Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
@TS Ich habe jetzt leider keine Zeit mehr. Aber ich hoffe du bleibst hier gut aufgehoben.
B Bluetenstaub
Auch wenn du durchaus Recht hast. So baust du gerade Druck auf eine Person auf die selber ganz aufgelöst ist. Zumindest mein Eindruck.
 

Benutzer174241  (39)

Öfters im Forum
Ich bin Stiefpapa, kenne das Kind seit es ungefähr das Alter wie deines hat, und jetzt geht es in die Schule. Es nennt mich Papa, liebt mich sehr und ich sehe keinen Unterschied zwischen dem Stiefkind und meinem leiblichen Kind, was die Liebe und die Zuneigung betrifft.

Bei einem Freund von mir ist es ähnlich.

Wir sind jetzt nicht super altruistisch, man kann einfach ein nicht biologisch verwandtes Kind genauso lieb haben.
 

Benutzer173794  (38)

Öfters im Forum
Du solltest mal in dich gehen und dir überlegen, was du überhaupt an diesem Menschen liebst. So wie es aussieht duldet er euch nur noch, aber Liebe ist da nicht mehr..und gab es vielleicht auch nie.
Das andere Männer nichts mit deinem Kind anfangen können stimmt nicht. Du kennst halt nur den einen Standpunkt - den deines Mannes, aber ich kann dir versichern, dass es da draußen jede Menge liebevolle und vor allem reifere Männer gibt, die liebevoll mit deinem Kind umgehen - auch wenn es nicht das eigene ist.
Kinder sind nunmal auch anstrengend..
Dein Kind bekommt mit wie lieblos und respektlos eure Beziehung läuft. Willst du wirklich, dass es so aufwächst? Das kann ich mir nicht vorstellen.
Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern und uns wird auch nicht langweilig. Du willst, dass dein Kind glücklich ist? Dann musst du zuallererst selbst glücklich werden. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben..erst wenn es dir gut geht, kannst du auch gut für Andere sorgen.
Kinder bekommen soviel mehr mit als du denkst.

Ich weiß, dass dieser Schritt allein zu sein Angst macht. Aber schau mal, dein Mann erfüllt seine Vaterrolle doch 0. Was hält dich bei ihm? das er irgendwann die Erleuchtung bekommt? Und nur aus Bequemlichkeit bei ihm zu bleiben ist keine Lösung.
Es ist dein Leben..übernimm Verantwortung. Für dich und dein Kind. Daran wirst du wachsen, glaub mir. :smile:
 

Benutzer183259  (50)

Ist noch neu hier
Eigentlich wäre mir am liebsten, wenn ihr mir sagen könntet, wie man das wieder kitten kann. Ist schon klar, dass da jetzt keiner ein Patentrezept herauszaubern kann. Ich denke trotzdem, dass eine Sicht von außen mir Denkanstöße gibt. Ich selbst bin durch meine Gefühle gefangen, von außen denk ich, dass es doch objektiver ist...

Ich sehe nur noch die Chance, ihm mitzuteilen, dass das so nicht weitergeht und wenn sich nichts ändert, Du ausziehen wirst.
Vielleicht wird er dann wach.
Das musst Du dann freilich auch gehen, wenn er reagiert, sonst machst Du Dich völlig unglaubwürdig.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
D Daniela15
Nur kurz. Dann nimm dein Mann doch nicht in Schutz? Du hast doch offensichtlich nicht die gleiche Meinung deines Mannes, dann wiederhole sie auch nicht. Was denkst du denn, das ist doch das wichtigste.
Und die Angst das eine Beziehung in die Brüche geht hat jeder Mensch. Es gibt heutzutage keine Sicherheiten, aber was ist besser ein unglückliches Leben mit Sicherheit oder ein glückliches ohne Sicherheiten?
 

Benutzer181361 

Klickt sich gerne rein
Ich hoffe halt, sie wird es wieder...
Im Endeffekt verstehe ich es auch null. Er wollte wirklich unbedingt ein Kind. Jetzt hat er es und alles ist s... Ich mein, es ist doch klar, dass es mit Kindern auch mal anstrengend wird...
Aber so wie ich es lese,war es doch nie intakt. Schon die Voraussetzungen waren alles andere als Liebe. Ich kann dir wirklich nur viel Kraft wünschen für dich und die Maus die richtige Entscheidung zu treffen.
 

Benutzer175862 

Öfters im Forum
Das arme Kind, das mit Eltern aufwächst die sich nur um ihre eigenen Bequemlichkeiten kümmern.
Ja TS dann belass halt alles so wie es ist damit du es bequemer hast. was anderes als hier geraten wurde kann man ja nicht mehr sagen
 

Benutzer151496 

Meistens hier zu finden
Möchtest Du, daß Deine Tochter mal in so einer Beziehung lebt wie Du jetzt, es normal findet, wenn weder Liebe noch Respekt da sind? Für Deine Tochter seid ihr Rollenvorbilder. Nach dem, was Du beschreibst, wie euer gemeinsames Leben abläuft, sehe ich das kritisch.

Eine Beziehung kann man nur kitten oder verbessern, wenn beide die Notwendigkeit dafür sehen und die Bereitschaft dazu haben. Nach dem was Du erzählst, ist beides bei ihm aber nicht da. Im Gegenteil sucht er doch mehr Abstand und Gründe, diesen zu bekommen (Eßverhalten eurer Tochter).
 

Benutzer174241  (39)

Öfters im Forum
Hast du nicht Angst,dass die Frau sich mal von dir trennt und es war alles umsonst?
Danke für deinen Post, mich überrascht das jetzt schon...
Hat es dich gar nicht gestört, dass das Kind daist?
Nö gar nicht. Im Endeffekt leben wir sogar mittlerweile in getrennten Wohnungen an getrennten Orten und sehen uns nur am Wochenende. Der Bindung zu den Kindern hat das keinen Abbruch getan.

Das Kind selbst war nie ein Problem im Rahmen der Beziehung. Ich lernte sie ja mit Kind kennen und konnte daher selbst entscheiden, ob ich eine Beziehung mit Kind eingehen kann oder nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren