Ehemann zurückerobern

Benutzer150180  (48)

Ist noch neu hier
Hallo, seit Dezember kriselts in unserer Ehe, weil meinem Mann meine Zärtlichkeiten fehlen. Kurz vor Weihnachten sprach er davon, dass es keinen Sinn mehr macht mit uns. Ich war geschockt und traurig und tu alles dafür, ihn zu halten. Er mag mich noch, und ich habe die Hoffnung, dass mein 5seitiger Liebesbrief was in ihm bewegt hat. Heute gehen wir ohne Kinder essen und ins Kino, trotzdem schläft er seit Silvester auf dem Gästesofa. Zwischendurch kuscheln wir auch mal! Hat jmd Tipps, wie ich ihn wieder ganz für mich gewinnen kann, seine Liebe zurückerobern kann?
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Erstmal gut es mir leid was zwischen dir und deinem Mann passiert ist, aber um dir helfen zu können musst du uns ein bisschen mehr über euch erzählen.
Was hat deinem Mann genau gefehlt bzw was hat er in dem Gespräch gesagt, was sind deine Sicht der Dinge ?
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Hallo, seit Dezember kriselts in unserer Ehe, weil meinem Mann meine Zärtlichkeiten fehlen. Kurz vor Weihnachten sprach er davon, dass es keinen Sinn mehr macht mit uns. Ich war geschockt und traurig und tu alles dafür, ihn zu halten. Er mag mich noch, und ich habe die Hoffnung, dass mein 5seitiger Liebesbrief was in ihm bewegt hat. Heute gehen wir ohne Kinder essen und ins Kino, trotzdem schläft er seit Silvester auf dem Gästesofa. Zwischendurch kuscheln wir auch mal! Hat jmd Tipps, wie ich ihn wieder ganz für mich gewinnen kann, seine Liebe zurückerobern kann?
Man muesste wissen, was Dein Mann konkret meint, wenn er sagt, dass "Zaertlichkeiten fehlen". Das kann von "er haelt Deine Gesellschaft kaum aus" bis hin zu "wenn Du ihm taeglich einen blaest, ist die Welt in Ordnung" reichen. Da muesst Ihr genau drueber reden.
Es haengt davon ab, ob er Dich ueberhaupt noch liebt, vielleicht eine Affaere hat usw. Also erstmal sprechen.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich schließe mich an, ein paar mehr Details zu euer Beziehung und zum Problem wären hilfreich. :smile:

Ich schätze auch mal, dass es in eurer Ehe nicht wirklich erst seit Dezember kriselt - deinem Mann wird ja vermutlich nicht über Nacht auf einmal eingefallen sein, dass es ein Problem gibt und er jetzt sofort die ganze Ehe infrage stellt. Sowas entwickelt sich doch meist über einen längeren Zeitraum.
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich muss den anderen zustimmen. Das Problem wird nicht erst seit Dezember existieren. Gib ihm daher einfach auch entsprechend Zeit.
Sowas bekommt ihr nicht in zwei Wochen hin....
Hast du mal an eine Eheberatung gedacht?
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht fragst Du erstmal Deinen Mann, was er konkret vermisst und ob er überhaupt bereit ist, Euch noch eine Chance zu geben. In seiner Antwort liegt dann auch die Antwort auf Deine Frage. Ohne Details und seine Bereitschaft macht die Frage keinen Sinn.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
War das jetzt unglücklich gewählt, oder 'mag' dein Mann dich wirklich nur?

Deinem Mann fehlen 'Zärtlichkeiten', das kann viel bedeuten.
Oft ist es der Terminus für: 'Mir fehlt der Sex'.

Wie lange seid ihr denn verheiratet?
Hattet ihr vor dem Dezember eine erfüllte Ehe?
Also gab es Intimitäten wie Sex und kuscheln?
Wie würdest du eure bisherige Ehe beschreiben?
 

Benutzer145341  (29)

Öfters im Forum
Du sprichst davon dass ihm die Zärtlichkeiten fehlen, und als Folge ist er auf die Couch ausgewandert? Macht für mich keinen Sinn. Wenn er Zärtlichkeiten will wird er die wohl nicht alleine auf der Couch bekommen. Hast du ihn dorthin verbannt oder hat er das beschlossen? Was meint er dann mit den Zärtlichkeiten?

Also auch von mir Bitte um genauere Informationen.
 

Benutzer150180  (48)

Ist noch neu hier
Oh je, so viele Fragen, danke erstmal für eure Reaktionen. Ich versuche mich klarer auszudrücken : seiner Meinung nach geht es schon seit etwa 7 Jahren, dass ihm fehlt, dass ich mich an ihn kuschel, ihn streichel, ihn umarme. Das hat er immer bei mir gemacht und ich habe es genossen. Wenn er mir immer wieder sagte, dass er das auch von mir wünscht, hatte ich irgendwie nicht so Lust drauf. Sex hatten wir übrigens immer wieder. Wir sind außerdem seit 14 Jahren verheiratet, insgesamt seit 20 Jahren zusammen.
Wir haben in den letzten Tagen immer wieder geredet und seine Meinung war, dass es keinen Sinn mehr macht, dass er uns keine Chance geben KANN, dann aber sagte er, er könne nicht ohne mich, aber auch nicht mit mir leben. Aufs Sofa ausgewandert ist er, weil er sich plötzlich bedrängt und eingengt fühlt, dann hat er mir eine "Einladung " gegeben, dass ich ihn besuchen dürfte. Das hab ich 3mal getan, es kam auch zum Sex, ich dachte, jetzt wirds wieder. Aber ich war dann frustriert, weil er doch alleine schlafen wollte. Heute waren wir wie gesagt essen und im Kino, haben Händchen gehalten, jetzt lag er noch ne Weile in unserem Bett und ist jetzt wieder abgezischt! :frown: Hatte extra ein Kerzchen angemacht. Vielleicht habe ich zu wenig Geduld, aber es tut so weh, dass er mich allein lässt. Bei der Eheberatung war ich schon, allerdings allein, er will da nicht hin! Vielleicht kann grade ein Mann nachvollziehen, wieso er sich plötzlich eingeengt fühlt, wenn ich ihm jetzt das gebe, was er die ganze Zeit vermisst hat? Ich verstehs nicht! Er sagt, er will mich nicht verletzen, weiß aber, dass ers tut. Ausziehen will er denke ich nicht, dafür hat er zu viel Arbeit und Geld ins Häuschen gesteckt
[DOUBLEPOST=1420848090,1420847896][/DOUBLEPOST]Nachtrag: seine "Drohung" hat bei mir irgendwie einen Schalter umgelegt oder mich aufgeweckt, ich möchte ihn am liebsten die ganze Zeit umarmen, anfassen. .. Aber mein mir vertrauter Mann ist jetzt plötzlich immer wieder fremd und kalt!
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Sag' mal L luckytimmi , ich will jetzt nicht gemein sein oder böse etc., aber bist du dir sicher, dass er dich noch liebt und nicht vielleicht parallel was am Köcheln hat ?
 

Benutzer150180  (48)

Ist noch neu hier
Darauf habe ich ihn angesprochen und ich denke, ich kann ihm das glauben, wenn er sagt, er hat keine andere. Und er gibt mir ja auch immer einen kurzwn Kuss auf den Mund zur Begrüßung, Abschied, Gutenacht
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du schonmal darüber nachgedacht, ein Wochenende mit ihm alleine, ohne Kinder, zu verbringen ? Vielleicht hat das Grau des Alltags euch auch schon völlig eingehüllt? Da wäre so ein kleiner Ausbruch doch eine schöne Abwechslung. Vielleicht eine Kurzreise mit Übernachtung ?
 

Benutzer150180  (48)

Ist noch neu hier
Ich dachte, dass ich ihn heute, weil die Kinder weg sind, mit einer Übernachtung im Hotel überrasche, aber meine Eheberaterin hat gesagt, ist zu früh
[DOUBLEPOST=1420850413,1420850363][/DOUBLEPOST]
Außerdem machen wir das etwa 1mal im Jahr​
[DOUBLEPOST=1420850600][/DOUBLEPOST]Ihr seid so lieb, aber ich denke, ich müsste mal schlafen, muss um 7 Uhr aufstehen, weil ich einen FriseurTermin habe - für ihn?!?!?
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Eheberaterin.... Ich sage jetzt mal lieber nicht, was ich davon halte, ohne hier einigen Leuten im Forum zu nahe treten zu wollen. Höre auf dein Bauchgefühl und nicht auf die Eheberatung. Wenn meine Partnerin so etwas vor hätte (Hotel etc.) und ich hinterher sowas herausbekommen würde, dass die Eheberatung den Zeitplan festgelegt hat, würde das aber mehr als nach hinten losgehen.
Wenn ihr das einmal im Jahr eh schon macht, denke dir was Neues aus, sonst ist der Überraschungseffekt nicht da.
 

Benutzer140125  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mein Tipp, gib Ihm Zeit, versuch es als mal wieder. Den genau das ist es was er will, jedoch nicht nur jetzt sondern immer.
Gibt nicht auf und wie gesagt es kann dauern!
Alles Gute, drück dir die Daumen!
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Hallo Lucky,

Wenn du wieder am Start bist, dann kann ich dir anbieten, mich zu kontaktieren. Ich kann dein Problem ganz gut erahnen (erahnen deshalb, weil für mich noch einige wichtige Details fehlen), aber doch soweit nachvollziehen. Ich hab vergleichbare Erfahrungen gemacht, und zwar in der Situation und aus Sicht des Mannes. Dabei ist meine Situation (Ehe, verheiratet, Dauer, Kind, etc) mit eurer durchaus vergleichbar.
Es wird viel Arbeit auf euch zukommen, um das wieder in Lot zu bekommen. Aber es lohnt sich!

Mick
 

Benutzer150180  (48)

Ist noch neu hier
Das ist nett von dir. Ich bin bereit, alles auf mich zu nehmen, aber hab das Gefühl, dass das einseitig ist
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Das kann ich gut nachvollziehen, manchmal geht es mir ähnlich. Aber zu dir und deinem Problem.

Ich denke, das erst was du rausbekommen mußt, ist die Antwort auf die Frage, was deinem Mann tatsächlich fehlt. Es steckt da schon etwas widersprüchliches drin, wenn er sagt, deine Zärtlichkeit würde ihm fehlen und dann fühlt er sich bedrängt. Ich hab den Verdacht, dass da andere Themen im Hintergund rumoren, und die gilt es in Erfahrung zu bringen
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
seiner Meinung nach geht es schon seit etwa 7 Jahren, dass ihm fehlt, dass ich mich an ihn kuschel, ihn streichel, ihn umarme. Das hat er immer bei mir gemacht und ich habe es genossen. Wenn er mir immer wieder sagte, dass er das auch von mir wünscht, hatte ich irgendwie nicht so Lust drauf.

Wenn ich da mal einhaken darf: Also verstehe ich das richtig, dein Mann hat dir 7 (!) Jahre lang immer wieder gesagt, dass etwas im Argen ist, dass er bestimmte Dinge vermisst - und dein einzige Reaktion darauf war "Kein Bock"? Falls dem so ist, dann entschuldige meine Offenheit, aber: Kannst du dir nicht vorstellen, dass irgendwann einfach der Punkt kommt, an dem es schlichtweg zu spät ist? Würde mein Partner über viele Jahre meine Bedürfnisse einfach ignorieren und trotz wiederholter Gespräche nichts unternehmen, dann ist doch nicht auf einmal alles wieder gut, nur weil er sich jetzt kurzfristig Mühe gibt, nachdem ich mit dem Beziehungsaus gedroht habe.

Bezüglich des Eingeengtseins: Vielleicht hatte er sich gefühlsmäßig inzwischen einfach schon so von dir distanziert, dass es ihm nun wirklich viel zu viel ist und er sich bedrängt fühlt, wenn du ihm auf einmal die "volle Packung" Zärtlichkeiten und Nähe zuteil werden lässt. Immerhin ist ja geschlagene 7 Jahre offenbar wenig bis nichts von dir gekommen, und jetzt fährst du plötzlich das totale Kontrastprogramm.
Vielleicht ist er sich auch nicht sicher, was er glauben soll: Hast du das Problem tatsächlich erkannt und willst dauerhaft was ändern oder bemühst du dich jetzt nur so, weil es 5 vor 12 ist, und sobald er vom Ehe-Aus abgebracht ist, läuft wieder alles wie vorher?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren