Durch Baby Beziehung kitten?

Benutzer63675  (33)

Benutzer gesperrt
Ich find sowas einfach nur schrecklich, das arme Kind. Und kann mir auch nicht vorstellen, das sowas irgendwas kittet, da werden viele Kerle doch erst Recht hass auf das Mädel schieben und Schlussmachen.
 

Benutzer56054  (33)

Kurz vor Sperre
So einen Schwachsinn verstehe ich nicht. Wie kann man denn so etwas wichtiges wie ein Kind nur deshalb bekommen, um einen Mann an sich zu binden? Das ist mir völlig fremd und mir würde es nicht im Traum einfallen.

Ich würde nur dann ein Kind planen, wenn ich mit dem Mann schon mehrere Jahre zusammenlebe und unsere Beziehung keine größeren Probleme aufweist.

Wenn eine Frau einem Mann ein Kind unterschiebt, obwohl er gar keins will, finde ich das extrem assozial und unfair.

Wenn eine Beziehung sowieso schon am Scheitern ist, dann rettet sie ein Baby ganz sicher nicht.
Probleme kommen immer wieder mit oder ohne Kind das kannst du nicht verhindern. Meine eltern hatte ohne mich probleme und mit MIR probleme. So ist es überall.
Normalerweiße sagt man ja paare die es planen wollen, bei denen dauert es Monate und paare die es nicht erwarten bei denen passierts schnell.

KleinerEngel83: Du bist dir doch schon vorher bewusst gewesen was eine Schwangerschaft alles ausmacht oder? Hättest es auch abdreiben können deswegen blage nicht.
Eine Schwangerschaft ist nicht für immer daher ertragbar wenn man das ergebniss in der Hand haben will.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Probleme kommen immer wieder mit oder ohne Kind das kannst du nicht verhindern. Meine eltern hatte ohne mich probleme und mit MIR probleme. So ist es überall.

Und was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Habe ich das in irgendeiner Weise bestritten? Ich würde nur dann ein Kind planen, wenn wir in einer glücklichen Beziehung ohne große Probleme wie ständigen Streitereien usw. leben.

Mehr sagte ich doch nicht, oder?
 
D

Benutzer

Gast
Das ist das dümmste, was man machen kann.

Ich kenne eine Tochter von Eltern, wo das so gemacht wurde (1. Tochter war mehr oder weniger gewollt; mit der 2. Tochter sollte die Beziehung erhalten werden). Was glaubst du, was das für ein "tolles" Gefühl für eine Tochter/Sohn ist, wenn man nicht wirklich gewollt ist, sondern eine Garantie darstellt; das hinterläßt schwerste Schäden und ist regelrecht grausam (u.a. aus dem Grund Suizidversuch, Depressionen und ...).

Anm.: Es ist ein Unterschied ungewollt schwanger zu werden und sich für das Kind zu entscheiden oder ob man schwanger wird um andere an sich zu binden.
 

Benutzer58727  (38)

Verbringt hier viel Zeit
KleinerEngel83: Du bist dir doch schon vorher bewusst gewesen was eine Schwangerschaft alles ausmacht oder? Hättest es auch abdreiben können deswegen blage nicht.
Eine Schwangerschaft ist nicht für immer daher ertragbar wenn man das ergebniss in der Hand haben will.

sorry, aber geht es noch? könntest du bitte mal beim thema bleiben? es ging darum ob ein kind eine beziehung retten kann und ich hab lediglich von meinem erfahrungen gesprochen! ich bereue es in keinster weise mich für mein kind entschieden zu haben, alles andere käme für mich auch nicht in frage! wenn du meinst das ne abtreibung ne lösung aller probleme ist, bitte! aber verschone mich! danke!!!
 

Benutzer21668  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Habt ihr zuviel 'Rosemary's Baby' geschaut? So ein Quatsch - ihr macht ja allen Leuten regelrechte Angst, ein Kind in die Welt zu setzen. *kopfschüttel*

Gruss,
Glen.


es sind einfach Erfahrungswerte,
dass ein Kind eine Bereicherung für eine gut funktionierende Beziehung sein kann brauch ich ja wohl nicht erwähnen, dennoch tauchen "Probleme" auf an die man nie im Leben gedacht hat.
Schon allein die Zweisamkeit hält sich in Grenzen...

aber für eine Partnerschaft die nicht gut läuft??
 

Benutzer48572 

Verbringt hier viel Zeit
Also der Kumpel von meinem Freund, dessen Freundin ihm zwecks engerer Binduing an sie ein Baby untergejubelt hat, hat sie fallen lassen wie eine heiße Kartoffel (er war eh nie richtig verliebt in das Mädel) und ergeht sich seitdem in frauenfeindlichen Ausuferungen.

Mir tut nur der Zwerg leid, der gar nix für seine bescheuerten Eltern kann.....:ratlos:

Also ich würd da genauso reagieren.

naja, ich weiß ja nicht. Wer Sex hat und sich dabei vollkommen darauf verlässt, dass die Frau verhütet, der muss u.U. eben auch mit möglichen Konsequenzen rechnen...

Wenn's tatsächlich ein "Unfall" war, ja...ich mein klar, man bleibt der Vater, aber wenn ich mich auf meine Partnerin verlasse, rechne ich ja nicht als Konsequenz damit, dass sie mir arglistig nen Kind anhängt.
 

Benutzer32984 

Benutzer gesperrt
Ein Baby ist eigentlich immer eine Erschwernis einer Beziehung.... es kommt ja schon häufiger mal vor, dass eine intakte Beziehung durch Kinder kaputt geht, weil keine Zeit mehr füreinander da ist, weil beide immer gestresst sind, etc...

Dementsprechend ist ein Kind zur Rettung einer Beziehung völliger Schwachsinn. Ich find sowas richtig scheiße, wenn Frau nen Kerl reinlegt und ihm nen Baby unterjubelt. Würde ja sagen der Mann braucht dann nicht zu zahlen, als Strafe für die Frau, aber leider wird da ja das Baby bestraft :geknickt:

dem schließ ich mich voll und ganz an!
 

Benutzer56054  (33)

Kurz vor Sperre
sorry, aber geht es noch? könntest du bitte mal beim thema bleiben? es ging darum ob ein kind eine beziehung retten kann und ich hab lediglich von meinem erfahrungen gesprochen! ich bereue es in keinster weise mich für mein kind entschieden zu haben, alles andere käme für mich auch nicht in frage! wenn du meinst das ne abtreibung ne lösung aller probleme ist, bitte! aber verschone mich! danke!!!
Natürlich kann eine Abdreibung probleme lösen bzw. bewahren nämlich davor eine Große verantwortung zu haben zu kohle in der hand zu haben.
Es gibt für ALLES eine lösung dazu muss man die Alternativen her nehmen und auflisten.
Ich bleib beim Thema eine Beziehung kann man Retten auf Ehrliche basis. Das kind würde das nicht mit kriegen. Den ich glaube kaum das ein Elternteil zu dem kind sagt"du warst nicht gewollt hau ab"
Und ich hab nur dir mittgeteilt das du anderen nicht angst einjagst^^
 

Benutzer58727  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich kann eine Abdreibung probleme lösen bzw. bewahren nämlich davor eine Große verantwortung zu haben zu kohle in der hand zu haben.
Es gibt für ALLES eine lösung dazu muss man die Alternativen her nehmen und auflisten.
Ich bleib beim Thema eine Beziehung kann man Retten auf Ehrliche basis. Das kind würde das nicht mit kriegen. Den ich glaube kaum das ein Elternteil zu dem kind sagt"du warst nicht gewollt hau ab"
Und ich hab nur dir mittgeteilt das du anderen nicht angst einjagst^^

ich hatte sicher nicht vor anderen angst einzujagen, sondern ich habe von meinen erfahrungen berichtet! und auch wenn es ab und an nicht leicht für die beziehung ist, mein kind ist für mich das größte glück auf der welt und ich kann es kaum erwarten bis es endlich bei uns ist! andere haben genauso über ihre erfahrungen berichtet, also warum sollte ich das nicht tun!?
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist nicht wirklich ernst gemeint, oder?

habe ich mir auch eben gedacht. klingt schrecklich naiv.

ist doch logisch, daß eine wacklige beziehung nicht noch härter geprüft werden darf, sondern erstmal selbst gehätschelt werden muß wie ein baby!!!
 

Benutzer47928 

Verbringt hier viel Zeit
Hui, was eine Resonanz!:tongue:
Also erstmal finde ich auch, dass man hier echt zwischen 'nem beidseitigen "Unfall" oder einem geplant untergeschobenen Kind unterscheiden muss.
Aber in diesem Fall hat die "Freundin" eines Kumpels von meinem Freund sogar zugegeben,dass sie bewusst die Pille weggelassen hat! Und das nach 2-monatigem Zusammensein!:eek:
Die Frage ist natürlich, ob sie mit ihrer Idee, ihre Beziehung "zu festigen" nicht dem ganzen den absoluten Todesstoß versetzt hat! :kopfschue
Kennt ihr denn auch Fälle, bei denen das Ganze nicht übel ausgegangen ist? Das Würmchen der beiden tut mir nämlich schon jetzt heftigst leid!!:geknickt:
 

Benutzer58254  (32)

Kurz vor Sperre
Aber in diesem Fall hat die "Freundin" eines Kumpels von meinem Freund sogar zugegeben,dass sie bewusst die Pille weggelassen hat! Und das nach 2-monatigem Zusammensein!:eek:
NAch 2 Monaten? :angryfire NAch zwei monaten einer Beziehung, die nicht klappt... kommt sie auf die IdEE??
Das ist so eine dumme sche**sidee...
Und er ist auch ein Idiot, dass er ihr gleich nach 2 MOnaten die Verhütung anvertraut... Also das ganze steht unter keinem guten Stern. Das gibt böses Blut.
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
Das Würmchen der beiden tut mir nämlich schon jetzt heftigst leid!!:geknickt:

zu recht. mir auch. das grenzt an kindesmißbrauch. :mad: . dieser neue mensch ist nicht gezeugt worden, weil die eltern ihm die welt zeigen und ihn auf diesem weg begleiten möchten - sondern nur als mittel zum zweck. mir wird ganz schlecht :wuerg: .
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist das dümmste, was man machen kann.

Ich kenne eine Tochter von Eltern, wo das so gemacht wurde (1. Tochter war mehr oder weniger gewollt; mit der 2. Tochter sollte die Beziehung erhalten werden). Was glaubst du, was das für ein "tolles" Gefühl für eine Tochter/Sohn ist, wenn man nicht wirklich gewollt ist, sondern eine Garantie darstellt; das hinterläßt schwerste Schäden und ist regelrecht grausam (u.a. aus dem Grund Suizidversuch, Depressionen und ...).

Anm.: Es ist ein Unterschied ungewollt schwanger zu werden und sich für das Kind zu entscheiden oder ob man schwanger wird um andere an sich zu binden.
Sowas ähnliches kenne ich auch. Zum Glück hat es bei denen nicht so starke Auswirkungen, aber verkorkst ist die ganze Familie, die Ehe hat nicht gehalten.

Ich finde so was total bescheuert, denn ein Kind sollt, alles im allen gewünscht sein und nicht nur geduldet.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
beziehung-kitten-babies habe ich in meinem freundeskreis zum glueck nicht.
sowas geht naemlich nur fuer wenige wochen gut und dann holt einen der alltag ein.
 
2 Woche(n) später

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Zitat:[noimg="https://www.planet-liebe.com/vbb/images/portal/misc/quotes/08a.gif"][/noimg][noimg="https://www.planet-liebe.com/vbb/images/portal/misc/quotes/12.gif"][/noimg]solche weiber brauchen sich eigentlich net zu wundern, wenn der Kerl sie sitzen läst. Ich würde es verstehen.
[noimg="https://www.planet-liebe.com/vbb/images/portal/misc/quotes/01.gif"][/noimg][noimg="https://www.planet-liebe.com/vbb/images/portal/misc/quotes/03.gif"][/noimg]
naja, ich weiß ja nicht. Wer Sex hat und sich dabei vollkommen darauf verlässt, dass die Frau verhütet, der muss u.U. eben auch mit möglichen Konsequenzen rechnen
#

Sicher muss man das, aber ich könnte dennoch den Kerl verstehen der aufgrund eines solchen vertrauensbruches mit der Frau nichtmehr zusammen sein will.

Habt ihr zuviel 'Rosemary's Baby' geschaut? So ein Quatsch - ihr macht ja allen Leuten regelrechte Angst, ein Kind in die Welt zu setzen. *kopfschüttel*
Nein habe ich nicht, aber es ist dennoch eine gewaltige Umstellung vom Liebes-Beziehungs- oder Ehepaar auf die Zusatzoption Elternpaar.
Und wenn man erstmal ein Kind daheim hat, muss man damit klarkommen.
Wenn man Glück hat ist es ein liebes Kind, wenn man Pech hat ein Schreikind ....mit beidem muss man leben, da es kein Umtauschrecht gibt.

Es ist auch ein gewaltiger Schritt die dann auf einen zukommende Verantwortung zu bewältigen, und zu dritt das leben zu meistern und dies ist eine Erschwerniss für eine Beziehung.....das ist nunmal ein Fakt.
Selbst wenn ein Kind gewollt ist, gibt es durchaus Situationen wo man das Kind am liebsten an die Wand schmeisen möchte (spätestens wenns einen den 5 Tag in Folge stundenlang am Tag vollschreit und man nicht weis warum)...und wenn dann noch normaler Arbeitsstreß usw dazukommen ist das eine enorme Mehrbelastung für jede Beziehung.

Off-Topic:

KleinerEngel83: Du bist dir doch schon vorher bewusst gewesen was eine Schwangerschaft alles ausmacht oder? Hättest es auch abdreiben können deswegen blage nicht.
Eine Schwangerschaft ist nicht für immer daher ertragbar wenn man das ergebniss in der Hand haben will.
Wie gesagt Mädel werd erstmal selber schwanger.

Klar weis man das was an eventuellen Wehwechen auf einen zukommen kann.
*Aber wie schlimm 13 Wochen Dauerübelkeit sein können, weis man erst wenn man sie hatte,
*wie schlimm es manchmal sein kann morgens aus dem Bett zu kommen wenn das Kind zu sehr aufs Kreuzbein drückt, weis man erst wenns soweit ist
*wie beschissen Wassereinlagerungen sind weis man auch erst wenn man die durch ne SS hatte
* wie schrecklich das Sodbrennen am Schluß sein kann usw....

Das sind alles Sachen von dennen man weis das sie auftreten können aber die man sich absolut nicht SO vorstellen kann, die muss man eben erleben. Aber dann ist es ja wohl auch berechtigt das man etwas darüber meckert wenn es einen vielleicht besonders hart mit Wehwechen erwischt.

Und ob dus glaubst oder nicht, schon eine Schwangerschaft ist eine Bewährung für eine Beziehung.
wenn ich dran denke was mein armer Mann leiden muste, wenn ich zickig war.....oje der Arme.


Kat
 

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Nein! Ich bin der Meinung, ein Baby kann keine Beziehung kitten! Und wenn man nur wegen dem Kind zusammen bleibt - hat weder die Frau, noch der Mann, noch das Kind etwas davon!

Ich finde es schlimm, das es genug Frauen gibt, die ihren Männern ein Kind "anhängen"!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren