Eigene Berührungen erregen nicht?

Benutzer165328 

Sorgt für Gesprächsstoff
Erstmal guten Morgen oder Mittag.

Da sich meine Freundin laut ihr noch nie selbst befriedigt hat und auch anscheinend nie in die Stimmung zuhause kommt, in der sie ein Verlangen danach empfinden würde hatten wir ausgetestet wie es ist wenn sie "mithilft".
Jedoch empfindet sie keinerlei Lust, egal ob sie sich an den Brüsten anfasst oder untenrum, auch wenn ich gerade parallel dazu zugange bin..
Jetzt meine Frage, kennt ihr das eventuell selbst? Denkt ihr, dass das eine psychische Blockade sein könnte dass sie es als falsch ansieht, oder ist das bei einigen Personen wirklich so dass eigene Berührungen nicht erregend wirken? :confused:
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Na ja, da muss man bei sich selbst auch schon die richtigen "Knöpfe" drücken ... das ist bestimmt keine Blockade, sondern einfach nur Unerfahrenheit. Wenn sie vielleicht mal einen Auflagevibrator für ihre Klitoris (alleine) ausprobieren mag ... könnte helfen, zu lernen, was sich nicht nur angenehm anfühlt, sondern auch erregt und sogar bis zum Orgasmus führen kann. Da sollte man sich aber keinen Druck machen ... das wird schon ... ;-)
 
G

Benutzer

Gast
So ein bisschen ist das ja schon wie selbst kitzeln.

Ich finde mich selbst anfassen, wenn jemand dabei ist auch nicht sonderlich erregend. Wenn ich das für mich mache, bin ich nicht abgelenkt und dann ist das was anderes.
Wobei ich mich wirklich nur erregen kann, wenn ich die untere Körperhälfte bearbeite.
Einfach so die Boobies kneten, macht bei mir nichts.

Ich kann während dem Akt "nachhelfen", das ist auch ein bisschen erregend, aber wirklich viel gibt mir das nicht. Da ist der Schwanz schon maßgeblich beteiligt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
ich gebe da wie meistens die selben Tipps :smile:

Ist deine Freundin überhaupt richtig erregt? Weiß sie denn überhaupt, was sie im Kopf erstmal anmacht? Ich könnte mich jetzt auch sonstwie anfassen, wenn ich null Bock habe oder verkopft bin, rührt sich da nix.

Ich würde mit ihr erstmal in Ruhe darüber sprechen, was sie denn anmachen würde oder ob sie überhaupt erregt wird von manchen Gedanken? So unter Druck zusammen mit dem Partner hätte ich da vor 10 Jahren auch sicher keine Lust verspürt:zwinker:
 

Benutzer165326  (25)

Benutzer gesperrt
Kopfkino anknipsen :grin: Kann man auch gut zusammen machen, in dem man sich erzählt woran man gerade denkt, was man sich gerade wünscht, das ein bisschen beschreibt, ich steh unglaublich darauf wie mein freund auf mich reagiert als auf meinen eigenen körper, zu sehen was das mit ihm macht, auch wenn ichs selbst mach.. jedesmal aufs neue unglaublich gut und das wiederum macht mich halt dann auch an und so weiter :grin:

So von null auf hundert kann ich das auch nie, aber wenn man vorher schön zusammen geduscht oder gebadet hat, meinetwegen auch etwas am kuscheln war, so dass man langsam in stimmung kommt.. das wird schon, bloß nich unter druck setzen, vl ist "das" auch nichts für sie, oder sie schämt sich,.. das wäre zwar schade aber mehr als reden (bloß nicht zu viel) und sciherheit geben und ausstrahlen wird man da spontan nicht tun können.
 
L

Benutzer

Gast
Weil ich selber Probleme habe Vaginal zu kommen habe ich was interessantes darüber gelesen. Um das Problem auf zu klären, erzähl ich es einfach von Anfang an und hoffe ich gebe es nicht falsch weiter. Es klang alles sehr einleuchtend deshalb könnte daran ein fünkchen Wahrheit sein. Die meisten bescheren sich ihren Orgasmus klitoral und können deshalb nicht vaginal kommen weil sie dabei nicht so viel empfinden. Die Nervenmuskelstränge von der Klitoris aus ist ein anderer zum Gehrin als von der Innenwand der Scheide. Wenn man also sich die ganze Zeit Klitoral befriedigt wird dieser Nerv mehr belastet und sozusagen größer, ganz klar das Gehirn weiß jetzt wirds geil ;D. Um dann also Vaginal zu kommen braucht man einen ruhigen gemütlichen Ort und Zeit für sich um mit den Fingern auf Erkundungstour zu gehen. Daher kann man so allerlei entdecken zum Beispiel die G Zone, dort fühlt es sich an als müsste man pinkeln weil die Zone eben sehr nah an der Blase und am Harnweg liegt. Jedenfalls mit Übung wird der Nerv dem Gehirn diesen Reiz zu verstehen geben dass jetzt Erregung angesagt ist. Auf dauer lernt das Gehirn deine Methode erregend zu finden. Am besten ist die Methode die jetzt schon erregt abwechselnd mit der neuen Methode anzuweden um dem Gehirn auf die Sprünge zu helfen.
Ich hoffe ich hab jetzt nicht allzu viel blödsinn von mir gegeben und weil man hier keine Internetseiten angeben darf sag ich nur dazu frag doch einfach mal lilli ich denke die kann dir weiter helfen :zwinker:
 

Benutzer165328 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ob sie wirklich weiss, was sie als erregend empfindet bezweifle ich selber.. Trotzdem stellt sich dann noch die Frage wie sie das herausfinden soll, wenn sie Selbstbefriedigung als nicht erregend empfindet / kein Bedürfnis danach verspürt und im Bett auch nicht wirklich rausrückt worauf sie steht. :confused:
Wenn ich sie nach ihren Fantasien frage, kommt meistens nur zurück sie hätte keine explizit. Trotzdem scheint sie sehr an meinen interessiert zu sein.. Sonst können wir total offen reden, deshalb wundert es mich dass es sich da so schwierig gestaltet. :frown:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Zum Glück wirken eigene Berührungen nicht gleich erregend wie Fremdberührungen! Das wäre ein schönes Bild z.B. in einer Gemeinschaftsdusche! :grin:

Dls Junge bin ich darum manchmal zuerst auf meine Höände gesessen bis sie eingeschlafen waren. Dnn fühlten sie sich "vor Ort" ganz anders an..... :zwinker:

Off-Topic:
Für mich war dieses Phönomen auch der Grund weshalb es sich für mich SB-mässig nicht lohnte mir selber einen zu blasen.
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Dls Junge bin ich darum manchmal zuerst auf meine Höände gesessen bis sie eingeschlafen waren. Dnn fühlten sie sich "vor Ort" ganz anders an..... :zwinker:
Ah, der Klassiker, "die Fremde"... :zwinker:

Ich finde es auch nicht sonderlich erregend, mich selber anzufassen. Ich weiß ja, wo ich mich als nächstes berühren werde, das ist für mich einfach überhaupt nicht spannend.
Wenn mich dagegen ein anderer Mensch berührt und ich nicht weiß, was er als nächstes tut, ist das sehr erregend für mich.

SB betreibe ich regelmäßig, aber immer und ausschließlich mit Spielzeug. Dabei fasse ich mich selber eigentlich gar nicht an. Von daher: ist noch alles im grünen Bereich bei deiner Freundin. Wahrscheinlich muss sie erst mal selber rausfinden was ihr richtig gut gefällt.

Du kannst ihr dabei helfen: geh auf Entdeckungsreise mit ihrem Körper, sei kreativ und verspielt und achte auf ihre Reaktion. Entdecke gemeinsam mit ihr, was sie anmacht.
 

Benutzer133419  (58)

Sehr bekannt hier
Jetzt meine Frage, kennt ihr das eventuell selbst? Denkt ihr, dass das eine psychische Blockade sein könnte dass sie es als falsch ansieht, oder ist das bei einigen Personen wirklich so dass eigene Berührungen nicht erregend wirken? :confused:

Meine Frage, wie alt bzw. wie jung ist sie denn? Du bist erst 19, also ist sie wahrscheinlich jünger als Du. Sprich, ist ihr Körper überhaupt schon so weit, sexuelle Erregung empfinden zu können? Wenn sie das Bedürfnis noch gar nicht hat, muss sie ja nicht psyschisch blockiert sein.
 

Benutzer165328 

Sorgt für Gesprächsstoff
Morgenstern Morgenstern :

Sie ist 18, aber ja sexuelle Erregung empfindet sie, hatte ich ja auch geschrieben. Es geht ausschließlich um eigene Berührungen die nicht erregend sind, aber ich denke die vorherigen Beiträge haben mir schon weitergeholfen. Trotzdem danke :smile:
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Wenn sie nicht will, wirst di sie da auch nicht zu zwingen können.
Sie ist halt noch jung und unerfahren. Kann sich alles mit der Zeit noch ändern.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren