Gedicht Die schwarze Bruderschaft

Benutzer122299 

Verbringt hier viel Zeit
Schwarze Massen, soweit das Auge reicht,
eine Bruderschaft, ein Heer,
nicht weniger, vielleicht noch mehr.

Aus aller Herrenländer stammen sie,
folgen dem Ruf, der jeden einzelnen meint,
dem Klang, der sie alle eint.

Zu tausenden stehen sie im Staub,
die Luft kocht, sie sind zu allem bereit,
der Sturm bricht los, die Schlacht ist befreit.

Jeder gegen jeden, Mann gegen Mann,
doch alle gemeinsam, darauf kommt es an.




Ich weiß, es klingt ein wenig hözern, doch es ist schon eine ganze weile her, seit ich das letzte mal was gedichtet habe und wenn dann war es eher ein modernes Gedicht, das sich nicht reimt.
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Wieso muss ich bei dieser Überschrift und deinem Gedicht an die "Bruderschaft von NOD" aus der Command & Conquer Reihe denken? :grin:
 
4 Woche(n) später

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Finde es gar nicht so schlecht, ein wenig unregelmäßig im Versmaß, aber erzeugt auf jeden Fall eine interessante Atmosphäre.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren