Eifersucht und Komplimente

Benutzer23485  (52)

Chauvinist

Meine Ex konnte es gar nicht ab, wenn ich nette Worte übrig hatte für andere Frauen, selbst wenn es nur aufrichtig gemeint war, und wenn es um Dinge ging, bei denen sie selbst im Vergleich eher mickrig abgeschnitten hat (z. B. tolle Tänzerin, super Körpergefühl, kann gut kochen, schöne Haare, usw.) war der Streit kurz darauf dann schon vorprogrammiert.
Meine letzte Freundin hatte zum Glück soviel Rückrad, daß sie damit leben konnte, weil sie sicher war, daß sie selbst trotz allem, was mir an anderen Frauen gefiel, für mich die No 1 war.
Wie das bei der "Nächsten" wird, weiß ich nicht.

Ich kann im Moment als Single das so handhaben wie es mir paßt und das find ich wunderbar. Ich kann fünf verschiedenen Damen in einer Kneipe an einem Abend offen sagen, daß ich sie hübsch finde wegen irgendeinem Zug an ihr, ohne daß auch nur eine davon ausrastet. Wenn mir jemand gefällt dann sag ich ihm oder ihr das auch. Ich find dabei nix Schlimmes, ein Lächeln auf das Gesicht eines anderen Menschen zu zaubern (wobei Frauen sicher etwas großzügiger bedacht werden als Männer, weil sie mir optisch besser gefallen). Wie haltet Ihr es mit Komplimenten ?
 

Benutzer20305 

Meistens hier zu finden
Insgeheim stört es mich, wenn er andere Frauen zu sehr lobt oder mir erzählt, wie toll sie dies oder das kann ... allerdings bin ich viel zu stolz um das in dem Moment zu zu geben. Also höre ich es mir an, koche innerlich :zwinker: und bin für einige Minuten zickig ...

Kann und will es ja nicht verbieten oder schlecht machen, denn ich mache anderen ja auch Komplimente und würde es total bescheuert finden, wenn er sich dann darüber aufregt.
 

Benutzer12512 

Verbringt hier viel Zeit

Wenn mir jemand gefällt dann sag ich ihm oder ihr das auch. Ich find dabei nix Schlimmes, ein Lächeln auf das Gesicht eines anderen Menschen zu zaubern ?


...finde das eine Super-Einstellung. Sehe es genauso. Ich bin froh dass es in meiner jetzigen Beziehung zu 100% toleriert wird. Sie weiss, dass sie die einzige ist, und ich gern Kontakte zu anderen leuten pflege. Dies fördert sehr stark das zwischemnmenschliche Leben und erleichtert das ganze auich stark. Wenn man jemanden aus charakterlichen Gründen gut findet, oder das Aussehen als positiv einstuft, so sollte mnan das auf jeden Fall ohne Probleme äussern können!:smile:
 
V

Benutzer

Gast
Es würde mich schon stören und das würde ich ihm dann auch sagen/zeigen. Ich schwärme ihm im Gegenzug aber auch nicht vor, wie toll andere Männer sind.

Komplimente mache ich nur guten Freunden (z.B. "deine Haare sehen heute gut aus" oder so was), aber das ist was Anderes.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Na ja, dann bin ich wohl eine Frau von der Sorte "Grinsekater"... :zwinker: Ich hab kein Problem damit, einem anderen Menschen zu sagen, daß ich ihn mag oder irgend etwas an ihm gut finde. Und das muß nicht notwendigerweise mein Freund sein. Verstehe auch nicht, wieso das sooo ein großes Problem sein sollte.

Es kommt vor, daß ich einem anderen Mann sage, daß er gut aussieht, daß er eine bestimmte positive Charaktereigenschaft hat oder irgendwas gut kann. Na und? Das hat doch mit meinem Freund nichts zu tun! Ich mag es, wenn sich der andere dann freut oder sein Selbstbewußtsein einen "Sprung" macht - ist das so verwerflich? Allerdings mache ich keine "leeren Komplimente". WENN ich sowas sage, dann nicht zu jeden x-beliebigen, nicht 5 Männern am Abend und nicht ohne Grund.

Sternschnuppe
 
D

Benutzer

Gast
Frauen vom Typ deiner ExEx kann ich nicht ab.

Wenn eine Freundin mir was vorschwärmt, weiss ich, was sie sich wünscht. Das ist vielleicht unangenehm im ersten Moment, aber an und für sich bin ich dankbar, wenn sie sowas direkt ausspricht (und man nicht stundenlang rumstochern muss, was sie jetzt eigentlich will oder sie das nie ausspricht). Natürlich ist es eine Frage, wie man sowas rüberbringt.
Aber dann kann ich mir beim nächsten mal Mühe geben oder ich weiss genau, was ich zu lassen habe. Wenn man da Flexibilität und die Bereitschaft neues auszuprobieren zeigt, rechnet der Partner das einem hoch an.

Es ist eine Voraussetzung für eine Beziehung, dass das common sense ist.
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Also erst mal ist ein wenig eifersucht nie schlecht, denn es zeigt einen dass man für den Partner was empfindet.

Nur sollt man nicht gleich aus einer Mücke einen Elefanten machen.

Vor allem soll sagen was einen nicht passt nicht bzw. Wünsche außern, denn weder Männer :zwinker: noch Frauen (auch wenn es einige glauben :zwinker: ) können um 1000 Ecken denken.
 

Benutzer49404  (36)

Verbringt hier viel Zeit
im ersten moment trifft mich sowas auch immer. find das is normal, innerlich hat man eigentlich immer den wunsch der einzige zu sein. aber da ich sie nicht besitzen will und sie ihre freiräume haben soll, kann sie das von mir aus machen. ich mach es eigentlich nur bei freunden, da ich von mir aus auch keine anderen frauen anquatsche/anflirte.
übrigens finde ich das es ein sehr großer vertrauensbeweis is, wenn sie mir sagt, was sie an anderen toll findet. außer es handelt sich um freunde von mir (siehe threat "freundin findet kumpels geil"), da hab ich sehr allergisch reagiert.

ansonsten darf man das nich so eng sehen, denn was redet man mit seinen freunden/innen??? doch hin und wieder auch über frauen/kerle die man selbst hübsch findet
 

Benutzer50230 

Verbringt hier viel Zeit
Na, dann werd ich wohl einen Sammeltransporter brauchen für die ganzen Frauen, die auf den Mond geschossen gehören :zwinker_alt:

kann nicht ganz nachvollziehen, warum du alle leute, die nicht so denken wie du, und nicht so sind wie du es für gut befindest (siehe dein anderen thread) zum mond schießen willst.... :ratlos: :kopfschue
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Sagen wir so, ich hör es nicht wirklich gerne, aber sowas wird runtergeschluckt und vergessen.

Hab immer viel zu viel hineininterpretiert.
 

Benutzer27493  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Es ist doch einfach nuuuuur zu Typisch, klassische Mann-Frau Rollenverteilung :grin: ist ja eigentlich auch verständlich... Frau muss eifersüchtig sein, schliesslich sind das "Anzeichen" (also in ihren Augen :zwinker:) dafür dass ihr Beschützer und Helfer bei der aufzucht der Jungen, im begriff ist seine Kräfte wo anders zu konzentrieren :smile:

von daher kann mans unseren "weibchen" ja nicht verübeln, sondern sollte sie verstehen und wenigstens in deren anwesenheit Rücksicht nehmen :zwinker:

ps: komplimente an sich zu verteilen finde ich auch nicht falsch, von daher typisch mann ebend :zwinker:
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Es kommt ja auch ganz drauf an was für ein Kompliment es ist. Geht er zu einer anderen Frau und sagt ihr, was für einen tollen Hintern sie hat, dann hat sein Hintern aber Kirmes! Macht er ihr ein Kompliment über irgendwas, was ich an mir selber auch nicht so toll finde, dann hab ich auch ein Problem damit.

Aber sonst darf er ruhig anderen Komplimente machen. Und was er in meiner Abwesenheit tut kann mir ja egal sein.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Was`n das für ein Freund der einem ständig erzählt was er an anderen Frauen so toll findet....der würde bei mir die erste Woche nicht überleben.
 

Benutzer31113  (33)

Verbringt hier viel Zeit
An sich geb ich gerne Komplimente, aber in Gegenwart der Partnerin brauchts das nicht unbedingt. Umgekehrt erwarte ichs mir genauso.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Wie soll ich das am besten ausdrücken... ich ERWARTE von meinem Freund, dass er auch anderen Komplimente macht, sofern sie ehrlich gemeint sind..
Ich will einen netten Mann, der zu zu anderen Menschen offen und ehrlich und freundlich ist.
Womit ich weniger gut zurechtkomme, sind Männer, die total verschlossen und verbittert sind und denen kein nettes Wort über die Lippen kommt. Wenn sie eher das Negative sehen, oder mit Positivem nicht rausrücken können. Wenn sie so tun, als gäbe es keine andere nette oder hübsche oder liebenswerte Frau, dann mag ich das auch nicht, weil es so nicht stimmt und weil ich ihm dann vorwerfe, dass er eine schlechte Einstellung zu Frauen hat :zwinker:

Ein Problem hätte ich nur, wenn er mir keine und den anderen die ganze Zeit Komplimente machen würde :grin:

Im Übrigen bin ich selbst jemand, der den ganzen Tag damit beschäftigt ist, Komplimente zu verteilen (eher zwar an Männer als an Frauen, aber nicht nur). Würde das aber nicht als Flirten bezeichnen. Ich weiß nur sehr genau, was mir an jemandem gefällt und kanns meistens gut ausdrücken - und da finde ich, sollte ich das auch jedem sagen, vor allem wenn es denjenigen dann freut. Für mich gibt es kaum was Besseres, als anderen was Liebes zu sagen und sie zum Lächeln zu bringen. Mich dazu zwingen, davon abzulassen, tu ich nur, wenn ich sicher weiß, dass derjenige etwas von mir will und/oder es falsch auffassen würde.
Sprich: wenn mein Freund dabei ist und es sich beim "Opfer" um einen seiner Kumpels handelt, dann bin ich ganz besonders offensiv, weil die uns kennen und genau wissen, dass er mein Schätzchen ist :zwinker: Wenn mein Freund nicht dabei ist und/oder die beiden sich nicht kennen, dann halte ich mich zurück und bin nur ganz normal freundlich.
Und die meisten und schönsten Komplimente kriegt so und so noch mein Freund.
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
mhhh. ich weiß nicht so recht. mein freund macht fast nie komplimente. nicht mir und auch niemand anderen *g* ich denke, dass ich schon eifersüchtig wäre, bei dingen, wie du beschrieben hast, die an mir eben eher weniger zu finden sind. wenn er dinge loben würde, die ich auch habe und die ihm allgemein sehr gefallen, dann würde mich das nicht stören. ich weiß, dass es andersrum bei ihm genauso ist. ich würde mich da auch zurückhalten, um ihn nicht zu ärgern. das muss ja nicht sein. mir ist es viel wichtiger, dass er glücklich ist, als irgendein anderer fremder, der sich über ein kompliment freut. ist ja logisch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren