Die Liebe meines Lebens verloren..:/

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Guten Tag.

Meine Freundin hat vor 2 Wochen nach 11 Monaten Beziehung, Schluss gemacht.

Wir führten eine Beziehung über 700km. Wir sahen uns jeden Monat einmal. Ich vermisse sie so sehr und ich weiß nicht, was ich tun soll..sie war meine erste große Liebe..ich war auch ihr erster Freund. Ich hatte nicht viele Erfahrung, bevor ich in diese Beziehung trat. Das hat mir wohl auch das Genick gebrochen..ich habe einige Fehler gemacht, aber ich dachte niemals, dass es so weit kommt. Habe die Beziehung schleifen lassen.
Sie sagte, dass ihr alles zu viel wird (sie hatte generell ziemlich viel Stress in ihrem Leben) und unsere Beziehung würde sie eher in der letzten Zeit belastet. Und daher hat sie es beendet.
Die Trennung lief wie folgt ab: Ich fuhr zu ihr um eine Woche bei ihr zu verbringen..i.wie war alles ziemlich kalt zwischen uns..lehnte mich andauernd ab..
Darauf fragte ich sie: Willst du das alles hier eigentlich noch (habe erhofft, dass sie nein sagt, dass somit eine Stein von meinem Herzen fällt), aber sie schüttelte nur den Kopf. Darauf sollte ich direkt heimfahren, aber ich blieb noch eine Nacht und ja..die Nacht war schön. Wir unterhalteten uns schon wie lange nicht mehr..wir weinten beide und und.., aber es war aus. Sie sagte nur, sie ändert nicht ihre Entscheidung. Darauf fuhr ich dann wieder heim.

Wir hatten noch ein Gespräch. Ich sagte, dass ich hoffe, dass wir uns nach Argentinien sehen und darauf antwortete sie nur mit: Ja.

Eigentlich wollte sie noch am 2.Juli kommen..das wäre unser Jahrestag gewesen. Ich hatte eine Reise nach Paris gebucht..ich habe mich so sehr darauf gefreut..

Ich wollte sogar in ihre Stadt ziehen, um zu studieren. Dies wollte ich ihr in Paris sagen, aber so weit kommt es ja nicht..

Ich habe nach der Trennung versucht sie immer und immer wieder zu erreichen (Ja, es war dumm und ich habe es auch nun eingesehen und melde mich nicht mehr bei ihr). Sie antwortete mir nur einmal und zwar: Ich werde nicht vor Argentinien antworten. Ich habe sie z.B. auch bei Facebook nun blockiert..nicht um sie verletzen..sondern um sie vor mir zu schützen. Sobald ich nämlich auf ihr Profil gehe, habe ich das Verlangen ihr zu schreiben.

Zuerst schrieb ich das Übliche: Gib mir noch eine 2. Chance etc. Dann schrieb ich aber einmal mit einer Freundin von ihr, der ich sagte, dass ich auf jedenfall warten und hoffen werde. Auch wenn ich wieder verletzt werde..darauf kam nur ein: An deiner Stelle würde ich dies nicht tun.
Da wusste ich..sie weiß, was ich nicht weiß.
Daher schrieb ich meiner Ex, dass sie mir schreiben soll, falls ich nie wieder in meinem Leben eine Chance habe und dann werde ich sie nie mehr in meinem ganzen Leben belästigen. Dies hätte ich verdient. Sie brauch auch nicht anzurufen, wenn es ihr schwer fällt. Mir würde es auch reichen, falls sie einfach nur schreibt: "aus". Denn das bräuchte ich, damit ich wirklich abschliessen kann. Aber darauf antwortete sie auch nicht. es zermürbt mich so..ich bin einfach am Ende. Was soll ich daraus interpretieren? Will sie mich einfach fertig machen, damit ich schneller abschliesse? Falls ja. Es hilft nicht. Ich bin dieser Frau verfallen. Am Ende entschuldigte ich noch für all meine Fehler, um zu zeigen, dass ich sie erkannt habe.

Sie wird Ende Juli für ein Jahr nach Argentinien fliegen und dann ist sie unerreichbar für mich..dieser Gedanke zereißt mich.
Im meinem Leben läuft es bisher ganz gut..gerade mein Abi geschrieben, habe kaum Probleme mit meiner Familie und so weiter..ach, mit ihr war mein Leben perfekt..wieso habe ich mich nur so dumm verhalten?

Vor 2 Monaten hatte sie sich noch so gefreut, als ich sagte, dass ich aufjedenfall auf sie warten werde..sie war so glücklich.

Ich habe ihr am Freitag noch ein Paket geschickt, dass sowieso geplant war, wegen Argentinien. Glücklicherweise erfahre ich wenigstens, ob sie es öffnet. Ihr Bruder wird es mir verraten.

Leute, diese Frau..sie war wirklich meine Traumfrau..ich würde alles dafür tun, sie wieder zu gewinnen. So habe ich meine Frau immer vorgestellt..seit dem ich an Frauen gedacht habe. Ich liebe sie mehr als alles andere auf der Welt. Ich würde jeden für sie zurück lassen.

Ich schaffe es einfach nicht weiter zu machen, ohne sie. Ich bin seelisch am Ende.

Ich habe mich total seit der Trennung verändert. Habe total abgenommen..wiege nur noch 50kg bei einer Größe von 178 cm. Des Weiteren..ich war vor der Trennung ziemlich selbstbewusst. Ich dachte immer, mir kann man nichts anhaben und ich werde alles in meinem Leben erreichen, aber nun? Ich fühle mich einfach mies, bin einfach nur unsicher. Als wär ich auf einen Schlag 5 Jahre jünger. Sollte mich mal jetzt um meine Zukunft kümmern, aber ich kann mich nicht aufraffen.

Ich mache mir jeden Tag solche Vorwürfe und kann kaum schlafen.

Ich weiß einfach nicht, wie ich damit klar kommen soll, denn ich weiß, es war alles meine schuld..ich kann ihr einfach keinen Vorwurf machen. Ich brauch sie so sehr.. ich würde alles auf dieser Welt tun, um sie zurück zu gewinnen.

Ich komme einfach nicht damit klar. Was soll ich nur tun..ich werde es mein lebenlang bereuen..

Ach ja, ich bin nächstes Jahr auf jedenfall in ihrer Stadt..ich werde bestimmt klingeln und dann wieder in ein tiefes Loch fallen..

Noch eine kleine Nebengeschichte: Ihr beste Freundin, lernte meinen besten Freund kennen, als beide mal hier waren und sie kamen auch zusammen. Sie hat auch eine Woche später Schluss gemacht, nachdem meine Freundin es beendet hat. Sie sagte direkt, dass es nie mehr was wird. Das hat mich ziemlich getroffen..ich habe mich durch die Beziehung des Freundes noch "nah" zu ihr gefühlt. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll.

Vielen Dank, dass ihr es durch gelesen habt. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
 

Benutzer112844 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das tut mir sehr leid für dich, auch wenn dir das gerade nicht hilft. Trennungen sind was schlimmes, aber weißt du was? Es wird besser. Und das ist ein Versprechen! Gib dich nicht auf, sondern lebe bitte weiter. Lenk dich ab, geh raus, lösche alles was mit ihr zutun hat. Mach nicht die dinge, die du mit ihr gemacht hast etc. Manche dinge sind einfach nicht für immer bestimmt, sondern nur für eine bestimmte zeit. Und diese zeit hattet ihr. Sei nicht traurig dass es vorbei ist, freue dich dass es passiert ist und das sie immer ein Teil deines lebens sein wird. Du wirst jemand neues kennenlernen und dich vielleicht sogar noch viel mehr verlieben. Mach dein leben und dein Wohlergehen nicht abhängig von einer einzigen Person. Das leben geht weiter, wirklich.

Viel glück..... :smile:
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sollte ich nächstes Jahr anklopfen oder nicht..?
 

Benutzer112844 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das solltest du nicht planen. Du weißt nicht was in dem jahr alles passiert. Entscheide das, wenn die Zeit da ist.
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hoffe wirklich sehr, dass ich in einem Jahr darüber hinweg bin, aber ich bin überzeugt davon, dass sie, die Frau meines Lebens war..
 

Benutzer112844 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das wird sich ändern, wenn du irgendwann vorm Traualtar stehst und Ja sagst zu deiner zukünftigen Frau...... :zwinker:
Hake sie ab als Teil deines Lebens. Das kann dir keiner nehmen. Und weiter geht's!!
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Jede Frau, wird nur ein Platzhalter sein. Ich bin ihr sowas von verfallen.

Nehmen wir mal an, ich bin nächstes Jahr..wird sie eher wütend sein oder kann es sogar sein, dass sie darüber erfeut ist..

Was interpretiert ihr eig. aus ihrem Verhalten?
 

Benutzer112844 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nochmal: Das wird vergehen, glaub mir!

Woher sollen wir wissen was sie in einem jahr denkt? Ich vermute einfach mal aus eigener erfahrung, dass sie das lockerer und mit mehr abstand sehen wird. Vielleicht werdet ihr ja sogar wieder Freunde.
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sollte am besten gar nicht mehr an sie denken und wenn was ist, wird sie sich schon melden, oder?
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin aber nicht mehr stark genug um damit fertig zu werden...

Wieso hat sie bitte nicht geschrieben, dass für immer Schluss ist? Brauch sie eine Hintertür oder wie kann man das verstehen?
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, ich versuche mich andauernd abzulenken. Aber es gibt halt die Moment, in denen man alleine in seinem Zimmer sitzt..

Ja, so ist es wirklich. Ich muss mich nun mal um einen Studiumplatz und alles kümmern, aber ich habe keine Kraft dazu..ich versau mir noch meine Zukunft..

Wisst ihr? Ich war immer ein Romantiker. Ich habe davon geträumt, dass ich in meinem Leben, eine einzige Frau haben werde..und ich bin gescheitert.

Ach, es macht mich so fertig..
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Gescheitert, da meine erste Liebe nicht bei mir geblieben ist.

Ja, ich sollte mich drum kümmern und alles. Damit ich wenigsten dort Erfolg habe, aber ohne Glück in der Liebe, wird das Leben niemals vollkommen sein.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Was du jetzt tun oder nicht tun musst weißt du sicher und die Umsetzung ist unendlich schwer. Vielleicht kann ich dir mit meiner Geschichte ein wenig Mut machen:

Ich war nur unwesentlich älter als du und stand mit einem Bein im Jurastudium. Mein Freund und ich waren bereits fast 4 Jahre zusammen und das Jahr vor meinem Studium war ich als Au Pair in den USA. Er wußte, dass das immer mein Traum war und kam nie auf die Idee mich abzuhalten. Wir waren 13 MOnate getrennt und, zumindest ich, war ihm treu, ich denke er mir auch. Gern wollte ich danach in seiner Stadt studieren, was aber nicht ging, da es das Fach dort nicht gab. So ging ich in eine Stadt die etwas näher an der seinigen war. Im Dezember kurz vor Weihnachten trennte er sich von mir, da er mich zwar sehr mochte, aber Angst hatte etwas zu verpassen und mich evtl. dann mit 30 und zwei kleinen KIndern zu verlassen. Seine Liebe war einfach nicht genug für die damalige Zeit. Es und er brach mir das Herz, ich konnte kaum athmen und hatte keinen Bock mehr auf mein Studium. Alles erschien so sinnlos. Zeit ging ins Land und es wurde besser. 7 Monate später traf ich einen Mann, den ich schon von KIndesbeinen an kannte und verliebte mich in ihn. Einfach so. Wir kamen zusammen, hatten schwere und leichte Zeiten. Irgendwann stand mein ehemaliger Freund in meinem Büro an der Uni (ja, ich hab das Stuium fertig gemacht und anschließend promoviert) und wollte mich "sehen" um mir subtil zu sagen, dass er mit seiner Freundin, die er dann schon 6 Jahre hatte und mit der er sehr kurz nach der Trennung zusammenkam (so viel zum Thema ausleben und Freiheit) nicht glücklich sei und das sie ihn in die Ehe drängen wollte. Ich war immernoch die von damals, er nicht. Als ich ihn sah, wusste ich und war ihm dankbar, dass er damals von mir ging. Denn ich hätte mich nie getrennt aber wir wären nicht zusammen glücklich geworden. Was passierte dann: Ein Jahr später bekam er mit seiner Freundin ein Kind... - "Entweder wir trennen und oder machen ein KInd"

Und was wurde aus mir? Ich heirate noch in diesem Sommer, den Mann, der einfach so in mein Leben trat. Nach nunmehr fast 10 Jahren und bin so froh, dass es nicht anders kam.

Sieh diese Zeit als eine Chance, nimm sie an und lass sie nicht verstreichen. Nimm dir Zeit zum trauern aber halte dennoch die Augen auf - es werden bald viele neue Leute in dein Leben treten. Warte nicht auf sie (ich dachte auch wir sehen uns bestimmt irgendwann wieder und heiraten dann... ohje, thanks no!). Vielleicht kommt sie eher wieder als du es dir vorstellen magst, aber häng dich nciht an dem Gedanken auf.

celavie

P.S. hier ist ein schönes aber auch sehr trauriges Lied: vielleicht hilft es dir:
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=bF7nfGCpu5U"]selten, aber manchmal - YouTube[/ame]
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Sehr schöner Beitrag von Celavie.

Wahrscheinlich denkst du dir, lieber verzweifelter TS, dass wir hier nur von unseren Erfahrungen sprechen können. Nur für dich scheint alles so fern. Wir haben ja nicht deine Liebe geliebt, deine Beziehung geführt oder gemerkt, wie besonders all das war. Nein, das nicht. Aber den Kummer nach einer Liebe zu erleben, das unterscheidet sich gar nicht mal so arg voneinander.
Liebeskummer ist für den Körper wirklich wie eine Krankheit. Ohne scheiß. Symptome wie Gewichtsverlust (oder auch -zunahme), ständige Traurigkeit, Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, unkontrolliertes Heulen,... das ist "normal". Weil es zu einem gebrochenen Herzen dazu gehört.
Niemand wird nach einer Liebe einfach so weiter machen können.
Es ist für dich einfach ein Zeichen, dass es auch wirklich Liebe war. Du bist in den Genuss gekommen, das zu erleben.

So ein Liebeskummer hat verschiedene Phasen. Irgendwann wird die Wut dazu kommen, dann wirst du Rückschläge erleben aber dann... irgendwann... wird es besser.

Was du jetzt machen solltest? Hör auf deinen Körper. Nicht jeder ist der typ für Ablenkung. Obwohl ich das am Anfang immer besser finde. Manchmal musst du dich auch einfach zurück ziehen und heulen. Was sein muss, muss sein. Aber sobald du ein paar lichte Momente hast, geh raus. Der Sommer hat grad begonnen. Zeit für Sport und Neuorientierung. Die du ja sowieso vor dir hast, wenn du bald studieren gehst.
Das was du jetzt erlebst ist eine neue Seite an dir.

Was ich dir aber auch aus gesundheitlicher Sicht raten würde, schau, dass es mit der Gewichtsabnahme nicht zu weit geht.

Bald wirst du neue Energie spüren und sei es Wut, darüber dass nun alles vorbei ist.


Meld dich nicht mehr bei ihr. Sie hat Schluss gemacht. Du brauchst es nicht noch schriftlich.
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
@celavie: Ich glaube einfach nicht daran, dass ich jemals wieder so eine Frau kennen lernen werde. Wie soll ich das nur beschreben? Sie war intelligent, wunderschön und erfolgreich. Sie hat in einer anderen Liga gespielt und ich habe sie gehen lassen. So habe ich mir immer meine Frau vorgestellt. Ich werde niemals mehr eine Chance bei solcher einer Frau haben..und sie war noch so liebevoll und und und..ich vermisse sie mehr als als alles andere auf dieser Welt. Ich würde alles für sie tun..

@g_hoernchen: Ich werde mich nicht mehr melden, aber ich habe noch Kontakt zu ihrem Bruder..eventuell geht etwas über denn? Ach, ich bin einfach nur verzweifelt und nieder geschlagen. Ich hoffe nur, dass ich sie i.wann in meinem Leben wieder sehen werde. Mein Leben, das ohne sie, so wertlos erscheint...
 
M

Benutzer

Gast
Die Trennung ist ganz frisch, da ist es klar, dass du alles voller Pathos und Weltschmerz siehst. Das geht den meisten Menschen so, vor allem bei der ersten Trennung.

Die anderen User haben hier schon gute Ratschläge gegeben.

Aber sieh es auch mal so: Es hat offenbar nicht für die "perfekte" Beziehung gereicht, durch die Trennung gibt deine Ex dir auch in gewisser Weise die Chance, die richtige Partnerin für dich zu finden.
Und ja, ich weiß, in deinen Augen ist sie grad die einzige, die richtige, die Liebe deines Lebens.
Aber auch diese Gedanken gehen vorbei, selbst wenn du dir das grad gar nicht vorstellen kannst.

Tu dir auch selbst den Gefallen und such nicht weiter Wege, wie es noch klappen könnte (zB über den Bruder). Das zögert die Verarbeitung nur unnötig heraus.
 

Benutzer107221 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, es hat nicht dafür gereicht, weil ich sie enttäuscht habe. Es war alles rein meine Schuld...

Hätte ich mich besser benommen, hätte ich sie noch an meiner Seite..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren