Dreier Pantasien mit Freund meines Freundes...

Benutzer83829 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist schon fast eine Flucht aus der vermeintlichen Realität?

Eben nicht. Es ist ja nicht Realität (auch nicht vermeintliche, was immer das bedeuten soll), sondern Potentialität. Real ist die Phantasie ja noch nie geworden. Es geht nur darum, eine Möglichkeit zu eröffnen oder auszuschließen, nicht darum, irgendwelchen schon gegebenen Tatsachen zu entfliehen.

Warum man sich die Phantasie bewahren sollte, ist, denke ich, allen, die mitdenken und nicht andere mit ihren vorgefassten Gedanken und theoretischen Logeleien zu übertrumpfen, klar geworden. Engelchens Formulierung "Kopfkino" trifft es genau. Wer hätte Lust, mit Indiana Jones tatsächlich ein paar Wochen durch die Pampa zu stapfen und sich allein schon die Mückenstiche anzutun? Die Phantasie von dem Abenteuer ist erregend und schön. Die Umsetzung in Wirklichkeit würde wahrscheinlich weit Problematischeres als Moskitobisse mit sich bringen.


@TS:
Warte doch einfach mal ab und unternimm erstmal nichts. Der Wunsch ist - zumindest in Bezug auf den potentiellen Drittpartner - ja noch ganz neu. Der Gedanke wird sich entwickeln. Aktueller Wunsch ist vielleicht auch was anderes als dauerhaftes Bedürfnis. Je nachdem, ob der Wunsch auf Dauer zum echten Bedürfnis wird oder nicht, kannst du dann irgendwann reagieren oder es lassen.

Eine besondere Gefahr sehe ich darin, dass du dich schon lange zu dem anderen Mann hingezogen fühlst.
Ich muss dazu sagen, dass ich den Freund schon immer sehr anziehend fand...aber nicht auf emotionaler Ebene sondern nur auf sexueller Ebene. Er besitzt sehr viel Charme und ist sehr attraktiv.
Damit kommt mehr als momentane, rein körperliche Geilheit ins Spiel - eine Bedrohung für die Liebe zu deinem Freund, denn das Emotionale kann leicht wachsen, wo erotische Anziehung schon da ist. "Charme" ist ja auch schon weit mehr als ein attraktiver Körper. An deines Freundes Stelle würde mir das Angst machen.


Er meinte auch, dass er es nicht machen würde, da es sonst alles kaputt machen würde.

Mein Problem ist nun, dass ich mich meiner Phantasie so gerne hingeben würde, jedoch mein Freund daran keinerlei Intresse zu haben scheint.
Er reagiert einfach instinktiv so wie die meisten Menschen. Auch in den einschlägigen Threads zum Thema "Dreier" auf PL kommt auffallend viel kategorische Ablehnung - dabei tummeln sich auf diesem Planeten doch eher die offeneren Leute. Wie kommt das eigentlich? Unsere Gefühle sind nicht nur von Kultur und Erziehung bestimmt, sondern auch von Instinkten - gerade im Bereich Sexualität. Und unsere Instinkte sind noch die von Urmenschen, ob wir wollen, oder nicht. Bei Sex des festen Partners mit Anderen wird eine Grenze überschritten, die uns einfach von der Natur mitgegeben wurde, weil sie biologisch seit Urzeiten ihren Sinn hat. Ich als Neandertaler würde doch sagen, dass an den Gebärmutterhals meines Weibchens kein Sperma irgendeines anderen Kerls gehört. Schließlich will ich mich fortpflanzen - mit meinem eigenen Erbgut! Das alles ist natürlich primitiv, aber der Rückgriff auf unsere Instinkte erklärt psychologisch ganz gut, warum sexuelle Ausschließlichkeit (=Treue) den meisten Menschen auch heute immer noch so wichtig ist.

Ich würde dir raten, die Beziehung zu deinem Freund zu intensivieren, vielleicht auch im Bett neue Ufer zu erforschen und neue Reize zu erleben - zu zweit. Das kann euch vielleicht einen neuen Frühling schenken und du brauchst den Kick mit einem anderen Mann nicht.
 

Benutzer84686 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Bei Sex des festen Partners mit Anderen wird eine Grenze überschritten, die uns einfach von der Natur mitgegeben wurde, weil sie biologisch seit Urzeiten ihren Sinn hat. Ich als Neandertaler würde doch sagen, dass an den Gebärmutterhals meines Weibchens kein Sperma irgendeines anderen Kerls gehört. Schließlich will ich mich fortpflanzen - mit meinem eigenen Erbgut! .

Äh da bringst Du jetzt aber einiges durcheinander. Genau bei denen war's umgekehrt - wie Du selber schreibst...:ratlos: Es geht nämlich um möglichst große "Spermastreuung", d.h. möglichst VIELE Partnerinnen. Die Monogamie ist eine Erfindung der Gesellschaft und NICHT der Biologie.


...und du brauchst den Kick mit einem anderen Mann nicht.


Und, ob SIE den Kick mit einem 3.Mann braucht, kannst DU -meiner Meinung nach- nicht beurteilen. Das kann Sie nur alleine.
 

Benutzer83829 

Verbringt hier viel Zeit
Es geht nämlich um möglichst große "Spermastreuung", d.h. möglichst VIELE Partnerinnen. Die Monogamie ist eine Erfindung der Gesellschaft und NICHT der Biologie.

Stimmt zur Hälfte. Das lässt sich für die Monogamie des Mannes kulturgeschichtlich ganz gut nachweisen, nicht aber für die der Frau. In archaischen Gesellschaften darf meist ein Mann mehrere Frauen haben, eine Frau aber nur einen Mann. :geknickt: "Spermastreuung" ist dadurch ja auch nicht zu erreichen. Es ist eine Errungenschaft unserer Gesellschaft, dass da Gleichberechtigung eingekehrt ist. Wie dem auch sei, für das aktuelle Problem der TS nützt das alles wenig, denn da kommt es auf die konkreten Gefühle ihres Partners an. Und der scheint in Sachen Treue seiner Partnerin ja genauso gestrickt zu sein wie die meisten Männer.

Und, ob SIE den Kick mit einem 3.Mann braucht, kannst DU -meiner Meinung nach- nicht beurteilen. Das kann sie nur alleine.

Vollkommen richtig. Wollte auch nicht behaupten, dass ich das könnte. Präzisere Formulierung:

Das kann euch einen neuen Frühling schenken und dann brauchst du den Kick mit einem anderen Mann wahrscheinlich nicht.

Das ist aber natürlich nur eine Einschätzung aus der Distanz ohne die Personen zu kennen.
 
C

Benutzer

Gast
genau das (hervorgehobene) meine ich. Die Realität ist selten so schön/perfekt wie es die Phantasie ist und macht die Phantasie so kaputt.

Wieso sollte man nicht ein bisschen Futter für den Kopf haben? Was ist so schlimm daran? Es geht ja nicht darum, sich statt des Freundes einen anderen Mann vorzustellen sondern einfach Wünsche zu haben, die vielleicht besser Wünsche bleiben

Weil man meiner Meinung nach, dann angst vor der Realität hat, aber da wir nunmal in der Realität leben empfinde ich das als Nachteil.
Und für mich ist daher diese Begründung unverständlich.

Aber dabei bleibts, ich wollte nur die Begründung wissen :smile:
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Weil man meiner Meinung nach, dann angst vor der Realität hat, aber da wir nunmal in der Realität leben empfinde ich das als Nachteil.
Und für mich ist daher diese Begründung unverständlich.

Aber dabei bleibts, ich wollte nur die Begründung wissen :smile:
Nur so aus Neugierde: darf man deiner Meinung nach garkeine Phantasie haben/ist das in deinen Augen schlecht nur weil es nicht der Realität entspricht?
 
C

Benutzer

Gast
Eben nicht. Es ist ja nicht Realität (auch nicht vermeintliche, was immer das bedeuten soll), sondern Potentialität. Real ist die Phantasie ja noch nie geworden. Es geht nur darum, eine Möglichkeit zu eröffnen oder auszuschließen, nicht darum, irgendwelchen schon gegebenen Tatsachen zu entfliehen.
Dann hat man halt Angst vor der Zukunft und wie es sein wird und dass es eventuell doch nicht so gut sein könnte.

Dann hat man Fantasien an denen man selbst zweifelt.

In dem man die Fantasie beibehält buat man sich im Kopf eine eigene Realität auf – jeder Mensch tut das – aber hier ist der Fall gegeben, dass die Person diese nicht mit der 'richtigen' Realität abdecken will und lieber in ihrer Scheinrealität leben will.

Warum man sich die Phantasie bewahren sollte, ist, denke ich, allen, die mitdenken und nicht andere mit ihren vorgefassten Gedanken und theoretischen Logeleien zu übertrumpfen, klar geworden. Engelchens Formulierung "Kopfkino" trifft es genau. Wer hätte Lust, mit Indiana Jones tatsächlich ein paar Wochen durch die Pampa zu stapfen und sich allein schon die Mückenstiche anzutun? Die Phantasie von dem Abenteuer ist erregend und schön. Die Umsetzung in Wirklichkeit würde wahrscheinlich weit Problematischeres als Moskitobisse mit sich bringen.

Und denoch gibts Leute die es sich antun und es gerne tun.

Und du hast hier auch scon BEispiele gebracht warum man nicht mit Indy das machen soll. Moskitobisse.

ABER beim Dreier wurden solche Dinge nicht gebracht, sondern nur die Angst davor, dass es nicht so toll ist wie man es sich vorstellt.

Aber es liegt kein Grund vor warum dass so ist, bei Indy weiss man den Grund, aber beim Dreier ist es lediglich die Angst davor.

Und zu deinem ersten Satz bleibt nicht viel zu sagen, ausser das er lächerlich ist. Du unterstellt hier grössten Bullshit.

Ich habe lediglich nach GRUENDEN gefragt und eine Erklärung dazu abgeliefert und von mindestens einer Person Zustimmungen gekriegt, um welche es auch gegangen ist.
Und du unterstellst hier so tollen Bullshit wie, dass man nur mit theoretischen Phrasen daher kommt.

Wenn du mir sagen kannst, was die Mückenstiche beim Dreier sind, dann bin ich zufrieden, aber solange du in so einer inkonsistenten Art Argumente lieferst, wird sich dieses Gespräch keinen Schritt weiterentwickeln und schon gar nicht, wen man dem anderen vorwirft nur irgendwelche Phrasen rauszuwerfen und nicht mitdenkt.

Das ist pure Ignoranz.

Off-Topic:

Nur so aus Neugierde: darf man deiner Meinung nach garkeine Phantasie haben/ist das in deinen Augen schlecht nur weil es nicht der Realität entspricht?

Wenn man sich vor der Realität fürchtet ja.

Gegen Fantasie sagt gar nichts aus, aber nur wegen der Angst diese beizubehalten finde ich falsch.


Wenn du einen Dreier hattest und der miserabel war, aber dich die Fantasie immer noch anspricht, spricht nichts dagegen.

Aber wenn du deine Fantasie nicht ausleben möchtest, weil du angst davor hast, dass es nicht so toll ist, wie du es erwartest finde ich es durchaus komisch.

Für mich sieht es einfach so aus, als würde man sich total vor der Realität verstecken, ganz egal wie sie aussieht.
 

Benutzer84686 

Verbringt hier viel Zeit
Dann hat man halt Angst vor der Zukunft und wie es sein wird und dass es eventuell doch nicht so gut sein könnte.

Dann hat man Fantasien an denen man selbst zweifelt.

In dem man die Fantasie beibehält buat man sich im Kopf eine eigene Realität auf – jeder Mensch tut das – aber hier ist der Fall gegeben, dass die Person diese nicht mit der 'richtigen' Realität abdecken will und lieber in ihrer Scheinrealität leben will.



Und denoch gibts Leute die es sich antun und es gerne tun.

Und du hast hier auch scon BEispiele gebracht warum man nicht mit Indy das machen soll. Moskitobisse.

ABER beim Dreier wurden solche Dinge nicht gebracht, sondern nur die Angst davor, dass es nicht so toll ist wie man es sich vorstellt.

Aber es liegt kein Grund vor warum dass so ist, bei Indy weiss man den Grund, aber beim Dreier ist es lediglich die Angst davor.

Und zu deinem ersten Satz bleibt nicht viel zu sagen, ausser das er lächerlich ist. Du unterstellt hier grössten Bullshit.

Ich habe lediglich nach GRUENDEN gefragt und eine Erklärung dazu abgeliefert und von mindestens einer Person Zustimmungen gekriegt, um welche es auch gegangen ist.
Und du unterstellst hier so tollen Bullshit wie, dass man nur mit theoretischen Phrasen daher kommt.

Wenn du mir sagen kannst, was die Mückenstiche beim Dreier sind, dann bin ich zufrieden, aber solange du in so einer inkonsistenten Art Argumente lieferst, wird sich dieses Gespräch keinen Schritt weiterentwickeln und schon gar nicht, wen man dem anderen vorwirft nur irgendwelche Phrasen rauszuwerfen und nicht mitdenkt.

Das ist pure Ignoranz.



Wenn man sich vor der Realität fürchtet ja.

Gegen Fantasie sagt gar nichts aus, aber nur wegen der Angst diese beizubehalten finde ich falsch.


Wenn du einen Dreier hattest und der miserabel war, aber dich die Fantasie immer noch anspricht, spricht nichts dagegen.

Aber wenn du deine Fantasie nicht ausleben möchtest, weil du angst davor hast, dass es nicht so toll ist, wie du es erwartest finde ich es durchaus komisch.

Für mich sieht es einfach so aus, als würde man sich total vor der Realität verstecken, ganz egal wie sie aussieht.

:ratlos: :ratlos: :ratlos:

Philosophie-Vorlesung zum Thema "Phantasie vs. Realität"?
:ratlos: :ratlos:
 
C

Benutzer

Gast
:ratlos: :ratlos: :ratlos:

Philosophie-Vorlesung zum Thema "Phantasie vs. Realität"?
:ratlos: :ratlos:
Off-Topic:
Ne, mehr Austausch um die Beweggründe anderer zu verstehen und seine eigene darzulegen.

Ich weiss, es kommt manhcmal so vor, als würde ich gerne meine Meinung aufzwingen, aber ich weiss nicht wie das gehen soll, ich frag ja meistens wie die Leute es sehen. :engel:
 

Benutzer83829 

Verbringt hier viel Zeit
dass die Person diese nicht mit der 'richtigen' Realität abdecken will und lieber in ihrer Scheinrealität leben will.

... ist eine Unterstellung. Bringe einen Textbeleg dafür, dass die Dreierphantasie zur "Scheinrealität" geworden ist, in der die TS lebt.

ABER beim Dreier wurden solche Dinge nicht gebracht, sondern nur die Angst davor, dass es nicht so toll ist wie man es sich vorstellt.
Stimmt ja nicht. Von diversen Dingen wurden die möglichen Folgen für die Beziehung dargestellt. Du versuchst permanent, zwei Themen zu entkoppeln:
1. Die Phantasie nicht auszuleben, weil das wirkliche Erlebnis vielleicht gar nicht so toll wäre.
2. Gefahren für die Beziehung und die Freundschaft.

Das lässt sich aber nicht trennen. Gerade weil in the Act die Eifersucht auftauchen kann, die sowohl den Dreier zum Fiasko werden lässt als auch die Liebe und die Freundschaft dauerhaft bedroht.

Ich habe lediglich nach GRUENDEN gefragt und eine Erklärung dazu abgeliefert
... die einen Vorwurf enthält: Flucht aus der Realität. Und dabei bleibst du unverrückbar. Meinetwegen. Die TS muss sich den Schuh ja nicht anziehen. Dein Realitätsbegriff scheint mir aber ein sehr eigener zu sein. Ich verstehe nicht, warum eine Beziehung zur "Scheinrealität" werden sollte, nur weil es geheime Fantasien gibt.

Wenn du mir sagen kannst, was die Mückenstiche beim Dreier sind, dann bin ich zufrieden,

Gerne: Eifersucht. Nicht aufkommende erotische Stimmung wegen Unsicherheiten. Missverständnisse. Peinlichkeit im weiteren Umgang miteinandernach dem Dreier. Muss alles nicht auftreten, wird aber alles in den Threads von Leuten berichtet, die schon Dreier hatten. Diejenigen, bei denen alles wunderbar war, haben das i.d.R. außerhalb von Liebesbeziehungen gemacht. So wie die TS die Einstellung ihres Freundes beschreibt, habe ich keine großen Hoffnungen, dass es entspannt und lustvoll werden könnte.
 
C

Benutzer

Gast
... ist eine Unterstellung. Bringe einen Textbeleg dafür, dass die Dreierphantasie zur "Scheinrealität" geworden ist, in der die TS lebt.
Ich habe gar nicht mehr von der TS geredet.
Solltest vielleicht lesen von wem ich zitiere....:rolleyes:

Engelchen85 hat das auch zugegeben. Sie will es nicht umsetzen, da sie Angst hat, dass ihre Fantasie dann kaputt geht.


Stimmt ja nicht. Von diversen Dingen wurden die möglichen Folgen für die Beziehung dargestellt. Du versuchst permanent, zwei Themen zu entkoppeln:
1. Die Phantasie nicht auszuleben, weil das wirkliche Erlebnis vielleicht gar nicht so toll wäre.
2. Gefahren für die Beziehung und die Freundschaft.

Das lässt sich aber nicht trennen. Gerade weil in the Act die Eifersucht auftauchen kann, die sowohl den Dreier zum Fiasko werden lässt als auch die Liebe und die Freundschaft dauerhaft bedroht.


Zum dritten mal die Beziehung wäre inexistent.

Ich habe schon von anfang an davon gesprochen, dass die Beziehung ein guter Grund ist, keinen Dreier zu machen.

Lies bitte doch lieber richtig bevor du hier irgendwelchen Bullshit zusammen interpretierst.

... die einen Vorwurf enthält: Flucht aus der Realität. Und dabei bleibst du unverrückbar. Meinetwegen. Die TS muss sich den Schuh ja nicht anziehen. Dein Realitätsbegriff scheint mir aber ein sehr eigener zu sein. Ich verstehe nicht, warum eine Beziehung zur "Scheinrealität" werden sollte, nur weil es geheime Fantasien gibt.

Es wird ja immer Besser! Beziehung zu Scheinrealität? Wie kommst du auf sowas, ich habe nie mit der Beziehung argumentiert, wie willst du also drauf kommen...Herrlich.

Ja es ist eine Unterstellung, weil ich es so empfinde.

Weil wenn man die Realität nicht erleben will, weil man Angst davor hat, dass es nicht so toll ist(Extra für dich: Keine Beziehung; Nur der Grund, dass es nicht so toll sein könnte) ist das für mich Flucht vor der Realität oder zumindest Angst.

Gerne: Eifersucht.

In einer Beziehung ja, bei einem unverbindlichen Dreier..Eifersucht?

Weiss ja nicht..

Nicht aufkommende erotische Stimmung wegen Unsicherheiten. Missverständnisse.
Kann auch zu zweit passieren.

Peinlichkeit im weiteren Umgang miteinandernach dem Dreier.
Wäre natürlich gegeben wenn man sich wieder sehen will.

Muss man aber nicht und wer nur mit Leuten ficken will, die man kennt, dann ist man spätestens hier draussen.

Muss alles nicht auftreten, wird aber alles in den Threads von Leuten berichtet, die schon Dreier hatten. Diejenigen, bei denen alles wunderbar war, haben das i.d.R. außerhalb von Liebesbeziehungen gemacht.
s.o

So wie die TS die Einstellung ihres Freundes beschreibt, habe ich keine großen Hoffnungen, dass es entspannt und lustvoll werden könnte.
Habe ich nie behauptet, hab nichtmal auf der Eben diskutiert.

So long.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich habe gar nicht mehr von der TS geredet.
Solltest vielleicht lesen von wem ich zitiere....:rolleyes:

Engelchen85 hat das auch zugegeben. Sie will es nicht umsetzen, da sie Angst hat, dass ihre Fantasie dann kaputt geht.
:kopfschue
*räusper* das ist jetzt eine Unterstellung!
Mein Hinweis, dass man überlegen sollte, ob man die Phantasie wirklich umsetzen will oder sie sich vielleicht als ideale Phantasie behalten will hat nichts damit zu tun, dass ICH es nicht umsetzen will. Weder aus Angst dass die Phantasie kaputt geht sondern aus anderen Gründen.
Es hat nichts mit Angst zu tun sondern damit, dass ich finde, man sollte sich ein paar Phantasien behalten. Nur meine Meinung.
Übrigens schade, dass du meine Frage von vorher einfach überlesen hast :kopfschue

EDIT: Ich tue mich etwas schwer mit der Erklärung, wie ich das mit der Phantasie meine. Zumindest werde ich dauernd mißverstanden, daher kopiere ich mal eine Erklärung hier rein, die nicht von mir stammt aber doch genau das trifft, was ich sagen will
Phantasie ist nicht dem Wunsch gleichzusetzen - oder will zB eine Frau, die Vergewaltigungsphantasien hat (wie sie sehr viele haben), auch real vergewaltigt werden?
Quelle bei Bedarf per PN, aber nur an über 18 jährige

Davon ab habe ich genau die Situation der TS persönlich erlebt. Ich habe die Phantasie eines 3ers gehabt, ich hatte ähnliche Idealvorstellungen in meiner Phantasie, wie in einem Porno. Erst hatte sich Partnertausch ergeben, also vielmehr ein 4er. Lief Scheiße wegen Eifersucht (ich war noch nichtmal die Eifersütige) ein anderes Mal hatte sich ein 3er ergeben, wieder mit dem besten Freund meines Ex. Lief wieder Scheiße.

3er Phantasien habe ich seit dem nichtmehr, im Kopfkino läuft der Film nicht mehr, es hat jeglichen Reiz verloren auch nur an sowas zu denken.
 

Benutzer83829 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe gar nicht mehr von der TS geredet.

Ach so.

Lieber man kennt die Wahrheit, anstatt mit einer Lüge zu leben? Passt hier ned so ganz, aber trotzdem.

Wer eine Fantasie nicht auslebt, weil er Angst hat, dass sie ned so toll ist...dann finde ich das schon bisschen komisch.

Das ist dann die Formulierung, mit der du die Kurve weg von der TS zu Engelchen85 genommen hast. Tut mir leid, aber aus den verallgemeinernden Satzsubjekten "man" und "wer" kann ich das nicht erkennen. Engelchen85 hatte sich immerhin in ihrem Beitrag mit der TS befasst. Und dafür ist dieses Forum nach meinem Verständnis auch da, dass man Leute berät, die als TS konkrete Probleme ansprechen. Die Verallgemeinerung hatte ich schon bemerkt und als "theoretisch" kritisiert, aber dass "man" und "wer" die TS und ihren konkreten Fall ausschließt, darauf hätte ich halt kommen müssen.

Lies bitte doch lieber richtig bevor du hier irgendwelchen Bullshit zusammen interpretierst.

Das versuche ich. Wenn ich dann z.B. lese: 'mal ganz abgesehen vom konkreten Fall, findest du nicht, dass grundsätzlich...', dann weiß ich auch, worum es geht und argumentiere nicht gegen Windmühlen.
 
C

Benutzer

Gast
:kopfschue
*räusper* das ist jetzt eine Unterstellung!
Mein Hinweis, dass man überlegen sollte, ob man die Phantasie wirklich umsetzen will oder sie sich vielleicht als ideale Phantasie behalten will hat nichts damit zu tun, dass ICH es nicht umsetzen will. Weder aus Angst dass die Phantasie kaputt geht sondern aus anderen Gründen.
Es hat nichts mit Angst zu tun sondern damit, dass ich finde, man sollte sich ein paar Phantasien behalten. Nur meine Meinung.
Übrigens schade, dass du meine Frage von vorher einfach überlesen hast :kopfschue
Die Frage habe ich beantwortet. Ist ein zusammengeführter Beitrag, ganz zu unterst, ich glaube zwei Beiträge vor diesem.

Zum oberen, jetzt im nachlesen gebe ich dir recht, da ist es sehr drastisch von meiner Seite ausgedrückt. Dafür möchte ich mich entschuldigen.

Quelle bei Bedarf per PN, aber nur an über 18 jährige
Das hört sich schlimm an. :zwinker:

Aber ja die Frau will das, und ich kenn Leute die lassen sich vergewaltigen.
Nur ist hier der Unterschied, adss es bewusst ist, wie in der Fantasie.

Es gibt genug LEute mit vergewaltigungsfantasien und die Leben sie auch ihm entsprechenden Rahmen aus.


Davon ab habe ich genau die Situation der TS persönlich erlebt. Ich habe die Phantasie eines 3ers gehabt, ich hatte ähnliche Idealvorstellungen in meiner Phantasie, wie in einem Porno. Erst hatte sich Partnertausch ergeben, also vielmehr ein 4er. Lief Scheiße wegen Eifersucht (ich war noch nichtmal die Eifersütige) ein anderes Mal hatte sich ein 3er ergeben, wieder mit dem besten Freund meines Ex. Lief wieder Scheiße.

3er Phantasien habe ich seit dem nichtmehr, im Kopfkino läuft der Film nicht mehr, es hat jeglichen Reiz verloren auch nur an sowas zu denken.

Ja kann passieren, dir passt es nicht. Ich habe da selber andere Erfahrung gemacht.

Nun weisst du zumindest wie es ist und das es nichts ist.

Es ist ja nichts schlimmes den Reiz daran zu verlieren, da es sowieso, imo, interessantere Dinge gibt, die man zu zweit machen kann und in der Hinsicht gibts ja wohl hoffentlich genug Kopfkino?

Ich hab auch schon viele Kopfkinos aufgeben müssen, aber es war es mir jedesmal wert.

Ach so.



Das ist dann die Formulierung, mit der du die Kurve weg von der TS zu Engelchen85 genommen hast. Tut mir leid, aber aus den verallgemeinernden Satzsubjekten "man" und "wer" kann ich das nicht erkennen. Engelchen85 hatte sich immerhin in ihrem Beitrag mit der TS befasst. Und dafür ist dieses Forum nach meinem Verständnis auch da, dass man Leute berät, die als TS konkrete Probleme ansprechen. Die Verallgemeinerung hatte ich schon bemerkt und als "theoretisch" kritisiert, aber dass "man" und "wer" die TS und ihren konkreten Fall ausschließt, darauf hätte ich halt kommen müssen.
ja es war bisschen Off Topic und ja du hättest drauf kommen wüssen, da ich mehrmals erwähnt habe, dass eine Beziehung ein sehr guter Grund ist um keinen Dreier einzugehen, da die Gefahr da ist, dass sie dadurch Schaden erleidet.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Das hört sich schlimm an. :zwinker:
Nein, nur nicht jugendfrei. Da es vor nicht allzu langer Zeit Änderungen im Jugendschutzgesetz gegeben hat, poste ich den link nicht öffentlich um den Schreiber des Zitats nicht in Schwierigkeiten zu bringen
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Nachdem ich vor ein paar Tagen erfahren habe, dass der Freund meines Freundes nach einer drei jährigen Beziehung wieder solo ist, kam mir heute eine Dreier Phantasie mit ihm und meinem Freund. Ich muss dazu sagen, dass ich den Freund schon immer sehr anziehend fand...aber nicht auf emotionaler Ebene sondern nur auf sexueller Ebene. Er besitzt sehr viel Charme und ist sehr attraktiv. Die Dreier Phantasie überkam mich heute dermaßen, dass ich auch ziemlich heiß wurde!
Einen Dreier wollte ich schon immer ausprobieren...hatte aber nie einen passenden Dritten im Sinn...und heute war es dann soweit.

Meinem Freund habe ich schon desöftern versucht zu sagen, dass ich gerne mal einen Dreier ausprobieren würde. Jedoch habe es scheinbar immer so erzählt, dass er es nicht so wirklich ernst nahm...sondern er war eher amüsiert. Er meinte auch, dass er es nicht machen würde, da es sonst alles kaputt machen würde.

Mein Problem ist nun, dass ich mich meiner Phantasie so gerne hingeben würde, jedoch mein Freund daran keinerlei Intresse zu haben scheint.Was mache ich nun mit meiner Phantasie? Ignoriere ich diese? Kann man seine Bedürfnisse verdrängen? Oder vielleicht meinem Freund offen gestehen, was ich will?

Gruß
Anna


Der Zyniker in mir sagt, daß die TS ganz im Inneren Sex mit dem Freund ihres Lebensgefährten hat und sich irgendwas ausdenkt wie sie ihm das schmackhaft machen soll. Also der Dreier nur den Sex mit dem Freund vom Freund verschleiern soll.

Wie würde sie denn reagieren, wenn ihr Freund einen Dreier mit ihrer besten Freundin vorschläge?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren