtmal jeden 2. und wenn dann nur kurz) und nerven nicht. Sie stehen also nicht ständig auf der Matte und schreiben uns auch nichts vor. Wir können hier sozusagen ganz frei und in trauter Zweisamkeit leben. Die Entscheidung hier in diese Wohnung einzuziehen lag größtenteils daran, dass sie eh frei stand (bzw. ich hatte mein Zimmer schon immer in dieser Wohnung (jetzt unser Schlafzimmer), das Wohnzimmer war sozusagen ein "Abstellraum" und Küche/Bad waren schon) und wir natürlich viel weniger zahlen, als wenn wir uns woanders eine Wohnung genommen hätten. Wir zahlen 300 € im Monat inklusive Nebenkosten, Feuerholz, Telefon- und Internetrechnung, da kann man echt nicht meckern! Warum auch wo anders hinziehen, wenn wir eh eine tolle und billige Wohnung direkt vor der Nase hatten? Mein Freund hat auch kein Problem damit gehabt hier hinzuziehen, im Gegenteil. Er versteht sich mit meinen Eltern sehr gut.

Wobei ich aber auch sagen muss, wenn meine Eltern sehr aufdringliche und nervige Menschen wären, die jeden Tag hier auf der Matte stehen würden und uns keine Freiräume lassen würden, wären wir auch nicht hier eingezogen. Ich will schließlich auch mal selbstständig werden und nicht noch jeden Tag von meinen Eltern betüddelt werden :grin:. Ins Haus meiner Schwiegereltern wäre ich beim besten Willen nicht eingezogen, selbst wenn sie eine freie Wohnung gehabt hätten. Seine Eltern sind nämlich solche vorgenannten Menschen. Als mein Freund noch Zuhause gewohnt hat, ist seine Mutter z.B. jeden Morgen in sein Zimmer gekommen (ohne zu klopfen!) und hat den Rolladen hochgezogen, gelüftet, aufgeräumt usw. Und das ging mir tierisch auf den Wecker (ihm auch!) und sowas müsste ich nicht jeden Tag in meiner eigenen Wohnung haben, das Schwiegermami sich in alles einmischt.

Edit: Habe mir jetzt mal die anderen Beiträge angesehen. Sowas wie "Ach, ihr wart aber gestern lange wach" oder "Ihr habt aber lange geschlafen", "Wo wart ihr denn gestern?", "Seid aber spät heimgekommen" haben wir hier noch nie gehört. Wie gesagt, meine Eltern halten sich aus allem raus, das auch schon als ich mit meinem Freund hier noch nicht die eigene Wohnung hatte. Wenn ich ihnen nicht hin und wieder was erzählen würde, würden die garnichts mitkriegen :grin:. Okay doch, einmal haben sie sich eingemischt :grin:. Mein Freund musste ausnahmsweise an einem Samstag arbeiten und das hab ich meinen Eltern erzählt. An besagtem Samstag klingelt morgens das Telefon "Habt ihr verschlafen? Wollten gerade weg und das Auto von IHM steht noch da!". Ups, verschlafen :grin:. Das war aber wirklich das einzige Mal, dass sie sich "eingemischt" haben, und mein Freund war sehr sehr dankbar :grin:.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren