Die Hochzeit meines besten Freundes

Benutzer42813  (39)

Beiträge füllen Bücher
Jeder Windhauch in meinem Haar wird süßer,
wenn er dich berühren soll.
Jeder Blumenduft brennt,
als sollte er das falsche Lächeln
aus meinem Gesicht reißen.

Auch wenn ein stechender Schmerz
mein Herz zerreißt und zerfetzt,
auch wenn ich leise Tränen weine,
von denen du niemals erfahren wirst...

Geliebtes Wesen,
ich würde dir die Sterne zum Geschenk machen!
Wie viel mehr erst mein Herz,
damit du es fort wirfst
und in den Armen einer Anderen
das Glück findest,
das ich dir nicht geben durfte.

Wie gerne hätte ich es getan!

März 2005, nach einem Nachtgespräch am Bahnhof
 

Benutzer42828  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ohhhh!!!! Ganz ehrlich, Volltreffer! Das find ich richtig gut... das geht mitten ins Herz, ich weiß wie es ist, wenn man jemandem nicht so nah sein kann, wie man es gerne würde...
 

Benutzer44117  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Man, ist das schön :cry:

Und kommt mir in meiner Situation so vertraut vor.........


Wenn man möchte, aber nicht darf.
Wenn man den Mut nicht hat und der andere auch nicht und im Herzen weiß man, dass es funktionieren würde.....die Welt ist so ungerecht.



Liebe Grüße
 

Benutzer44396  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Dieses kleine, feinfühlige Gedicht, spricht mit voll aus dem Herzen.
Der Schmerz ist unerträglich, wenn das Herz liebt, aber der Ruf unbeantwortet bleibt. Man läuft durch die Nacht und sucht nach seiner Liebe

... Nachtwind, sag ihm, dass mein Herz bei ihm ist.

Gruß
 
11 Monat(e) später
P

Benutzer

Gast
ich hab ja jetzt auch die andere geschichte gelesen.
#es nimmt mich unglaublich mit und obwohl ich frisch verliebt bin, fühle ich mich verlassen, einsam und extrem traurig
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren