Die Rechtschreibung im Forum

Benutzer58275 

Verbringt hier viel Zeit
Solange man den Beitrag noch einigermaßen verstehen kann find ich es nicht so tragisch.
Ich persönlich kontrolliere meine Beiträge aber und versuche ohne größere Rechtschreibfehler auszukommen :zwinker:
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Wenn man ein Wort umgangssprachlich falsch einsetzt, ist es trotzdem falsch. Erst recht, wenn man nicht einmal weiß, daß es falsch ist.

Es gibt auch endlos viele Worte im normalen Wortschatz, deren heutige bedeutung nichtmehr der ursprünglichen entspricht.

Im übrigen empfinde ich "ultimativ" als gar nicht so falsch gebraucht.
Was auch gut ist:
"das ultimative xyz"
"Ultimativ" kommt von "Ultimatum", also die letzte, äußerste Forderung. Scheint aber nahezu niemand zu wissen.

Ultimativ kommt übrigens nicht von Ultimatum, sondern von ultima.
Und das heißt u.a. : das äußerste.
Forderung steht da nirgendwo.

Und wenn ich sage, das ist das ultimative, also äußerste, Auto, dann ist das doch ok, oder nicht.
 

Benutzer51751  (35)

Verbringt hier viel Zeit
und wehe es kommt mir jetzt einer der sagt dass schreibt man daß mit ß

wenn ja möge er sich vergraben und meine Signatur beachten... gruml...



amen :-D

Schreibt man doch seit der Rechtschreibreform mit "ss" :zwinker:
Das ist übrigens auch so eine Sache, die ich immer wieder seltsam finde; viele Leute scheinen nicht zu wissen, wann man nun "ß" und wann "ss" benutzt, so dass Wörter wie "Fussball" entstehen und jegliches "ß" mit "ss" ersetzt wird.

Genauso beliebt ist bei mir der immer populärer werdende Plural mit 's, den es weder im Deutschen noch im Englischen gibt!
Das sind dann schon fast körperliche Schmerzen, wenn ich sowas lesen muss :zwinker:
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Schreibt man doch seit der Rechtschreibreform mit "ss" :zwinker:
Das ist übrigens auch so eine Sache, die ich immer wieder seltsam finde; viele Leute scheinen nicht zu wissen, wann man nun "ß" und wann "ss" benutzt, so dass Wörter wie "Fussball" entstehen und jegliches "ß" mit "ss" ersetzt wird.
...oder jedes Nachkommadas mit ss schreiben. :rolleyes_alt: Wie zB Das Brötchen, dass ich heut gegessen hab.

Genauso beliebt ist bei mir der immer populärer werdende Plural mit 's, den es weder im Deutschen noch im Englischen gibt!
Das sind dann schon fast körperliche Schmerzen, wenn ich sowas lesen muss
zwinker.gif
http://www.apostrophen-alarm.de :grin:
 

Benutzer54800 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt auch endlos viele Worte im normalen Wortschatz, deren heutige bedeutung nichtmehr der ursprünglichen entspricht.

Im übrigen empfinde ich "ultimativ" als gar nicht so falsch gebraucht.


Ultimativ kommt übrigens nicht von Ultimatum, sondern von ultima.
Und das heißt u.a. : das äußerste.
Forderung steht da nirgendwo.

Und wenn ich sage, das ist das ultimative, also äußerste, Auto, dann ist das doch ok, oder nicht.

Ich mach mir mal die Mühe...
(Duden)
Ul|ti|ma|tum das; -, Plur. ...ten u. -s <aus gleichbed. nlat. ultimatum zu spätlat. ultimare "beendigen, zu Ende sein", dies zu lat. ultimus "der Letzte" (zu ulter, vgl. ultra...)>: [auf diplomatischem Wege erfolgende] Aufforderung [eines Staates an einen anderen], binnen einer Frist eine schwebende Angelegenheit befriedigend zu lösen (unter der Androhung harter Maßnahmen, falls der Aufforderung nicht entsprochen wird).
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Ich mach mir mal die Mühe...
(Duden)
Ul|ti|ma|tum das; -, Plur. ...ten u. -s <aus gleichbed. nlat. ultimatum zu spätlat. ultimare "beendigen, zu Ende sein", dies zu lat. ultimus "der Letzte" (zu ulter, vgl. ultra...)>: [auf diplomatischem Wege erfolgende] Aufforderung [eines Staates an einen anderen], binnen einer Frist eine schwebende Angelegenheit befriedigend zu lösen (unter der Androhung harter Maßnahmen, falls der Aufforderung nicht entsprochen wird).

Man merkt, daß Du kein Latein hattest.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
Ganz schlimm finde ich Leute, die in ihrem Akzent schreiben. Hab gerade mal nen Thread gelesen. "i" für "ich", "org" für "arg". Oder Leute, die gewisse Worte einfach nicht ausschreiben. "i-wie" für "irgendwie". Da stolper ich jedes Mal drüber. Mir passieren auch oft mal Flüchtigkeitsfehler, aber wenns andauernt ist, sodass man den ganzen Text fast nicht lesen kann... auch fies sind Threads ohne Satzzeichen oder mit zuvielen à la "!!!!!" oder "??????". Achja, furchtbar :ratlos:

"andauernd" schreibt man mit d hinten.
 

Benutzer28147 

Verbringt hier viel Zeit
Jaja, der regelgeleitete Beamtengeist der Deutschen ... köstlich :grin:
 

Benutzer25429  (35)

Verbringt hier viel Zeit
wasn lous Mit dia? in Vergleich zu andere Phoren isses doch noch erträgbar hier Mit die rechtsschreibfeler! :zwinker:
 

Benutzer41838 

Verbringt hier viel Zeit
Dem Zwiebelfisch nach zu urteilen, gibt es zumindest " in keinster Weise" sehr wohl.
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,311738,00.html
es mag sich eingebürgert habe und möglichst, herzlichst usw sind ja noch logisch - aber wie will man nichts bzw kein steigern daher eigentlich sprachlich nicht korrekt....

ich finde den Text leider nicht mehr - aber es gab mal einen Test bzw. einen Beweis, dass der Mensch Texte verstehen kann, solange der erste und letzte Buchstabe korrekt ist und die Buchstaben in der Mitte durcheinander gewürfelt sind, da wir nur unkonzentriert lesen ?!
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Ganz schlimm finde ich Leute, die in ihrem Akzent schreiben. Hab gerade mal nen Thread gelesen. "i" für "ich", "org" für "arg". Oder Leute, die gewisse Worte einfach nicht ausschreiben. "i-wie" für "irgendwie". Da stolper ich jedes Mal drüber. Mir passieren auch oft mal Flüchtigkeitsfehler, aber wenns andauernt ist, sodass man den ganzen Text fast nicht lesen kann... auch fies sind Threads ohne Satzzeichen oder mit zuvielen à la "!!!!!" oder "??????". Achja, furchtbar :ratlos:

Oder zam anstatt zusammen, find ich auch nicht gut zu lesen.
Aber ich muss es mir ja nicht durchlesen, von daher klick ich solche Texte dann immer weg.
 
V

Benutzer

Gast
Oder zam anstatt zusammen, find ich auch nicht gut zu lesen.
Aber ich muss es mir ja nicht durchlesen, von daher klick ich solche Texte dann immer weg.
Da fällt mir ein, dass ich, als ich "zam" zum ersten Mal gelesen habe, überhaupt nicht verstanden habe, was damit gemeint sein sollte, da das vom Kontext her für mich überhaupt nicht "logisch" war. Da stand so was wie "Wenn man zam ist". Ich hab an so was wie "zahm" gedacht :grin:.

An sich stört mich falsche Rechtschreibung, das Fehlen von Satzzeichen oder merkwürdige Grammatik nicht, im "Höchstfall" lese ich den Beitrag halt nicht, wenn's mir zu doof ist, aber das macht ja nix. Die Einen können es nicht besser, die Anderen wollen es nicht besser machen. Ist halt so, kann ich auch nicht ändern. Was ich aber gemerkt habe, ist, dass meine Rechschreibung auch schwächelt, seit ich im Forum aktiv bin.
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Schlimm is auch "kein" und "keinen" oder auch "ein" und "einen".
"Meine Freundin will kein Sex mehr, wenn ick sowat (jaaaa, sorry für den Dialekt) les kommts mir hoch. "Kann mir jemand n Tipp geben" WAAAAAAAH!
 

Benutzer5878 

Verbringt hier viel Zeit
Schlimm is auch "kein" und "keinen" oder auch "ein" und "einen".
"Meine Freundin will kein Sex mehr, wenn ick sowat (jaaaa, sorry für den Dialekt) les kommts mir hoch. "Kann mir jemand n Tipp geben" WAAAAAAAH!
Also ich find deinen Dialekt da viel schlimmer :-D
 
A

Benutzer

Gast
Die Rechtschreibung im Forum...
rührt mich in vielen Fällen schon fast zu Tränen :cry:
will mich hier nun nicht als Mr. Deutsch-Experte 2006 hinstellen, aber da ich weiß, dass ich die deutsche Sprache und auch die Rechtschreibung ziemlich gut beherrsche (was ich auch oft bestätigt bekomme), gebe ich nun mal meine Meinung dazu ab...

Beim Posten verschreiben - kein Problem.
Wenn man aber Dinge wie das/dass oder seid/seit nicht beherrscht => :angryfire

Wo liegt die Ursache von diesen Fällen?
1) die User verstehen in der Schule die Regeln einfach nicht, sind also zu "dumm" oder wollen es nicht lernen
2) die User sind zu faul, auf korrekte RS zu achten

Nachtrag zu 1):
- wenn man sieht wie viele PL-User bereits eine abgeschlossene Ausbildung haben, in einem festen Arbeitsverhältnis stehen oder sich im Studium befinden - warum beherrschen trotzdem nur so wenige Personen eine korrekte Rechtschreibung?! :ratlos:
- habe schon viele Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz oder andere Tätigkeit bei uns in der Firma gesehen... da kamen mir wirklich fast die Tränen; sowohl bei den 16-jährigen als auch bei den 40-jährigen Bewerbern/innen genügend Rechtschreibfehler vorhanden.

Nein, Deutschlehrer wäre nichts für mich :zwinker:
schönen Abend noch :engel:
 

Benutzer5878 

Verbringt hier viel Zeit
Wo liegt die Ursache von diesen Fällen?
1) die User verstehen in der Schule die Regeln einfach nicht, sind also zu "dumm" oder wollen es nicht lernen
2) die User sind zu faul, auf korrekte RS zu achten
ich schreibe hier privat und hier ist ja nicht die schule lol also schrweibe ich hald einfahc weil man soieiso versteht was ich mein :wuerg: :mad: :cry:
 
A

Benutzer

Gast
ich schreibe hier privat und hier ist ja nicht die schule lol also schrweibe ich hald einfahc weil man soieiso versteht was ich mein :wuerg: :mad: :cry:
hm war vielleicht bissel "scharf" ausgedrückt mit blöd usw.
es gibt sicher Grenzen, wo man in den Sätzen dann einfach keinen Sinn mehr findet...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren