Edler Ritter

T

Benutzer

Gast
Edler Ritter
__________
/_/ \_\


Es war einmal, in ferner Zeit
und einem fremden Land ein Schloss...
der König alt und böse bloß,
ungerecht und voll von Neid.

Er hatte auch ein Töchterlein
mit langem, goldnem, schönem Haar,
und blauen Augen, sanft und klar,
die lebte da in großer Pein.

Verlor mit sieben Jahren schon
die Unschuld durch den Vater
jeden tag die gleiche Marter
Die Mutter starb aus diesem Grund

Eingesperrt in ihrem Raum
verstummen die Gebete bald
Doch einst sah sie im Wald
einen Ritter, feindlich kaum.

Er kam in einem Höllenritt
herabgeritten in die Schlucht
schlug die bösen in die Flucht
der König auch nicht lange litt.

Eilt hinauf zur holden Maid
öffnet die verschloss'ne tür
und sogleich da sehen wir,
Das Mädchen glaubte sich befreit.

Doch warum schließt der Retter dort
hinter sich die Türe zu?
Mit gier'gem Blicke reißt er nun
der Prinzessin Kleider fort
Schändet hungrig immer wieder
der Königstochter ihre Scham.
das Unglück aus dem Glücke kam.
An den schmerzen schied sie nieder.

Der Ritter, als er glücklich war
ritt fort, ein Mädchen zu befrein.
Das Mädchen, aber konnt nicht schrein
liegt noch heut auf ihrem Haar.

<FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 05. September 2001 22:26: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von Funeral victiM ]</font>
 
K

Benutzer

Gast
Hi Fury *gg*
Gaaanz dolles Gedicht....-wie ich schon so sagte...der Stil is ganz jut,abbbaaa das Ende--&gt;is ja ma wieder typisch für dich*kyaaa*
jaja...^-^ baibai
^.^ :tongue:
 
A

Benutzer

Gast
Mhm... nettes Gedicht!
Aber irgendwie.. nunja!
Ich denke nicht für alle witzig...! :frown:

Bye!!!
 
K

Benutzer

Gast
Hi!!!!
Wenn dir ja sooooooooo wenige schreiben,schreib ich dir ma!
Hey,ich hab endlich nightwish...ähh..ich meine walkin´in the air von nightwish...bin gut,woll?Kommt nur daher ,weil Morpheus ma wieder so lahm war und das irgendwie keiner für mich auf Lager hatte...mannomann,meint da letztens einer,das rauben und kopieren sei ned guat..da hab ich nur gsagt,dass ich nich raub oder kopiere,sondern "nur" share....höhö..och joaa,dein Gedicht is ganz nett,doch,aber dass das so enden muss..wo ist denn da die Liebe geblieben,um das mal so zu formmulieren,dass das auch die andren hier verstehen...?!?
Du musst das andre ma hier reinsetzten ,wastu mir vorhin geschiggt hast,dann sindse vollendst fertig und so weida....joja.
bai :loch:
 
T

Benutzer

Gast
Danke für eure antworten:

Angielina&gt; Wie kommst du darauf daß es witzig gemeint ist?

Korona&gt; Tja tut mir leid, daß es so enden muß ... War zur Zeit der edlen Ritter schließlich auch so ...

Bye bye...
 
A

Benutzer

Gast
Weil jemand weiter oben geschrieben hat..
upsala... war schon spät...! Hihi!
Nunja.. ich finde es...
naja so ganz gelungen,
aber ansonsten...! :zwinker:
Das Ende zumindest entspricht nicht gerade dem, was ich als für das Gedicht anpassend finde... *lächel*!
Aber ansonsten ... ja is schon ok!
Haste alleine geschrieben?!
Bis dann!

Angie!

<FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 06. September 2001 11:13: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Angelina ]</font>
 
T

Benutzer

Gast
hi, Angelina ...

Hm ... wie bereits gesacht meine Gedichte schreib ich schon selber, aber ich kann ja mal eins kopieren. Von Letzte Instanz - Rosengarten:

Du nahmst aus dem Garten
mir eine Rose mit.
Ich mußte lange warten
auf Deinen ersten Schritt.

Du kamst um zu schweigen,
was ich noch nicht verstand.
Ich vergaß zu zeigen,
was ich für Dich empfand.

Im Zustand der Erinnerung,
da wird mir eines, eines klar:
Ich glaubte zu verlieren,
was noch niemals, nie das meine war.

Ich sah dich verschwinden,
im grellen Morgenlicht
im Bruchteil von Sekunden
mein ganzes Ich zerbeicht.

Im Zustand der Erinnerung,
da wird mir eines, eines klar:
Ich glaubte zu verlieren,
was noch niemals, nie das meine war.

(LETZTE INSTANZ)

So, genug Unsinn für heute.

Fury :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren