Die Luft ist raus.

mahio   (30)

Ist noch neu hier
Hey Leute,

Dies ist mein erster thread, bin mal gespannt wies läuft =D

Kurz zu meiner Situation: ich bin seit guten 5 Jahren mit meiner Freundin zusammen vor knapp 2 Jahren sind wir dann zusammen gezogen (ich habe extra meine Heimatstadt verlassen, haben uns einen Hund geholt und zusammen ein neues Auto.
Naja vor gut 6 Wochen fing es an dass sie Nachhause kam und entweder Stunden lang mit dem Hund raus ging oder sich auf dem Balkon setzte. Sie redete auch kaum ein Wort mit mir. Ne eigentlich sprach sie garnicht mehr mit mir. Ich habe tagelang versucht herauszufinden was bei ihr los ist sie sagte mir aber nichts. Nach guten 3 Wochen wurde es mir dann zu doof und habe mich dann genau so verhalten wie sie. Einige Tage später fuhr sie zu einem Lehrgang für mehrere Tage, als ich am ersten Tag Nachhause kam fand ich einen Brief indem sie mir beschreiben wollte wieso sie so drauf ist. Sie sagte das ihre Kollegen auf der Arbeit sie nicht wirklich unterstützen, sie seit längerer Zeit kein Geld vom Arbeitgeber(Stadt) mehr erhalten hat und Mahnungen bekommen hatte und nicht mehr weiter wusst(grobe Zusammenfassung)

Ich kann bis heute nicht nachvollziehen wieso sie mir solche Sachen nach 5 Jahren nicht sagen kann. Geld hätte ich ihr auch geben können das wäre auch nicht das Problem gewesen.
Seither hat sich zwischen uns nichts wirklich etwas gebessert ich komm mir wie in einer Wg vor. Körperlich sind wir uns auch schon seit Monaten nicht mehr näher gekommen.
Ich muss auch ehrlich gestehen das ich auch nicht mehr so die Gefühle habe wie sie am Anfang da waren. Ich spiele auch zwischendurch Mit dem Gedanken wieder "Nachhause" zu ziehen.

Würde gerne wissen wie ihr so reagieren/handeln würdet.
 

Guinan  

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Erstmal denke ich: es gibt auch mal Scheiß-Zeiten in einer Beziehung. Auch mal richtig derbe Scheiß-Zeiten.
Ich glaube schon, dass man sich da manchmal durchkämpfen muss. Gibt auch Leute, die da anders sind, das weiß ich.
Aber ich sehe Eure Situation jetzt nicht so verfahren, dass man da durch vernünftige Gespräche und auch gegenseitiges sich-Zeit-lassen nicht noch was bewegen könnte.

Hat sie in dem Brief denn eine Entschuldigung formuliert? Und/oder eine Idee, wie es nun weitergehen kann oder was sie tun will?
 

soft murmur  

Sehr bekannt hier
hey mahio

wow, das klingt ganz ähnlich, wie bei uns in den letzten Monaten. Mein Freund war extrem eingespannt wegen seinem Job, dem Baby seines Boss (dadurch übernahm er seine Position), schrieb daneben noch schnell seine Bachelorarbeit und einige Gruppenarbeiten fürs Studium und wurde immer unerträglicher, weil er auch seine Hobbys komplett vernachlässigte - und mich. Ich war Deko, Köchin, Haushälterin, Seelentrösterin.. Wir lebten komplett aneinander vorbei, körperlich distanziert, seine Sorgen konnte er mir nicht mitteilen, Nähe nicht zulassen... Wir sassen nebeneinander vor m TV, aber ich hätte auch meinen Plüschteddy anschweigen können.

Irgendwann sagte ich ihm, dass es so nicht mehr weiter gehe. Dass ich eine Beziehung und keine WG wolle, sondern den Mann, in den ich mich verliebte. Dass ich keine Kraft hätte dazu, dies weiter durchzustehen. Dann gabs Funkstille. So richtig, ich hab sein Zeug weggeräumt, hab mich damit abgefunden, dass es nichts mehr wird. Hab mit Freunden geredet und mir verschiedenste Möglichkeiten erörtern lassen.

Die Stille für diese Tage hat uns geholfen. Ich hab die Ecken und Kanten vermisst, und der Gedanke an die entgültige Trennung tat richtig weh. Deshalb haben wir uns nochmals zusammengesetzt. Neutral und abwägend, was das beste für die Situation sein sollte.

Vielleicht hilft euch das auch. Einfach mal eine gewisse Distanz nutzen, um sich selbst zu finden? Um sich zu überlegen, was dieser Schritt bedeuten würde, Lösungen zu finden usw...

Alles Gute!
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
hälst du ihre begründung denn für plausibel oder fürchtest du, dass eigentlich was anderes dahinter steckt?

im prinzip kann ich mich Guinan Guinan nur anschliessen: so ziemlich jede einzelne beziehung die nicht vorher endet erlebt beschissene zeiten. entweder, man steht die zusammen durch und ist hinterher enger verbunden oder man lässt es, dann ist man getrennt.

hast du sie denn mal direkt darauf angesprochen? versucht mit ihr zu reden? ihr in irgendeiner form auf ihren brief geantwortet?
 

mahio   (30)

Ist noch neu hier
Ja klar hab ich sie drauf angesprochen. Sie sagt nichts dazu geht ausm Raum oder wenn sie was sagt dann nur sowas wie ich brauch dir das nicht zu erzählen.

Nachvollziehen kann ich es überhaupt nicht. Wir haben bisher schon echt ne menge durch gemacht.
 

soft murmur  

Sehr bekannt hier
Mist, da steckt wirklich viel dahinter. Vielleicht wär da ne Pause nicht verkehrt.

Schriftlich zu kommunizieren kann auch helfen.. Per Email oder per Brief lässt einem einfacher ausdrücken, was man fühlt, als wenn mans sagen muss.
 

Blue_eye1980   (40)

Beiträge füllen Bücher
Sie sagt nichts dazu geht ausm Raum oder wenn sie was sagt dann nur sowas wie ich brauch dir das nicht zu erzählen.

Sollte in einer gute laufenden Beziehung nicht so sein.

Entweder ist da was anderes noch, das sie dir nicht sagen will/kann.

Liebst du sie noch? Willst du mit ihr generell noch zusammen sein? Oder hat sich auch schon vor der Sache deine Gefühlslage geändert`?
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
Sie sagt nichts dazu geht ausm Raum oder wenn sie was sagt dann nur sowas wie ich brauch dir das nicht zu erzählen.
und das nimmst du so hin? ich hätt darauf ja geantwortet "nein, brauchst du nicht - solltest du aber, wenn du die beziehung fortführen möchtest. wenn du das nicht möchtest kannst du uns den ganzen scheiss hier aber auch ersparen und zumindest das direkt sagen."
 

FräuleinPalm  

Meistens hier zu finden
Je nachdem, ob du dazu bereit bist, um die Beziehung zu kämpfen, solltest du ihr klar machen, dass sie mit ihrer Verhaltensweise eure Beziehung kaputt macht.
Jeder Mensch geht unterschiedlich mit Problemen um, die einen packen es sofort an und vertrauen sich auch ihrem Partner, und wiederum gibt es welche, die sie verdrängen wollen, umso schlimmer wird es dann, wenn es einen wieder einholt.
Aber da sie nun dir von den finanziellen Schwierigkeiten erzählt hat, sollte sie versuchen, mehr auf dich zu zugehen, anstatt sich weiterhin zurück zu ziehen.

Oder nehmen deinen Gedanken einer Trennung weiter zu?
 

MarSara  

Meistens hier zu finden
In unserer Beziehung (4 Jahre) gibt es auch mal so Momente, wo z.B. ich keine Lust habe, gewisse Dinge auszudiskutieren und erstmal meine Ruhe brauche. Aber früher und später reden wir dann trotzdem darüber und vertragen uns wieder. Dieses "später" ist aber maximal einen halben Tag danach. Es muss ziemlich hart für dich sein, das (diese Ungewissheit/Unwissenheit) ganze 3 Wochen auszuhalten. Würde mich wahnsinnig machen, vor allem, wenn man sich immer sieht. :unsure:

Ich stimme Nevery Nevery zu, du musst da mal (wenn auch nur verbal) mit der Faust auf den Tisch hauen und sagen, dass ihr Verhalten so nicht weiter geht und dass, wenn es doch so sein sollte, du Konsequenzen ziehen wirst. Klar sind finanzielle Engpässe, gerade wenn das unverschuldet ist, weil z.B. wie in ihrem Fall das Gehalt einfach nicht kommt, sehr ätzend, aber dann sollte man doch erstrecht mit dem Partner darüber reden, wenn man bereits zusammen wohnt, gemeinsame Kosten für das Auto und Miete usw. hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Damian  

Doctor How
Ich sehe das ganz genau so. Du wirst da ein bisschen Druck machen bzw. auf den Tisch hauen müssen. Das geht aber auch ohne, dass man laut wird.
Spielchen helfen jedenfalls nicht weiter. Wenn du sie genau so ignorierst wie sie dich, dann kannst du auch gleich die Beziehung beenden, dann ist es vorbei...

Ich würde ihr wohl sagen, dass eine Beziehung, egal mit wem, nicht haltbar ist, wenn man die Dinge nicht gemeinsam angeht. Wenn man nur miteinander klar kommt, wenn es gute Zeiten gibt, dann ist das doch so wie mit einem guten Kumpel des sexuell präferierten Geschlechts. Man kann gut miteinander einen trinken gehen, sich unterhalten, lachen und vögeln. Wenn aber was ernsthaftes im Leben passiert, irgendwas persönlich schwer zu verdauendes, dann spricht man eben nicht mit Kumpeln, sondern mit Freunden, der Familie und vorrangig dem Partner, oder?

Sicher kann man Beziehungen auch mit Gewalt beim oberflächlichen halten und nicht nahe an sich rankommen lassen. Was ist diese Beziehung dann aber, auf lange Sicht gesehen, wert? Man bestreitet ja dann das Leben nicht gemeinsam, sondern jeder für sich. Ihr seid ja auch zusammengezogen und habt euch nicht getrennte Wohnungen in unterschiedlichen Städten besorgt.

Wird der Partner als Störelement empfunden, als jemand der NOCH mehr Probleme mit sich bringt, wenn man auch nur mit ihm redet, dann stimmt da ganz gewaltig was nicht. Unter diesen Umständen könnte ich auch keine Beziehung führen. Was wenn es später mal ein ernstes Problem mit dem gemeinsamen Kind geben sollte? Redet der Partner dann auch lieber nicht mit mir? Das geht dann nicht mehr. Entweder er beherrscht es dann die Probleme gemeinsam anzugehen, oder man sollte gar kein Kind in die Welt setzen. Das Leben wirft schon mit genug Problemen und gelegentlich mit Schicksalsschlägen um sich. Man bewältigt das in meinen Augen nur, wenn man sich nicht vorher schon den Rucksack mit eigenen Problemen gefüllt hat, sonst bricht man unter dem Gesamtgewicht einfach zusammen.

So oder so ähnlich würde ich versuchen ihr das zu erklären.
 

mahio   (30)

Ist noch neu hier
Also ich habe schon im guten versucht bin auf sie zugegangen und das nicht nur einmal, das Geld keine Rolle spielen sollte versuch ich ihr schon ewig beizubringen Geld kommt und geht.. Ich würde auch ein abend mal etwas lauter weil ich nicht mehr weiter wusste als sie wieder nur meinte es sei nichts..
Wenn ich ja etwas gemacht hätte könnte ich es noch verstehen aber da war nichts... Vor 2 Wochen war ich für ein paar Tage in der Heimat das hat aber danach auch keine Änderungen ergeben..
 

Damian  

Doctor How
Aber du bist eben nur "etwas lauter" geworden. Du hast ihr nicht konkret gesagt, dass sie gerade dabei ist die Beziehung zu zerstören, denn das tut sie.
Es wäre nur fair ihr eine Warnung zu geben, denn du bist gedanklich schon dabei durch die Tür zu gehen und sie hinter dir zu zu machen. Ich kann das auch gut verstehen..lange würde ich mir das nicht bieten lassen. Mittlerweile würde ich das nichtmal einen Tag mitmachen, bevor ich nicht sehr sehr deutlich eine Antwort verlangen würde. Lass dich da nicht einfach abspeisen, du hast ein Recht darauf zu wissen wie es weiter geht.
 

S0phia   (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich würde ihr das auch klipp und klar sagen dass ihr verhalten absolut gar nicht geht. Das das für dich keine Beziehung ist. Du bist ihr Partner und willst sie unterstützen wo es geht aber wenn sie es nicht zulässt und sich dir ganz und gar verschliesst hat das doch keinen Sinn. Sag ihr dass sie auf dich zugehen soll bzw. muss. Du hast ihr jetzt echt lange genug zeit gelassen. ich würde auch durchdrehen wenn das in meiner beziehung so laufen würde. Ich kann dich verstehen das du schon mit dem Gedanken spielst wieder nachhause zu gehen. Sag ihr das doch einfach. Vielleicht wacht sie dann auf. Ansonsten ist vielleicht wirklich der Radikale schritt der Beste.. So egoistisch es sich auch anhört, aber irgendwann muss du auch wieder auf Dich schauen, und wenn du nicht mehr Glücklich bist weil du deine Beziehung quasi alleine führst ist das ja auch nicht das gelbe vom ei.
 

mahio   (30)

Ist noch neu hier
Habe heute ein paar Rechnungen entdeckt die ich eben gezahlt hab. Mal sehen was sie nachher dazu sagt.
Aber das kann ja nicht nur an der Kohle liegen oder seh ich da was falsch.?
 

Damian  

Doctor How
Es geht überhaupt nicht ums Geld..und auch nicht um die anderen Probleme. Es geht um ihren Umgang damit...
 

mahio   (30)

Ist noch neu hier
Hm. Also als Antwort kam nur ein kleines danke als ich ihr sagte das ich da was von gezahlt hatte.. Aber die Stimmung zwischen uns hat sich sehr verändert.. Is doch echt scheisse :frown:
[DOUBLEPOST=1432451966,1432451928][/DOUBLEPOST]Hm. Also als Antwort kam nur ein kleines danke als ich ihr sagte das ich da was von gezahlt hatte.. Aber die Stimmung zwischen uns hat sich sehr verändert.. Is doch echt scheisse :frown:
 

Damian  

Doctor How
Hast du denn mal auf eine Antwort bestanden?
Hast du ihr mal gesagt, dass sie die Beziehung weg wirft und sie gefragt ob das ihr Ziel ist?
 

mahio   (30)

Ist noch neu hier
Also mitlerweile ist sie wieder soweit das ihrer Meinung nach alles gut sei. Nur jetzt bin bin ich ihr gegenüber eher verschlossen und weiss auch nicht mehr ob ich das ganze mit uns noch will. Ich glaube auch das die Gefühle zu ihr nach der ganze Aktion nicht mehr da sind.
Problem ist halt. Wie sag ich sowas? Verallem Leben wir noch zusammen in einer Wohnung. Und einfach abhauen kann keiner von uns. :frown:
 

Portorico   (30)

Ist noch neu hier
Ich hab mir jeden Beitrag hier durchgelesen und muss dazu sagen, dass nicht immer es die geeignete Methode ist zu sagen, man gefährde die Beziehung. Ich kann aus eigenen Erfahrungen sagen, dass so eine Aussage die Situation oft verschlimmern kann. Ich würde auch erwarten, dass meine Freundin offen mit mir über solche Probleme redet und sich nicht vollkommen verschließt. Aber wer weiß wie es in ihr vorgeht und was für Sorgen sie hat.

Ich würde sie einfach mal packen und was mit ihr zusammen unternehmen. Bring sie auf andere Gedanken und zum lachen. Das wird dir gut tun und ihr vielleicht dabei helfen über ihre Probleme zu reden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren