DVD Abend immer als Einladung zum Sex?

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Irgendwie musste ich gerade sehr lachen.

Habe nichts ahnend einem Bekannten geschrieben, ob wir nicht mal einen DVD Abend machen können.

Gleichzeitig habe ich auf einer Facebook Seite im Forum gepostet, warum manche Männer immer Panik bekommen, wenn sie DVD Abend hören.

Dann wurde mir nett gesagt, das eigentlich die Einladung zum DVD Schauen immer auf Sex hinausläuft.

Auch wenn ich jetzt bei Google mal eingebe: Einladung zum DVD Abend, dann kommt echt immer was mit Sex daher.

Und ich glaube noch an das gute im Mann, und denke mir: Einfach nur DVD schauen.

Bin ich da die einzige, die das wirklich noch als DVD schauen, ohne Sex und Fummeln sieht? :zwinker:
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich sehe das auch nicht als einladung zum sex sondern meist wirklich nur für einen netten filmabend..

die einladung zum sex ist dann eher ob man noch auf einen kaffee mitkommt :zwinker:
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube, die Briefmarken Sammlung ist auch schon out oder? :grin:
 

Benutzer90869  (28)

Benutzer gesperrt
Ich würde es auch nicht zwingend so sehen. Ich glaube, das ist auch manchmal so ein Wunschdenken für Unkreative, die schon ihre ersten Dates im öffentlichen Raum hatten und dann den nächsten Schritt ins private Heim wagen, aber nicht wissen, was sie da sonst machen oder zeigen sollen oder worüber man sich unterhalten könnte. Dann eben 'ne DVD. Glotzen kann jeder und man hat eine gemeinsame Gesprächsgrundlage, falls man überhaupt noch eine braucht... :zwinker:

Zudem eignet sich neben dem Bett kaum ein anderes Möbelstück wie ein Sofa an um.. Naja, du weißt schon.
 

Benutzer106267 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich mir einen coolen Film auf DVD anschaue, will ich nicht durch Sex gestört werden :grin:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nö, bist Du nicht, ich seh 'nen DVD-Abend auch nicht zwingend als Schnacksel-Einladung a la "FIlmguCKEN?" sondern erstmal schlicht als "lass uns zusammen nen Film glotzen". Was auch sehr ohne Geschnacksel sehr nett sein kann, als Film-Freak mag ich das also durchaus auch in der Sex-freien Variante, wenn die Filmauswahl passt.

Das Klischee kommt wohl daher, dass es für viele so der erste und einfachste Vorwand ist, mal zu zweit - und ohne andere - zu Hause zu sein, woraus sich ja durchaus mal mehr entwickeln kann.

Dass da noch andere Absichten dahinterstecken kann man aber eben nicht zwingend voraussetzen. Als unmissverständlichen Code für "Lust auf Sex" würde ich's also nicht sehen und ich hätte auch keine Hemmungen 'ne Freundin oder Bekannte einzuladen, um wirklich nur nen Film zusammen zu schauen. Ohne zu denken "Oh Gott, jetzt denkt die bestimmt ich will sie flachlegen!".
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Also in 90% der Fälle, die ich kenne, war das Film gucken eher ein "Film gucken", da war völlig klar, dass sich niemand für den Fernseher interessiert...
 
K

Benutzer

Gast
Das Klischee kommt wohl daher, dass es für viele so der erste und einfachste Vorwand ist, mal zu zweit - und ohne andere - zu Hause zu sein, woraus sich ja durchaus mal mehr entwickeln kann.

Yep, das kommt hin. Ich würds auch nicht direkt als Sex Einladung betrachten, obwohl es dann trotzdem schon mal passiert ist. :grin:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ist natürlich ein gängiger Code, aber ich würde nie auf die Idee kommen, dass als fix zu sehen. Ich würde eine Frau nicht zum Filmschauen einladen, wenn ich nicht Film schauen will, und ich würde auch nie erwarten, dass "DVD-Abend" nur ein Vorwand ist. Wenn ein Philatelist einem seine Briefmarkensammlung zeigen will, gehe ich auch erstmal davon aus, dass er mir sein Hobby nahelegen will. :zwinker:

Natürlich kann DVD-Schauen beim Flirten eine gute Möglichkeit sein, sich mal etwas näher zu kommen (wie von Noir Désir Noir Désir geschildert) - aber damit meine ich wirklich näher kommen, nicht in die Kiste steigen.

So interpretiere ich das ganze jedenfalls.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Gut, ich werde keine Einladungen mehr zum DVD schauen aussprechen... :zwinker:
 

Benutzer139069  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Auf jedem "DVD-Abend" oder bei jedem "Filme gucken" wurde gevögelt. Ist hier in der Gegend irgendwie so ein ungeschriebenes Gesetz und eine nette Umschreibung des eigentlichen gemeinten :grin: Habe es auch noch nie anders erlebt.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Ich kann echt auch noch im Alter was lernen :ROFLMAO:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Bisher war das _immer_ eine Einladung zum Sex. Wenn mich ein Kerl zum Schauen eines Films einlädt und ich kein gesteigertes Interesse an ihm (also dem Kerl, nicht dem Film :zwinker: ) habe, dann sage ich ab.

Es ist eben eine gute Gelegenheit, sich näher zu kommen, zu kuscheln, Händchen zu halten, sich zu streicheln und dann zu mehr überzugehen. :zwinker:
Mist dann hab ich das immer falsch verstanden .

Ne DvD Abend heißt Filme gugge und ned Ficken.

Wenn ich ne Frau zum Sex haben will sage ich um 21 Uhr : Komm wir gehen schwimmen ! "

Achtung dieser Beitrag enthält Ironische Selbstbetrachtungen wie Witz .
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Kommt darauf an, wer mich fragt. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass mein Freundeskreis zu über 50% aus Männern besteht und diese irgendwann gelernt haben, dass bei mir nichts zu holen ist. Viele kenne ich seit Ewigkeiten und den müsste aufgefallen sein, dass ich nie mit Kumpels ins Bett gehe. Fragen mich Männer, mit denen ich keine Freundschaft habe, nach einem DVD-Abend, ist meist Sex gemeint. Mein Ex, der seit Monaten Abfuhren bekommt, fragte vor kurzem auch nach einem Filmabend:rolleyes:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Das hängt, denke ich, stark von der Person und dem Kontext ab. Meiner Erfahrung nach zumindest.

Ich verabrede mich mit Leuten zum Film gucken nur dann, wenn es sich um einen bestimmten Film handelt, den wir auch wirklich sehen wollen mit dem Ziel uns einen schönen Abend zu machen. Also kochen, quatschen, vielleicht hinterher nochmal raus gehen.

Einfach so zum Film gucken verabreden ist mir immer verdächtig - denn dann hätte man ja auch was anderes vorschlagen können. Mein Ex ruft mich manchmal betrunken an und fragt wegen DVD Abend oder Übernachtung. :X3: Verdächtig. (Allerdings war Film gucken eh immer sein Code zu anderen Dingen.)
Ein ehemaliger, schmieriger, alter Kollege von mir, wollte mir immer seine Büchersammlung zeigen. :argh: Jaja, klar. Hab mich schließlich zu einem Essen breitschlagen lassen, bei dem er mich mit Stilaugen ausgezogen hat. Wäh. Sowas ist verdächtig.

Aber bei gegenseitiger Zuneigung, Sympathie und einem bestimmten Film hätte ich da nie Hintergedanken. :smile: Ich find auch Leute etwas komisch, die das in jedem Fall voraussetzen. Denkt ja nicht jeder nur ans Vögeln. :pfff:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Kommt doch immer darauf an, was für ein Film vorgeschlagen wurde.
Irgendwas mit Uschi Glas, hieß immer Sex. :cool:
Während ich bei Armageddon lieber gleich zu Hause geblieben bin. :hmm:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Aber wenn man halt Lust auf Film schauen hat?
Mh, kenn ich nicht von mir. :ups: Wenn ich Film schauen will, will ich was bestimmtes sehen (selbst wenn ich erstmal ideenlos bin), zumindest könnte man sich dann im Vorfeld auf einen Film einigen á la "Ich hätte mal wieder Lust auf einen DVD-Abend/Nacht mit dir". Einfach so mit jemandem Film schauen wollen wirkt unbeholfen - und damit eben verdächtig. Wenn ich jemanden zum Film schauen einlade, dann sag ich das etwa so "Ich möchte mir heute Abend den Hobbit ansehen, alleine macht aber keinen Spaß, hast du Lust? Können auch was anderes schauen." Aber nur Film schauen wollen wirkt wie "Ich will in deiner Nähe sein, können ja als Alibi einen Film schauen."
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde "einen Film schauen" aber durchaus eine Verabredung, die ich ganz normal finde, auch im platonischen Kontext.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren