E-Zigaretten - eure Meinung?

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Hallöchen,

wie steht ihr zur E-Zigarette?
"Raucht" ihr selbst welche oder überlegt, darauf umzusteigen?

Sie sollen ja im Vergleich zu normalen Zigaretten weniger schädlich (oder sogar unschädlich?) sein, jedoch scheint es mir, dass die Teile einfach nur dazu verleiten, mehr zu rauchen und eher seiner "Sucht" zu frönen.

Wie sehr ihr das?

(Habe das extra nichts in den Umfragebereich gepostet, damit auch mal eine Diskussion zustande kommt :zwinker:)

Gruß
Mirella
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
die dinger find ich doof - und himbeer-whiskey-schoko-kirsch-banane wesentlich unangenehmer als tabakgeruch. so. ausserdem siehts verflucht affig aus find ich :grin:

bezüglich der schädlichkeit... solange es die dinger nicht mindestens so lange gibt wie normale zigaretten sag ich da mal nichts zu.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Angeblich sind da manchmal auch Giftstoffe drin.

Für mich ist das definitiv nichts- ich bin Genussraucherin und werd deswegen nicht auf diese künstlichen Dinger umsteigen:smile:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Naja, es entstehen halt keine Verbrennungsprodukte. Nikotin an sich ist ja nicht der größte Schadstoff beim Rauchen.
 

Benutzer139069  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das sieht immer so doof aus wenn die Leute das im Supermarkt rauchen "weil man das ja darf" :grin: Aber trotzdem wird es irgendwie doch so versteckt wie es nur geht gemacht. Ansonsten joa, ich hab keine, brauch keine, ich bin noch der normale Standard-Raucher. Wenn ich Lust auf rauch mit Geschmack habe gehen wir in eine Shishabar.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Zur Schädlichkeit der EZigaretten gibt es (aus begreiflichen Gründen) noch keine Langzeitstudien.
Es ist aber bekannt dass sie, je nach der Zusammensetzung des Inhalts, Nikotin oder auch Krebs erregende Stoffe an die Luft abgeben. Damit sind auch wiederum Passiv-E-Raucher betroffen. Das ist in der Schweiz darum ein Problem, weil E-Zigaretten vom Schutz der Passivraucher ausgenommen sind. E-Zigi ohne Nikotin sind so viel ich weiss nicht mal den Rauchverboten unterstellt.

Vom Standpunkt der Prävention aus (Nikotin-Entwöhnung) würde ich sie eher negativ beurteilen. Aber so viel ich weiss gibt es zum Thema "E-Zigarette und Entwöhnung" noch keine gesicherten Erkenntnisse.
Off-Topic:
Zweck der E-Cigarette ist eher, das Rauchen aus der Schusslinie zu nehmen um das Geschäft fortzusetzen
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Vom Standpunkt der Prävention aus (Nikoton-Entwöhnung) würde ich sie eher negativ beurteilen. Aber so viel ich weiss gibt es zum Thema "E-Zigarette und Entwöhnung" noch keine gesicherten Erkenntnisse.
Ich habe erst in irgendeiner Zeitschrift gelesen, dass die Dinger zur Entwöhnung nichts taugen, weiß aber nicht mehr genau, ob da auf die Art der E-Zigaretten eingegangen wurde.
 

Benutzer137238 

Verbringt hier viel Zeit
Selber "rauche" ich ab und zu eine E-Shisha (Begriff für E-Zigarette mit Geschmack) und ich finde es persönlich nicht schlecht. Klar sind da Giftstoffe drin, genaueres kann ich dazu jetzt leider nicht sagen. Aber von der Sache her finde ich es nicht schlecht. Allerdings würde ich diese Dinger nicht in Nähe von anderen Menschen, die das nicht mögen, benutzen. Ich als Nichtraucherin will genauso wenig eingequalmt werden.
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Kann ich nicht nachvollziehen. Kenne Leute, die anstatt komplett aufzuhören, auf E-Zigarette umgestiegen sind. Ich find den Geruch unangenehm süßlich, die Leute die das machen meistens unangenehm "trendy".Und ich mag dieses Plastikzeug nicht.

Für mich war es keine Option und wird auch keine sein. Wenn ich geraucht hab, dann weil ich es mochte. Ich mochte den Tabakgeruch, ich mochte das Gefühl zu rauchen,die bewusste Auszeit vom restlichen Stress mit einer Zigarette. Ich hab aber vor 6 Monaten aufgehört :grin:
 

Benutzer149268 

Ist noch neu hier
Ob es nun schädlicher ist oder nicht, keine Ahnung. Geht es viel schädlicher als Teer und Co? War auch schon am überlegen des mal auszuprobieren, alleine schon deswegen, da ich Bekannte habe die nicht rauchen und ich keine Lust habe immer nach draußen zu gehen um meine Nikotinlust zu befriedigen.

Gibt doch diese Einweg E-Zigs, letztens welche gesehen da waren 2 Stück drin mit je 200 Zügen zu 9.95 Euro oder so. Denke das wäre mal eine Option zum Testen bevor man sich in unnötige Kosten stürzt. Hatte die schon mal wer?
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Ich find die richtig nice um ehrlich zu sein. Auch E-Shishas sind in meinen Augen toll.
Ob die die Sucht fördern oder nicht kann ich nicht sagen....
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Als konsequente Nichtraucherin finde ich E-Zigaretten genauso sinnlos und albern wie richtige Zigaretten. Wenn man wirklich gesünder leben und weniger Schadstoffe zu sich nehmen will, sollte man den Willen nicht ins "umsteigen" sondern "aufhören" setzen.:zwinker:
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
ich frage mich bei sowas immer "wozu?".
wenn man raucht und nicht rauchen will muss man doch nicht anfangen etwas anderes zu rauchen.

wenn man garnicht raucht und mit sowas anfängt wie der ezigarette ... dazu sag ich lieber nix :grin:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
ich frage mich bei sowas immer "wozu?".
wenn man raucht und nicht rauchen will muss man doch nicht anfangen etwas anderes zu rauchen.

wenn man garnicht raucht und mit sowas anfängt wie der ezigarette ... dazu sag ich lieber nix :grin:
Nikotin ist halt ein Suchtmittel und Rauchen hat auch sehr viel rein psychologisches Abhängigkeitspotential, einfach durch die ganzen "Rituale", die sich rund um das Rauchen drehen ("Raucherpause"). So kann man auf weniger schädliche Art weiterrauchen.

Und rein chemisch würde ich einfach schon mal fast sicher davon ausgehen, dass E-Zigis weniger schädlich sind. Es entfallen ja sämtliche Verbrennungsprodukte. Nikotin selber ist in hoher Dosis giftig, aber sonst relativ harmlos und auch kaum oder gar nicht karzinogen. Mit das schlimmste an Zigaretten, die Russbelastung der Lunge, erspart man sich ja wohl mit den Dingern.
Das die Dinger nicht völlig harmlos sind und oft nicht klar ist, was da noch an Aromen und Co. in der Flüssigkeit ist, sollte allerdings auch klar sein.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Nikotin ist halt ein Suchtmittel und Rauchen hat auch sehr viel rein psychologisches Abhängigkeitspotential, einfach durch die ganzen "Rituale", die sich rund um das Rauchen drehen ("Raucherpause"). So kann man auf weniger schädliche Art weiterrauchen.
ich stecke einfach selbst nicht in der haut eines rauchers aber ich frage mich immer wieso es so viele andere schaffen einfach aufzuhören wenn es denn so abhängig machen soll wie immer behauptet wird.

das es kein suchtmittel ist behaupte ich garnicht. ich denke aber das es im vergleich zu vielen anderen sachen ein eher geringes suchtpotenzial hat weil es ja doch niht wenig leute sind die einfach damit aufhören weil sie kein bock mehr haben.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
ich stecke einfach selbst nicht in der haut eines rauchers aber ich frage mich immer wieso es so viele andere schaffen einfach aufzuhören wenn es denn so abhängig machen soll wie immer behauptet wird.

das es kein suchtmittel ist behaupte ich garnicht. ich denke aber das es im vergleich zu vielen anderen sachen ein eher geringes suchtpotenzial hat weil es ja doch niht wenig leute sind die einfach damit aufhören weil sie kein bock mehr haben.
Nikotin hat keine so üblen Entzugserscheinungen wie manch andere Drogen, der Konsum ist aber einfach oft ganz fest in den Tagesablauf verwachsen. Viele Raucher rauchen direkt nach dem Aufstehen, zu festen Pausenzeiten usw. Zum Bier darf dann auch keine Kippe fehlen. Sowas ist für viele einfach unheimlich schwer wieder aus dem Kopf rauszubekommen.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
ich denke aber das es im vergleich zu vielen anderen sachen ein eher geringes suchtpotenzial hat
dazu ist dieser artikel ganz aufschlussreich http://www.drugcom.de/aktuelles-aus...12-2011-nikotin-hat-hoechstes-suchtpotenzial/.

ich frage mich immer wieso es so viele andere schaffen einfach aufzuhören
"einfach aufhören" tut wohl kaum einer. für jeden raucher, der damit aufhört, ist das praktisch ne mammut-leistung. dazu gehört unglaublich viel disziplin.

ich seh die e-zigarette eben als geringeres übel im gegensatz zu den konventionellen zigaretten.
für einen hardcore-raucher wird es allerdings kaum möglich sein, sich darauf umzustellen.
wie schweinebacke schon schrieb, sind die rituale bei einer sucht essentiell. wenn diese wegfallen, fällt auch ein teil des befriedigungsgefühls weg. daher ist der umstieg von konventioneller auf e-zigarette wohl vergleichbar mit nikotonpflastern oder kaugummis...alles kein wirklicher ersatz.
entweder man will wirklich aufhören, aus seiner eigenen überzeugung heraus, dann schafft man es auch - auch ohne hilfsmittel. oder die überzeugung fehlt und dann helfen eben auch keine hilfsmittel.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
"einfach aufhören" tut wohl kaum einer. für jeden raucher, der damit aufhört, ist das praktisch ne mammut-leistung. dazu gehört unglaublich viel disziplin.
ich habe mit dieser sucht keine erfahrung wie gesagt.
ich hab aber im umzugsunternehmen von vielen älteren, ehemaligen rauchern erzählt bekommen das sie es früher öfter versucht haben mit einschränken nach und nach weniger und auch komplett aufhören und es nciht geschafft haben und eines tages hatten sie dann keine lust mehr und haben einfach aufgehört und seit dem auch 2ß jahre oder sowas nicht mehr geraucht.
einer sagte er hätte sogar ncoh die halbe schachtel daheim die er damals nicht mehr aufgeraucht hat weil er nach einer der zigaretten einfach keine lust mehr hatte zu rauchen. :grin:
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
einer sagte er hätte sogar ncoh die halbe schachtel daheim die er damals nicht mehr aufgeraucht hat weil er nach einer der zigaretten einfach keine lust mehr hatte zu rauchen. :grin:
naja, vielleicht wollte er auch nicht eingestehen, dass es auch ihn einiges gekostet hat...denn er wird die packung wohl nicht ohne grund aufbewahrt haben (nostalgie, oder eben tatsächlich, weil man stolz auf sich ist).
ich persönlich kenne jedenfalls keinen raucher, der seinen entzug auf einer arschbacke abgesessen hat. das kostet eben schon ziemlich kraft. und selbst nach jahren kann das verlangen wiederkommen. das ist halt wirklich im suchtzentrum verankert.
wollte dir das ja auch nur mal aufführen, eben weil du selbst nicht betroffen bist :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren