Die Moral

Benutzer62785 

Verbringt hier viel Zeit
hm das is schwierig ...
aber wie mir mal jemand sagte im zweifelsfall hör immer auf dein herz
(das tu ich auch auch wenn es so weh tut)
 

Benutzer29198 

Verbringt hier viel Zeit
Ich fühl mich scheusslich. Wirklich, wirklich scheusslich. :flennen: :flennen: So eine beschiss..... Situation... :flennen:

Mein Herz weiss nichts mehr, im Moment... :flennen: :cry:
 

Benutzer29198 

Verbringt hier viel Zeit
Warum kann ich das nicht steuern? Ich will doch das alles gar nicht, ich hasse mich dafür..... :flennen: :flennen: :flennen:

@träumerin: Danke, aber ich hab des gar nicht verdient.... :flennen:
 

Benutzer62785 

Verbringt hier viel Zeit
ich kann verstehen dass du dich grade sehr scheisse fühlst
aber für seine gefühle kann doch niemand was
liebe ist komisch und grausam :flennen:
 

Benutzer54250 

Verbringt hier viel Zeit
Sowas ist nie schön, für keinen der Beteiligten. Meine Freundin hat sich damals gegen mich entschieden und das neue Glück gesucht und es hat mich so unendlich verletzt ... irgendwen wird es in deiner Lage auch erwischen oder ist derjenige, in den du verliebt bist, nicht unbedingt in dich verliebt ?
Das Problem ist häufig, dass sich Menschen nach einer Trennung nicht sicher sind, ob sie es wirklich hätten tun sollen, da viele Erinnerungen und Erlebnisse sowie der Alltag mit dem ehemaligen Partner dazugehörten und anfänglich present sind.
Dies muss aber nicht heißen, dass du den Partner noch liebst/ihn nicht verlassen kannst, da es wie gesagt einfach die Gewöhnung aneinander ist, die einem anfangs fehlt.

Ich kann wirklich nicht viel sagen, da es einfach deine Entscheidung ist, um die du dich mit allem Nachdenken etc. kümmern musst. Ich kann nur aus eigener Erfahrungen sagen, dass nicht alle mit dieser Entscheidung glücklich sein werden und einer am Ende mit gebrochenem Herzen darsteht, egal was du tust.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Jetzt bleib erstmal ruhig. Du bist nicht die Erste und nicht die Letzte, der sowas passiert. Und du kannst doch nichts dafür. Gefühle suchen sich eben ihren Weg.
Stimmt. Ich hab das auch schon durch... mit zwei unterschiedlichen Ergebnissen.
Beim ersten Mal habe ich mich getrennt (wobei da nicht nur das der Grund war, es war letztlich nur der endgültige Auslöser, die Beziehung hätte langfristig ohnehin nicht mehr funktioniert). Mit dem damals "anderen" bin ich mittlerweile zusammen, und das jetzt schon seit über zwei Jahren.
Das andere Mal war vor nicht allzu langer Zeit, und es war auch eine verdammt schwierige Situation. Ich habe dann zum Glück ziemlich schnell festgestellt, daß das nicht mehr als eine kleine (und absolut verkehrte!) Schwärmerei war und daß mein Freund der ist, den ich möchte - auch wenn der "andere" bestimmte Eigenschaften hatte, die mir mal kurzzeitig "besser" vorkamen, letztendlich hätte das niemals gepaßt.

Wenn sowas passiert, liegt der Schlüssel meistens nicht in der Person des anderen, sondern in der eigenen Beziehung. Wenn man in der eigenen Beziehung nicht (mehr) 100%ig zufrieden ist oder gerade aus irgend einem Grund eine schwierigere Phase durchmacht, passiert es schnell, daß es bei einem anderen anfängt zu kribbeln, einfach weil man sich vielleicht wünscht, man hätte eine unkompliziertere Beziehung, und der andere wirkt in diesem Moment, wo der Partner vielleicht gerade negative Seiten zeigt, einfach "besser" und "problemloser".

Es gibt nicht umsonst den Spruch: "The grass is always greener on the other side of the fence". :zwinker:

Du mußt dir überlegen, was in deiner Beziehung nicht stimmt. Und ob das nur kurzzeitige, überwindbare Probleme/negative Seiten sind, oder ob es etwas ist, was dich schon länger stört, vielleicht auch Eigenschaften von deinem Freund, die der andere nicht hat usw...

UND: Sei dabei ehrlich zu dir selbst! Es bringt nichts, dir deine Beziehung "schönzureden", wenn sie es tatsächlich nicht mehr ist. Es bringt aber auch nichts, nur wegen einer kleinen schwierigeren Phase alles für einen anderen hinzuschmeißen.

Überleg dir, von dem "anderen" ganz unabhängig, ob du dir mit deinem Freund eine langfristige Zukunft vorstellen kannst (und vor allem WILLST!). Und sag nicht "unsere Beziehung läuft doch gut, ist alles ok, klar", sondern stell dir mal ernsthaft vor, die nächsten 10, 20 Jahre mit deinem Freund zu verbringen. Wenn du da ein mulmiges Gefühl im Magen bekommst und sich in dir irgend etwas "sträubt", dann mach dir Gedanken über deine Beziehung!
 

Benutzer51746 

Verbringt hier viel Zeit
Warum kann ich das nicht steuern? Ich will doch das alles gar nicht, ich hasse mich dafür..... :flennen: :flennen: :flennen:

Ich fühle mit dir, denn GENAU SO geht es mir seit längerer Zeit auch . Nur ist es bei mir noch tausendmal komplizierter...
ich versuch alles zu verdrängen, aber wirklich klappen tut's auch nicht.

Ich kann dir leider keinen guten Tipp geben, denn so eine Situation ist einfach nur beschi**en, denn man hat das gefühl, egal was man tut, es ist falsch(zumindest geht es mir so...).

Ich wünsche dir trotzdem viel glück, egal wie du dich entscheidest :herz:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ich hatte diese Situation zweimal, mit unterschiedlichen Ausgängen. Einmal kam ein anderer Mann ins Spiel, aber ich bleib bei meinem damaligen Freund und das zu recht, denn das andre war nur eingebildet, weil ich mich vernahlssigt gefühlt hatte, nie etwas Ernstes und ich bereute es auch (obwohl eh nix gelaufen war). Später allerdings kam ein weiterer Mann ins Spiel und für den empfand ich wirklich etwas, er gab mir vieles, was mein Freund mir nciht gab. Ich trennte mich, sogar zu spät, denn es hatte keinen Sinn mehr gehabt und der andere war der "Richtige" für mich.
Leider weiß man das oft erst, nachdem man sich entschieden hat, ob es nun richtig war oder falsch. :cry:
Ich weiß jetzt nicht genau, wie deine Situation ist ... rate deswegen allgemein mal dazu, Abstand zu halten, die Beziehung zu überdenken und versuchen zu analysieren, ob du nur allgemein Zuwendung suchst und sie vom anderen Mann bekommst oder ob du wirklich ihn als Menschen liebst und er dir mehr gibt als dein Partner.
 

Benutzer63529 

Verbringt hier viel Zeit
Warum kann ich das nicht steuern? Ich will doch das alles gar nicht, ich hasse mich dafür..... :flennen: :flennen: :flennen:

Wieso hasst du dich dafür, für Gefühle kann man doch nichts.

In diesem Fall ist es doch eher ein gespaltenes Herz als ein Konflikt zwischen Herz und Verstand oder? Ich nehme mal an, dass dir zumindest dein jetziger Partner nicht völlig egal ist. Kannst du denn mal genauer schildern was los ist? Zum Beispiel: Liebst du zwei Männer oder liebst du deinen Freund garnicht mehr? Willst du deine Beziehung erhalten, kannst aber nichts gegen deine Gefühle für den anderen Mann tun?

Naja, die Situation ist auf jeden Fall blöd, aber vielleicht ist es am besten, wenn du dir etwas Zeit nimmst, dir genau überlegst und auslotest was dein Herz dir sagt, denn ich finde das steht hier im Vordergrund und du solltest am Ende auch dem Folgen was dein Herz dir sagt, sonst machst du dich unglücklich.

Was sagt dir denn dein Verstand zur ganzen Sache? VIelleicht kannst du versuchen dich gefühlsmäßig und auch deinen Verstand etwas zu ordnen, das "Chaos" im Herzen etwas beseitigen? hm :geknickt:


P.S. Ich liebe Freddie auch *g*
 

Benutzer29198 

Verbringt hier viel Zeit
Vielen, vielen Dank für eure Beiträge...

Ach Leute, das Wochenende ist einfach grauenvoll! :flennen: :flennen:
Die Situation ist gestern eskaliert, nachdem ich mit meinem Freund am Freitag darüber gesprochen habe.
Es ist vielleicht wichtig zu erwähnen, dass wir zusammenwohnen, und die Situation nicht ganz sooo einfach ist.... Er war sehr traurig und enttäuscht, und hat geweint (dazu muss man sagen, dass er noch nie geweint hat, seit fast 3 jahren nicht... :flennen: )

Ich musste mich auf jeden Fall auf biegen und brechen entscheiden- und hab mich für meinen Freund entschieden. Und wisst ihr was? Mir gehts immer noch beschissen.
Ich könnt ständig heulen. :flennen: :flennen: :flennen:

Dem anderen musst ich eine SMS schreiben. Und den hab ich jetzt verletzt. Ich könnt :kotz:
Mein Freund meint zwar, er sei eh nur auf Sex ausgewesen. Aber ich glaube das nicht (nein, ich weiss es....), weil ICH hatte ja Kontakt mit ihm.
Ausserdem hat er mir gesagt, dass er Schmetterlinge im Bauch hat.

:flennen:

Ich glaube ich verrreise für 3 Monate. Ins Ausland. Vielleicht brauche ich einfach Abstand und mal Zeit für MICH.

Oder was würdet ihr mir raten?


Wenn sowas passiert, liegt der Schlüssel meistens nicht in der Person des anderen, sondern in der eigenen Beziehung. Wenn man in der eigenen Beziehung nicht (mehr) 100%ig zufrieden ist oder gerade aus irgend einem Grund eine schwierigere Phase durchmacht, passiert es schnell, daß es bei einem anderen anfängt zu kribbeln, einfach weil man sich vielleicht wünscht, man hätte eine unkompliziertere Beziehung, und der andere wirkt in diesem Moment, wo der Partner vielleicht gerade negative Seiten zeigt, einfach "besser" und "problemloser".

Es gibt nicht umsonst den Spruch: "The grass is always greener on the other side of the fence". :zwinker:

Du mußt dir überlegen, was in deiner Beziehung nicht stimmt. Und ob das nur kurzzeitige, überwindbare Probleme/negative Seiten sind, oder ob es etwas ist, was dich schon länger stört, vielleicht auch Eigenschaften von deinem Freund, die der andere nicht hat usw...

UND: Sei dabei ehrlich zu dir selbst! Es bringt nichts, dir deine Beziehung "schönzureden", wenn sie es tatsächlich nicht mehr ist. Es bringt aber auch nichts, nur wegen einer kleinen schwierigeren Phase alles für einen anderen hinzuschmeißen.

Ich weiss nicht, an was es liegt.
Ich weiss auch nicht, ob es richtig ist. Ich liebe meinen Freund, keine Frage. Aber ist es richtig? Ich will die Beziehung eigentlich nicht hinschmeissen, aber mir wäre sowas ja nicht passiert, wenn alles stimmen würde. Bloss, der Haken an der ganzen Sache ist: Ich weiss nicht, WAS nicht stimmt! Ich konnts auch ihm nicht sagen, weil ichs schlicht selber nicht weiss.

Wird sich dieses 1A besch*** Gefühl wieder legen? Sonst muss ich mich nämlich in die Klapse einliefern lassen. Ich dreh durch.

Mein Freund hat mich gefragt, was mich genau reizt am anderen... Es ist seine Art. Das Gefühl, welches er mir vermittelt, und noch mehr..... :flennen: Er als Person.

Ich bin sowas von neben der Spur..... :flennen:
 

Benutzer54250 

Verbringt hier viel Zeit
Das tut mir leid für dich, ich kann mir vorstellen, wie hart so eine Entscheidung, die man treffen muss, ist. Es hätte evtl. etwas gebracht, wenn du von beiden erstmal Abstand genommen hättest aber da du und dein Freund in einer Wohnung leben, ist das wohl schwer realisierbar.
Du wirst bald merken, ob du dich richtig entschieden hast ... glaub' mir. Die Unzufriedenheit wird weichen ... oder nicht. Man macht im Leben nuneinmal viele falsche Entscheidungen, die aber Erfahrungen schaffen und dabei helfen, beim nächsten Mal eine bessere zu treffen. Ich brauche nicht weiter zu erzählen, wie hart das Leben sein kann, denn das wissen wohl alle aber ich hoffe für dich, dass es die richtige Entscheidung war und du es bald bemerken wirst.
 

Benutzer58521 

Verbringt hier viel Zeit
Dass viele Girls alles in Frage stellen, nur weil sie sich nebenbei mal verlieben...

Hallo? Das passiert andauernd! Das ist normal und hat nicht unbedingt was mit Problemen in der Beziehung zu tun. Verliebtheit entsteht einfach und ist dafür kurzlebig. Das kann man nicht von vornherein verhindern. Man kann dem aber bewusst aus dem Weg gehen und dann gehts auch wieder vorbei. In einer Beziehung kommt das Kribbeln auch immer mal wieder.

Nicht Liebe mit Verknalltheit verwechseln. Verliebtheit ist schnell und flüchtig, Liebe braucht Zeit und hält dafür lange. Wieviele Threads les ich hier, wo Girl das Kribbeln vermisst und beim ersten Kribbeln bei nem anderen, die Liebe zu ihrem Freund in Frage stellen? Sie geben das alte auf, obwohl sie glücklich waren. Viele bereuen es und trösten sich mit Worten wie: Liebe hält nunmal nicht ewig und ich hab ihn halt nichtmehr geliebt...

Ich kann jemanden lieben ohne ein Kribbeln im Bauch haben zu müssen. Dabei kann ich genau sagen, was daran Liebe ist, die über Freundschaft hinaus geht. Wer von euch Girls kann das auch?
 

Benutzer29198 

Verbringt hier viel Zeit
Dass viele Girls alles in Frage stellen, nur weil sie sich nebenbei mal verlieben...

Hallo? Das passiert andauernd! Das ist normal und hat nicht unbedingt was mit Problemen in der Beziehung zu tun. Verliebtheit entsteht einfach und ist dafür kurzlebig. Das kann man nicht von vornherein verhindern. Man kann dem aber bewusst aus dem Weg gehen und dann gehts auch wieder vorbei. In einer Beziehung kommt das Kribbeln auch immer mal wieder.

Nicht Liebe mit Verknalltheit verwechseln. Verliebtheit ist schnell und flüchtig, Liebe braucht Zeit und hält dafür lange. Wieviele Threads les ich hier, wo Girl das Kribbeln vermisst und beim ersten Kribbeln bei nem anderen, die Liebe zu ihrem Freund in Frage stellen? Sie geben das alte auf, obwohl sie glücklich waren. Viele bereuen es und trösten sich mit Worten wie: Liebe hält nunmal nicht ewig und ich hab ihn halt nichtmehr geliebt...

Ich kann jemanden lieben ohne ein Kribbeln im Bauch haben zu müssen. Dabei kann ich genau sagen, was daran Liebe ist, die über Freundschaft hinaus geht. Wer von euch Girls kann das auch?

Erstens bin ich kein "Girl"........

Und zweitens: Meinst Du nicht, es ist was ernsteres, wenn es mir solche Probleme bereitet...? Dass ich sogar hier schreiben muss?


Ich hab ihn verletzt. Wütend gemacht. Er reagiert auf gar ncihts mehr. Ich bin total am Boden.

Ich kann nicht mehr. :flennen: :flennen: :flennen: :flennen:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren