Die liebe Polizei

Benutzer57692  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Negativ:
bin übers Bahngleis gelaufen und auf der anderen Seite stand die Polizei... :engel:

Sonst:
- als mir mein Portemonnaie gestohlen wurde
- als meine Freunde und ich beim Campen von 4 Ausländern angegriffen wurden
- als bei uns eingebrochen wurde
- in der ersten Klasse hat und ein Polizist gezeigt, wie man über den Fussgängerstreifen geht :grin:
 
K

Benutzer

Gast
Im großen und ganzen bisher negative Erfahrungen machen müssen mit der Polizei. :angryfire
Die meisten von denen müssen wohl auch denken sie sind so ne Art Halbgötter in grün. :angryfire
Aber wie gesagt, das sind meine bisherigen Erfahrungen und ich will damit nicht auf alle schließen. Ein Fünkchen Hoffnung hab ich noch das es auch andere gibt. :zwinker:
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
War zweimal Zeugin für Verkehrsdelikte.

Ansonsten war mein Ex Polizist. :-p

Andere Kontakte (wo ich sie entweder selbst gebraucht oder irgendwas "verbrochen" hätte) gabs noch keine in meinem Leben bisher.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Hab bisher nur nette Polizisten kennengelernt - bis auf meine Anzeige wegen Fahrerflucht, wo nach Meinung des Polizisten das gemerkte Kennzeichen und die Autofarbe nicht zusammengepasst haben, ich mich folglich geirrt haben müsse und ich 20 Minuten gegen eine Wand geredet habe. Bis dann der Besitzer sich stellte und angab, das Fahrzeug umlackiert zu haben :zwinker:

Das letzte Mal war, als sie morgens um 4 meinen da-noch-nicht-Freund und mich angehalten haben - er sollte pusten, weil er durch unsichere Fahrweise aufgefallen war. Tja, an der unsicheren Fahrweise war ich schuld, ich war zu müde um ihn vernünftig zu lotsen und so fiel mir dann ab und an erst 3m vor der Kreuzung auf, dass wir da eigentlich abbiegen müssten :-D Aber die beiden waren nett, höflich (wir auch :zwinker: ) und das Ganze war in 5 Minuten erledigt.

Beruflich hatte ich sowieso viel Spaß mit denen (wir armen Schichtarbeiter Schweine müssen ja zusammenhalten - insbesondere morgens um 3) und auch bei Forenangelegenheiten (Selbstmordankündigungen) hatte ich bisher nette und kompetente Mitarbeiter am Telefon. Bis auf Missverständnisse.. Ich: "Selbstmordankündigung im Forum *bla* Ein anderer Mod hat schon ver.." Er: "EIN MORD???" Ich: "Äh, nein, Mod - Moderator *Erklärbär spiel*" Der wär mir fast durchs Telefon gefallen :-D


Ärger hatte ich noch nie mit denen - weder gerechtfertigten noch ungerechtfertigten.
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Die meisten waren ok, hab' aber auch schon alberne Affen erlebt.

Als einmal unsere Personalien wegen "Rumlungerns" aufgenommen wurden, fragte einer von uns einen von den Cops nach Namen und Dienstnummer.
Er:"Kirsch."
Anderer Polizist aus dem Hintergrund: "Wie Pflaume."

Sind halt auch nur Menschen, d.h. es gibt Arschlöcher und Nicht-Arschlöcher, haben gute und schlechte Tage...
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Verbrochen hab ich noch nix und der Kontakt, den ich sonst mit der Polizei hatte, war eher positiv.

Einmal wurde ich an einem Morgen in der Fastnachtswoche früh um 6 angehalten, als ich auf dem Weg zur Frühschicht war. Der Polizist fragte mich nur, ob ich von ner Party komm und als ich sagte, dass ich arbeiten fahre, hat er mir sein Bedauern ausgesprochen, dass ich an Fastnacht arbeiten muss und dann durfte ich schon weiter..

Dann tauchten mal zwei Polizisten bei mir daheim auf, weil mein damaliger Fahrlehrer mit dem Fahrschulauto und diversen Geldbeträgen von Fahrschülern abgehauen ist. Die haben mich dann halt über den befragt, war ganz interssant..

Und zu guter letzt hab ich mal Nummernschild und Fahrrad als gestohlen melden müssen. Das war jeweils eher ne bürokratische Angelegenheit, wo eh nix bei raus kommt, aber da können die ja auch nix für..
 

Benutzer78464 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wurde insgesamt schon dreimal beim Fahren ohne Licht erwischt (mim Fahrrad versteht sich^^).

Mein Glück is, das ich die Hälfte der Polizisten persönlich kenne, welche bei uns so Streife fahren (ja, ich hab Beziehungen :zwinker: ). Unter anderem auch den Cheffe vom "unserm" Revier :grin:

Damit bliebs bis jetzt immer bei ner mündlichen Verwarnung :grin:

"[mein richtiger Name ^^], du weißt bescheid?

Und ich immer: "ja Michel/Holger/Andreas/Carsten (und wie sie nich alle heißen :zwinker: ), ich weiß :zwinker: " , und das wars dann auch schon.
 

Benutzer62072  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Bis auf die üblichen Alkohol- und Drogenkontrollen hält sich mein Kontakt mit der Polizei in Grenzen. Ist schon lustig, wenn man den zum Teil eher gelangweilten Beamten erklären muss, dass man an einem Sonntagmorgen in der Früh in voller Reitmontur nicht von ner wilden Party kommt sondern einfach nur zum Stall will, die Herren dabei aber schon "fickrig" werden und fast schon zur Waffe greifen, nur weil man ihnen gegenüber zu souvären auftritt. War denen wohl auch einfach zu früh ;-)
 

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Wurde im zarten Alter von 13 Jahren beim Schuleschwänzen aufgegriffen und nach Hause gebracht. Peinlich!
War den Polizisten wohl etwas zu nahe am Rotlichtviertel unterwegs :ratlos:
 

Benutzer78464 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
an denjenigen der mich einen "Angeber" nennt. Meld dich ma per PN, ich geb dir meine Adresse etc, dann kommste aufn Wochenende zu mir, dann mach ich mit dir mal ne Revierführung und stell dir ma alle "Kollegen" vor :zwinker:
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Bis auf die üblichen Alkohol- und Drogenkontrollen hält sich mein Kontakt mit der Polizei in Grenzen. Ist schon lustig, wenn man den zum Teil eher gelangweilten Beamten erklären muss, dass man an einem Sonntagmorgen in der Früh in voller Reitmontur nicht von ner wilden Party kommt sondern einfach nur zum Stall will, die Herren dabei aber schon "fickrig" werden und fast schon zur Waffe greifen, nur weil man ihnen gegenüber zu souvären auftritt. War denen wohl auch einfach zu früh ;-)

Off-Topic:
Lustig immer wieder dieses Phänomen zu beobachten, wie sich heranwachsende männliche Wesen meinen, profilieren zu müssen, in dem sie sich eine potentielle Gefährlichkeit attestieren.


Dir aber zur Info. Sonntags früh sind die Beamten wahrscheinlich nicht "gelangweilt" sondern einfach k.o. von einer Samstagsnachtschicht.
Und mal ganz ehrlich... wenn ich mir Dich so ansehe und mal den Gedanken an Cowboykleidung beiseiteschiebe, frage ich mich wirklich, wie verdammt souverän Du aufgetreten sein mußt, damit ein Polizeibeamter an die Waffe greifen muß.
 

Benutzer62072  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Lustig immer wieder dieses Phänomen zu beobachten, wie sich heranwachsende männliche Wesen meinen, profilieren zu müssen, in dem sie sich eine potentielle Gefährlichkeit attestieren.


Dir aber zur Info. Sonntags früh sind die Beamten wahrscheinlich nicht "gelangweilt" sondern einfach k.o. von einer Samstagsnachtschicht.
Und mal ganz ehrlich... wenn ich mir Dich so ansehe und mal den Gedanken an Cowboykleidung beiseiteschiebe, frage ich mich wirklich, wie verdammt souverän Du aufgetreten sein mußt, damit ein Polizeibeamter an die Waffe greifen muß.

Off-Topic:
Da scheint diese bescheidene Bewertungsfunktion für den einen oder anderen doch eine gelungenes Instrument zu sein, um sich die Langeweile an einem Freitag Abend zu versüßen


Es tut mir ja leid, wenn dir diese kleine Erzählung so zuwider ist, aber das ist kein Grund, meine Person ins lächerliche zu ziehen und zu behaupten, ich würde mich über sowas profilieren müssen. Ich denke eher, dass man hier den Spieß ganz deutlich umdrehen kann und sagen kann, dass du derjenige bist, der sich über das Herablassen über andere profiliert. Soviel dazu.

Aber zum Thema. Die werten Beamten bei dieser Kontrolle waren sicher nicht übermüdet, denn ihre Schicht hat grade erst begonnen. Das brauchst du nicht anzuzweifeln, es war so. Und klar, ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass selbst eine Standardkontrolle immer mit einem hohen Risiko verbunden ist und deswegen eine recht angespannte Atmosphäre dabei herrscht. Vor allem wenn man bedenkt, wie viele Polizisten bereits bei Verkehrskontrollen ange- bzw. erschossen wurden.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich musste mal ne Zeugenaussage machen als ich gesehn habe wie eine kleiner Junge überfahren wurde.Da steht man Montag morgens verpennt an der Bushaltestelle und ahnz nix böses und dann sowas. aber keine sorge der kleine ist wider wohlauf :smile:
 

Benutzer49892 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, wenn ich mal so darüber nachdenke, schon recht häufig. In der "rebellisch" geprägten Jugend eher im "negativen" Sinne; Klar, wir haben Mist gebaut: Reifen auf die Schiene gelegt, im Wald gezündelt, Gullydeckel ausgehoben, Strandkörbe aufgemacht...allerdings alles ohne kriminellen Hintergrund. In Ordnung war es wohl trotzdem nicht :engel:.

Ansonsten später auch wg. (nicht verschuldeter) Verkehrsangelegenheiten, zur Aussage als Zeuge und zuletzt auch als jemand, der die Hilfe der (jetzt) Blauen in Anspruch nehmen musste, da ein ... Mitbürger meinte, sich von mir beleidigt gefühlt zu haben und gleich seine Faust "sprechen lassen" zu müssen.

Hatten früher 2 Polizistenfamilien als Nachbarn und im Bekanntenkreis gibt es Polizei und BKA..., auch durch die Schilderung dieser Personen habe ich inzwischen mächtig Respekt vor dem Beruf bekommen, man glaubt es ja mitunter nicht, mit was für Bullshit sich die Jungs und Mädels tagtäglich auseinandersetzen müssen...
 

Benutzer64969 

Verbringt hier viel Zeit
hab mal mit 6 nen apfel geklaut, und mit elf die fenster einer verlassenen fabrik eingeworfen....

in beiden fällen hat man uns mädels es nicht zugetraut das wir das waren...
was so ein liebes lächeln alles bewirken kann...:engel:
 
X

Benutzer

Gast
Einmal hat mich berechtigterweise ein Polizist aus seinem vorbeifahrenden Einsatzfahrzeug heraus angeschnauzt, ob ich denn keine Augen im Kopf hätte. Das ist mir passiert, als ich meinte, die Straße unbedingt dann bei Rot überqueren zu müssen, während die Polizei gerade Grün hatte. :engel:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Einmal musste ich auf den Posten kommen wegen eines Verhörs, weil mir eine drauf gefahren ist. :kopfschue

3mal Verkehrskontrolle.Blasen musste ich noch nie. :grin:

2mal musste ich auch auf den Posten, wegen Falschparkens. Da hab ich Strafzettel bekommen, konnte mir zusätzlich noch einen Vortrag anhören lassen.:engel:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ich wohn in der Altstadt drin und wenn ich ein- oder ausladen musste, gab es keine andere Möglichkeit als einfach auf den Gehweg zu fahren. Die Ladezone gegenüber ist immer zugeparkt.

Natürlich kam da dann schon auch mal die Polizei vorbei und meinte dann, dass das ja so nicht geht und das so ein Vergehen x Euro kostet. Ich natürlich ganz schuldbewusst und hab dann einfach versichert, dass ich das ja niiiieee wieder machen werd (Spaßvögel, glauben die ich schlepp alles nen Kilometer weit :grin: ) Dann war das auch erledigt und hat nichts gekostet.

Zweimal bin ich in eine Kontrolle gekommen und hatte meinen Führerschein nicht dabei. Hab dann aber behauptet der wäre ganz unten in meinem voll beladenen Kofferraum. :engel: Beide male hab ich dann angefangen einen Haufen Alukisten, Stative und sonstiges Material ganz langsam auf die Straße zu packen bis die Beamten meinten: Is ja schon gut, wir glauben ihnen das jetzt einfach mal, aber das nächste mal packen sie den woanders hin. :grin:

Ansonsten hab ich kein Problem mit Polizisten. Die sind größtenteils nett und machen ihre Aufgabe gut.
 
X

Benutzer

Gast
Zweimal bin ich in eine Kontrolle gekommen und hatte meinen Führerschein nicht dabei. Hab dann aber behauptet der wäre ganz unten in meinem voll beladenen Kofferraum. :engel: Beide male hab ich dann angefangen einen Haufen Alukisten, Stative und sonstiges Material ganz langsam auf die Straße zu packen bis die Beamten meinten: Is ja schon gut, wir glauben ihnen das jetzt einfach mal, aber das nächste mal packen sie den woanders hin. :grin:

Das ist ja geil. Aber daß man dir diese Geschichte überhaupt abgekauft hat, wundert mich schon. Denn welcher normale Mensch vergräbt seinen Führerschein schon im Kofferraum? :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren