Benutzer183480  (48)

Ist noch neu hier
was ich hier lese? nur ausreden, um die offensichtlichen konsequenzen, nämlich eine trennung, nicht ziehen zu müssen. wir können hier die probleme der TE nicht lösen, wenn sie sich selbst im weg steht.
 

Benutzer181361 

Klickt sich gerne rein
Ok,was hält dich davon ab statt jetzt hier zu schreiben nach Psychotherapeuten in deiner Umgebung zu googlen, nach Wohnungsanzeigen zu schauen und ggf eine Selbsthilfegruppe. Jetzt und sagen wir 1h lang
 

Benutzer174233  (33)

Öfters im Forum
ich finde es einfach nur ekelhaft sowohl das Verhalten deines Mannes, als auch das von deinen Eltern und Schwiegereltern.
Das beste was du für dich und dein Kind tun kannst ist dich von all den schlechten Menschen zu trennen, die dich null unterstützen und zu allem überfluss auch noch an dem armen Kind rum mäkeln.
Und verlass dich mal nicht so sehr darauf, dass dein Kind erst mit 3 anfängt zu sich an Dinge zu erinnern. Das bekommt auch in seinem zarten Alter schon mehr mit als man denkt und das kann sich unterbewusst sehr tief einprägen.

Lass dich doch mal bei einer Beratungsstelle beraten, wie du mit deinem Kind von deinem Mann weg kannst und das möglichst ohne zu deinen Eltern zu müssen.
Das wäre sicher das Beste für euch 2.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Wenn er jetzt schon anfängt das Kind so formen zu wollen, weil es nicht in sein Bild passt, meinst du wirklich er hört damit irgendwann auf? So jemand findet doch ständig etwas neues sobald etwas geschafft ist. Und was das anrichtet sehe ich bei einer Bekannten nur zu gut. Sie war nie gut genug für ihre Mutter, wurde ständig kritisiert, nicht dünn, nicht hübsch genug. Sie leidet da auch mit über 30 noch massiv drunter. Das sind nur Beispiele. Deinem Mann und deinem Vater werden wohl andere einfallen aber was denkst du, wie es deiner Tochter damit gehen wird, wenn das mit 1,5 Jahren schon los geht und sie das noch mindestens bis 18 ertragen muss? Meinst du wirklich sie wird dankbar sein, dass du ihr eine Person im Leben erhalten hast, die schon jetzt furchtbar zu ihr ist?

Ich wünsche dir und deiner Tochter wirklich alles Gute. Ich denke du brauchst dringend Hilfe und hoffe sehr, dass du entsprechende findest. Es wurden doch schon gute Anlaufstellen genannt oder irre ich mich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer163260 

Öfters im Forum
1. Ich bin oft umgezogen, daher ist natürlich immer was weggefallen. Im Endeffekt erzähle ich einer Freundin davon, telefonisch halt. Aber ich mag sie auch nicht immer nerven mit a la:" gestern ist wieder yy passiert." Im Endeffekt bin ich hier allein. Seine Familie hilft natürlich zu ihm und wie oben schon beschrieben, ist unser Verhältnis nicht so gut.
2. Naja, im Endeffekt war er gestern von der Art her wie nie. Er hat einen Wein getrunken und hat mich nur beschimpft, also seine Art mich zu beschimpfen. Ich hab auch nur noch geheult, das war ihm egal. Ich muss mich ändern, ich könne nichts etc. Auch soll ich ihm 20.000 Euro zahlen, wenn ich sein neues Familienauto fahren will. Eigentlich ging es aber um das Essverhalten meines Kindes. Er hat sie als behindert beschrieben, da sie so schlecht isst. Das muss sich ändern, das hat er immer wieder total böse gesagt, auch zum Baby. Er hat dann in irgendwelchen Listen gesucht, was sie alles können muss, da sie angeblich nichts altersgerechtes könne. Auf denen stand dann leider nichts, da sie eigentlich sehr fit für ihr Alter ist. Der Kinderarzt ist immer begeistert, wie weit sie ist und ich sehe ja auch gleichaltrige. Klar, im Essen und beim Schlafen ist sie hintendran. Er will durch Drängen das Kind jetzt so umformen, wie er es will...
Im Endeffekt haben wir uns auch da die Trennung an den Kopf geschmissen...
Wie würdest du heute denn reagieren, wenn er kommt?
3. Damit, dass er nichts tut, da habe ich ein bisschen übertrieben. Natürlich bringt er auch den Müll runter. Oder er baut irgendein Möbelstück zusammen. Oder er gibt mir Geld, damit ich ihr was kaufen kann. Im Endeffekt sehe ich halt, wie das bei anderen läuft, da gehen die Frauen ja nicht mal zum Kinderarzt oder füttern das Kind nachts. Er arbeitet halt viel. Es ist halt unser Umgang miteinander und auch seiner zum Kind, der einfach schrecklich ist.

Zu 3.: Die Frage war eigentlich, was er eurem Kind Gutes tut. Deinem Kind ist es völlig einerlei, ob er den Müll runterbringt.

Die Väter, die ich kenne, kuscheln mit ihren Kindern, trösten sie, wenn sie weinen, spielen mit ihnen, lesen Geschichten vor, gehen auf den Spielplatz, küssen sie, machen Späße mit ihnen, baden sie ... Sie sind stolz auf ihre Kinder, verbringen gern Zeit mit ihnen.

Was davon macht dein Mann?

Ich finde, du solltest dich an eine professionelle Beratung wenden. Dein Mann misshandelt euer Kind seelisch. Und dich auch. Denkst du ernsthaft, das macht nichts mit eurer Tochter? Sie ist auf euch, eure Liebe und Fürsorge angewiesen. Ich gehe noch weiter: Sie ist euch hilflos ausgeliefert! Sie braucht von euch Schutz, Geborgenheit und Grenzen. Sicher keine Abwertung und Gebrüll.

Ich habe den Eindruck, du kommst alleine aus dieser Situation nicht heraus. Wende dich an ProFamilia oder eine andere Einrichtung und schildere die Situation. Deine Aufgabe ist es, dein Kind zu beschützen. Das schaffst du im Moment nicht alleine.

Was genau kritisiert dein Mann am Ess- und Schlafverhalten eures Kindes? Kannst du da mal ins Detail gehen?
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Jetzt sind wir schon bei Seite 11. Ich würde so langsam von der TS gerne hören was sie vor hat umzusetzen. Dabei ist mir persönlich ganz egal was. Hauptsache der Thread wird nicht weitere 10 Seiten ohne eine Entwicklung. Aber das ist nur mein persönlicher Wunsch an D Daniela15 .
 

Benutzer163260 

Öfters im Forum
Ich finde es wahnsinnig übergriffig, wie die TS hier bedrängt und angegangen wird. Als ob man sich innerhalb von zwei Tagen aus einer toxischen Beziehung lösen könnte, nur weil ein paar Fremde im Internet das fordern.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Jetzt sind wir schon bei Seite 11. Ich würde so langsam von der TS gerne hören was sie vor hat umzusetzen. Dabei ist mir persönlich ganz egal was. Hauptsache der Thread wird nicht weitere 10 Seiten ohne eine Entwicklung. Aber das ist nur mein persönlicher Wunsch an D Daniela15 .
Off-Topic:
Es kommt nicht oft vor das man innerhalb von 2 Stunden 59 Thread Benachrichtigungen bekommt 😅
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Ich finde es wahnsinnig übergriffig, wie die TS hier bedrängt und angegangen wird. Als ob man sich innerhalb von zwei Tagen aus einer toxischen Beziehung lösen könnte, nur weil ein paar Fremde im Internet das fordern.
Innerhalb von zwei Tagen nicht, aber wenn man sich schon seit langem wie sie nur noch ärgert und allein gelassen fühlt, fragt man sich schon: warum?! Das Forum ist ja auch nicht gespickt mit Geheimnissen die niemand sonst weiß. Die Lösung ist einfach: trenne dich von dem was dir nicht gut tut und bringe das was du liebst in Sicherheit.
 

Benutzer163260 

Öfters im Forum
Innerhalb von zwei Tagen nicht, aber wenn man sich schon seit langem wie sie nur noch ärgert und allein gelassen fühlt, fragt man sich schon: warum?! Das Forum ist ja auch nicht gespickt mit Geheimnissen die niemand sonst weiß. Die Lösung ist einfach: trenne dich von dem was dir nicht gut tut und bringe das was du liebst in Sicherheit.

Wenn das für jeden so einfach wäre, gäbe es keine Fälle von häuslicher Gewalt, Haustyrannen etc. Als Außenstehender redet man sich leicht.

Der Thread ist noch keine 24 Stunden alt, die TS hat offensichtlich keinen Rückhalt aus dem Elternhaus, wenig Selbstbewusstsein und den (unrealistischen) Traum, ihrem Kind eine intakte Familie bieten zu können. Offenbar wurde ihr vorgelebt, dass man eine beschissene Beziehung nicht aufgibt, die Eltern machen sie nieder, statt sie zu bestärken.

Wie soll man sich so schnell aus all diesen festgefahrenen Mustern lösen? Das alles auch noch aus einer finanziellen Abhängigkeit heraus?

Die TS braucht meiner Meinung nach professionelle Unterstützung, keine herrischen Forderungen, Vorwürfe und Imperative. Und sie muss ihr eigenes Tempo finden können. Etwas mehr als 20 Stunden kann man ihr ja wohl zugestehen, um die Situation zu reflektieren und zu einer Entscheidung zu kommen, finde ich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren