Wohnen Die erste gemeinsame Wohnung

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Halli Hallöchen :smile:

So, Anfang 2011 ist es nun soweit und ich werde mit meinem Freund zusammenziehen und mir sind heute beim Abwasch ein paar Fragen im Kopf herumgeschwirrt :zwinker:

Wie habt ihr das z.B. mit allen "doppelten" Sachen geregelt?
Ich bin erst im Juni diesen Jahres ausm Hotel Mama ausgezogen und hab eine neue Vollausstattung für meine jetzige Wohnung, mein Freund hat seinen ganzen Plunder schon ein paar Jährchen.

Ein (für mich) großes Ding ist z.B. das Geschirr und Besteck. Ich liebe meine Ausstattung und mein Freund liebt seine, will sich also partout nicht davon trennen :engel: Zusammengemixt säh das schon ein wenig komisch aus (meines sehr schlicht und weiß, seines rustikal, moosgrün und verschnörkeltes Besteck).

Mit der Schlafzimmereinrichtung wird das weniger ein Problem, da kommt eine Montur dann ins Gäste-/Arbeitszimmer.

Aber ansonsten? Wie war das bei euch? Wurde einfach alles wild zusammengewürfelt?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber ansonsten? Wie war das bei euch? Wurde einfach alles wild zusammengewürfelt?

Unterschiedlich.

Wenn es Verwendung gab, dann nutzen wir natürlich beides. Beim Geschirr war es dann z.B. so, dass meins jetzt für die alltägliche Nutzung ist und ihres eher für Elternbesuch und ähnliches.

Manche Möbelstücke wurden dann weggegeben, andere weggeworfen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie habt ihr das z.B. mit allen "doppelten" Sachen geregelt?
Ich bin erst im Juni diesen Jahres ausm Hotel Mama ausgezogen und hab eine neue Vollausstattung für meine jetzige Wohnung, mein Freund hat seinen ganzen Plunder schon ein paar Jährchen.
Ich hab gnadenlos aussortiert! WEnige Dinge haben wir doppelt behalten. Gibt ja Sachen wie Döschen, Schüsselchen und so, die kann man schon mehrfach gebrauchen. :grin: Aber sonst hab ich wirklich aussortiert und eben immer nur eine "Garnitur" behalten. Die Sachen von meinem Freund waren ohnehin alle eher uralt von seiner Oma. :grin:
Wenn eure Sachen neuer sind, dann könnt ihr ja was auf dem Flohmarkt versetzen oder verschenken oder so.
Ein (für mich) großes Ding ist z.B. das Geschirr und Besteck. Ich liebe meine Ausstattung und mein Freund liebt seine, will sich also partout nicht davon trennen :engel:
Geschirr und Besteck haben wir uns neu schenken lassen. Vorher hatten wir beide nur so zusammen gewürfeltes Zeug. Wenn eure Garnituren beide neu und ansehnlich sind, dann lost eben einfach aus. Aber irgendeiner muss eben zurück stecken.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Zusammengemixt säh das schon ein wenig komisch aus (meines sehr schlicht und weiß, seines rustikal, moosgrün und verschnörkeltes Besteck).

Mal eine blöde Frage dazu: Wo sieht es blöd aus? In der Besteckschublade und dem Geschirrschrank? Der wird ja doch eher selten vorgeführt. Wenn dann mal Besuch kommt und man zusammen isst, dann wählt man halt eine Garnitur aus. Stören sollte das ja nicht wirklich.
 
M

Benutzer

Gast
Besteck wurde zusammengeschmissen, Geschirr ebenso. Dinge wie Handtücher, Bettzeug und Socken auch :grin:

Bett wurde meins genommen, ihres war aber eh auch als Sofa nutzbar. Wir hatten beide keine richtigen Kleiderschränke, also kam da von jedem die Kiste/Kommode ins Schlafzimmer. Ihr Fernseher kam ins Schlafzimmer, meiner ins Wohnzimmer. Laptops kamen beide ins Wohnzimmer.

Joa, mehr gabs glaub ich gar nicht doppelt :smile:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Bei uns war das so: Wir haben beide vorher noch zuhause gewohnt, er allerdings nur vorübergehend. Er hatte mit seiner Ex einen Haushalt und dementsprechend auch Geschirr und Besteck. Da mir das allerdings nicht so recht gefallen hat haben wir im Billigladen ein Geschirrset gekauft. :grin: Wir haben viele zusammen gewürfelte Sachen auch bei den Kochtöpfen und Pfannen. Wir haben ja keinen Geldscheisser sodass wir uns alles komplett neu kaufen können. Schönes Geschirr kommt später mal wenn wir wieder etwas mehr geld haben. :zwinker:

Bezügl. Bett: Er hatte nur ein Einzelbett, ich ein 140er Bett da haben wir ein Doppelbett gekauft. Fernseher haben wir beide mitgenommen. Sonst war eigentlich nix doppelt wo wir gesagt hätten es müsse was weg.
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Mal eine blöde Frage dazu: Wo sieht es blöd aus? In der Besteckschublade und dem Geschirrschrank? Der wird ja doch eher selten vorgeführt. Wenn dann mal Besuch kommt und man zusammen isst, dann wählt man halt eine Garnitur aus. Stören sollte das ja nicht wirklich.
Auf dem Esstisch :zwinker:
Im alltäglichen Zusammenleben klappt es bei uns komischerweise ausgezeichnet, aber beim Thema Geschirr sind wir Sturköpfe und ich weiß jetzt schon, dass jeder dann mit seinem Teller am Tisch sitzen wird, nur um nicht nachzugeben :zwinker:

Besteck wurde zusammengeschmissen, Geschirr ebenso. Dinge wie Handtücher, Bettzeug und Socken auch :grin:

Bett wurde meins genommen, ihres war aber eh auch als Sofa nutzbar. Wir hatten beide keine richtigen Kleiderschränke, also kam da von jedem die Kiste/Kommode ins Schlafzimmer. Ihr Fernseher kam ins Schlafzimmer, meiner ins Wohnzimmer. Laptops kamen beide ins Wohnzimmer.

Joa, mehr gabs glaub ich gar nicht doppelt :smile:
Ja, so ungefähr siehts bei uns auch aus. Er bringt die Socken und ich die Kommoden und den Kleiderschrank :zwinker:
Den ganzen HiFi Kram arrangiert er in den Zimmer, ich leg da weniger Wert drauf und er hat ja unzählige Fernseher und Spielkonsolen :rolleyes: :zwinker:
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
War ebi uns gottlob sehr einfach ich hatte alles und sie zog vom Hotel Mama zu mir so das wir da keinen Streß mit hatten ansonsten würd ich es in den schrank packen und abwechselnd nutzen
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Auf dem Esstisch :zwinker:
Im alltäglichen Zusammenleben klappt es bei uns komischerweise ausgezeichnet, aber beim Thema Geschirr sind wir Sturköpfe und ich weiß jetzt schon, dass jeder dann mit seinem Teller am Tisch sitzen wird, nur um nicht nachzugeben :zwinker:
Ist doch im Alltag nicht schlimm? Wenn Gäste kommen, dann sollte man sich vielleicht auf etwas einigen. *g*
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Aber irgendeiner muss eben zurück stecken.

Warum MUSS einer zurück stecken? :ratlos: Das ist doch Blödsinn, nur weil du/ihr das so gemacht habt?

Wenn du dein Geschirr liebst nimm es mit. Wenn er seines mitnehmen will - dann ist es so! Glaub mir mit der Zeit wird das Geschirr sowieso weniger. :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:45 -----------

Auf dem Esstisch :zwinker:
Im alltäglichen Zusammenleben klappt es bei uns komischerweise ausgezeichnet, aber beim Thema Geschirr sind wir Sturköpfe und ich weiß jetzt schon, dass jeder dann mit seinem Teller am Tisch sitzen wird, nur um nicht nachzugeben :zwinker:

Und?
 
R

Benutzer

Gast
Grade bei Küchensachen hatte mein Freund eh nur hässliche, alte Sachen seiner Oma :grin:, da war es keine Frage, welche Sachen wir nehmen - er ließ seine Ausstattung einfach in seiner WG zurück.

Ansonsten hatten wir nicht viel doppelt, aber da wir eh eine große Wohnung haben, wäre das auch kein Problem gewesen, das auf die ganzen Zimmer aufzuteilen.
 

Benutzer96994 

Öfter im Forum
Nehmt doch einfach beides mit? Ich versteh nicht wo da das Problem ist, dann nutzt eben jeder seins und wenn Besuch kommt einigt ihr euch oder der Besuch darf wählen von welchen Teller er essen möchte :zwinker:.... oder ihr kauft eben eine ganz neue Ausstattung die euch Beiden gut gefällt.
 
D

Benutzer

Gast
Ich bin auch dafür alles zusammenzuwerfen. Ihr seid ja nun auch noch keine 50 und solltet euch nicht daran stören, dass ihr unterschiedliches Geschirr verwendet. Mir ist das jedenfalls auch völlig egal. Ich sitze früh mit einem Brettchen und Tasse mit Bild am Tisch, meine Freundin mit grünem Teller und grüner Tasse. Ich find es ja viel zu anstrengend sich wegen sowas in die Haare zu kriegen.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Mein Freund will bald ein Haus mit grossem Grundstueck mit Platz fuer Hund, Katzen und Pferde kaufen, deshalb wird unsere erste gemeinsame Wohnung ein Haus, dass wir gemeinsam bis auf wenige Sachen neu einrichten werden. Ich wohne in einer voll moebilierten Wohnung und habe abgesehen von persoenlichen Sachen kaum Dinge, die dort mir gehoeren. Er hat ein paar schoene Regale, die er behalten will, aber die restliche Einrichtung wird zusammen neu angeschafft. Ansonsten nehmen wir erstmal noch seinen Fernseher, Spielkonsolen und Kuechenausstattung mit, weil ich sowieso nichts habe. Bei uns stellt sich die Frage also nicht, wie wir zwei Einrichtungen zusammen wuerfeln.:zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Im alltäglichen Zusammenleben klappt es bei uns komischerweise ausgezeichnet, aber beim Thema Geschirr sind wir Sturköpfe und ich weiß jetzt schon, dass jeder dann mit seinem Teller am Tisch sitzen wird, nur um nicht nachzugeben :zwinker:
Was spricht dagegen, das einfach so zu machen?

Warum MUSS einer zurück stecken? :ratlos: Das ist doch Blödsinn, nur weil du/ihr das so gemacht habt?
Wenn man sich auf eine Garnitur einigen will und keiner freiwillig nachgibt, dann gibts nur zwei Optionen: Entweder das Zusammenziehen sein lassen oder einer muss zurück stecken. Oder eben zwei Garnituren, aber sonst seh ich da keine Alternative.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Wir haben alles zusammen gewürfelt und teilweise doppelte Dinge aussortiert. Haben damals zB sein Besteck behalten (weil WMF) und meins aussortiert.
Wir sind da nicht eigen, find ich auch etwas kindisch!
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wir haben alles wild zusammengewürfelt. Da wir aber einen sehr ähnlichen Geschmack haben, war das nie wirklich ein Problem.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Wir haben auch zusammengewürfelt. Wir sind ja nicht 30 und eher un-spießig :grin: Mir könnte es nicht egaler sein ob die Teller im Schrank die gleiche Farbe haben. Pienzig ist er nur mit seinen Messern und so Kram.

Ich find's ehrlichgesagt immer etwas affig sich mit Anfang 20 in der ersten gemeinsamen Wohnung gleich "Wohngarnituren" und ganze Zimmereinrichtungen (zusammen passend aus dem Möbelkatalog..) für Tausende Euro zu kaufen. Wer weiß was in 5 Jahren ist und ob man sich dann nicht an den Kopf greift.. :grin:

Wir stimmen uns aber eigentlich schon in Allem ab. Manche Dinge sind mir egal, manche Dinge sind ihm egal, da sind Kompromisse dann nicht sonderlich schwer.

Doppelt haben wir ziemlich viel - zwei Kühlschränke, zwei Waschmaschinen, zwei komplette Kücheneinrichtungen,... Die Lösung: mein Kühlschrank ist neuer und schöner, also hat er seinen verkauft. Und von den Küchensachen brauchen wir ALLES. :grin: (leicht Koch-verrückt.. nunja.)
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Doppelt haben wir ziemlich viel - zwei Kühlschränke,

:grin: Wir auch. (hab ich vorher vergessen zu erwähnen) Einen für die Lebensmittel und seinen für die Getränke.

Ich wieß nicht wie andere das machen die nur einen Kühlschrank haben, wir würden damit nicht auskommen. :grin:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
:grin: Wir auch. (hab ich vorher vergessen zu erwähnen) Einen für die Lebensmittel und seinen für die Getränke.

Ich wieß nicht wie andere das machen die nur einen Kühlschrank haben, wir würden damit nicht auskommen. :grin:

Öhh.. naja wir trinken Leitungswasser und so Sachen wie O-Saft, Bierdosen und Milch passen in einen normalen Kühlschrank - wir haben eh hauptsächlich Gemüse und so Kram, das lagert ja nicht im Kühlschrank.. ich käme mir ehrlichgesagt leicht verschwenderisch (Strom!) vor wenn ich in einem 2-Personen-Haushalt 2 Kühlschränke hätte :ashamed:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren