Ebay-Bewertungen: Käufer od. Verkäufer zuerst?

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Guten Abend

Aus aktuellem Anlass interessiert mich mal wie ihr das bei Ebay haltet (sofern ihr da aktiv seid):

Wer bewertet zuerst od. sollte zuerst bewerten?
Der Käufer oder der Verkäufer?
Und warum?
Bzw. warum handhabt ihr das so oder so?
Wonach richtet ihr euch da?

Ich bin selbst seit über 9 Jahren bei Ebay und kaufe und verkaufe da wirklich regelmäßig. Ich hab mir nie groß Gedanken über die Bewertungsreihenfolge gemacht.
Wenn ich selbst kaufe, dann bewerte ich nach Erhalt der Ware und im Idealfall bewertet der Verkäufer dann auch (ggf. erinnere ich noch mal dran). Oft bewertet der Verkäufer mich auch gleich nach Zahlungserhalt, wobei mir persönlich die Reihenfolge eigentlich total egal ist.

Gestern wurde ich von einem meiner Käufer dafür gerügt, dass er mich zuerst bewertet hat und nicht ich ihn. Angeblich müsse das andersrum sein. Nur wäre mir neu, dass das irgendwo geschrieben steht.:ratlos:

Bin mal gespannt wie ihr das handhabt.:zwinker:
 

Benutzer96994 

Öfter im Forum
Der Käufer sollte zuerst bewerten finde ich. Früher hab ich mir da keine Gedanken drum gemacht aber nachdem ich da einige nervige Erfahrungen nach dem Verschicken hatte hab ichs bereut die Käufer schon gut bewertet zu haben.
Ne Vorschrift gibts dafür glaub ich nicht aber ich mache das jetzt immer so.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich bin ja froh, dass ihr zwei mir schon mal zustimmt. :grin:
Wenn ich vom Käufer eine Bewertung erhalte, ist das für mich einfach immer das Zeichen, dass die Ware angekommen und alles okay ist. Und da ich wirklich jeden Tag am PC bin, bewerte ich auch sehr zeitnah zurück.
Umso übertriebener finde ich diesen Käufer, der sich da jetzt so aufspielt, weil ich ihn 1,5 Stunden nach seiner abgegebenen Bewertung bewertet habe! :zwinker: :grin:
 

Benutzer11578 

Verbringt hier viel Zeit
Grundsätzlich halte ich mich an die Regel: "1.Käufer, 2. Verkäufer"

Als Käufer bewerte ich, sobald ich den Artikel vom Käufer erhalten habe (und damit zufrieden bin).

Sollte der Artikel nicht der Beschreibung entsprechen oder es sonst Probleme geben kontaktiere ich ihn zunächst per Mail und versuche mich zu einigen. Gelingt die Einigung erfolgt dann eine entsprechend positiv formulierte Bewertung.

Neutrale bzw. negative Bewertungen habe ich in 8 Jahren bislang nur 2 mal vergeben jeweils als der Verkäufer nicht auf meine Mails reagierte.

Umgekehrt erwarte ich dieses Vorgehen auch von meinen Käufern.
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
ich bin auch der meinung, dass erst der käufer bewerten soll. eben aus dem grund, dem verkäufer so zu signalisieren, dass alles gut gelaufen ist.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Zuerst der Verkäufer, der bewertet wie schnell der Käufer gezahlt hat und das passiert meist vor dem Versand.

Der Käufer muss die Ware bewerten. Ist die Ware qualitativ minderwertig ist die Gefahr einer Rachebewertung des Verkäufers hoch, wenn der noch nicht bewertet hat bis dahin.
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Ich kenn das in 90% der Fälle so, dass die Verkäufer die Bewertung des Käufers abwarten und erst nachdem diese erfolgt ist, die Transaktion bewerten.
Es kommt aber auch vor, dass der ein oder andere Verkäufer schonmal vorab bewertet (m.E. auch eine Art, den Zahlungseingang und Versand der Ware zu bestätigen).
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Da ich nur sehr selten bei ebay kaufe verschwitz ich das meistens mit der Bewertung. Ich kenns aber auch so, dass der Käufer zuerst bewertet.
 

Benutzer11578 

Verbringt hier viel Zeit
Ist die Ware qualitativ minderwertig ist die Gefahr einer Rachebewertung des Verkäufers hoch, wenn der noch nicht bewertet hat bis dahin.

Negative Rachebewertungen durch den Verkäufer sind seit längerer Zeit nicht mehr möglich. Diese muss kein Käufer mehr fürchten.

Als Verkäufer kann man nur noch "positiv" bewerten! Selbst "neutrale" Bewertungen können nicht mehr abgegeben werden. D.h. der Käufer kann durch den Verkäufer nur noch "positiv" bewertet werden.

Die einzige Gefahr ist, dass der Verkäufer später selbst beim ehemaligen Käufer einkauft und diesen dann (bei einer anderen Auktion) negativ bewertet. Um dieser Gefahr zu entgehen und für etwas mehr Privatsphäre habe ich getrennte Käufer- und Verkäuferkonten - egal was ebay dazu sagt.
 
R

Benutzer

Gast
Negative Rachebewertungen durch den Verkäufer sind seit längerer Zeit nicht mehr möglich. Diese muss kein Käufer mehr fürchten.

Als Verkäufer kann man nur noch "positiv" bewerten! Selbst "neutrale" Bewertungen können nicht mehr abgegeben werden. D.h. der Käufer kann durch den Verkäufer nur noch "positiv" bewertet werden.

Eben, daher bewerte ich als Verkäufer erst, wenn ich ne positive Bewertung bekommen habe.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Eine Bewertungspflicht gibt es eh nicht. Ich finde es sinnvoll und fair, einander zu bewerten, um anderen einen Anhaltspunkt zu geben, wie zuverlässig der User ist.

Ich bin nur gelegentlich als Käufer aktiv - und ich bewerte, sobald ich die Ware erhalten und geprüft habe.
Meist folgte bei kleineren privaten Verkäufern dann auch bald die Bewertung für mich als Käufer. Manche der größeren Verkäufer hatten mich auch schon direkt nach Geldeingang bewertet.
Ich mache meinen Bewertungskommentar nicht davon abhängig, ob ich schon bewertet wurde, sondern gehe einfach danach, wie zufrieden ich mit dem Ablauf war.
 

Benutzer35114  (35)

Benutzer gesperrt
Da es ja bei den meisten Auktionen so ist, dass der Käufer zuerst seiner (Zahlungs-)Pflicht nachkommen muss, hat m.M.n. der Verkäufer eine Bewertung abzugeben, sobald das Geld eingegangen ist. Wenn nämlich der Käufer zügig bezahlt hat, ist aus Perspektive des Verkäufers schon mal alles optimal gelaufen. Da gibt es keinen rationalen Grund, die Bewertung zu verzögern.
Ich habe schon selbst einiges verkauft, bewerte immer sofort nach Zahlungseingang und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn man keine Schrottware verschickt, hat man in 99,9 % der Fälle auch nichts zu befürchten.
Zudem: Seitdem es die detaillierten Bewertungen gibt (4x 5 Sterne), die ja in Sachen Platzierung von Auktionen auch nicht ganz unwichtig sind, wird ein solches Verhalten von den Käufern nicht selten durch Vergabe der maximalen Sterne honoriert.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bisher bin ich nur als Käufer bei eBay aktiv (als Privatverkäufer fände ich eBay inzwischen auch nicht mehr attrkativ) und bewerte den Verkäufer immer nach Erhalt der Ware und der Überprüfung, ob die Ware auch wirklich funktioniert.

Dabei ist es mir völlig egal, wann der Verkäufer die Bewertung abgibt.
 
2 Woche(n) später

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich nutz meinen Thread noch mal für eine konkrete Frage zum Thema:

Ich hab grade erstmalig in fast 10 Ebayjahren das Problem, dass ein Käufer nicht zahlt. An Ebay hab ich schon gemeldet, es tut sich nichts. Ebay bietet mir an, die Verkaufsprovision zu erstatten. Schön und gut.
Ich hab nun festgestellt, dass ich als Verkäufer keine Möglichkeit habe, den Käufer negativ zu bewerten und nach 6 Wochen Warten auf Zahlung hätte ich doch zumindest irgendwie ein Recht dazu...

Seh ich es also richtig, dass ich jetzt einfach gar nichts mehr machen kann?
Einfach abhaken und aus?
 
D

Benutzer

Gast
Gestern wurde ich von einem meiner Käufer dafür gerügt, dass er mich zuerst bewertet hat und nicht ich ihn. Angeblich müsse das andersrum sein. Nur wäre mir neu, dass das irgendwo geschrieben steht.:ratlos:

Bin mal gespannt wie ihr das handhabt.:zwinker:

Schwachsinn, dem hätte ich was gesagt :grin:

Also ich verkaufen ziemlich viel seit den letzten 6 Monaten (gott bewahre diesen Tag wo ich das meiner Mutter gezeigt habe -.- ) und muss sagen, eine Sache die ich aus den Bewertungen gelernt habe ist;

Bewerte deinen Kunden NIEMALS zuerst

Warum? Weil sie dich entweder mit ner neutralen oder negativen Bewertung für irgendeinen scheiß bestrafen oder es sogar vergessen und noch nicht einmal auf deine E-Mails reagieren. Ich schenk denen doch keine Bewertung, wenn ich keine kriege ... lol ... seh ich gar net ein. Mir sind deshalb so einige Bewertungen flöten gegangen, ne ... sobald der mich bewertet hat, kreigt der auch eine sofort von mir, kein Thema.

Wenn ich was kaufe, bewerte ich schließlich auch zuerst. Sollte der Verkäufer das vorher gemacht haben, fein - ists halt so :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren