Kurioses Eat, pay, love - $600 für ein Date

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Wo liegt das Problem?
Da treffen sich dann halt zwei, bei denen die Prioritäten gleich geklärt sind
 
F

Benutzer

Gast
Naja, was ist da der Unterschied...?
Taxi <-> Uber
Prostituierte <-> Ohlala

Da ist für mich eine Grenze überschritten und zwar in Richtung Prostitution....
 
F

Benutzer

Gast
Prostituierte müssen sich regelmäßig auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen (unter anderem)
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Ich sehe da auch kein Problem. Ist quasi Marktwirtschaft - das Angebot wird nicht von sozialen Normen definiert, dafür darf aber jeder selbst entscheiden, ob man es in Anspruch nimmt oder nicht.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Da ist für mich eine Grenze überschritten und zwar in Richtung Prostitution....
Im Gegensatz zu den Taxifahrern, die meines Wissens mehrheitlich mit ihren Vermittlungszentralen zufrieden sind und Uber für eine Abzockerbude halten, dürften diejenigen Damen, die freiwillig im horizontalen Gewerbe arbeiten, über eine App erfreut sein - dann müssen sie sich nicht mehr mit ungebetenen "Beschützern" herumschlagen.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Prostituierte müssen sich regelmäßig auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen (unter anderem)
Als verantwortungsbewuster Erwachsener, der häufiger mal mit anderen Partnern ins Bett geht, sollte man das auch...
Also sehe ich abgesehen von dem sozialem Stigma, das immer wieder gerne sehr spezielle Mitmenschen bemühen, um Sex-Worker zu diskreditieren, immernoch kein Problem.
Ich bin vielleicht sogar im grunde schlimmer....ich gehe für Geld sogar arbeiten!
Bei immer dem gleichen Arbeitgeber!
Ohne so viel eigene Möglichkeit darüber zu entscheiden.....
 
F

Benutzer

Gast
Dass das normales Datingbsein soll.... Dass für die Person, die die Dienste anbietet es unsicherer ist und durch die fehlenden Auflagen (Geschlechtskrankheiten)

Außerdem ist es doof
  • Mit einem zu schlafen, nur für Geld
  • Geld zu nehmen, wenn man wen geil findet
Ich weiß Prostituierte machen ersteres, aber doch nicht in ihrer Freizeit.... Also im normalen Dating Verhalten
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Seit wann stellt sich die Verhütungsfrage nur für eine Person?

Wenn ich 600€ nur für's daten kriegen würde, würde ich das auch machen.:grin:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich weiß Prostituierte machen ersteres, aber doch nicht in ihrer Freizeit.... Also im normalen Dating Verhalten
Aber dass das ein "normales Dating-Verhaten" ist sagt doch auch keiner?
Außerdem: Es gibt nicht nur hauptberufliche Prostituierte :zwinker: Viele machen das doch auch nebenbei. Andersherum kannst du ja auch nicht ausschließen, dass jemand hauptsächlich über diese App Geld verdient.

Zum Thema Sicherheit kann ich nicht so viel sagen, aber man kann doch jetzt schon (Hobby)prostituierte über entsprechende Communities buchen. Ob das jetzt so viel unsicherer mit der App für beide Beteiligten ist..?
 
F

Benutzer

Gast
Zum Thema Sicherheit kann ich nicht so viel sagen, aber man kann doch jetzt schon (Hobby)prostituierte über entsprechende Communities buchen. Ob das jetzt so viel unsicherer mit der App für beide Beteiligten ist..
Unsicherer wird es nicht sein und Mrs. Brightside Mrs. Brightside man macht sich anscheinend auch aus, in wie fern man Sex hat.
Und Verhütung gut beide was an, aber wenn ein infizierter Mann trotz Kondom beim GV solch "Hobby Prostituierte" ansteckt, dann verbreitet sich das dann viel schneller innerhalb der Community...
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hä? Das Problem erschließt sich mir nicht ganz, ist doch ganz normaler Escort Service? Ich date da ja keine Männer, weil ich die toll finde, sondern weils mein Job ist.

Ich helf meinen Kunden ja auch nicht freundlich lächelnd weiter, weil ich sie so toll finde, sondern weils eben mein Job ist.
So ein Nebenverdienst bei dem die Regeln klar sind ist doch super? Wenn ichs gebraucht hätte, hätte ich mir so auch mein Studium finanziert :grin:

Wenn man der passende Typ ist, der da keine Romantik in Treffen zu zweit für sich sieht, gibt es doch kaum leicht verdienteres Geld. Wie viele Idioten ich schon umsonst gedatet hab^^ wenn da 600 Euro rum gekommen wären, wäre die Zeit nicht so vergeudet gewesen :zwinker:

Da datet man ja nicht aus gegenseitigem Interesse an der anderen Person, sondern man schließt einen Vertrag - Leistung (angenehme Gesellschaft mit Option auf Plus - eine schöne Fantasie zum Beispiel) gegen Geld.

Von nem Typen, den ich mag, würde ich auch kein Geld nehmen, aber das hier ist doch ne völlig andere Ebene, für die, die diese Dienstleistung anbietet.

(Escort Damen müssen übrigens nicht nur hübsch sein, sondern auch klug, gebildet, kultiviert, charmant... egal was für ein primitiver Depp er ist - meine volle Hochachtung dafür)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Benutzer

Gast
caotica caotica : Danke für die Erklärung. Mir ist das, was ein Eskortservice ist zwar klar, aber praktisch fremd. Danke dass du den Unterschied zu romantischen Dates betont hast, das hat für mich mehr nach Ersatz geklungen als es wirklich war....
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
man macht sich anscheinend auch aus, in wie fern man Sex hat.
Ich find's klasse.
Und Verhütung gut beide was an, aber wenn ein infizierter Mann trotz Kondom beim GV solch "Hobby Prostituierte" ansteckt, dann verbreitet sich das dann viel schneller innerhalb der Community...
Und das ist jetzt beim klassischen Escort anders? Und wie steckt man sich an, wenn man Safer Sex praktiziert?:confused:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Oft geht es Männern ja echt nur um Interesse an ihrer Person, um Gespräche und Aufmerksamkeit. Ne Studienkollegin von mir hat so gejobbt, die sagte, wie erstaunlich selten es ECHT um Sex geht. Die meisten wollen die Gesellschaft einer schönen, intelligenten Frau genießen, an die sie sonst so nicht kommen würden.

Professionelle zum vögeln kann man ja viel billiger haben - aber stumpfsinniges Rammeln um des Rammelns willen bringt den wenigsten wirklich etwas.
Die, die damit nichts anfangen können, habe da in etwa so Vorstellungen, als wäre eine lateinamerikanische Soap ne Doku des echten Lebens :grin:

Off-Topic:
... und ja klar könnte ich mir das so vorstellen, vor allem für DEN Stundenlohn. Andere müssen sich für sehr viel weniger Geld prostituieren, auch in ganz anderen Bereichen als dem sexuellen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Supe Möglichkeit, spart viel Tamtam und Apps werden inzwischen von vielen bevorzugt gegenüber Websites.


Wär ich Single, würd ich's wohl nutzen.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Dass das normales Datingbsein soll
Wenn eine Frau dated und davon ausgeht, daß der Mann die Rechnung fürs Essen, Taxi, Eintritts in Clubs, Getränke zahlt....und anschließend nach einem schönen Abend mit ihm ins Bett geht, ist das dann schon Prostitution? Oder hat sie da einfach nur schlecht verhandelt?

Dass für die Person, die die Dienste anbietet es unsicherer ist
Au contraire. Sie hat beim Essen davor (oder was die beiden vor dem eventuellen Sex noch machen) doch die möglichkeit die Person kennenlernen. Haben Laufhaus-Prostituierte diese Sicherheit? Kann eine Hure, die überteuerte Mieten zahlen muß jeden Kunden ablehnen, der ihr komisch vorkommt?
Bei einem Dinner-Date kann die Frau jederzeit sagen "Hör mal, Du scheinst ein netter Kerl zu sein....aber mit uns beiden wird das nix." und gibt ihm bis auf Aufwandsentschädigung das Geld zurück. Wie viele Männer machen in einem Restaurant/club eine Szene?

und durch die fehlenden Auflagen (Geschlechtskrankheiten)
safer Sex mit fremden sollte immer sein und wo ist dann da die größere Wahrscheinlichkeit Krankheiten zu übertragen....bei dem Laufhaus-Mädchen, daß jeden Tag 10 Kunden hat...oder der gelegentlichen escort-Dame, die 1-10 Kunden den Monat hat? und wahrscheinlich noch deutlich besser acht auf ihren Körper geben?

Außerdem ist es doof
  • Mit einem zu schlafen, nur für Geld
  • Geld zu nehmen, wenn man wen geil findet
Hmm....wer sagt, daß die das "nur" wegen dem Geld machen?
Die mag es geben....aber da gibt es dann keinen Unterschied zu Prostituierten, die keine große Wahl haben.
Aber es gibt auch die, die einfach Spaß daran haben mit wechselnden Partnern schöne Zeit zu verbringen und am Sex spaß haben. Und dann auch noch Geld für ihre "Mühen" bekommen?
Geld zu nehmen, wenn man jemanden geil findet...kann man machen...muß man aber nicht.....sagt aber nicht das geringste über moralische Werte aus.

Ich persönlich mache es nicht...aber ich habe auch andere, rigidere Prinzipien, die nicht immer auf Moral begründet sind. Aber ich hab absolut nichts gegen Personen, die das anders sehen.

Meine beste Freundin ist dicke im Escort-Business. Das finanziert ihr schönes Leben, einen schöneren Körper, ihre beiden Hobbies (Studieren und gutes tun) und macht sie glücklich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren