Dilemma-Situation oder sehe ich den Ausweg nur nicht?

Benutzer103312 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe Leute,

ich wende mich nun an euch, da ich in Gesprächen mit Freunden und beim Nachdenken allein nicht weiterkomme.

Ich bin 18 Jahre alt und bald mit der Schule fertig (Abi im Mai). Mein Freund und ich sind jetzt seit bald 2 Jahren zusammen. Als wir einander fanden (er "eroberte" mich :smile:), glaubte ich zwar nicht an die große Liebe, freute mich aber trotzdem, denn ich hatte durchaus Gefühle für ihn und er gab mir, was ich die Jahre zuvor vermisst hatte (Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit). Auch fand ich durch ihn in der neuen Stadt endlich Freunde (bin von Natur aus sehr schüchtern). Wir hatten Höhen und Tiefen, gute und schlechte Tage. Zuletzt engte mich die Beziehung ein wenig ein, was ich auch ansprach (zu häufiges Treffen). Nun sehen wir uns abseits der Schule nur noch 1-2 Mal die Woche, was aber für uns beide OK ist, und wir genießen diese Treffen. Ich mag ihn wirklich sehr gern und könnte mir eine Zukunft mit ihm vorstellen. Wenn da nicht dieses dumme ABER wäre.

Es begann im ersten Herbst unserer Beziehung. Da merkte ich, dass ich Gefühle für einen Freund von ihm entwickelte - Gefühle, die bis heute unverändert geblieben sind. Da wir uns ja in der Schule sahen und ab und zu etwas unternahmen, lernte ich denjenigen auch etwas besser kennen und war fasziniert von seinem Charakter. Immer wieder wünsche ich mich in seine Arme, will ein Leben an seiner Seite führen. Ich weiß nicht, ob er diese Gefühle irgendwie erwidert. Solange ich vergeben bin, ist die Chance, das herauszufinden, auch ziemlich gering. Und nach dem Abi werden wir uns kaum noch sehen.

Ich weiß nicht, wie ich das alles zu beurteilen habe. Bedeutet diese schon so lange andauernde Liebe, dass die Beziehung zu meinem Freund im Grunde keine Zukunft hat (zu geringe Gefühle)? Oder bin ich bloß nicht zufriedenzustellen und suche mir immer etwas "Besseres", nach dem ich mich sehnen kann? Mein Freund liebt mich so sehr. Ich will ihn nicht ohne guten Grund im Stich lassen.

Hat da jemand Rat für mich? Danke schon mal im Voraus.

Aquila
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Naja es ist relativ normal das man sich nach dem sehnt was man nicht hat oder auch das Gras hinter dem Zaun ist immer etwas grüner als das was man hat. Ich würde an deiner Stelle erstmal abwarten und deine Gefühle für deinen Freund erforschen ob es tatsächlich noch Gefühle sind oder nur die Gewohnheit und die Angst vor dem Alleinsein.

Problematisch würde es sowieso wenn du dich für den Kerl von deinem >Freund trennst weil er ja auch ein Kumpel von deinem Freund ist und das so kurz vor dem Abi ? Ne tu dir selber und deinem Freund einen Gefallen und warte bis nach dem Abi und schau dann wie sich alles entwickelt
 
C

Benutzer

Gast
Ich selbst hatte mal eine ähnliche Situatuion. Ich war mir am Anfang der Beziehung mit meinem Ex- Freund nicht sicher, ob die Gefühle stimmen und habe mich doch mal darauf eingelassen, weil ich die Zärtlichkeiten und so weiter total schön fand. Nach 8 Monaten auch in unserem ersten Herbst war ich auf Kursfahrt und fühlte mich sehr stark zu jemand andern hingezogen. Und er sich auch zu mir, obwohl er eine Freundin hatte. Daraus entstanden die herzallerliebsten SMS und heimliche Treffen in der Nacht. Irgendwann entschied er sich mehr oder weniger bei seiner Freundin zu bleiben.

Ich hatte ebenfalls bis kurz vorm Abi Gefühle für ihn, obwohl ich mit meinem Ex Freund noch zusammen war. Und dann verliebte ich mich in meinen jetztigen Freund und ich trennte mich von meinem Ex.

Irgendwie hab ich das leichte Gefühl, dass es bei dir auch so gehen könnte. Ich kenne jetzt den Unterschied. In meiner jetztigen Beziehung bin ich auch schon vielen netten und hübschen Männern begegnet, die auch durchaus Interesse an mir hatten, aber das prallt alles an mir ab. Ich flirte zwar gerne, aber ich würde niemals darüber hinausgehen, weil ich weiß, dass ich eh den besten Freund zu Hause sitzen haben. Ich denke, sobald man (gerade in unserem Alter) Gefühle für jemand anderen aufbaut, die nicht nur Momentaufnahmen sind, sondern wie bei dir länger andauern, dann stimmt etwas in der Beziehung nicht. Und man sollte sich ernsthaft Gedanken machen, ob man die Kraft noch investieren will.
 

Benutzer103312 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr beiden,

danke für eure Antworten. Ihr habt mir schon ein bisschen weiter geholfen.

Ich denke, es ist wichtig, dass ich mir über die Gefühle zu meinem Freund ganz klar werde, ehe ich etwas Weiteres tue. Wenn ich ehrlich zu mir bin, weiß ich, dass ich ihn bei einem plötzlichen Entgegenkommen des anderen wohl verlassen würde. Und das will ich vermeiden. Es ist ja doch noch ehrlicher, die Beziehung wegen zu geringen Gefühlen zu beenden, als sie weiterlaufen zu lassen bis der nächste parat steht.

Aber andererseits sehe ich ja schon noch eine Zukunft; kann mir vorstellen, mit ihm (irgendwann) Kinder zu haben, eine Wohnung etc. Ist das gar keine Liebe? Innerlich will ich nicht recht dafür kämpfen (gemein ihm gegenüber, ich weiß). Würde er jetzt Schluss machen, wäre es mir ganz recht.

Vielleicht habe ich auch einfach Angst dass es "ewig" so sein wird und ich nie etwas anderes erlebe. Aber diese Angst dürfte bei einer wirklich glücklichen Beziehung (wie du sie beschreibst, chrissylein2204) gar nicht bestehen, oder? Man müsste glücklich sein, jemand fürs Leben gefunden zu haben...

Na ja, ich bin, hoffe ich, schon mal auf einem guten Weg.
Vielen Dank noch mal

Aqulia
 
C

Benutzer

Gast
Also, wenn man doch bereits hofft, dass der andere einem zuvorkommt und die Sache beendet kann es wirklich nicht weit her sein mit den Gefühlen. Wenn mein Freund mich verlassen würde, wäre ich am Boden zerstört.

Vielleicht "verwechselst" du auch deine Wünsche für die Zukunft (Hochzeit, Kinder..) mit Liebe. Nur weil man sich das mit jemandem vorstellen kann, sagt das ja noch nichts über die Kraft der Gefühle aus.

Ich würde mir an deiner Stelle einfach mal n bissche Zeit nehmen. Vor allem bis nach dem Abi warten. Denn nach solchen Ereignissen klären sich solche Dinge meist von selbst. Du befindest dich auf einmal in einer anderen Situation. Die ganze weite Welt steht dir offen und dann merkt man relativ schnell, was man bisher als Ballast mitgeschleppt hat und was einem wirklich gut tut. Ich hab, nach dem ich mein Abi beendet hatte, auch gecheckt, dass mein Ex Freund einfach mal null der Richtige für mich ist.
 

Benutzer102666 

Öfters im Forum
Doofe Frage- wieso bis nach dem Abi warten?
Die Gefühle, die du beschreibst, hören sich nicht so sehr nach großer Liebe an. Warum sich dann zu weiteren Monaten Beziehung zwingen, so tun, als wäre nichts und vllt sogar mit deinem Freund schlafen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren