Dresden-Reise

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Guten Morgen!

Meine beste Freundin und ich fahren nächste Woche nach Dresden. Sind dort von Dienstag bis Donnerstag. Eigentlich ist das ganze eine geführte Reise, die wir gewonnen haben. Das Thema ist jetzt aber nicht so unseres, deswegen sind wir auf der Suche nach Insider-Tipps.

Was fix ist: Mittwoch Abend Semperoper (ist bei der Reise dabei). Sonst wurde uns bis jetzt noch empfohlen, auf die Frauenkirche hinauf.

Was kann man sonst schönes in Dresden machen? :smile:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Wir waren letztes Wochenende in Dresden und fanden es ganz nett. Wenn man aus Wien kommt, denkt man sich aber vermutlich "ist ja knuffig" :grin:
Die Innenstadt fand ich jetzt nicht sonderlich spektakulär.
Schön fanden wir es, bei gutem Wetter an der Elbe entlang zu spazieren, da müsst ihr zu dieser Jahreszeit natürlich ein bisschen Glück haben.
Jetzt ist ja aber auch schon Weihnachtsmarkt und der sah schön aus (die Buden waren alle schon da, nur noch kein Betrieb).

Zum Kaffee trinken fanden wir das "Oswaldz" sehr schön (nicht angestaubt, sondern eher, äh, hip) und für Espresso und tolles Gebäck das "Charlotte's Enkel" am Schillerplatz beim Blauen Wunder ('ne Brücke) in der Nähe.

Aliena Aliena hat als Lokalmatadorin bestimmt noch gute Tipps auf Lager.
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Hah, Rowan, auf dich hab ich gehofft! :grin:
Wir sind (was ich bis jetzt so gesehen habe), relativ mittig in Dresden (Hotel: Hotel Dresden - The Westin Bellevue Dresden - müsste relativ genau gegenüber der Oper sein?!)
Im Rahmen der Reise gehen wir Dienstag in den "Pulverturm" essen, das ist wohl ziemlich schick?
Außerdem bieten die ein Ticker für die Gemäldegalerie Alte Meister, die Porzellansammlung und des Math.Phys. Salons. Ich glaube aber, dass wir uns das sparen werden.

Off-Topic:
Und ja, gegenüber Wien ist halt alles ziemlich süß :grin:
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Das Restaurant Chiaveri im Sächsischen Landtag ist sehr gut und von dort aus hat man einen phänomenalen Blick auf die Stadt.

Das Café Antik am Schillerplatz finde ich auch total geil. Das sieht auf Fotos ein bisschen ramschig aus, aber innen bietet es eine tolle Atmosphäre und macht irgendwie Spaß. Dort stehen jede Menge antike Möbel und Dekokram rum, den man auch kaufen kann. Hat irgendwie was, finde ich.

Ansonsten könnte man durch den Dresdner Zwinger laufen, die Frauenkirche besuchen, ein wenig an der Elbe entlang laufen, bei Zeit auch ins historische grüne Gewölbe gehen, und zu dieser Jahreszeit natürlich auf den Striezelmarkt. Der "neue" Weihnachtsmarkt ist aber auch ganz schön, finde ich.
Schloss Pilnitz ist auch toll, aber eigentlich mehr im Sommer, weil der Park dazu so wunderschön ist.

Ansonsten ist natürlich auch Radebeul noch ganz geil. Da könnte man auf Schloss Wackerbarth köstlichsten Wein verkosten. :love:

Ich finde Dresden sehr schööön! :herz:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich fand das Militärhistorische Museum echt interessant und gut gemacht. Obwohl ich jetzt sonst nicht so der Enthusiast bin, was Geschichte angeht.
Die Alten Meister haben wir uns gespart, wenn man im Kunsthistorischen Museum in Wien nicht vollkommen ausflippt vor Begeisterung stelle ich mir das anstrengend vor (und ich bin ja schon echt kunstaffin). Porzellan hat uns auch nicht interessiert :grin:

Das Hotel liegt finde ich gut. Da sind wir dran vorbei gelaufen auf dem Weg zum Essen (wir waren im Caroussel im Bülow Palais). Zum Oswaldz kann man von da gut laufen, das ist am Albertplatz. Wir fanden auch das Tram-Netz ganz gut und vor Allem günstig (6 Euro für eine Tageskarte).

Pulverturm kenne ich leider nicht. Hab's mir eben online angeguckt, sieht weniger schick und mehr nach Erlebnisgastronomie aus :smile:
Falls ihr schön essen gehen wollt: das "William" war auch sehr lohnenswert und dabei nicht überteuert.
 

Benutzer82466  (42)

Sehr bekannt hier
Ich wohne ja nun schon bald 12 Jahre in München und bin daher nicht so fit mit den aktuellen Locations :zwinker: Striezelmarkt hätte ich aber zu der Jahreszeit auch empfohlen.

Ansonsten wurde auch schon viel genannt. Schloss Moritzburg ist ebenfalls schön. Für abends fällt mir noch das Kneipenviertel Neustadt ein :smile:

Lustig, das Hotel habe ich für meinen nächsten Besuch auch gebucht :smile: Tolle Lage direkt an der Elbe!
 

Benutzer122162  (44)

Benutzer gesperrt
Wenn ihr Abends feiern wollt empfehle ich die Dresdner Neustadt mit vielen sehr guten Bars und kleineren Clubs. Das ist das Dresdner Szeneviertel. Für gehobene Ansprüche gibt es viele gute Bars und Restaurants rund um den Neumarkt wo auch die Frauen Kirche steht.
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Hm, ja.

Also, ich weiss ja nicht so ganz, worauf ihr aus seid. Sagt doch mal konkreter, was euch so grundsätzlich interessiert. Was jetzt so folgt ist eine Auswahl an Dingen, die mir so einfallen bzw. wo ich schon Freunde und Verwandte hingeschleppt habe.

Die Jahreszeit ist nicht die Beste, um z.B. die landschaftliche Schönheit zu genießen. Dafür gibts allerdings den berühmten Striezelmarkt, wenn man denn Weihnachtsmärkte mag. Ich bevorzuge aber eher den kleinen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt im Stallhof beim Schloss. Auch beim Blauen Wunder am Körnerplatz gibt es einen eher niedlichen und nicht so überlaufenen Weihnachtsmarkt.

Was die Gastronomie im Zentrum angeht: Pulverturm und die anderen Sachen in der Nähe sind ziemlich gut und teuer, mit typisch deutscher bzw. sächsischer Küche. Das Brauhaus Watzke mit seinen diversen Ablegern überall in der Stadt ist auch sehr gut. Ich war vor Jahren auch mal im Prager Wenzel in der Nähe des Goldenen Reiters und war recht begeistert, da gibts halt hauptsächlich böhmische Küche.

Die Dresdner Neustadt wurde ja schon erwähnt, Szeneviertel und so. In jedem Fall gibts da jede Menge Kneipen und Lokale von gewollt verranzt bis hipsterhaft chic. Die Verranzteren haben meiner Erfahrung nach das bessere Essen :smile:
Ich mag z.b. die Planwirtschaft, die so ein bißchen auf DDR-Chic macht und hervorragendes Rechenberger Schwarzbier hat, und Jim Beams Bar mit den besten Burgern der Stadt. Die Familieneinkehr Hebedas dürfte so ziemlich der verranzteste Läden der Neustadt sein, aber bisher waren alle begeistert, die ich da hingeschleppt habe. Das Bier ist billig, aber es ist auch nur Becks :smile:

Falls ihr abends mal weggehen wollt gibts auf banq.de . Subkultur in Dresden. Partys, Konzerte, Clubs, Nightlife, alternative Musik & Szene eine Übersicht über alle möglichen Konzerte und Tanzveranstaltungen, die so gerade irgendwo stattfinden. Falls ihr es eher klassisch wollt gibts außer der Semperoper noch das Staatsschauspiel und etwas außerhalb des Zentrums die Staatsoperette. Einen Theaterkahn an der Elbe gibts auch noch.

In der Altstadt findet ihr vor allem die historischen Bauten und die darin befindlichen Museen. Die Alten Meister findet ihr ja scheinbar nicht so interessant. Es gibt aber auch noch die Neuen Meister im Albertinum, das ist hauptsächlich Malerei aus der Romantik. Also Caspar David Friedrich und Co., das hat mich bisher mehr angesprochen als die Renaissance-Gemälde bei den Alten Meistern. Das Grüne Gewölbe mit seiner Sammlung an Kunsthandwerk, Goldschmiedearbeiten und überdimensionierten Diamanten etc. ist auch recht beeindruckend.

Dann wär da noch die Rüstkammer (historische Waffen, Rüstungen und anderes altes Kriegsgerät) und auch die Türckische Cammer (orientalische Sammlung). Außer dem Mathematisch-Physikalische Salon im Zwinger gibts in der Richtung auch noch ein richtig cooles und großes Verkehrsmuseum mitten im Zentrum und ein Energiemuseum in einem alten Kraftwerk, und auch die Technischen Sammlungen etwas ausserhalb des Zentrums find ich recht spannend. Das Hygiene-Museum ist auch sehr interessant und hat auch immer mal coole Sonderausstellungen. Und wir haben auch ein kleines Buch-Museum in der Uni-Bibliothek, wo man u.a. das Original des berühmt-berüchtigten Maya-Kalenders anschauen kann :smile:

Was ich auch sehr eindrucksvoll finde ist die Altstadt von Meißen (ca. 1h elbabwärts) und die dort auf einem Bergsporn thronende Albrechtsburg, das älteste Schloss Deutschlands. Etwas nördlich von Dresden steht das berühmte Jagdschloss Moritzburg, und etwas elbaufwärts das Schloss Pillnitz mit seinem großen Park. Noch weiter elbaufwärts kommt dann die Sächsische Schweiz mit der Festung Königstein. Die beinhalten auch alle Museen :smile:

Falls ihr bißchen Natur und Aussicht mögt und das Wetter mitspielt wären in der Sächsischen Schweiz auch noch die Bastei und der Lilienstein leicht erreichbar. Innerhalb der Stadt lohnt es sich in der Hinsicht vielleicht mal zu den Elbschlössern rauszufahren, im Lingnerschloss z.B. gibts gutes Essen und einen schönen Blick über die Stadt. Der Große Garten ist im November vermutlich nicht so toll.

So, falls das nicht reicht an Anregungen oder komplett an euren Interessen vorbeigeht, dann sagt einfach mal was euch so üblicherweise Interessiert und ich schau nochmal, was mir dazu einfällt :smile:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Es gibt jetzt mehrere schöne Weihnachtsmärkte, z.B. Striezelmarkt (Altmarkt) oder Mittelaltermarkt (im Schlosshof/Stallhof). Abends ist die Dresdener Neustadt zu empfehlen, Szeneviertel mit vielen alternativen kleinen Kneipen. Klar, viele Museen/Galerien (Zwinger, Schloss, Albertinum, Hygiene-Museum). Und natürlich die Umgebung: Meißen, Pillnitz, Pirna, Moritzburg, Sächsische Schweiz usw.

Ich bin übrigens am Mittwoch in Dresden, will 2 Galerien besuchen: Deutscher Karikaturenpreis in Haus der Presse und Galerie Komische Meister an der Frauenkirche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren