Dominant

Benutzer103148  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey suche mal weitere Ideen meinen Freund im
dominaten Bereich etwas zu "beglücken"...

Hab als "Herrin" jetzt nicht so die großen Erfahrung
deshalb suche ich jetzt an dieser Stelle einfach mal Anregungen
und vielleicht Erfahrungsberichte was einen anderen sehr gefallen
hat .
Und keine Sorge...Outfit steht,und "Ausrüstung" auch *g

Viel Spaß beim Antworten

Danke
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Verstehe ich das jetzt richtig, das du eine einsteigerin bist?
In wie fern wollt ihr die Dom-Dev Beziehung denn ausbauen?
Nur Machtspielchen, oder auch Bondage, demütigungen, oder wollt ihr richtig in den BDSM-Bereich?

Ein paar mehr Infos brauch man dafür schon.
Kann dir wenn dann aber nur Tips aus der sicht des Mannes als Dom geben.

Nachtrag:
Wenn dir das für dieses Portal zu sehr ins Detail geht, gibte es da noch die Seite www.joyclub.de ... da kann man zwar nicht schreiben wenn man nicht bezahlt, aber lesen kannst du da alles...
Oder im Studi/MeinVZ gibt es sehr seriös geführte Gruppen (wenn du diese Gruppen auf unsichbar schaltest können andere auch nicht sehen, dass du dort drin bist, außer die, die auch in diesen Gruppen sind)
Eine gute Gruppe ist zum Beispiel: Dominat und Devot
Ja, ich weiß, da ist ein Tippfehler drin, aber da man diese Gruppe dadurch von den ganzen anderen Gruppen die viel müll verzapfen unterscheiden kann wurde der Name nicht geändert.
RVPro ist da Gruppenleieter (glaube ich) und dort werden Fakechecks gemacht, damit nicht irgendwelche Spinner in die Gruppe gelangen... Wenn du im VZ bist würde ich es da mal versuchen, sind alles ganz liebe Leute und die haben richtig Ahnung... vom einfachen Machtspiel bis hin zum harten BDSM.
Und neulinge sind dort willkommen und werden auch immer super aufgeklärt ;-)
 

Benutzer103148  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also Einsteigerin trifft es schon ganz gut...

Und diese Sachen was Bestraffung,befehlen usw angeht kennt man ja...aber mir fehlen irgendwie noch Ideen!
zB was für Befehle
Bondage und machtspiele aufjedenfall und alles andere ergibt sich evtl mit der Zeit oder dabei....denk ich mal
Ach und bin für jeden Tip dankbar!
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
OK, dann fangen wir mal klein an... also richtiges Bondage will gelernt sein... da ich jetzt nicht weiß ob es hier öffentlich gepostet werden darf schicke ich dir gleich ein paar links zu Videos mit Bondageanleitungen.

So, was nennst du bestrafung? körperliche Züchtigung oder eher Demutsbestrafungen?

Dann wollt ihr das richtig hart mit Sklavenvertrag machen oder lieber so nach Lust und Laune?
Da gibts zuuu viele Fragen... will hier ja auch keinen 10 Seitigen Roman schreiben.

Also kleine Ideen wenns nur nach Lust und Laune sind zum beispiel in Kombination mit Bondage den jenigen einfach eine weile verhungern lassen. Also fesseln und dann ruhig mal die ein oder andere stunde völlig ignorieren... dann irgendwann mit so leichten liebkosungen anfangen, und wenn er erregt ist einfach wieder gehn... das kannst du variieren wie du willst.
Dann und das geht in eine andere richting kannst du ihn auch so zu sagen als sklaven halten... also er darf sich nicht setzen ohne um erlaubnis zu fragen, oder... ach weißt du was... das wird zu viel.... schreib einfach etwas speziefischer wie ihr das ausleben wollt, und schreibe dann was mir dazu einfällt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 00:15 -----------

So links sind in deinem Postfach
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe mir als erstes das Buch "Das SM-Handbuch" zugelegt. Für absolute Einsteiger ist das gut geeignet. Man lernt halt erst mal, was es so gibt im BDSM, worauf man achten muss, wo man sich verletzten kann, und wieso BDSM so vielen Menschen so viel Spaß macht, es räumt mit Vorurteilen auf, etc. Hier und da sind auch kleine erotische Geschichten drin.
Ansonsten überlege ich mir, mir wieder ein neues Buch zuzulegen. Mal gucken, welches es wird.

Das wichtigste am Dom-Sein ist Authentizität. Fühle dich in deine Rolle der Herrscherin ein. DU bist die mit der Macht. ER hat gar nichts zu sagen.
Mit dir ist nicht zu spaßen.
Beim BDSM geht es um Unterwerfung, um Unsicherheit, um Macht - Wenn ich mal Sub bin, genieße ich es auch sehr, nicht zu wissen, was gleich mit mir geschehen wird. Das macht dieses Spiel unwahrscheinlich spannend.
Mach dir aber auch bewusst, dass es letztendlich nur ein Spiel ist. Ein Spiel mit der Macht, dem Schmerz.

Redet vor allem auch miteinander. Worauf steht er so? Hat er Dinge, die ihn besonders scharf machen?
Und was törnt ihn ab? Es ganz wichtig zu wissen, was ein MUSS ist und was man definitiv lassen sollte.

Fangt langsam an, wenn ihr ein Einsteiger seid. Ihr müsst nicht gleich die Eins-A-SM-Session starten, wenn ihr beide noch wenig Erfahrung im SM-Bereich habt.

Was mir auch geholfen hat: Ich bin bei meinen SM-Spielen am Anfang noch der Sub gewesen und konnte so mal sehen, wie sich mein erfahrener Partner als Dom benimmt und mir einiges abgucken. Wie ist das denn bei euch? Hat dein Freund Erfahrung mit SM?

Pornos sind auch keine schlechte Idee, um sich ein wenig in die SM-Szene einzufühlen. Wenn du magst, kann ich mal gucken, was ich alles so auf meinem PC gespeichert habe an Links.
Teils klaue ich mir aus SM-Pornos ganze Sätze, die ich selbst verwende oder neue "Techniken".

So, an Techniken gibt es hunderte Variationen.
- Das Spiel mit dem Streicheln und dem Schlagen:
Sag ihm, er soll sich vor dich hin knien (Dabei hat er verbundene Augen): Habt ihr eine Peitsche?
Ich mag es sehr gerne, sie erst langsam über seinen nackten Körper gleiten zu lassen, sodass es sich fast wie Streicheln anfühlt und dann im nächsten Moment zuzuschlagen.

- Oder fessel ihn nur an den Händen (am Rücken), sag ihm er soll sich vor dich stellen und dann hol ihm einen runter.

- Fessel ihn an den Händen und befehle ihm, sich in der Doggy-Position vor dich zu knien. Dann gibst du ihm leichte Klapse auf den Po, ziehst an seinen Eiern und kannst ihm z.B. auch einen Dildo in den Hintern schieben.

- Habt ihr Wachs daheim? Heiß-Kalt-Spiele sind auch sehr geil!

Also es gibt wirklich tausende von Spiele.
Lies vielleicht auch erotische Geschichten und ziehe dir da neue Infos raus.

Viel Spaß euch beiden!

(Ich selbst bin aber auch noch absolute Newcomerin. Aber mit der Zeit lockert man auf und traut sich mehr :smile: )
 

Benutzer103148  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Na bei der ganzen Hilfe hab ich doch langsam ein gutes Gefühl was die Sache angeht!
Ich find die Sache mit Zuckerbrot und Peitsche echt wunderbar für den anfang...werde das mal testen :zwinker:..will ihn ja nicht zusehr leiden lassen :grin:...
Danke für die lieben Einträge!
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ganz wichtig ist: Sehr viel reden. Lass ihn von sich aus von seinen Fantasien erzählen, und auch im Nachhinein abklären, was ihm gut und was ihm weniger gut gefallen hat. Natürlich bist du die Herrin, aber ihm soll es ja auch Spaß machen :zwinker:.
Ein Safeword solltet ihr natürlich auch vereinbaren, dass die Session direkt beendet (wenn ihr das nicht getan habt). Dann kann (je nach Geschmack) auch mal ein "Nein" oder "Stopp" des "leidenden" Subs fallen, das gut ins Spiel passt und eben KEIN wirkliches Stoppsignal ist.

Zu dem Tipp mit dem Fesseln und dann ignorieren: Wenn er drauf steht, ist super. Was ich auch sehr gemein finde: Immer wieder heiß machen, ihn auf den Orasmus zutreiben, und wieder abbrechen. Aber ich denke, nicht jeder devot veranlagte Mensch mag sowas über Stunden hinweg, also wie gesagt: Reden! Du kannst es ja erstmal ausprobieren, er kann dann ja immer noch das Safeword verwenden. Und selbstverständlich niemals einen Gefesselten alleine lassen.

Ein paar ungefähre Leitfragen, die ihr für euch (beide) noch abklären solltet:
Nur dominant/devot, oder auch sadistisch/masochistisch?
Wann beginnt für euch die Session? Welchen Zeitraum nimmt sie ein?
Wo liegen für euch die Grenzen: Manche fahren voll auf Schmerz ab, aber sind bei Demütigungen sehr empfindlich, andere umgekehrt, etc. Auch deine eigenen Grenzen sind wichtig. Achtet auch währenddessen stets darauf, wie es euch dabei so geht.

Ein paar Ideen noch:
- Lass ihn eine erotische Geschichte schreiben. Zwei Fliegen mit einer Klappe: a) Er führt deine Aufgabe aus, b) du lernst seine Wünsche besser kennen :zwinker:.
- Er darf über einen Zeitraum von einem oder mehreren Tagen keinen Orgasmus haben, evtl. muss er dir in dieser Zeit allerdings mehrere Orgasmen bescheren.
- Er "darf" von seinem eigenen Sperma kosten. Aber Vorsicht: Nach dem Orgasmus flaut die Lust darauf, devot zu sein, u.U. schnell ab. Lieber behutsam rantasten, ob er das mag.
- Er ist deine Fußablage.
- Und sonst so ziemlich alles, was dir Spaß macht, nicht zu gefährlich ist, und bei ihm nicht über irgendwelche Grenzen geht :zwinker:.
 

Benutzer65532 

Meistens hier zu finden
Na, da hast du dir ja was vorgenommen. Ich schreibe dir mal ein paar grundsätzliche Anmerkungen dazu.

Vorbereitung

Wie BB schon schrieb, ist es sinnvoll vorher ein Codewort festzulegen. Damit kann er die Notbremse ziehen, wenn es ihm zu heftig wird. Das gängige Codewort ist „Mayday“, ihr könnt aber auch irgendeinen anderen Begriff vereinbaren. Eine Alternative wäre noch der Ampel-Code. „GRÜN“ bedeutet, dass alles okay ist. „GELB“ signalisiert, dass die Handlung grenzwertig ist und es etwas weniger sein sollte. Fällt das Wort „ROT“, muss die Session sofort beendet werden. Wichtig ist aber auch Mimik und Körpersprache deines Subs im Auge zu behalten.

Was du vorher noch grob klären solltest, ist ob er eher auf Demütigung oder auf Schmerz oder auf beides steht (hat BB auch schon gut ausgeführt) Je nachdem, wie die Antwort ausfällt, kannst du Schwerpunkte setzen. Nehmt euch außerdem viel Zeit für eine Session. Plant es möglichst so, dass keiner von euch beiden anschließend zu einem wichtigen Termin muss. Gerade am Anfang, sollte eine Session ein langsames Herantasten an die Grenzen des Sklaven beinhalten. Das heißt, du kannst mit harmlosen Aufgaben und sanfteren Strafen beginnen, und das dann im Laufe der Session steigern. Du kannst ihm auch Möglichkeiten geben, zu wählen. Du kannst ihm einfache Aufgaben geben, wie z. B. deine Füße zu küssen. Er kann der Strafe entgehen, wenn er deinem Befehl direkt ausführt. Ist er heiß auf die Strafe, kann er sich widersetzen und so lange büßen, bis er deinem Befehl Folge leistet.

Anrede

Überlege dir, wie du von deinem Sub gerne angeredet werden möchtest. Um deinen Status zu unterstreichen, kannst du verlangen, dass dein „Sklave“ dich mit „Herrin“, „Meisterin“, „Gebieterin“ oder ähnlichem anspricht. Unterlässt er das, ist das eine Verfehlung, die natürlich eine Strafe zur Folge hat :zwinker:

Gestaltung

Hier sind mal ein paar kleine Einsteiger-Vorschläge zur Gestaltung der Session

-Demütigung -
erniedrigende Beschimpfungen, ihn dazu bringen diese auf sich selbst bezogen zu wiederholen und damit zu bestätigen.
- Respektsbeweis -
mit gesenktem Kopf vor dir knien und dir die Füße küssen
- Apportieren,
z. B, auf Knien auf dem Boden entlang rutschen und Unterwäsche von dir mit dem Mund vom Boden aufsammeln und dir demütig überbringen. Etwas erschwert wird das, wenn du ihm vorher die Hände mit Handschellen auf dem Rücken fixierst
- Facesitting -
du setzt dich auf ihn und er muss dich mit der Zunge befriedigen. Wehe er macht das nicht ordentlich!
-Psychospielchen
er hat die Augen verbunden und du kramst lautstark Eiswürfel, Wäscheklammern, Seil, Gerte, Kerze, rauhen Putzschwamm, Handschellen oder ähnliches heraus. Er muss erraten, was du in der Hand hast. Errät er es nicht auf Anhieb, wirst du den Gegenstand verwenden. Ein bißchen einfacher wird es für ihn, wenn er die Chance hat, das jeweilige Ding vorher kurz abzutasten oder abzulecken. Kann sehr prickelnd sein.
- Geduldsprobe
wie hier schon von anderen Usern beschrieben: Blas ihm einen, brech dann ab und lass ihn darum betteln, dass du weiter machst
- Lustzwang
er muss es sich erstmal selbst vor deine Augen machen, bevor du ihn oral zum Orgasmus bringst.


Bestrafung

Die Bestrafung hängt auch davon ab, wie masochistisch er veranlagt ist. Steht er auf Schmerz, kann sie ruhig etwas härter ausfallen. Formen der Bestrafung sind z. B. Ignorieren, Schläge, Beißen, Beträufeln mit Kerzenwachs oder Anlegen von Nippelklammern. Bei Schlägen kannst du ihn auch laut und deutlich mitzählen lassen. Wenn du zehn Schläge anordnest und er zählt dir nicht deutlich genug mit, beginnst du wieder von vorn. Das deutliche Sprechen, kannst du ihm erschweren, wenn er während der Prozedur einen Eiswürfel in den Mund oder eine Kirsche zwischen die Zähne bekommt:tongue:

Danach

Nach einer Session ist es gut, deinen Sub aufzufangen, um wieder in den normalen Umgang wechseln zu können. Halsband abnehmen, ihn in den Arm nehmen und das Ganze noch ein wenig nachwirken lassen. Wenn er mag, könnt ihr dann bei nem Bierchen, oder nem Glas Wein drüber reden, wie es sich für ihn angefühlt hat.

Viel Spaß beim Experimentieren!
 

Benutzer102856  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
ihr geht ja hier alle schon ziemlich in den sm-bereich, aber du könntest in ja auch anal mit toys oder den fingern befriedigen, was für nen mann denk ich mal schon ziemlich devot ist
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
haben das ja schon abgeklärt... sie will ja in den BDSM bereich
 

Benutzer103148  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nachdem ich mich ja jetzt die letzten tage etwas mehr damit beschäftigt habe,und durch die viele hilfe von euch...naja und natürlich auch schonmal in vorraus etwas abgetastet habe was er mag und was nicht,freu ich mich schon echt auf den Moment wo er damit Überrascht wird :grin:...
ich hoffe das ich das so geplante auch umsetzten kann...
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
ich hoffe das ich das so geplante auch umsetzten kann...
Das hoffe ich natürlich auch - aber sei nicht enttäuscht, wenn nicht. Auch beim "normalen" ersten Mal geht so oft was schief, und im Bereich BDSM ist es auch mehr als normal, dass Pleiten, Pech und Pannen auftreten, seht das dann nicht als Weltuntergang.

Trotzdem wünsche ich viel Spaß und Experimentierfreude :zwinker:!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren