Die Odyssee

Benutzer99156 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,

der Thread wendet sich eher an die weiblichen Leser, die evtl. gleiche Erfahrungen gemacht haben oder vielleicht an die männlichen, die die Probleme bei ihrer Freundinnen kennen?

Ich habe bereits im Internet recherchiert und Mädels gefunden, die das gleiche durchmachen wie ich, aber ich hoffe mich hier vielleicht mit jemandem austauschen zu können, anstatt nur stiller Leser zu sein :]

Alles fing mit vielen schlimmen Blasenentzündungen an, dank denen ich Antibiotika schlucken durfte (Oflox..irgendwas). Wie so üblich habe ich darauf eine Pilzinfektion bekommen, die wiederum mit Zäpfchen behandelt worden ist. So richtig weg war alles nie. Ich hab damit schon über Jahre zu tun. Immer wieder war ich beim Arzt - Ultraschall, Medikamente, Proben - hat alles nichts ergeben.
Nun vor kurzem war ich wieder beim Frauenarzt, der dann eine Mischinfektion (Bakterien und Pilze) feststellte. Wieder bekam ich Zäpfchen und Creme und Gel (Kadefungin und Gelifend).
Bei der Nachuntersuchung habe wurden noch vereinzelt Bakterien festgestellt. Nun habe ich wieder Medikamente (Fluomizin - Zäpfchen, Metronidazol - Tabletten).
Mit diesen Zäpfchen habe ich große Probleme beim Einführen. Ich habe das Gefühl die ganzen Medikamente haben meine Scheidenflora vollkommen aus dem Gleichgewicht gebracht und alles ist irgendwie...kaputt.
Ich kann seit über 4 Monaten keinen Sex mit meinem Freund haben, da ich solche Schmerzen beim Eindringen habe, dass mir die Tränen in die Augen schießen. Ich weiß nicht, ob es an den Bakterien liegt, an irgendwelchen Reizungen, Scheidentrockenheit??...
Das alles belastet mich zum Einen durch die Schmerzen, zum Anderen durch die Medikamente und auch unsere Beziehung sehr.
Ich seh kein Licht am Ende des Tunnels und hoffe irgendwie auf jemanden, der mir von einem glücklichen Ausgang der Misere erzählen kann. Wie seid ihr vorgegangen?
Wie soll ich weitermachen ohne noch mehr kaputt zu machen als es ohnehin schon ist.
Ich habe nun erstmal meinen Freund zum Arzt geschickt, um sicher zu gehen, dass er diese Bakterien nicht in sich trägt und ich mich wieder anstecke, sollte es tatsächlich nochmal dazu kommen, dass ich Sex haben kann.
Ist die Situation auswegslos? :/ Hilfe, bitte!

Liebst, Danae
 

Benutzer118002 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kann Dir für die Blasenentzündung ein hilfreiches Mittel empfehlen (ist jetzt auch kein Naturheil-Quatsch): Cranberry-Saft oder Cranberry-Kapseln (gibt es im Drogeriemarkt). Ist ein ganz natürliches Mittel, das Dir hilft, die Entzündung zu bekämpfen - zur Wirksamkeit kann man auch einiges auf Wikipedia lesen. Damit kannst Du z.B. 1-2 Monate eine Kur machen, um Deine Entzündung ordentlich auszukurieren und einer neuen vorzubeugen. Zudem musst Du Dir leider angewöhnen (dauerhaft) etwas mehr zu trinken. Weiß nicht, wie viel Du jetzt trinkst aber es werden mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag sein müssen, um die Bakterien herauszuspülen.

Hast Du Deinen Arzt auch mal auf eine chronische Nierenbeckenentzündung angesprochen? Das müsste man auch noch ausschließen.

Und generell noch zwei Tipps (wirst Du aber wahrscheinlich schon so machen):

Verwende für die Intimpflege ein mildes Mittel, das einen neutralen PH-Wert hat; kein normales Duschgel. Normale Seife greift den natürlichen Bakterienhaushalt an und bringt ihn durcheinander.

Am besten Unterwäsche aus Baumwolle tragen, bei 90°C oder mit Hygienespüler waschen und vorerst die Finger von Tangas lassen (bis sich das gebessert hat).
 

Benutzer99156 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Tipps, wirklich lieb.
Das mit den Cranberries hab ich gemacht, hat auch geholfen wie ich fand.
Ich habe täglich ein kleines Glas "Muttersaft" aus der Apotheke getrunken *brrr sauer
Die Blasenentzündung ist auch vorerst weg *drei mal auf holz klopf
Meine Nieren wurden auch geultraschallt ( tolles Wort ;] ) und soweit ist alles okay.
Auch das Trinken habe ich mir angewöhnt, bin auch von zuckerhaltigen Getränken auf stilles Wasser umgestiegen (stimmt es, dass Zucker Scheideninfektionen begünstigen? :what:).
Zum Waschen benutze ich im Intimbereich nur Wasser, soweit ich nicht in der Badewanne sitze... da lässt sich Kontakt mit Seife nicht verhindern..sollte ich da vielleicht auch den Badezusatz umstellen?
Tangas trage ich sowieso nicht, aber auf das Material meiner Unterwäsche werde ich mal einen Blick riskieren.
 

Benutzer74108 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Verlobte hat seit Jahren das gleiche Theater, wie Du. Inzwischen haben wir es aber unter Kontrolle und hoffen bald endgültig Ruhe zu haben.

Erstmal Pilze und Bakterien los werden-> bist Du ja dabei. Aber da kommt Dein Freund ins Spiel. Das Problem, vor allem Pilze haben die Eigenschaft, bei den Frauen mit Symptomen auszubrechen, der Mann auch infiziert ist, das aber nicht merkt. Deswegen muss Dein Freund, vor allem wegen dem Pilz, mitbehandelt werden. Sonst dreht Ihr Euch im Kreis.

Dann musst Du Deine Vaginalflora wieder aufbauen. Bei meiner hat der Arzt Zäpfchen mit Milchsäure verschrieben, die bekommt man aber auch ohne Rezept in der Apotheke. Unter der Behandlung hatte sie zwar ziemlichen, hellen, flüssigen Ausfluss, aber seit dem ist es wieder alles gut.
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Wenn du Metronidazol bekommen hast war das aber nicht nur ein "normaler" Harnwegsinfekt? Ich würde schauen, dass du was auch immer das dann war mit AB komplett los wirst und auch den Partner mituntersuchen lässt. Wenn das dann weg ist schauen dass du deine Vaginalflora mir Zäpfchen wieder richtig aufbaust.

Die AB von den Harnwegsinfekten können dazu führen dass man dann eher nen Pilz bekommt, eine andere bakterielle Infektion machen die jedoch nicht. Außerdem machen AB auch nicht bei jedem einen Pilz, deshalb muss deine Vaginalflora schon zuvor etwas gestört gewesen sein.

Bezüglich Harnwegsinfekten ist das so eine Sache. Ich hatte letztes Jahr auch ständig welche und wusste nicht wirklich woher. War jetzt letztlich beim Urologen inkl. Blasenspiegelung wo auch nichts organisches festgestellt werden konnte. Habe jetzt AB mitbekommen dass ich im Zweifelsfall selbst therapieren kann (schaffe das immer am Wochenende oder zu ähnlich ungünstigen Zeiträumen). Seitdem war aber abersolut nichts mehr toi toi toi. Vielleicht hast du ähnlich Glück und deine Neigung zu Blasenentzündungen verschwindet auch einfach so wieder.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren