die schwierigsten studiengänge

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
P

putzi-utzi

Gast
hey ihr,
was denkt ihr sind die schwersten studiengänge in deutschland, also wo kommt man am schwersten rein, wie das studium dann ist, ist ja für jeden bisschen anders. aber wo gibts die krassesten NCs....
mir ist eingefallen: medizin an der berliner charité

jetzt ihr...:smile:
 

XIII  

Verbringt hier viel Zeit
Jura in Passau soll nicht ohne sein. Kann ich aber nicht verifizieren.
 

JuliaB  

Sehr bekannt hier
putzi-utzi schrieb:
aber wo gibts die krassesten NCs....
mir ist eingefallen: medizin an der berliner charité


is schon ordentlich, aber das gilt für die hälfte der studiengänge hier in berlin.

grundschullehramt deutsch hat sich von medizin auch nur um 0,2 unterschieden (war 1,6 oderso)
 
S

shabba

Gast
die schwersten studiengaenge sind nicht unbedingt die mit dem hoechsten nc. es gibt auch solche, die so schwer sind, dass sie keiner machen will und von daher die plaetze ausreichen. dann wird eben durch die klausuren "ausgesiebt". ich hoerte, dass wirtschaftsingenieurwesen sehr, sehr schwer sein soll.

shabba :grin:
 

tidakhalal   (36)

Verbringt hier viel Zeit
Die Höhe des NCs sagt echt mal garnichts über den Schwierigkeitsgrad aus.

1,3 Kulturwirtschaft in Passau, aber machbar

Off-Topic:
Die Juristen in Passau wirken so als dürfe man erst ab nem bestimmten Einkommen hier studieren :eek: ab dem 4. Semester mach ich da auch Scheine :bandit:
 

solarfighter   (52)

Verbringt hier viel Zeit
shabba schrieb:
die schwersten studiengaenge sind nicht unbedingt die mit dem hoechsten nc. es gibt auch solche, die so schwer sind, dass sie keiner machen will und von daher die plaetze ausreichen. dann wird eben durch die klausuren "ausgesiebt". ich hoerte, dass wirtschaftsingenieurwesen sehr, sehr schwer sein soll.

shabba :grin:
Das stimmt. Der NC ist eine Zulassungsbeschränkung, die eingeführt wurde, um bei überlaufenen Studiengängen die Anzahl der Studierenden zu begrenzen. Eine Korrelation zwischen der Schwierigkeit des Studiums und dem NC gibt es nicht. Es ist sogar so, dass die NC-Studiengänge intellektuell eher weniger anspruchsvoll sind und viel auswendig lernen beinhalten. Bei schwierigen Studiengängen kann die Anzahl der Studierenden leicht durch eine entsprechende Auswahl von Stoff, Prüfungen und Klausuren begrenzt werden. So sind Mathematik und Physik nicht zulassungsbeschränkt, während auf Psychologie ein NC liegt. :cool1:
Ich persönlich halte Wirtschaftsingenieurwesen/Wirtschaftsinformatik für nicht besonders schwer, da dies zum einen auch von FH's angeboten wird und nur ein Ingenieursstudium mit mehr Vorlesungen im Bereich Wirtschaft ist. (Das gibt es sogar im Bereich Facility-Management. :grin: :grin: :grin: )
 

Doc Magoos  

Verbringt hier viel Zeit
Ich tippe jetzt auch mal auf Medizin. Der Stundenplan ist sehr vollgepackt, und das ganze ist sehr arbeitsintensiv. Das macht es halt schwer. Unmöglich wäre für mich aber Physik oder dergleichen. Aber die Schwere sollte sich ja danach richten was man machen kann. Denn sonst wäre auch Kunst ein unglaublich schweres Studium für mich.
 

Mahogany  

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, dass das wohl Medizin ist!
Meine Cousine studiert das und lernt NUR! ... Und damit meine ich wirklich "nur"!
 

beefhole  

Verbringt hier viel Zeit
Mahogany schrieb:
Ich denke, dass das wohl Medizin ist!
Meine Cousine studiert das und lernt NUR! ... Und damit meine ich wirklich "nur"!

das macht das studium nicht schwer sondern arbeitsintensiv ... auswendiglernen kann jeder ...
 

Doc Magoos  

Verbringt hier viel Zeit
beefhole schrieb:
das macht das studium nicht schwer sondern arbeitsintensiv ... auswendiglernen kann jeder ...
LOL, das muss ich jetzt aber doch mal revidieren. Es ist nicht nur auswendiglernen, wenn auch viel. Und wie charakterisierst du schwer? Ist etwas schwer wo viel Mathe drin, wo viel künstlerische Tätigkeit gefragt ist? Schwer ist immer das was man nicht kann. Wenn du Mathe studierst kann das natürlich schwer sein. Aber wenn die Woche mit 10h Lernaufwand bewältigst, wäre es dann noch schwer?
 

Recon   (39)

Verbringt hier viel Zeit
Was ist das schwerste Studium?
Da kann doch jeder nur über sein eigenes Studium schreiben, wei er es empfunden hat. Oder hat hier schon jemand mehrere Studiengänge besucht?
Die Frage finde ich deshalb etwas naiv.
 
P

putzi-utzi

Gast
also genau um dieses gespräch über welcher studiengang ist denn nun der schwerste und wieso zu vermeiden, wollte ich den NC als ausschlaggebenden punkt nehmen. klar ist mir auch bekannt, dass die Nat-wis meist recht schwer sind, aber zulassungsfrei. um alle unklarheiten zu beseitigen....welches fach hat den großen zustrom, also folglich den krassesten NC
 

simon1986   (35)

Benutzer gesperrt
Mahogany schrieb:
Ich denke, dass das wohl Medizin ist!

Jetzt macht mir nicht noch Angst!

Aber das kommt auf jeden einzelnen an, für mich wäre ein Fremdsprachenstudium sicher schwerer als Medizin.

Das haben Andere auch schon geschrieben. Der NC wurde nicht eingeführt, weil das Medizinstudium besonders schwierig ist (wäre ja gar nicht logisch!). Sondern weil es teuer ist und der Andrang gross.
 

Dawn13  

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, man kann das nicht pauschalisieren. Es gibt sicher arbeitsintensive und weniger arbeitsintensive Studiengänge, aber im Endeffekt sinds wohl persönliche Talente und persönliche Interessen, die das ausmachen. Für mich wäre ein Informatik-Studium z.B. der blanke Horror und ich bräuchte etwa 100 Jahre, um damit fertig zu zu werden; dagegen geht mir BWL eher leicht von der Hand und auch bei Fremdsprachen wäre das wohl der Fall (da eher noch weniger).
Aber ich zähle z.B. Medizin sowie technische und naturwissenschaftliche Studiengänge eher zu den aufwändigeren Bereichen. Obwohl ich da von Studenten eher höre, dass sie zwar viele Vorlesungen haben, jedoch einen eher geringen Teil selber machen müssen, was ja (zumindest hier) z.B. bei den phil. I-Fächern eher anders rum ist.
 

genosse  

Verbringt hier viel Zeit
ich würde sagen informatik ist verdammt schwer...
ist zwar kein NC drauf(normalerweise) aber dann wird halt mir durchfallquoten von 60% in einigen fächern ausgesiebt...
 

SexySellerie  

Sehr bekannt hier
Also vom Schwierigkeitsgrad her kann ich mir vorstellen,dass Theologie auch nicht ohne ist... Die Müssen ja auch hebräisch und altgriechisch lernen vom großen Latinum mal abgesehen....
 

JuliaB  

Sehr bekannt hier
Frantic81 schrieb:
Ich tippe jetzt auch mal auf Medizin. Der Stundenplan ist sehr vollgepackt, und das ganze ist sehr arbeitsintensiv. Das macht es halt schwer. Unmöglich wäre für mich aber Physik oder dergleichen. Aber die Schwere sollte sich ja danach richten was man machen kann. Denn sonst wäre auch Kunst ein unglaublich schweres Studium für mich.


Mahogany schrieb:
Ich denke, dass das wohl Medizin ist!
Meine Cousine studiert das und lernt NUR! ... Und damit meine ich wirklich "nur"!


Recon schrieb:
Was ist das schwerste Studium?
Da kann doch jeder nur über sein eigenes Studium schreiben, wei er es empfunden hat. Oder hat hier schon jemand mehrere Studiengänge besucht?
Die Frage finde ich deshalb etwas naiv.


leute, wer mehr als nur die betreffzeile liest (also auch das eingangsposting des threadstarters) ist ganz klar im vorteil :grin:

sicher ist der betreff missverständlich, aber dann hat sie doch ganz genau formuliert, was sie meint, eben nicht, welches studium am schwersten ist, sondern in welchen studiengang man am schwersten reinkommt.
 

Recon   (39)

Verbringt hier viel Zeit
JuliaB schrieb:
leute, wer mehr als nur die betreffzeile liest (also auch das eingangsposting des threadstarters) ist ganz klar im vorteil :grin:

sicher ist der betreff missverständlich, aber dann hat sie doch ganz genau formuliert, was sie meint, eben nicht, welches studium am schwersten ist, sondern in welchen studiengang man am schwersten reinkommt.
Trotzdem ist nicht nur der NC ausschlaggebend. Zum Beispiel gabs bei uns für Architektur jahrelang keinen NC, weil es nicht nötig war und trotzdem war/ist das Studium schwer.
Den NC haben sie wieder eingeführt, weil letztes Jahr der Andrang groß war, weil es vorher eben keinen NC gab. :smile:
 

JuliaB  

Sehr bekannt hier
Recon schrieb:
Trotzdem ist nicht nur der NC ausschlaggebend. Zum Beispiel gabs bei uns für Architektur jahrelang keinen NC, weil es nicht nötig war und trotzdem war/ist das Studium schwer.

es geht der threadstarterin aber nicht darum, welches studium schwer ist.

sondern darum, in welches man schwer reinkommt.


dass hierfür nicht nur der nc ausschlaggebend ist, stimmt, denn manche studiengänge erreicht man ja auch nur durch aufnahmeprüfungen oder man muss mappen mit eigenen werken einreichen oderso und danach wird ausgewählt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren