Dritte Chance

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,
Ich habe zurzeit echt mit mir zu kämpfen und mit einer Trennung.
Kurze Vorgeschichte:

Ich habe sie letztes Jahr kennengelernt...wir haben uns sofort verstanden und sind zuammmengekommen...im März hat sie die Beziehung beendet da ich ihr nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt hatte die sie brauchte...daraufhin habe ich in der Trennungszeit alles getan um sie wieder zu bekommen...was dann erstaunlicherweise auch funktioniert hat...ich habe mein Verhalten um 180° wenden können was sie gesehen und gemerkt hat.

Dann kam ihre Depression...sie musste für sieben Wochen zur Kur...für uns beide ein extrem harter Schlag...und ab da gings los.

An ihrem ersten Tag in der Klinik ging es mir so schlecht das ich mich mit einer Freundin verabredet hab...dummerweise mochte sie die Freundin nicht, hat mir aber nie verboten mich mit ihr zu treffen...als ich dann mit meiner Freundin telefoniert habe hat man sie im Hintergrund gehört...ich hätte natürlich gleich sagen sollen wer es war, hatte aber aus Angst vor der Reaktion gesagt es wäre meine Schwester gewesen...ein paar Stunden später hab ichs ihr gestanden...Theater natürlich groß...hat sich dann aber gelegt.

Am selben Abend schreibt eine Ex von mir das sie noch Gefühle hat...
Ich habe ihr geschrieben das es dafür zu spät sei...und der Satz:"ich hätte alles für dich getan" war von mir eher als Vorwurf meiner Ex gegenügen gerichtet...meine Freundin hatte das am nächsten Tag durch Zufall gelesen und dachte sofort sie wäre ne Art zweite Wahl gewesen...was absolut nicht so war!

Die letzte Aktion war das ich in der Stadt war und dort die Freundin getroffen hab die sie nicht leiden konnte...ein paar Stunden später hatten wir wieder telefoniert und sie hörte das ich in der Stadt war und fragte ganz normal was ich mache...ich hab nur gesagt das ich in der Stadt war...mehr nicht...sie fragte nochmal nach aber ich sagte nichts...am nächsten Tag hat sie ne Nachricht von meinem Vater mitgelesen in der stand das ich mit dieser Freundin in der Stadt war...vor lauter Panik hab ich die gelöscht was auch blöd war...Theater demnach wieder selbstverständlich groß...

Danach passierte nichts mehr...wir waren zusammen und ich ahnte nichts...natürlich hab ich mich immer und immer wieder entschuldigt und sie sagte auch das es gut sei...aber dann hat sies beendet...und das macht mich fertig...ich weiß das ich großen Mist gebaut habe...aber ich weiß das ich sie auch über alles Liebe...

Nun meine Frage an euch...wie kann ich ihr beweisen das ich es wirklich ernst mit ihr meine...ich habe das Lügen nie bewusst gemacht oder um sie zu ärgern...nur wir haben jetzt kaum Kontakt und ich will ihr beweisen das ich wirklich nur sie will...

Ich bin wirklich verzweifelt und weiß mir da nicht mehr zu helfen :frown:

Ps. Tut Mir leid wenn ihr nach zehn Minuten noch immer am Text hängt aber so könnt ihr es vielleicht besser nachvollziehen :smile:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Mit welcher Begründung hat sie denn Schluss gemacht? Wegen deiner Lügerei?
Dann nützt es nichts, ihr zu beweisen, dass du nur sie willst. Da hilft nur Ehrlichkeit und Vertrauen schaffen.
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja wegen der Lügerei.
Sie hat gesagt sie konnte es mir doch nicht verzeihen...sie hatte auch immer oft mal gezweifelt an der Beziehung aber wir beide haben gesagt das es an der Depression lag...
Das hat sie mir auch gesagt das sie Schluss gemacht hat um mir diese Zweifelei zu ersparen...obwohl ich ihr zig-mal gesagt hab das es mich nicht stört.

Ich weiß das ich großen Mist gebaut habe und wie viele meiner Freunde hast du ja auch recht wahrscheinlich mit dem Vertrauen aufbauen und Ehrlichkeit schaffen...das Problem ist das wir kaum Kontakt haben um es ihr irgendwie zu zeigen...ich möchte ihr ehrlich gesagt aber auch nicht schreiben weil ich dann Angst habe sie könnte denken ich setze sie unter Druck...das will ich auch vermeiden...das kommt mir wie ein Teufelskreis
 

Benutzer156523  (26)

Ist noch neu hier
Natürlich ist Lügen nie gut, aber jeder macht Fehler, jeder kam schon Mal in eine Situation, wo nur noch eine Notlüge geholfen hat, aber wichtig ist, dass man aus Lügen lernt. Du hättest die Lügen deiner Ex-Freundin gegenüber vermeiden können. Ich kann dir nur raten, ab jetzt versuchen ehrlich zu sein, immer, egal was ist. Ich mache dir keine Vorwürfe, auch ich habe schon oft gelogen und damit auch einige Probleme verursacht, daher weiß ich, wie du dich fühlst. Ob du deine Ex-Freundin wiederbekommen wirst, kann ich dir jedoch nicht sagen. Vielleicht gibt sie dir noch Mal eine Chance, wenn du ihr beweist, dass du dich ändern kannst bzw es schon getan hast. Aber in dem Fall wird es trotzdem sehr schwer für sie sein dir wieder vollkommen zu vertrauen, denn das Vertrauen ist nach solchen Aktionen immer weg. Also, egal wie es kommt, merk dir das; Keine Lügen mehr gegenüber deinen Freundinnen. Das bringt nur Ärger und Streit.

Übrigens kann ich mir sehr gut vorstellen, dass du deine Ex-Freundin sehr, sehr vermisst und sie wirklich liebst, aber falls sie wirklich absolut kein Interesse an dir haben sollte, verzweifle bitte nicht. Nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein.
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie schon gesagt das Lügen will ich ja um jeden Preis vermeiden aber durch den wenigen Kontakt hab ich nicht mal die Chance irgendwas zu zeigen.

Und sie weiß das ich es hinbekomme mein Verhalten zu ändern, das hab ich schonmal geschafft. Komplett.

Das es schwer wird ist mir klar, aber ich wäre bereit für sie diese Hürde auf mich zu nehmen, egal wie lange es dauern wird.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Klar du leidest. Und Fehler passieren. Aber willst du dich ehrlich immer und immer wieder ändern? Eine perfekt zu dir passende Partnerin, würde das vielleicht gar nichts ausmachen, dass du mit anderen Mädels in der Stadt warst. Du mußt dir doch jede sms, jedes Treffen genau überlegen. Das wäre mir zu anstrengend. Weißt du wie ich das meine?

Eine Depression ist kein Pappenstiel. Weder für sie, noch für dich als Partner. Vielleicht hat sie während ihren Kur Aufenthalt auch gemerkt, das du ihr mehr schadest wie gut tust...

Du könntest versuchen wieder engeren Kontakt aufzubauen. Ob das klappt? Keine Ahnung...

Ich an deiner Stelle würde es lassen. Eine Beziehung kann nicht erzwungen werden, und sollte auch nicht so kompliziert sein. Das es mal schlechte Zeiten gibt, oder Probleme, die man gemeinsam übersteht. Aber meiner Meinung nach schafft man das nur in längeren Partnerschaften und nicht nach kurzer Zeit.
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich will ja nicht mich als Person ändern sondern das Lügen abstellen...ich habe ja auch nur mein Verhalten geändert zum Guten hin...
Na klar müsste ich überlegen was ich wem schreibe aber mal ehrlich das sollte man doch von Anfang am tun oder nicht?

Und was das Treffen angeht, damit hat sie wirklich null Probleme gehabt, sie wollte es mir nie verbieten...

Und natürlich wissen wir das es schlechte Zeiten gibt aber ich habe ihr versprochen bei ihr zu bleiben egal wie hart es werden wird und glaubt mir es gab wirklich sehr oft Momente wo jeder andere abgehauen oder ausgerastet wäre...sie hat sich auch oftmals bedankt das ich in solchen Momenten für sie da war.. denn das hab ich nur durch sie gelernt...
 

Benutzer6428 

Doctor How
Hmm...mal ganz blasphemisch gefragt: Was hätte sie denn gemacht, wenn du gleich die Wahrheit rausgerückt hättest?
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie wäre zwar nicht unbedingt vor Freude im Dreieck gesprungen, klar.
Aber es hätte weitaus weniger, wenn nicht sogar garkein Ärger gegeben.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Wie versuchst du denn Kontakt aufzubauen? Telefonisch, persönlich?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Sie wäre zwar nicht unbedingt vor Freude im Dreieck gesprungen, klar.
Aber es hätte weitaus weniger, wenn nicht sogar garkein Ärger gegeben.
Hmm..ein bisschen kann ichs ja dann schon verstehen. Es macht keinen Spaß, wenn man vorher schon weiß, dass es, zumindest unterschwellig, Ärger gibt. Gerade wenn es um das kostbare Gut "Freundschaft" geht...

Das macht natürlich das Lügen nicht besser. Sowas fällt einem IMMER auf die Füße. Auch kleine Lügen zerstören Vertrauen und Vertrauen ist eben die Grundlage für Liebe. Häufig kann man sowas gar nicht mehr gut machen. Vertrauen wächst nur sehr langsam, gerade wenn es einmal zerstört wurde und ist damit ebenfalls ein kostenbares Gut. Dann lieber die volle Wahrheit sagen und wenn es DANN schief geht...dann war sie nicht die Richtige.

Ich kann dir nicht sagen, ob das nochmal was wird....vielleicht nie wieder. Eine Depression ist auch nicht gerade ein Feature, dass Beziehungen begünstigt. Vielleicht setzt du dich mal in Ruhe hin und überlegst dir, ob die Beziehung für dich tragbar wäre. ACHTUNG! Nicht verwechseln mit "liebst du sie noch?". Eine Beziehung ist eine Kombination aus vielen Dingen und davon ist Liebe zwar eine wichtige, aber eben nur eine von mehreren. Deswegen frage dich ganz ehrlich, ob eine Beziehung überhaupt noch geht, bevor du irgendetwas unternimmst...
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist ja gerade das Ding.
Viele sagen ich solle einfach nur mal am Tag schreiben, der übliche Smalltalk halt, andere sagen ich soll ihr schreiben wie ich fühle und ich weiß grundsätzlich nicht was richtig wäre.
[doublepost=1443603251,1443602976][/doublepost]
Eine Beziehung ist eine Kombination aus vielen Dingen und davon ist Liebe zwar eine wichtige, aber eben nur eine von mehreren. Deswegen frage dich ganz ehrlich, ob eine Beziehung überhaupt noch geht, bevor du irgendetwas unternimmst...

Das klingt vielleicht überstürzt aber ich bin mir dessen bewusst und wirklich sicher das ich das wirklich will.
Sonst würde ich mich doch nicht an euch wenden und nach Möglichkeiten suchen.
Wenn ich es nicht wollen würde, wäre ich garnicht hier.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Das klingt vielleicht überstürzt aber ich bin mir dessen bewusst und wirklich sicher das ich das wirklich will.
Sonst würde ich mich doch nicht an euch wenden und nach Möglichkeiten suchen.
Wenn ich es nicht wollen würde, wäre ich garnicht hier.
Dass du es willst..daran besteht kein Zweifel...ich zweifel nur an, dass du auch darüber hart und logisch nachgedacht hast. Das ist ein ziemlich großer Unterschied!
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Na worüber soll ich denn da genau nachdenken?
Das es schwer wird, dessen bin ich mir bewusst.
Das es lange dauern wird, das weiß ich auch.
Das ich mich wirklich ins Zeug legen muss ist mir klar.
Wenn ich was vergessen hab, dann bitte korrigiere mich.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Na worüber soll ich denn da genau nachdenken?
Das es schwer wird, dessen bin ich mir bewusst.
Das es lange dauern wird, das weiß ich auch.
Das ich mich wirklich ins Zeug legen muss ist mir klar.
Wenn ich was vergessen hab, dann bitte korrigiere mich.
Es geht mir nicht darum, dir davon abzuragen. Bedenke..ich bin son komischer Typ aus'm Internet, der dich nicht kennt. Ich weiß nicht, ob du darüber ernsthaft nachgedacht hast, oder ob du einfach nur einer Idee hinterher rennst und das Denken schon vor Monaten eingestellt hast. Es gibt beides.
Das ist so'n bisschen wie der IT Service, der als erstes fragt, ob man den Stecker eingesteckt hat, wenn du verstehst was ich meine. Du glaubst gar nicht, wie oft der Stecker vergessen wird...ist mir auch schon passiert. Das gleiche gilt aber auch bei so problematischen Beziehungen. Viele verlieren aus den Augen, dass alles nicht passt und denken gar nicht mehr nach.

Das große Problem an der Sache ist halt: Man kann nicht beweisen was man im Kopf hat. Es gibt keinen "Liebesbeweis" und man kann auch nicht zeigen, dass man sich entschlossen hat, das nächste Mal nicht einzuknicken und wieder dein vermeintlich leichteren Weg der Lüge zu gehen.
Man kann nur miteinander reden und vertrauen. Wenn sie das nicht (mehr) kann, dann ist die Sache gelaufen und man muss auch loslassen können.
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
und man kann auch nicht zeigen, dass man sich entschlossen hat, das nächste Mal nicht einzuknicken und wieder dein vermeintlich leichteren Weg der Lüge zu gehen.
Man kann nur miteinander reden und vertrauen.

Stimmt schon, na klar.
Aber kann man Vertrauen wirklich erstmal "nur" mit Gesprächen wieder aufbauen?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Mit Konsistenz zwischen dem Gesagten und dem was man tut.
In dem man so lebt, wie man sagt, dass man lebt. In dem aus der Einstellung und jedem Satz heraus klar wird, dass du etwas geändert hast. Viele glauben, wenn sie sich 3 Monate lang verstellen, dass sie dann schon etwas geändert haben. Häufig wird auch der Satz "ich habe mich FÜR DICH geändert" gebraucht..das gibt es auch nicht. Entweder man ändert sich für sich selbst, oder man ändert sich nicht. Kommt sowas nicht von innen, dann macht man es eben nicht wirklich.

Da ihr aber mehrere Punkte hattet, wo es schwer daneben gegangen ist, hast du da kaum noch eine Chance...das sage ich dir gleich...
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann dir auf jeden Fall sagen das ich mich wirklich von innen aus geändert hab.

Aber mit anderen Worten denkst du, das ich nichts mehr machen kann?

Deswegen ja das Thema hier.
Ich mag ihr zeigen das ich auch anders kann, und das weiß sie ja auch eigentlich.

Generell frage ich mich, ich lese ja hier viele Geschichten auch über dritte Chancen, wo aber die Jungs fremdgegangen sind.
Versteht mich nicht falsch, Lügen ist wirklich eine ziemlich dämliche Aktion, aber von der Intention her überlegen viele ihren Partnern nach einem Seitensprung zu verzeihen, möglicherweise, und wie ich schon sagte, Lügen ist wirklich schlimm, aber kann man es wirklich mit fremdgehen gleichsetzen denn ich denke mal nicht?

Oder irre ich mich da?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Kann man in gewisser Weise schon.
Beim fremd gehen, geht es doch gar nicht um den rein mechanischen Akt. Dann würde ja auch ne Gummipuppe dazu zählen. Es geht um den Betrug und die damit einhergehenden Lügen und damit um den kompletten Verlust des Vertrauens.
Es ist ja sogar so, dass unter Swingern ein fremdgehen möglich ist...

Und mal ganz ehrlich...wie willst du ihr zeigen, dass du in kritischen Momenten nicht mehr lügst? Woher willst du selbst wissen, ob du dich dahingehend verändert hast..du kannst es ja selbst nicht wissen, was bei Druck passiert. Eine Änderung im Menschen dauert normalerweise auch eine laaaange Zeit und ist nicht mit einem schnellen Beschluss getan.
Und selbst wenn das ginge...ich wiederhole mich: Wie will man das jemandem zeigen, der das Vertrauen völlig verloren hat und noch dazu an einer Krankheit leidet, die eine Beziehung wenn nicht unmöglich, dann unwahrscheinlich schwer macht?
 

Benutzer156536  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Und selbst wenn das ginge...ich wiederhole mich: Wie will man das jemandem zeigen, der das Vertrauen völlig verloren hat und noch dazu an einer Krankheit leidet, die eine Beziehung wenn nicht unmöglich, dann unwahrscheinlich schwer macht?

Deswegen such ich ja Tipps hier, weil hier neutrale Menschen mit verschiedenen Meinungen und Alters sind.
Ich will auch niemandem zu nahe treten aber es kann ja sein das jemand ein ähnlichen Vorfall hatte.
Ich versuch ja nur irgendwas zu machen damits nicht total verloren ist, denn so wie ich sie kenne, kann es nicht sein das die Gefühle weg sind.
Das Vertrauen ja, wie gesagt das war komplett meine Schuld.
Aber momentan kann ich nur Geduld "beweisen".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren