dominant? devot?

Benutzer46933  (40)

live und direkt
hm... ich hab mal drüber nachgedacht, wie man dominant oder devot wird... ob sich das evtl erst im laufe des lebens (in der kindheit? in der jungend? oder noch später?) entwickelt? oder ist man es von geburt an und man "entdeckt" es erst?
nun, ich glaube, dass ich eher dominant bin, ich mag es nicht, mich irgendwem unterzuordnen... oder unterwürfig zu sein... oder befehle entgegenzunehmen... ich lass mir nix sagen... ich steh auch nicht auf irgendeine art von schmerzen oder dass man grob zu mir ist... aber ich mag es, mal zu beißen oder mich reinzukrallen... oder wenn mir jemand ausgeliefert ist...
wie ist das bei euch? seid ihr dominant oder devot? auf was steht ihr? was würdet ihr gern machen, was nicht? und was denkt ihr darüber, woher diese neigung kommt? wäre für antworten dankbar. :smile:
 
B

Benutzer

Gast
ich mag es wenn man auf gleicher höhe ist..

überzeugte partner.. keine führer, keine untertanen :zwinker:
 

Benutzer2295  (36)

Sehr bekannt hier
Im Alltag mag ich es, wenn es ausgeglichen ist.

Beim Sex mag ich es (meist) devot.
 

Benutzer51063 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ein dominanter menshc, eine ziemlich authorithäre Person im Alltagsleben.

Deswegen will ich (vermutlicher Weise) eher einen ebenfalls dominanten Mneschen für eine Bezihung. Nicht wiel ich viel streiten will .. ich brauch nur endlich mal jemanden welchem ich mich gegenüber devot fühle und der mich bändigt .. :link_alt:
 

Benutzer2295  (36)

Sehr bekannt hier
Ich denke ob jemand devot oder dominant ist, hängt auch viel mit den Eltern und der Erziehung zusammen, wie auch mit dem sozialen Umfeld in der Kindheit.
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Im Alltag bin ich absolut dominant kann mich wo es sein muss aber auch unterordnen ohne dabei zu sterben! :zwinker:

Auf die Partnerschaft bezogen ist es absolut ausgeglichen!
 

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
büschel schrieb:
ich mag es wenn man auf gleicher höhe ist..
überzeugte partner.. keine führer, keine untertanen :zwinker:
Dito!
Ich mag solche Überlegenheitsgeschichten überhaupt nicht. :kopfschue

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer58134 

Verbringt hier viel Zeit
Im normalen Alltag, bin ich eher dominant.
Starkes Selbstbewußtsein, gekonntes, selbstsicheres Auftreten.

Beim Sex allerdings bin ich das devotchen........was natürlich nicht bedeutet, dass ich als Sklavin aggiere :kopfschue

Doch da muß halt die Stärke des Mannes rauskommen
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich bin eher dominant, aber es kommt immer auf die situation an...
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Dominant... naja im Alltagsleben bin ich zumindest nicht devot, eher normal und sehr selbstbewusst, ich kann mich leicht unterordnen, wenn ich einen Sinn dahinter sehe.

Im Bett würd es mir gefallen, einen (ziemlich) dominanten Partner zu haben. Auch einen, der mal ein bisschen härter an die Sache rangeht (ich kann durchaus auch Schmerzen was abgewinnen :schuechte )... mein Partner ist da allerdings ganz normal veranlag würd ich sagen. Also verhalte ich mich auch normal :grin: Öfters sogar bissl dominant, wenns mir sonst zu fad wird :zwinker:
 

Benutzer59132 

Verbringt hier viel Zeit
Bin eher dominant. Wobei ich mir eher ein Gleichgewicht wünschen würde - was aber schwer geht, nachdem ich eher devotere Partnerinnen hatte. Denen fällt es dann auch schwer aus ihrer Haut herauszukommen, ebenso schwer wie es wohl einem richtig dominanten Menschen schwer fällt, sich unterordnen zu müssen. Hängt halt vom Partner und den Möglichkeiten der Kompromisse ab.
 
D

Benutzer

Gast
Obwohls es für mich nicht sehr viel Bedeutung hat, kommt mir die etwas dominanteren Rolle beim Sex mehr entgegen.
 

Benutzer31388 

Verbringt hier viel Zeit
Im normalen Leben bin ich glaub ich ehr Dominant:smile:
aber im Bett dafür ziemlich devot..ich mag dominante männer:drool:
keine ahnung warscheinlich brauch ich im Bett den ausgeleich *gg*
 
B

Benutzer

Gast
eigentlich würde ich mich eher als dominante person einschätzen. beim sex hingegen bin ich alles andere als dominant -> absolut devot :smile:

...Im Bett würd es mir gefallen, einen (ziemlich) dominanten Partner zu haben. Auch einen, der mal ein bisschen härter an die Sache rangeht (ich kann durchaus auch Schmerzen was abgewinnen :schuechte )...

:jaa: dem kann ich nur beipflichten und zum glück habe ich auch einen partner, der darauf eingeht :zwinker:
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
im normalen leben bin ich eher dominant und beim sex mag ich die abwechslung. mal bin ich die dominante, mal die devote (was mir besser gefällt), da beides seinen reiz hat
 
D

Benutzer

Gast
Ich bin im zwischenmenschlichen meistens eher lieber dominant *g* Bei Leuten, die ich gut kenn.

Bei Fremden bin ich devot.

Und im Bett bin ich auch devot. Wenn ich da groß anführe und das Programm bestimmte, fühl ich mich unsicher und beobachtet, schlicht unwohl.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Interessant wieviele sich hier im normalen Leben als dominant einstufen...

Wohl eher Wunschdenken? :-D


Beim Sex bin ich beides, je nachdem, ich glaube fast jede Frau hat Vergewaltigungsphantasien, ich auch, andererseits mag ich es auch mal jemanden gefesselt und wehrlos vor mir liegen zu haben :cool1:

Ich glaube das dominant/devot entwickelt sich erst seitdem man Sex hat, erst ab da findet man das, was einem mehr zusagt im Bett...
 

Benutzer25329  (38)

Kurz vor Sperre
zwischenmenschlich kann man überhaupt nicht sagen ob man das eine oder das andere ist, das wechselt doch von person zu persaon, von gruppe zu gruppe. im bett bin ich auf jeden fall zu 80% der dominatere, hab aber nichts dagegen mich ab und zu auch einfach mal zurückzulegen.
 

Ähnliche Themen

G
  • Frage / Problem
2 3
Antworten
44
Aufrufe
3K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren