Die Intelligenz eures (potenziellen) Kindes

D

Benutzer

Gast
Hallo liebe Forengemeinde,
ebenfalls gerade beim Abendbrot ist uns noch die Frage gekommen, wie intelligent unser Kind sein würde und damit auch, wie wir es am liebsten hätten. Dabei ist uns aufgefallen, dass wir beide eigentlich kein hyperintelligentes, hochbegabtes Kind haben wollen würden. Natürlich auch kein sonderlich dummes Kind, aber das nehme ich mal an, will jeder.

Wie sieht das bei euch aus, was wäre euch am liebsten? ("Am liebsten" bedeutet, was ihr am ehesten haben wollen würdet. Dass man jedes Kind liebt, setze ich voraus, daher will ich diese Antworten nicht hören.)
Warum sollte es nicht so super intelligent sein oder warum wäre es euch doch am liebsten?

An die Pärchen (oder denkt an euren Ex): Was meint ihr, wenn man eure Intelligenz mit dem Partner kreuzt, wie intelligent würde euer Kind werden (ich weiß, dass man das so nicht vorhersehen kann, nur mal rein theoretisch).

Viele Grüße und einen schönen Abend euch allen,
dr.evil
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Wenn es eine Mischung aus meinem Freund und mir wird, wird es technisch UND sprachlich begabt, das wäre doch toll. :grin:

Ich denke, keiner WÜNSCHT sich explizit ein hochbegabtes Kind, weil man damit eher Anstrengung assoziiert. Ein dummes Kind natürlich auch nicht, also finde ich deinen Gedankengang ziemlich logisch.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Na ja, lieber ein bisschen intelligenter, als ZU dumm. :grin:
Letztendlich ist mir die goldene Mitte am liebsten!

Und wenn man mich mit meinem Ex kreuzt? Mhm, wir sind beide nicht die Riesenleuchten - vor allem in Mathe. :grin: Würde wohl ein "Geisteswissenschaften-Kind" werden.
 

Benutzer106058 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mein Wunsch wäre ein Kind, das sich nicht zu sehr mit der Schule herumplagen muss. Und solange es Realschule oder Gymnasium ist, bin ich auch beruhigt.
Wenn es ein Überflieger wäre, würde ich mich schon freuen, vor allem eben für das Kind. Denn dann hat man meist die Wahl, was man sein Leben lang machen möchte und muss sich nicht einschränken.

Wenn man die Intelligenz von meinem Freund und mir kreuzen würde, käme sicher ein Kind dabei heraus, das ohne Probleme mit einem 1,x Schnitt sein Abitur besteht :zwinker:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Oh Gott. Das kann man eigentlich kaum beantworten, ohne dabei irgendwas dummes zu sagen. Man möge mir meine Aussage nicht negativ ankreuzen. Ja, lieben würde ich jedes Kind. Egal ob mit Down-Syndrom, Autist, oder kleines Genie.

Ich hätte trotz aller Probleme lieber ein hochbegabtes Kind, als ein unterdurchschnittlich intelligentes Kind.
Bei uns beiden würde vermutlich auch was entsprechendes rauskommen. Ausser Hochbegabung negiert sich genetisch, wenn zwei aufeinander treffen?!

Off-Topic:
Und ich muss dabei immer an die letzte Szene in Forrest Gump denken... "Is he smart?"
 

Benutzer108681 

Öfters im Forum
Ich hätte gerne ein super-hochbegabtes Kind ... - unter der Voraussetzung, dass es auch sozial mit der Umwelt kompatibel und nicht vollkommen körperdoof ist ... !

Ansonsten lieber nur normal intelligent ... !
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich fänd's toll, wenn mein Kind eine sprachliche Neigung hätte. Mathe "darf" es ruhig genauso wenig verstehen wie ich, dafür gibt's ja Opa. Insgesamt weiß ich ja nur, wie sich mein "Intelligenzlevel" anfühlt, und das schätze ich als durchschnittlich ein. Und ich weiß auch, dass ich mir manchmal wünsche, es wäre etwas höher angesiedelt. Aus diesem Grund fänd ich ein etwas überdurchschnittlich begabtes Kind toll - gerade so sehr, dass es nicht von seiner Umwelt gelangweilt ist aber trotzdem die Dinge begreift, die ich (mir) nicht beantworten kann.
Off-Topic:
Krass, mir fällt immer wieder auf, wie viele Hochbegabte im Forum unterwegs sind (oder das zumindest behaupten).
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Also, wenn wir mal die Vererbungslehre komplett über Bord kippen, müßte unser Kind sehr intelligent werden. Natürlich nur wegen der Gene meines Freundes, frau ist ja bescheiden. :zwinker:


Ich hätte lieber ein ziemlich dummes Kind. Dumme Leute denken nicht so viel über das Leben nach, haben daher weniger Zukunftssorgen, fügen sich leichter in den Mainstream ein, müssen sich sozial weniger anstrengen um nicht aufzufallen. Und weniger rebellisch sind sie oftmals auch noch. Win-win-win-win.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Selbstverständlich würde ich mein Kind immer von ganzem Herzen lieben - egal, ob es nun mehr oder weniger intelligent ist oder vielleicht sogar irgendwie geistig behindert sein sollte.

Allerdings fände ich es sowohl für mein Kind, als auch für mich recht angenehm, wenn es in Sachen Intelligenz ein Stück weit nach mir käme - also schon ziemlich intelligent, aber auch nicht hochbegabt. Das erspart einem viele Probleme.
Auch meine Begabung für logisches, mathematisch-naturwissenschaftliches Denken und mein Interesse für Alles, was man so unter dem Kürzel MINT zusammenfassen kann, würde ich gerne weitergeben, weil man damit recht gute Zukunftsaussichten hat.
Aber es würde mir auch sehr gut gefallen, wenn mein Kind nicht so verkopft wäre wie ich, weil man sich damit doch sehr oft selbst im Weg steht.

Da ich keine Partnerin habe, kann ich allerdings keine Prognose darüber abgeben, wie intelligent unser Kind evtl. sein könnte. Aber da ich mir sicherlich keine strohdumme Partnerin aussuchen werde, wird unser Kind wohl auch gute Chancen haben, recht intelligent zu sein. (Sofern Intelligenz irgendwie erblich ist)
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
[...] Ich hätte lieber ein ziemlich dummes Kind. Dumme Leute denken nicht so viel über das Leben nach, haben daher weniger Zukunftssorgen, fügen sich leichter in den Mainstream ein, müssen sich sozial weniger anstrengen um nicht aufzufallen. Und weniger rebellisch sind sie oftmals auch noch. Win-win-win-win.
Hahahahaa :grin:. Ich musste gerade echt lachen. Genau die Antwort würde mein Vater auch geben. :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Krass, mir fällt immer wieder auf, wie viele Hochbegabte im Forum unterwegs sind (oder das zumindest behaupten).

Ja, das fällt mir auch auf. Hier sind halt auch extrem viele am Gymnasium gewesen, haben studiert und relativ gesehen machen viele ihren Doktor. Im "Real Life" kenne ich nur eine Person und evt. meine Freundin. Und hochbegabt ist davon wohl auch eher keiner so wirklich.

Ich will auch ein etwas über dem Durchschnitt angesiedeltes Kind. So eine Mischung aus mir und meiner Freundin wär schon super. Sie studiert die Naturwissenschaften, ich die Geisteswissenschaften, sie ist noch mal ein Stück intelligenter als ich, kann logischer denken, ich besitze dafür etwas mehr praktische Intelligenz, mehr soziale Fähigkeiten. Sportlich sind wir auch. Sprachlich wär es evt. dann nicht so gut. Ich kann ganz gut schreiben, hab ein ganz gutes Gefühl für Sprache, Dichtung etc., sie lernt Fremdsprachen besser, aber das ist doch eher etwas, wo vielleicht Schwächen liegen.
Würde also gut passen. :grin:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Krass, mir fällt immer wieder auf, wie viele Hochbegabte im Forum unterwegs sind (oder das zumindest behaupten).

Off-Topic:
Mir fallen da jetzt spontan nur darkbluesmile und Shiny Flame ein. Und ich selbst. Und bei allen ist's soweit ich weiss auch nicht Wunschdenken (wer wünscht sich das?!) sondern bestätigte, täglich gelebte Tatsache. Wer denn noch? Jetzt bin ich neugierig.
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Mir fallen da jetzt spontan nur darkbluesmile und Shiny Flame ein. Und ich selbst. Und bei allen ist's soweit ich weiss auch nicht Wunschdenken (wer wünscht sich das?!) sondern bestätigte, täglich gelebte Tatsache. Wer denn noch? Jetzt bin ich neugierig.

Off-Topic:
Na ja, sind schon einmal 3 von 30 Leuten, die hier regelmäßig viel schreiben. Sind 10%. ist schon ziemlich viel.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Off-Topic:
(wer wünscht sich das?!)

- Leute die Aufmerksamkeit wollen
- Leute die sich interessant machen wollen
- Leute die Ausreden für soziale Inkompetenz suchen (Aspergersyndromselbstdiagnosesyndrom)
- hysterisierte Menschlein

(nicht auf Dich gemünzt - aber Leute die sich das wünschen oder sich als dieses darstellen gibt es wahrlich genug)
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Bei uns beiden würde vermutlich auch was entsprechendes rauskommen. Ausser Hochbegabung negiert sich genetisch, wenn zwei aufeinander treffen?!
Ihr seid beide hochbegabt? Wurde das richtig festgestellt?
Edit: war zu langsam. Also ist es bei ihm auch bestätigt?



Wünsche mir ein intelligentes Kind (da mache ich mir bei uns keine Gedanken), lieber über- als unterdurschnittlich. Achja, wie es in seiner Familie genau aussieht, weiß ich nicht, ist für mich kein Thema, aber in meiner laufen eig fast ausschließlich überdurchschnittlich begabte Leute mit 1+ und *-Abschlüssen in der Schule und Uni, überdurchschnittlichem Wissen und können rum. Mein Papa war durchschnittlich intelligent (glaube aber mit einer besonderen Begabung in einem Gebiet), meine Mum wohl überdurschnittlich und ihr Freund auch.
Früher und in meinem Heimatland wurden da keine Tests gemacht, deswegen ist es bei niemandem bestätigt worden, aber es ist offensichtlich. Aber niemand von ihnen ist sozial inkompetent. Ich selbst war in der Schule unterfordert, durfte eine Klasse überspringen, wollte aber nicht. Lesen und rechnen konnte ich schon sehr früh. Diesen blöden Test wollte ich auch nie machen.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Off-Topic:
Mir fallen da jetzt spontan nur darkbluesmile und Shiny Flame ein. Und ich selbst. Und bei allen ist's soweit ich weiss auch nicht Wunschdenken (wer wünscht sich das?!) sondern bestätigte, täglich gelebte Tatsache. Wer denn noch? Jetzt bin ich neugierig.
Stimmt, hier häuft sich das noch nicht so sehr, das war in älteren Threads schon mal anders. xoxo fällt mir spontan noch ein, aber ich habe in Erinnerung, dass es da noch viele, viele mehr gab.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ihr seid beide hochbegabt? Wurde das richtig festgestellt?
Edit: war zu langsam. Also ist es bei ihm auch bestätigt?

Off-Topic:
Ja. Gleich und Gleich gesellt sich gern, oder so :grin:


@chelle: Moeglich. Ich find's meistens eher anstrengend.

Und dass das Sample des Forums nicht grade repräsentativ ist, wissen wir ja alle :zwinker:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Mein Kind soll ungefähr so intelligent sein wie ich :grin: Ich finde, ich habe eine gute Mischung aus praktischer, sozialer und analytischer/logischer Intelligenz. Ich fände es gut, wenn mein Kind ähnlich ausgewogen wäre, vielleicht mit einer anderen Gewichtung, aber ausgewogen, damit es sich auf diesem Planeten nicht allzu alleine und fremd fühlt. Es soll die Menschen um sich herum verstehen können, aber auch fähig sein, diese Empathie zu nutzen und das Verhalten der Menschen und sein eigenes auf einem abstrakten Level zu reflektieren, um daraus einen Wert zu erzielen.

Ein Kind mit meinem Ex... Ich glaube, es wäre doch recht intelligent geworden. Mein Ex ist hochbegabt und ich bin in der analytischen Intelligenz auch keine Niete. Ich hätte mich wohl dran gesetzt, andere Aspekte in der Kindheit zu fördern, falls es wirklich so gekommen wäre.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren