Die Lust vergangen...

Benutzer164558  (24)

Ist noch neu hier
Hey,

meine Freundin und ich sind im August 2017 nun 3 Jahre zusammen. Schon ein Jahr bevor wir zu einem Paar wurden kannten wir uns.
Momentan kämpfen wir allerdings mit einem Problem, welches uns beide schwer belastet. Sex ist für uns beide nicht die Priorität in einer Beziehung, aber wir beide wollen auch nicht darauf verzichten...

Das wir beide miteinander schlafen wird immer mehr zu einem seltenen Fall, auch jetzt liegt es wieder mehr als einen Monat zurück. Wir sehen uns meistens am Wochenende, weil wir beide arbeiten müssen, somit haben wir auch nur wirklich am Wochenende dafür Zeit.
Ich gebe zu, mit 20 Jahren möchte ich öfters als nur einmal im Monat mit ihr schlafen. Gleichzeitig finden wir beide es aber am Wochenende gezwungen, auch möchten wir keine "Sex-dates" oder ein festes Datum festlegen, weil uns der Gedanke an Sex mittlerweile unter Druck setzt.

Wenn es zum Sex kommt, können wir es nicht mehr genießen:
In der Zeit von 3 Jahren habe ich meine Freundin nie zum Orgasmus gebracht, ich möchte kein Ziel erreichen, aber es fühlt sich wie eine Prüfung an, durch die ich immer und immer wieder durchfalle. Ich möchte wirklich das sie sich entspannt und dieses Gefühl kennt.

Das ist auch einer der Gründe, warum sie von vornherein keine Lust hat, weil sie nicht kommt.
Unser Problem ist allerdings auch, sie kann mir nicht sagen was ihr gefällt. Sie macht es sich selten selbst weil sie auch dann nicht viel spürt, für sie ist es Zeitverschwendung.
Wir haben schon viele Dinge ausprobiert:
- Diverse Stellungen: Aktuell hat sie nur noch Schmerzen dabei, sodass nur die Missionarsstellung in Frage kommt.
- Spielzeug: Beim Gebrauch von Vibratoren spürt sie nichts, weder innen, noch außen.
- "Spiele": Ihr die Augen zu verbinden oder sie zu fesseln (und umgekehrt) hilft zu Beginn, aber lange haben wir nichts davon.
Sie sagt ihr Körper sei Schuld und es tut ihr auch leid, nur ich mache ihr doch keine Vorwürfe, sie gibt sich und ich gebe mir selbst die Schuld.

Uns beiden fehlt die Abwechslung, aber wir können auch nichts ausprobieren. Wenn es zu lange dauert, sagt sie es wird trocken und unangenehm. Auch kommt es immer wieder vor, dass sie schlagartig trocken wird, Gleitmittel hilft nicht, es bleibt unangenehm.

Wir sind beide ratlos, schon mehrmal haben wir darüber gesprochen aber gefühlt, wird es immer schlimmer.
Niemals würde ich sie zu etwas zwingen was sie nicht möchte und ich verlange auch nicht das sie etwas für mich macht, nicht nur ich möchte meinen Spaß, auch sie soll es schön finden und genießen.

Wir wissen nicht weiter, mittlerweile überlegen wir doch, ob wir den Sex aus unserer Beziehung streichen.

Bei Fragen zögert nicht, wir sind offen, vielleicht habt ihr eine Idee.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich finde ja generell bei der lösung von problemen ist es am wichtigsten,zuerst mal die ursache(n) derselben in erfahrung zu bringen.denn wie soll ein problem sonst nachhaltig gelöst werden,statt nur an dem symptom rumzudoktern?!geht nicht...
du schreibst,sie hat schmerzen beim sex.was sagt denn ihr gynäkologe dazu?und wenn der nichts körperliches feststellen konnte;hat sie bereits mögliche psychische gründe herausgefunden?
ihr müsst rauskriegen,woran genau es liegt,sonst wird sich nichts ändern,weil ihr sonst ja gar nicht wisst,was zu tun ist.ich persönlich würde euch zudem davon abraten,es sinnlos immer wieder zu versuchen.bringt nichts,wie ihr seht,sondern erhöht nur dem druck,den ich euch selbst macht,weiter und führt zu frustrationen.
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
Unser Problem ist allerdings auch, sie kann mir nicht sagen was ihr gefällt. Sie macht es sich selten selbst weil sie auch dann nicht viel spürt, für sie ist es Zeitverschwendung.
...
- Spielzeug: Beim Gebrauch von Vibratoren spürt sie nichts, weder innen, noch außen.


Jetzt muss ich noch mal explizit nachfragen: Wenn sie sich einen Vibrator direkt an die Klitoris hält (oder Du ihr), dann spürt sie nach eigener Aussage wirklich gar nichts?

Also es gibt ja einige Frauen, denen direkte klitorale Stimulation zu heftig ist, und deren Klitoris dann schnell überreizt ist, aber dass eine Frau dabei nach eigener Aussage gar nichts spürt, das klingt ungewöhnlich.
 

Benutzer164558  (24)

Ist noch neu hier
Du hast Recht, jeder weitere Versuch wäre ein weiterer Niederschlag, hier liegt der Fehler bei mir, weil ich es immer wieder Versuche.
Ich möchte sie lediglich glücklich sehen, an Lust fehlt es uns beiden nicht.
Kuscheln und küssen ist wunderschön, dass können wir beide ohne Worte, ohne das uns langweilig wird.

Zu den körperlichen Problemem:
Meine Freundin spürt außen mehr als innen, sie befriedigt sich selbst indem sie einen starken Druck auf die Innenseite ihres Oberschenkels ausübt. Der Effekt hält nur kurz an und wenn ich das gleiche versuche funktioniert es nicht, allerdings kann sie mich auch nicht führen.
Körperliche Probleme wurden bislang nicht festgestellt, aber ein weiteres Gespräch dürfte nicht schaden.
Die von mir erwähnten Schmerzen treten nach längerer Zeit durch Reibung auf, vorallem, wenn sie trocken ist oder trocken wird.
Zu den Stellungen, wenn sie oben ist spürt sie generell wenig, im stehen ist die Haltung aufgrund unseres Größenunterschieds kompliziert, dieser lässt sich aber durch Decken und Kissen ausgleichen.

Zu den psychischen Problemem:
Meiner Freundin vergeht die Lust wenn es zu kalt ist, 2 Decken und eine elektrische Heizung beseitigen dieses Problem.
Sie fühlt sich unwohl wenn sie nicht rasiert ist oder nicht vor dem Akt "gut gekleidet", was mich persönlich nicht stört.
Ab und zu erkenne ich wirklich an ihrer Kleidung ob sie will oder nicht.
Wenn ihre Mutter zu Hause ist fühlt sie sich gestört, wofür ich natürlich Verständnis habe, wir warten einen ruhigen Moment ab damit wir uns entspannen können.
Momentan ist sie auf "Diät", sie fühlt sich in ihrem eigenen Körper unwohl wobei ich ihr immer wieder sage wie wunderschön sie ist und das sie nicht dick ist, nur sie hört nicht auf mich, letztens hat sie mir tatsächlich noch erzählt, dass ihr Gewicht sie psychisch belastet, dann platzte mir allerdings der Kragen.
[doublepost=1487709441,1487709219][/doublepost]Zu dem Virbrator, entweder treffen wir den Punkt nicht und wenn doch empfindet sie das Gefühl als unangenehm, sie sagt "es sei zu direkt" - nicht im Sinne es ist zu stark, aber sie glaubt, wir wollen sie nur schnell "befriedigen" und dann ist Schluss.
[doublepost=1487709696][/doublepost]

Jetzt muss ich noch mal explizit nachfragen: Wenn sie sich einen Vibrator direkt an die Klitoris hält (oder Du ihr), dann spürt sie nach eigener Aussage wirklich gar nichts?

Also es gibt ja einige Frauen, denen direkte klitorale Stimulation zu heftig ist, und deren Klitoris dann schnell überreizt ist, aber dass eine Frau dabei nach eigener Aussage gar nichts spürt, das klingt ungewöhnlich.

Zu dem Virbrator, entweder treffen wir den Punkt nicht und wenn doch empfindet sie das Gefühl als unangenehm, sie sagt "es sei zu direkt" - nicht im Sinne es ist zu stark, aber sie glaubt, wir wollen sie nur schnell "befriedigen" und dann ist Schluss.
[doublepost=1487709783][/doublepost]

Jetzt muss ich noch mal explizit nachfragen: Wenn sie sich einen Vibrator direkt an die Klitoris hält (oder Du ihr), dann spürt sie nach eigener Aussage wirklich gar nichts?

Also es gibt ja einige Frauen, denen direkte klitorale Stimulation zu heftig ist, und deren Klitoris dann schnell überreizt ist, aber dass eine Frau dabei nach eigener Aussage gar nichts spürt, das klingt ungewöhnlich.

ich finde ja generell bei der lösung von problemen ist es am wichtigsten,zuerst mal die ursache(n) derselben in erfahrung zu bringen.denn wie soll ein problem sonst nachhaltig gelöst werden,statt nur an dem symptom rumzudoktern?!geht nicht...
du schreibst,sie hat schmerzen beim sex.was sagt denn ihr gynäkologe dazu?und wenn der nichts körperliches feststellen konnte;hat sie bereits mögliche psychische gründe herausgefunden?
ihr müsst rauskriegen,woran genau es liegt,sonst wird sich nichts ändern,weil ihr sonst ja gar nicht wisst,was zu tun ist.ich persönlich würde euch zudem davon abraten,es sinnlos immer wieder zu versuchen.bringt nichts,wie ihr seht,sondern erhöht nur dem druck,den ich euch selbst macht,weiter und führt zu frustrationen.

Du hast Recht, jeder weitere Versuch wäre ein weiterer Niederschlag, hier liegt der Fehler bei mir, weil ich es immer wieder Versuche.
Ich möchte sie lediglich glücklich sehen, an Lust fehlt es uns beiden nicht.
Kuscheln und küssen ist wunderschön, dass können wir beide ohne Worte, ohne das uns langweilig wird.

Zu den körperlichen Problemem:
Meine Freundin spürt außen mehr als innen, sie befriedigt sich selbst indem sie einen starken Druck auf die Innenseite ihres Oberschenkels ausübt. Der Effekt hält nur kurz an und wenn ich das gleiche versuche funktioniert es nicht, allerdings kann sie mich auch nicht führen.
Körperliche Probleme wurden bislang nicht festgestellt, aber ein weiteres Gespräch dürfte nicht schaden.
Die von mir erwähnten Schmerzen treten nach längerer Zeit durch Reibung auf, vorallem, wenn sie trocken ist oder trocken wird.
Zu den Stellungen, wenn sie oben ist spürt sie generell wenig, im stehen ist die Haltung aufgrund unseres Größenunterschieds kompliziert, dieser lässt sich aber durch Decken und Kissen ausgleichen.

Zu den psychischen Problemem:
Meiner Freundin vergeht die Lust wenn es zu kalt ist, 2 Decken und eine elektrische Heizung beseitigen dieses Problem.
Sie fühlt sich unwohl wenn sie nicht rasiert ist oder nicht vor dem Akt "gut gekleidet", was mich persönlich nicht stört.
Ab und zu erkenne ich wirklich an ihrer Kleidung ob sie will oder nicht.
Wenn ihre Mutter zu Hause ist fühlt sie sich gestört, wofür ich natürlich Verständnis habe, wir warten einen ruhigen Moment ab damit wir uns entspannen können.
Momentan ist sie auf "Diät", sie fühlt sich in ihrem eigenen Körper unwohl wobei ich ihr immer wieder sage wie wunderschön sie ist und das sie nicht dick ist, nur sie hört nicht auf mich, letztens hat sie mir tatsächlich noch erzählt, dass ihr Gewicht sie psychisch belastet, dann platzte mir allerdings der Kragen.
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Freundin spürt außen mehr als innen, sie befriedigt sich selbst indem sie einen starken Druck auf die Innenseite ihres Oberschenkels ausübt.

Das klingt sehr ungewöhnlich.

Zu dem Virbrator, entweder treffen wir den Punkt nicht und wenn doch empfindet sie das Gefühl als unangenehm, sie sagt "es sei zu direkt" - nicht im Sinne es ist zu stark, aber sie glaubt, wir wollen sie nur schnell "befriedigen" und dann ist Schluss.

Dann spürt sie ja doch etwas, nur sie findet es unangenehm, wenn ihre Klitoris direkt stimuliert wird. Das ist wiederum ganz und gar nicht ungewöhnlich, dieses Problem haben viele Frauen. Dann müsst ihr halt versuchen indirekter zu stimulieren oder euch ein Sextoy kaufen, mit dem man die Klitoris stimulieren kann, ohne sie direkt zu berühren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren