EHEVERTRAG oder nicht ???

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ich war gestern abend mit meiner besten Freundin aus, die im Mai heiraten wird, *freu*
Und dann kamen wir auf das Thema "Ehevertrag". War ne lange, heftige Diskussion.
Ihre Meinung: Derjenige, der an einen Ehevertrag überhaupt nur denkt, denkt auch gleich an Scheidung !
Meine Meinung: Ehevertrag ist wie ne Feuerversicherung. Die Chancen, dass der Blitz einschägt, sind 1 :1 Mio. Nur wenn er einschlägt, will ich mich um nichts mehr kümmern müssen ....

Eure Meinung ?

P.S. Waschbär hat grad ein Foto von sich hochgeladen...
Nichts für schwache Nerven .... :bandit:
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
Diese Aussage von ihr erinnert mich an Leute, die ohne Gummi poppen: Wer nach einem Kondom verlangt, der misstraut doch seinem Partner und das ist für eine Beziehung tödlich. Die Chancen, dass er AIDS hat, sind sehr gering, aber wnen man dann die Krankheit hat, hat man sie zu 100% und nicht zu 0,0001%.

Also: Ehevertrag: Eindeutiges Ja, außer er hat sowieso mehr Geld als ich :smile:
 

Benutzer6276  (37)

Verbringt hier viel Zeit
lso es ist zwar nicht as romantischste, an einen ehevertrag zu denken, wenn man heiratet, aber vielleicht ist es sinnvolll....

ich wüsste allerdings nicht, ob ich es machen würde..
an meinen eltern sehe ich jetzt, dass man sich nie sicher sein, ob man ewig zusammen bleibt, aber ebenso sehe ich an meinen eltern auch, dass es ohne ehevertrag geht...

aber ich glaube, ich würde nur einen machen, wenn wirklich erhebliche wert-sachen unterschiede da sind...
wenn beide aus ähnlichen verhältnissen kommen, würde ich es NIE machen weil ich ein bisschen auch denke, dass wenn ich heirate, will ich nicht daran denken, dass man sich glich scheiden lässt
 

Benutzer13633 

Verbringt hier viel Zeit
ich bin für ehevertrag! Das hat mit einer geplanten scheidung nichts zu tun, aber auch wenn man verliebt ist muss man ab und zu realistisch denken, also mal die statistiken anschauen... und die sprechen leider für sich. :rolleyes2
 
G

Benutzer

Gast
Finde es sinnvoll. Man weiß nie was vielleicht mal in 10/15/20 Jahren ist und falls ich jemals in die Situation komme mich scheiden zu lassen, will ich sicher sein, dass nicht alles in eine riesen Schlammschlacht ausartet. Das kann ma ndurch einen Ehevertrag vielleicht nicht ganz verhindern, aber es ist mit Sicherheit gut, einiges im Vorraus schon festgelegt zu haben.
 
E

Benutzer

Gast
Wenn ich mehr besitze als mein Freund dann schon...andersherum nicht...*g* (war bloß Spaß)

Aber da ich wohl nie heiraten werde, da mein Freund meint, er würde nicht heiraten, weil er sich die Scheidung nicht leisten kann, erübrigt sich die Frage...

evi
 

Benutzer11486  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde auch auf jeden Fall nen Ehevertrag abschließen, man weiß nie was kommt. Also ich seh das nicht so als ob man da gleich an Scheidung denkt, ich würde es mit anderen diversen Versicherungen wie Feuerversicherung vergleichen, man macht es ja nur aus Vorsorge und wenn ich z.B. ne Feuerversicherung abschließe rechne ich ja auch nicht damit das nen Feuer bei mir ausbricht.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
evi schrieb:
Wenn ich mehr besitze als mein Freund dann schon...andersherum nicht...*g* (war bloß Spaß)

Aber da ich wohl nie heiraten werde, da mein Freund meint, er würde nicht heiraten, weil er sich die Scheidung nicht leisten kann, erübrigt sich die Frage...

evi

Abwarten ..... *grins* ... :link:
 

Benutzer8768 

Verbringt hier viel Zeit
Am besten gar nicht erst heiraten, denn die Ehe ist IMHO auch nur ein Vertrag, mehr nicht. Man versucht sich durch einen Vertrag vom Verlust des Partners abzusichern.

Der Ehevertrag kann bei der Scheidung einen schmierigen Prozess verhindern, bei dem dann die gesamte schmutzige Wäsche vor den Prozessbeteiligten dargelegt wird, weil jede Partei versucht, Gründe für einen hohen oder niedrigen Unterhalts-/Vermögensanteil zu nennen. Da müssen dann die Affäre des Ehemanns mit der Sekräterin ebenso als Argument herhalten, wie die miserablen Kochkünste der Ehefrau (so wars in meinem Fall bei den eigenen Eltern). Ein Ehevertrag kann sowas vorbeugen, weil dann die Vermögensverhältnisse ohne Begründungsbedarf klar geregelt sind.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Ehevertrag ist zwar das absolut unromantischste, was man sich vorstellen kann, trotzdem würd ich - falls es mal soweit kommt - mit ziemlich grosser Sicherheit einen wollen. Man weiss halt nie... :rolleyes:

Wenn ich dabei sofort an Scheidung denken würde, dann könnt ichs aber ja gleich sein lassen. So ne Einstellung ist irgendwie traurig. Darum find ich folgendes sehr schön und sehe das genau so.

Ehevertrag ist wie ne Feuerversicherung. Die Chancen, dass der Blitz einschägt, sind 1 :1 Mio. Nur wenn er einschlägt, will ich mich um nichts mehr kümmern müssen
 
A

Benutzer

Gast
Hi,

wir haben keinen Ehevertrag gemacht.
Wozu, wir lieben uns
und ich hab nicht vor mit ihm auseinander zu gehen
und wenn doch,
dann geht es auch NORMAL!

Er weiss, was mir gehört, ich weiss was ihm gehört
und wir würden das mit Sicherheit gerecht aufteilen und es würde bestimmt nicht viel Streit geben... :smile:
Aber egal... daran will ich gar nicht denken... :zwinker:

Find das auch irgendwie unromantisch mit so einem vertrag,
mein Schatz hätte mich (so glaub ich) in die Wüste geschickt,
wenn ich damit angetabbelt gekommen wäre :frown:
 

Benutzer10282 

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben auch keinen Ehevertrag geschlossen. Verdienen eh fast gleich viel. Außerdem ist die Regelung ohne Ehevertrag gerecht für den, der wegen der Kinder aus dem Beruf aussteigt. Außerdem ist ein Ehevertrag so unromantisch.
 

Benutzer7467  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben auch keinen Ehevertrag. Obwohl es sicherlich ganz sinnvoll ist sowas. Klar ist sowas unromantisch, aber falls es wirklich mal irgendwann zur Scheidung kommt nach zig Jahren und man sich zusammen einiges aufgebaut hat, ist das wohl echt besser mit Ehevertrag. Sonst gibt es doch eh nur Streit! Mit Vertrag ist wenigstens alles klar aufgeteilt.
Also wenn ich noch nicht verheiratet wäre und erst noch heiraten würde, dann würde ich auch einen Ehevertrag wollen. Wäre mir einfach sicherer.
Aber ich will lieber gar nicht an Scheidung denken, kann ruhig so bleiben wie es ist.
 

Benutzer6909  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß das meine eltern einen haben und ich weiß auch das sie Gütertrennung haben.

Aber ein ehevertrag an sich ist meiner Meinung nach schon sinnvoll, ich sehe das gerade bei den eltern meines besten freundes. Der vater bekommt den Löwenanteil, obwohl beide gleich viel besitzen.

Mein Spruch lautet: "Vorsicht ist besser als Nachsicht!" deswegen bin ich umbedingt für einen solchen vertrag!
 

Benutzer11753 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, ein Ehevertrag ist auch nicht unromantischer als eine Eheschließung selbst. Wenn ich schon meinen würde, eine Ehe schließen zu müssen, würde ich dann einen Ehevertrag schließen, wenn mir die gesetzliche Regelung für den Fall einer Scheidung nicht reichen würde, also zB wenn ich eine Firma hätte, die dann den Bach runter gehen würde, wenn mein Partner dann seine gesetzlichen Rechte geltend machen würde.
Aber wir reden jetzt alle so vernünftig in der Theorie, in der Praxis schaut es meistens anders aus. Die pragmatischsten Menschen - auch Juristen, die so ein Ding bloß aus der Schublade ziehen müssten - trauen sich dann doch nicht, zum potenziellen Ehepartner zu sagen, dass doch der Abschluss eines Ehevertrages was Gutes wäre.
 

Benutzer1376  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist nur, wir bringt man seiner Frau/Mann bei dass man nen ehevertrag möchte?
Ich persönlich weiss jetzt ehrlich gesagt nicht ob ich pro oder contra bin,
hat logisch Betrachtet wirklich sinn, aber heiraten tu ich nur wen ich wirklich liebe, mit ganzem herzen und ich weiss wirklich nicht ob ich da nen Ehevertrag abschließen möchte, hätte für mich immer so nen fahlen beigeschmack.

P.S Kein Bock auf Rechtschreibung ^^
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
ich hab gehört, dass die den ehevertrag demnächst abschaffen wollten, d.h. das bei deiner scheidung alle dinge, obwohl sie vorher in nem ehevertrag festgelegt worden sind, 50/50 aufgeteilt werden... das find ich krass... also, würd erstmal abwarten, wie sich das entwickelt, bevor ihr nen ehevertrag abschließt...
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
okay, mein beitrag hört sich jetzt so analytisch denkend an... ich denke halt so, dass man ne scheidung nie ausschließen kann... von daher würd ich halt wegen nem ehevertrag abwarten... wenn das überhaupt geht... hab da ja sonst nich wirklich ahnung von :ratlos:
 

Benutzer11753 

Verbringt hier viel Zeit
sternenfängerin schrieb:
ich denke halt so, dass man ne scheidung nie ausschließen kann... von daher würd ich halt wegen nem ehevertrag abwarten... wenn das überhaupt geht...
versteh ich nicht, wie du das meinst

ich hab gehört, dass die den ehevertrag demnächst abschaffen wollten, d.h. das bei deiner scheidung alle dinge, obwohl sie vorher in nem ehevertrag festgelegt worden sind, 50/50 aufgeteilt werden... das find ich krass... also, würd erstmal abwarten, wie sich das entwickelt, bevor ihr nen ehevertrag abschließt...
Abwarten, wie sich was entwickelt?
Der Ehevertrag wird nicht abgeschafft, es sind nur bestimmte Vereinbarungen unzulässig, die dem "schwächeren" Partner zu große Nachteile bringen würden.
 
C

Benutzer

Gast
ich halte von einem Ehevertrag gar nichts. Da gehen irgendwie alle Gründe, warum man überhaupt eine Ehe eingeht verloren!Und ich sehe das auch wie deine Freundin - den Gedanken der Scheidung schon beim Heiraten im Kopf!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren