Ehe und wenig Sex : ich dreh mich im Kreis und brauche euren Blickwinkel !

Benutzer5958  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich fände es auch sehr hart Schluss zu machen, vor allem wegen der Kinder.
Aber ich kann auch sehr gut verstehen, dass du darunter leidest (mein Freund geht nach ner Woche
die Wände hoch :grin: ).

Wie schon gesagt wurde, könnte die eine Partnerberatung helfen (alles andere hast du ja versucht, wie es scheint).
Sag ihr, was du hier geschrieben hast, dass du deswegen schon den Gedanken hattest den Schlussstrich zu zu ziehen.
Vielleicht wird ihr dann der Ernst der Lage klar?!
 

Benutzer27602  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Tim888 schrieb:
Aber : Haus, Kinder, Umfeld : alles weg, nur weil Sie nicht ins Bett will. Das kann es doch nicht sein.

Du hast wirklich einerseits Recht, kurz und prägnant zusammengefasst...

Aber:
Dein Leben lang auf anständigen Sex verzichten, deine Wünsche und Träume für immer unbefriedigt und das alles wegen Haus, Kinder und Umfeld. Das kann es doch auch nicht sein.
In deinem Leben ist doch der wichtigste Part erstmal DU selbst. Wenn's dir selbst schlecht geht, kann es deinem Umfeld doch auch nur schlecht gehen. Ich denke du wirst durch die Situation wie sie jetzt ist auf keinen Fall glücklich und wirst dadurch auch nie einen guten und entspannten Ehemann und Vater abgeben.
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Nimmt deine Frau (unnötigerweise...) die Pille? Einige Präparate senken die Libido - evtl sollte sie da mal wechseln.
Auf nen romantischen Abend mit Kerzenlich und Massage springt sie nicht an?
Wie wär es mal mit nem Wellness-Wochenende - einfach mal weg vom Alltag mit euch beiden.
Falls sie immer noch keinen Sex will und du in dennoch brauchst (ich würde in deiner Situation wahnsinnig werde) könntest du ja zu einer professionellen gehen. Vielleicht willigt deine Frau da ein, da es sich ja "nur" um Sex handelt und nicht um eine Nebenbuhlerin.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Dumuzi schrieb:
@Beastie: Wenn du von vorneherein deinem Mann unterstellst, er wolle bei Annäherung Sex haben, und bremst diese Versuche aus, wie kann er dich dann überzeugen, es doch zu wollen?
ich block ja nich immer alles ab.. es is ja nich so, dass ich nich kuscheln will oder sowas... aber wenn ich es zulasse, endet es in 99% in sex...

Tim888 schrieb:
Beastie : :eek:

schon fühle ich mich nicht mehr so alleine. Aber : falls dein Mann sich nicht solange wie ich damit abfinden kann : redet darüber, ändert etwas (du - nur was und wie ???)

es ist ein schleichender Prozess : Die Frau sagt immer : das kommt schon wieder - Geduld. Der Mann geht fremd oder Handbetrieb.... :angryfire

Und plötzlich sind die Jahre rum ! :flennen:

Es schaukelt sich dann immer mehr auf. - wird zum Teufelskreis. Wir können zumindest noch darüber reden.....einmal, zweimal im Jahr. und dann hoppeln wir ne Runde und dann halte ich es wieder 6 Monate aus.
noch reden wir drüber... manchmal mit einem lacher und manchmal auch mit tränen meinerseits...

Tim888 schrieb:
ALSO : ich brauche viele Küsse und möchte kuscheln und 1 x die Woche SEX reicht mir. Ich will es nicht jeden Tag. keine extremen Wünsche. Oral wäre schön. Daran ist aber gar nicht zu denken.

So sieht es aus. Und ich glaube ich habe normale Wünsche - oder was ?
ja sind es... nur manchmal sind eben diese kleinen miniwünsche schon schwer zu erfüllen.. man is in einem teufelskreis und kommt da irgendwie nich raus

darkride schrieb:
Aber:
Dein Leben lang auf anständigen Sex verzichten, deine Wünsche und Träume für immer unbefriedigt und das alles wegen Haus, Kinder und Umfeld. Das kann es doch auch nicht sein.
In deinem Leben ist doch der wichtigste Part erstmal DU selbst. Wenn's dir selbst schlecht geht, kann es deinem Umfeld doch auch nur schlecht gehen. Ich denke du wirst durch die Situation wie sie jetzt ist auf keinen Fall glücklich und wirst dadurch auch nie einen guten und entspannten Ehemann und Vater abgeben.
hast du familie?? also sprich eigene kinder mit frau und haus und hund und katz?? also wenn nich, dann sagt sich das so leicht.. für jemanden der nich diese verantwortung hat is immer leicht reden, dass man SELBST als erstes kommt... is aber nich so.. (*sorry* is nich böse gemeint.. aber beim lesen kommts vll so rüber :smile:)

Touchdown schrieb:
Auf nen romantischen Abend mit Kerzenlich und Massage springt sie nicht an?
ich denke mal definitiv nich... wenn ich nachhause kommen würde und mein mann hätte das so geplant, wäre der erste gedanke sofort: du willst also sex :geknickt:
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Bis auf 2 Details stimmt deine Geschichte völlig mit einer mir bekannten überein...

... seine "Lösung": Er geht fremd. Er hat eine Geliebte, die ihm das gibt, was er braucht und der er geben kann, was er in seiner Ehe nicht mehr geben darf, weil seine Frau es nicht will/braucht und kein Interesse hat.

Lass es nicht soweit kommen. Liebst du deine Frau und fühlst du dich von ihr geliebt?
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
und was ich noch mal anmerken wollte :smile:

seiner frau gehts wahrscheinlich nich besser als ihm.. ihr glaubt nich wirklich, dass es leicht is, seinen partner, den man liebt ständig zu enttäuschen??
wenn man ins bett geht schon zu wissen, dass man den partner gleich enttäuscht...
oder wenn man sich vorher schon überlegt, ob man nich lieber erst ins bett gehen sollte, wenn er schläft, damit mann eben nich enttäuscht...

ich selbst hab auch schon mal darüber nachgedacht mich zu trennen, damit mein GG ein ''besseres'' leben hat...

ich finde, ihr solltet in seiner frau nich nur die böse sehen, weil sie keinen sex will... :grrr:
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Beastie schrieb:
ihr glaubt nich wirklich, dass es leicht is, seinen partner, den man liebt ständig zu enttäuschen??

Da ist meine Frage an den Threadersteller gewesen...
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Chérie schrieb:
Da ist meine Frage an den Threadersteller gewesen...
als ich auf antworten geklickt habe, stand da dein text noch nich.. sprich, ich hab ihn erst danach gelesen, weil du ihn gesendet hast, als ich meinen text geschrieben hab :smile:
 
S

Benutzer

Gast
irgendwie sind frauen so komisch was das thema sex betrifft.

am anfang geht meistens die post ab und man fühlt sich wie im siebten himmel, denkt gleich ans heiraten und das es ewig weiter gehen wird. dann wird es schleichend weniger bis man als mann darum betteln muss. und wenn man dann bettelt heisst es man BEDRÄNGT oder so.

nun ich hab noch 2-3 mal die woche sex ist mir aber zuwenig (komme mir jetzt aber blöd vor, da andere leute ja wirklich heftigere sexprobleme haben)

wenn frauen kinder haben, sind sie meistens erfüllt. sex spielt eben nicht mehr die grosse rolle, auftrag der natur ist ja ausgeführt. der mann will aber weiter produzieren, sein sperma verteilen (irgendeine evolutionstheorie, hab ich mal gelesen)

es gibt auch frauen die brauchen einfach wenig bis gar keinen sex.

an den threadstarter...such dir eine geliebte oder ein therapeuten für euer problem. oder erstmal anders herum...
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Beastie schrieb:
als ich auf antworten geklickt habe, stand da dein text noch nich.. sprich, ich hab ihn erst danach gelesen, weil du ihn gesendet hast, als ich meinen text geschrieben hab :smile:

War kein Vorwurf. :smile:

Ich fände es eben einfach nur interessant, wie der Threadersteller das so sieht und selbst empfindet.
 
L

Benutzer

Gast
Hallo
Ersteinmal kann ich Dich sehr gut verstehen. Wenn wir lieben, wollen wir auch in der Partnerschaft Sexualität leben, auch wenn man schon Jahre zusammen ist.

Ich spreche in so einer Situation sehr offen mit meiner Frau. Dabei bleibt Ihr dann auch nicht verborgen wo meine Nöte sind . Meine Frau ist durch die Wechseljahre gegangen ,- und es ging mir ähnlich wie Dir. Wir haben darüber gesprochen , und Sie hat sich wirklich Mühe gegeben . Sie hat sich das in jeder Beziehung durch den Kopf gehen lassen ( auch wenn Sie manchmal keine große Lust hatte ).

Zu Deiner Lage möchte ich aber sagen : Wenn deine Partnerin nach einem eindeutigen Gespräch keine Einsicht zeigt, muss Du Dir für den Sex jemand anderen suchen . Du lebst nur ein Leben , und da bist du fast in der Mitte angelangt. Sage Ihr dass Du es nicht einsiehst zu verzichten.
Ich denke das auch in einer gesetzten Beziehung 2 mal Sex im Monat sein muss . Sicher gibt es Zeiten wo das gesundheitlich nicht geht, aber bei weniger wäre ich wohl auch auf Freiers Füßen . Und Das weiss Sie auch.

Gut finde ich das es meiner Mery dann doch immer Spass macht, wenn ich Sie liebvoll überzeuge . Ich stelle Ihren Spass gerne in den Vordergrung und gebe mir immer Mühe, dass Sie etwas davon hat.- sonst könnte ich es auch nicht geniessen.

Ich möchte Dir keine Mut zum Seitensprung machen , lese aber zwischen den Zeile heraus, dass Du Ihn schon eingeplant hast .

Lebe den Tag ( Du hast nur noch 15000 ! ) und morgen könnte der letzte sein.
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
sonic schrieb:
an den threadstarter...such dir eine geliebte oder ein therapeuten für euer problem. oder erstmal anders herum...

Toller Tipp...

Ich hoffe mal, dass es beim "anders herum" bleibt und die Probleme gelöst werden können. Denn eine Geliebte bedeutet nur noch mehr Probleme. Die kurzen süßen Momente werden sicherlich ganz schnell vom Alltag, der Angst vor Entdeckung und auch dem eigenen Gewissen überdeckt. Und dennoch "braucht" man die Geliebte ja irgendwie und somit würde sich ein neuer Teufelskreis auftun.
 

Benutzer29206  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Um die Frage Trennung oder nicht Trennung beantworten zu können, solltest du genau überlegen, vielleicht auch aufschreiben, worauf du in deiner Ehe jetzt abgesehen vom Sex nicht verzichten kannst und willst - sprich die Dinge, die du in deiner Ehe nicht nur in Ordnung, sondern wirklich toll findest. Der zweite Schritt wäre dann festzustellen, ob diese hoffentlich vorhandenen Dinge an die Person deiner Frau gekoppelt sind oder in der Natur einer Ehe bzw. Familie liegen. Du solltest genau wissen, warum du mit dieser Frau verheiratet sein willst. Und wenn du wenig bis garnichts findest, liegt es an dir, dich an die Konsequenzen gedanklich zu gewöhnen, vielleicht auch, indem du die Macht und den Wert von Gewohnheit hinterfragst.

@Beastie: Wenn du keine Lust auf Sex hast - misst du dem Akt dennoch viel Gewicht bei oder ist er dir jenseits des Vollzugs unwichtig?
Wo genau liegt der Grund, dass aus Unlust Abneigung wird?
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Dumuzi schrieb:
@Beastie: Wenn du keine Lust auf Sex hast - misst du dem Akt dennoch viel Gewicht bei oder ist er dir jenseits des Vollzugs unwichtig?
Wo genau liegt der Grund, dass aus Unlust Abneigung wird?
die abneigung ergibt sich aus der masse der versuche meines mannes...

wenn er mich erst mal überzeugt :grin: hat, dann hab ich ja auch spasss drann und finds toll... aber auch das wissen, dass ich es dann toll finde, bringt mich nich dazu, ihm stets nachzugeben

also.. unwichtig in dem sinne, dass ich auch gut ohne ihn auskommen würde...
 
S

Benutzer

Gast
ich kann das einfach nicht VERSTEHEN (mein kleiner geist blickt da nicht durch) das eine frau keine lust hat sex zu machen. es deprimiert mich zu wissen das es mehr frauen gibt die unter lustlosigkeit leiden als männer. und an der stelle des threadstarters wäre ich schon längst explodiert.

ich hatte auch mal eine lange lange beziehung in der wir zum schluss 1 mal die woche miteinander sex hatten. das resultat nach einem halben jahr fast keinen sex war das ich mich ins inet geflüchtet habe meine freundin mich im real life betrogen hat (hab ich erst hinterher als schluss war erfahren) und ich auf einer party gleich zweimal fremdgegangen bin, dann gestanden habe und bumms aus die maus...irgendwann kann doch ein mensch seine gefühle nicht mehr unterdrücken oder? das heisst ein fremdgehen wird wenn der richtige partner dazu gefunden ist (ob gewollt oder nicht) wohl passieren.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich kanns ja selber nich verstehen und hoffe bei mir immer noch, dass es noch von der ss is....

und noch haben wir ja sex... so 2 - 4 x im monat :grin: (ok, war auch schon mal mehr)
 

Benutzer12147  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Beastie schrieb:
timm: so ist es auch bei uns.. ganz genauso... und ich weiß nich, was ich dagegen tun kann :geknickt:

Ach Beastie, wenns bei dir so ist wie bei mir, wird sich das in Nullkommanix verflüchtigen und dann klappts auch wieder exzellent :smile:

Aber @Threadstarter:
Das ist wirklich megahammer. Nach 8 Jahren ist das ja wirklich keine Phase mehr.

Allerdings kann man dazu wirklich nicht mehr sagen als entweder Partnerberatung oder aus die Maus. Wenn man nur noch ne WG hat und das dauerhaft, ist das doch kein Zustand in einer Ehe. Offensichtlich habt ihr euch auseinandergelebt.
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Tim888 schrieb:
Ich sage euch nur eines : so möchte ich nicht weitermachen. NUR : Alles andere (Familie etc.) ist OK. Ich bin also der Störenfried, weil ich Sex will.
Warum bist Du der Störenfried?? Man kann es auch so sehen, daß sie der
Störenfried ist, weil sie kein Sex will. Warum ist dann eigentlich immer der
Mann der Störenfried, wenn es zu so einer Situation kommt??

8 Jahre sind eine lange Zeit. Entweder Du gehst eine Affäre ein (und hast
dann eventuell noch mehr Streß) oder Du denkst über eine Trennung nach
oder willst Du den Rest Deines Lebens unglücklich sein??
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
ich würde auch sagen, dass ihr beide euch mal ernstere gedanken maxchen solltet, gemeinsam zu nem paartherapeuten zu gehen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren