Diesel oder Normal was sit schwerer zu fahren?

S

Benutzer

Gast
In der Fahrschule haben wir es mit dem Diesel auch gemacht, aber da ich eben einen Benziner fahre ist das wieder etwas anderes, bei mir geht das zumindes nicht! Ich kann im Übrigen trotzdem 5-7 km/h fahren, auch wenn ich es rollen lasse, das ist ja kein Problem :zwinker:

Hab ich auch nicht angezweifelt :tongue: Vorteil beim Benziner wäre vll die niedrigeren Spritpreise, dafür sind die Steuern aber glaub ich höher, ka.

mfg
 
S

Benutzer

Gast
Sry Leute ich habe mich verschrieben, verzeiht mir und steinigt mich nicht gleich :grin: Ich meine natürlich Diesel :schuechte

mfg
 

Benutzer60733  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Was meinst du, was ich auf einer Strecke von 12km mit meinem neuen Auto gemach hab, als ich meinen Führerschein neu hatte und dann auch von (Touran) Diesel auf Benziner umgestiegen bin.. :grin:

ACHT mal abgewürgt :grin: :schuechte

:drool:
also an jeder Ampel, oder ?? :tongue:


zum Thema:
Ich habe diverse Autos verschiedener Hersteller gefahren und bestätige: es ist ein Unterschied.
Aber mit etwas Übung spielt Diesel/Benziner schon sehr bald keine Rolle mehr.
 

Benutzer21152 

Verbringt hier viel Zeit
Schleifender Kupplung :flennen::kopfschue und womöglich noch bei Drehmoment straken Benziner :flennen:
Also ich finde es geht nichts über Benziner, Diesel hat für mich irgendwie keinen besonderen Reiz zu fahren, alles was ein Diesel biettet, biettet mein Benziner auch, nur das ich für Sprit mehr zahlen muss :ratlos::geknickt:
Und schwerer ist wirklich keiner, ausser die ganzen VW Motoren, Anfahrtschwäche ohne ende.....
 

Benutzer60834 

Verbringt hier viel Zeit
In der Fahrschule hatten wir beides und ich bin auch auf beiden gefahren und da gab es dann immer den Witz,dass der Benziener das Frauen Auto war, weil er mehr zicken macht und der Diesel das Männer Auto, weil er nicht so schnell mucken macht. :zwinker:
 

Benutzer51197 

Verbringt hier viel Zeit
Jedes Auto lässt sich auf ebener Strecke ohne Gas mit schleifender Kupplung anfahren. Wenn nicht ist was an der Kupplung im Arsch.
Das man Diesel weniger schnell abwürgt liegt z.T. am höheren Leerlaufdrehmoment, aber auch an einer Kupplung mit größerem Bereich in dem die Scheibe schleift.
Eine Kupplung aus nem Benziner würde in einem Dieselfahrzeug recht schnell abrauchen.
 
R

Benutzer

Gast
Also ich muss sagen, dass ich den Benziner weniger abgewürgt hab am Anfang als den Diesel.
Und die Umstellung find ich auch eigentlich kaum bemerkbar.

:ratlos:
 

Benutzer17556 

Verbringt hier viel Zeit
Und schwerer ist wirklich keiner, ausser die ganzen VW Motoren, Anfahrtschwäche ohne ende.....

oh super. da bin ich ja gleich beruhigt wenn ich demnächst von dem fahrschul diesel auto auf den kleinen vw golf(benziner) von meiner mutter umsteig:ratlos:
mit dem ding bin ich auf dem verkehrsübungsplatz am berg schier verzweifelt:grin:. na hoffentlcih klappt der umstieg!
 
D

Benutzer

Gast
Diesel fahren ist entspannender (zumindest im Alltag). Wenn ichs mir aussuchen müsste und könnte, würd ich einen Diesel nehmen (solang es um den Motor geht).

Da hat man einen ordentlichen Bums aus dem Keller (dafür kommt obenrum nimmer soviel).
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Diesel ist viel leichter zu fahren als Benziner, es ist also schon eine ganz schöne Umstellung :zwinker: Der Diesel fährt ja auch, wenn du einfach nur die Kupplung loslässt, beim Benziner musst du immer aufs Gas.
Sehr falsch :zwinker:

Aber einfacher ist von dem Aspekt her auf jeden Fall der Diesel, den kriegst ja kaum aus, wenn du's nicht gezielt drauf anlegst :tongue:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Sehr falsch :zwinker:

Aber einfacher ist von dem Aspekt her auf jeden Fall der Diesel, den kriegst ja kaum aus, wenn du's nicht gezielt drauf anlegst :tongue:

ne, das ist überhaupt nicht sehr falsch! ich finde nunmal diesel um einiges leichter zu fahren und bisher kenne ich keinen Benziner, der fährt, ohne das man Gas gibt
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Darüber machst du dir nur die ersten paar mal Gedanken...:smile: Mit Routine ist das völlig egal was du fährst, da musst du dann nur noch auf die verschiedenen Motorcharakeristiken (Drehmomentkurve) beim Vergleich Diesel-Benziner achten...:smile:
 

Benutzer37503  (35)

Toto-Champ 2009
och ich denke das ist gewöhnungssache.

fahrschule auf einem diesel und jetzt fahr ich nen benziner...

beides hat vor und nachteile...
 

Benutzer60316 

Verbringt hier viel Zeit
In der Anfangszeit war ein Diesel für mich viel leichter zu fahren. Aber jetzt komm ich so ziemlich mit allen Autos klar. Egal ob Diesel od. Benziner, Schaltgetriebe, Halbautomatik od. Automatik. Ich hab mit einem anderen Auto nur Probleme mit der Abschätzung der Größe, aber das ist ja ein anderes Problem! :grin:
 

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
diesel ist schwieriger zu fahren ... schmales leistungsband ... nicht vorhandene maximaldrehzahl und turboloch

Klar kann ich mein Auto rollen lassen, aber anfahren ohne Gas funktioniert nicht. Definitiv nicht. Hab mein Auto seit über 5 Jahren! :cool1:

wenn er im standgas faehrt ohne abzusterben kann er auch im standgas anfahren
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren