Die eine, die einem den Kopf verdreht

F

Benutzer

Gast
Hallo,

Nun muss ich doch mal wegen dem Mädchen schreiben, das ich in meinem früheren Thread angesprochen habe. Es beschäftigt mich doch zu sehr.
Ich bin 25 und studiere.
Seit etwas mehr als nem halben Jahr ist mir in der Uni immer wieder ein Mädchen aufgefallen. Ich habe mal kurz mit ihr gesprochen und mich ein wenig verguckt.
Ich bin danach in Vorlesungen gegangen, die ich nie besucht hätte, nur weil sie da war. In diesen Vorlesungen konnte ich mich nicht mal eine Minute konzentrieren.
Das ging eine ganze Weile so bis einer meiner Freunde mich dazu genötigt hat sie nun endlich mal anzusprechen.
Das habe ich dann getan. Ich bin bei sowas so nervös wie man sich nur vorstellen kann. Sie hat gesagt, dass sie nicht weiß ob wir uns treffen sollten. Immerhin kennen wir uns nicht. Wir sollten erstmal schreiben.

Nach ein paar Tagen Facebook Chat hatte ich die Sache schon abgehakt als sie plötzlich fragte, ob ich denn spontan Zeit hätte für einen Kaffee...klar hatte ich die!!

Wir haben uns getroffen und es lief super. Ich war schon auf guten Dates, auf schlechten Dates und das war auf einer Skala von 1 bis 10 eine 9!
Ich habe mich so wohl gefühlt mit ihr und hatte ganz schnell so viel Vertrauen, was für mich nicht typisch ist. Ich hatte das Gefühl ihr ging es ähnlich.
Wir haben weiter geschrieben, getroffen und telefoniert.

Ich habe mich in der Zeit in das Mädchen, in das ich eh schon wein wenig verknallt war wirklich verliebt. Ich könnte jetzt ausführen worin und wie sie mich hat fühlen lassen etc.

Irgendwann meinte sie jedoch, dass es ihr zu schnell gehen würde. Dass sie mich erst kennen lernen müsste.
Ab dem Zeitpunkt lief es überhaupt nicht mehr gut. Ich war komplett damit überfordert was nun zu viel ist und was nicht, hatte immer im Hinterkopf, dass ich nichts falsch machen will. Sie hat dann ein paar mal wieder gebremst. Sie wusste, dass ich schon seit gut nem halben Jahr verknallt bin und hat wahrscheinlich auch mitbekommen, dass ich mich verliebt habe.

Bei einem weiteren spontanen Treffen lagen wir einfach in der Sonne und es war gut so. In dem Moment habe ich nicht mehr gebraucht. Keine offenen Wünsche. Ich kann mich nicht erinnern wann ich so glücklich war. Wir hatten für das kommende Wochenende geplant zusammen bei mir zu kochen und nen Flim zu schauen. Sie hat sich das ganze Wochenende freigehalten. Ich habe sie immer ein wenig berührt und wir haben uns angelächelt wenn wir uns irgendwie in die Augen geschaut haben. Da sagte sie mir dann irgendwann, dass sie mich im Moment nur friendzonen kann. Ich wäre der perfekte Partner und ihr Kopf sagt ja. Aber sie hätte keine körperliche Anziehung und ihr Bauch sagt nein. Es geht einfach im Moment nicht. Ich musste wirklich an mich halten keine Tränen zu bekommen in dem Moment. Stattdessen hab ich das mit Antworten kompensiert, die ich so nicht geben wollte.

Ich muss dazu sagen, dass ich mich selbst nicht mal attraktiv finde. Ich habe Leistungssport gemacht und wurde dann zwei Mal operiert. Danach war Schluss. Ich habe dann ziemlich viel zugenommen und bin nun so. Ich kann sie da verstehen.

Sie mag mich, sehr sogar. Ich war jeden Tag die letzte Stimme, die sie vor dem Schlafengehen hören wollte und der erste, den sie in der Uni nach nem Kaffee in der Pause gefragt hat.

Die ganze Sache hat dazu geführt, dass sie nicht mit mir sprechen möchte, da sie mit all dem nicht klar kommt.

Nun bin ich aber verliebt und zwar so wie ewig nicht.

Ich wurde in der Vergangenheit oft von Frauen verletzt, zuletzt auch von meiner Ex Freundin. Das ist allerdings schon eine Weile her. Das war in der Jugendzeit. Ich habe seitdem niemand mehr getroffen, mit dem ich lange zusammen sein möchte. In der ganzen Zeit habe ich dann als Abwehr gelernt distanziert zu bleiben, nicht zu schnell zu vertrauen und nicht jeden an mich herankommen zu lassen.
Das war hier nicht der Fall. Hier war die Firewall einfach unten. Ich hatte sofort Vertrauen und es hat sich alles so echt und richtig angefühlt. Ich will dieses eine Mädchen. Ich war so happy meine Freunde waren für mich happy. Ich bin dann zum ersten Mal wegen ihr durch eine Prüfung durchgefallen. Nicht weiter schlimm, aber sehr symbolisch.

Ich habe immernoch den Satz "keine körperliche Anziehung im Kopf". Jeden Tag höre ich den wieder. Ich sehe sie im September nach den Ferien wieder. Und in der Uni eben jeden Tag. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nie mehr mit mir reden will.

Mit dem Gedanken im Kopf habe ich nun den Arsch endlich wieder hoch bekommen und mache etwas. Ich bin vor 6 Wochen schon einen Halbmarathon gelaufen und das Ergebnis war bestenfalls mittelmäßig. Das war zusätzliche Motivation.

Ich habe in 3 Wochen 7kg durch Sport abgenommen werde bis September weiter trainieren. Bis ich sie wieder sehe und mit ihr reden kann. Ich will einfach nur eine Chance. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen wegen einem Mädchen so an mir zu arbeiten.
Ich bin fast am Ende meines Studiums und ich habe in meinem gesamten Studium niemanden gefunden, in den ich mich verliebt hätte oder an dem ich wirklich Interesse gehabt hätte. Nun kam diese eine nach der ich gesucht habe....Ich dachte schon ich kann mich nicht mehr verlieben.

Andere Dates sind im Moment langweilig, ich habe einfach kein sexuelles Interesse an anderen Frauen und muss jedes Mal lächeln, wenn mich etwas an sie erinnert.
Wie gehe ich die Sache im September an? Ich werde mich verändert haben, körperlich, das ist sicher. Aber zum jetzigen Stand will sie nicht mit mir reden. Und wie schaffe ich es bis dahin ohne jeden Tag an sie zu denken und sie zu vermissen. Ich habe endlich jemand gefunden, in den ich mich verlieben wollte und nun will ich auch für kämpfen.

Ich brauche wohl gerade ein wenig Zuspruch, dass das funktionieren wird und ich sie nicht gehen lassen darf...

Liebe Grüße
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Willst du nur Zuspruch oder auch meine realistische Einschätzung? :grin:
 
F

Benutzer

Gast
Ich befürchte die realistische Einschätzung wird mir nicht gefallen. Aber klar!
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Sie ist nicht verknallt oder gar verliebt in dich, da wird sich auch nichts dran ändern, wenn du abgenommen hast.
Es hat einfach nicht gefunkt, so leid es mir für dich tut.


Wenn du weiterhin abnehmen möchtest, dann mach es für dich, um dich wieder wohler zu fühlen mit deinem Körper.
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Ich verstehe jetzt nicht ganz, warum sie nicht mehr mit dir spricht. Wie kam es denn dazu? Hab ich das jetzt überlesen?

Du solltest nicht für sie, sondern für dich selbst abnehmen. Aber natürlich ist es vllt gar nicht schlecht wenn sie dafür den Anstoß gegeben hat!

Du solltest dir aber nochmal überlegen, ob du wirklich in eine Frau verliebt bist, die dich nicht so akzeptiert wie du bist und die dich allenfalls (wenn überhaupt) als Freund möchte, wenn du gut aussiehst. Das ist doch wirklich kein netter, geschweige denn liebenswürdiger Charakterzug von ihr!
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Das ist doch wirklich kein netter Charakterzug von ihr!
Sie war einfach schlicht weg ehrlich. Die Optik spielt nun mal (leider) eine große Rolle. Das hat nichts mit einem schlechten Charakter zu tun. Das ist einfach sexuelle Anziehung und die ist bei ihr nicht vorhanden.
 
F

Benutzer

Gast
Ich verstehe jetzt nicht ganz, warum sie nicht mehr mit dir spricht. Wie kam es denn dazu? Hab ich das jetzt überlesen?

... und die dich allenfalls (wenn überhaupt) als Freund möchte, wenn du gut aussiehst. Das ist doch wirklich kein netter Charakterzug von ihr!

Na sie hat mich dann später angerufen und noch ein paar Worte dazu gesagt und meinte dann eben dass es besser sei, dass wir uns in Zukunft aus dem Weg gehen würden. Sie wüsste, dass das schwer wird, aber wir müssen es versuchen.

Und zum gut aussehen. Ich kann es ihr nicht übel nehmen. Ich meine man muss seinen Gegenüber schon attraktiv finden. Wenn ich sie nicht attraktiv finden würde, wäre es auch nicht so weit gekommen. Und am Ende will man mit seinem Partner auch Sex haben. Dass man ihn dafür subjektiv gut aussehend finden muss denke ich ist legitim. Ich bin im Moment nicht ihr Typ.

Und ich werde daran was ändern. Eventuell bringt das nichts, ja. Aber dann habe ich es wenigstens versucht. Ich kann nicht die eine Frau, in die ich mich in 7 Jahren verliebe einfach so gehen lassen ohne was gemacht zu haben.
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Also würde mir jemand sagen ich wäre nicht sein Typ (momentan), würde ich das akzeptieren aber nicht mit aller Macht und Kraft versuchen mich anzupassen. Ich möchte ganz einfach so geliebt werden, wie ich bin.
 
F

Benutzer

Gast
Ich bin ja selbst im Moment noch nicht mal mein eigener Typ. Nachdem ich 3 Jahre kein Sport machen konnte, habe ich mich selbst nicht wieder erkannt. Es geht eher darum ihr zu zeigen wie ich wirklich bin. Ich bin nicht der liebe Fatty, der immer nur best friend wird. Als der fühle ich mich auch nicht.

Und btw: Die letzten Jahre waren echt uncool. Alle meine Freunde hier sind in Beziehungen, heiraten sogar und ich bin der einzige, der immer überall alleine auftaucht...
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Für mich klingt das eher nach dem Fehlen sexueller Spannung! Ich glaube nicht dass du nicht einfach nur nicht ihr Typ bist, sondern dass du noch Schwierigkeiten hast sexuell zu flirten bzw. dein Interesse körperlich zu zeigen! Dass Problem wirst du auch bei anderen Frauen haben !
 
F

Benutzer

Gast
Das Problem besteht eigentlich nur wenn ich merke, dass für mich was auf dem Spiel steht. Wenn ich eben verletzbar bin. Diese Situation kommt nicht so oft vor. Ich würde sagen, dass ich genug Sex habe. Und wenn ich nichts verlieren kann, gehe ich viel offensiver ran.

Jetzt bin ich aber nun mal wieder verliebt und in dieser Situation und es wäre schön, wenn jemand sagen würde da ist noch nichts verloren.
Ich habe ihr nichts getan und sie mag mich. Mit ein wenig Abstand im Herbst kann man noch was machen. Ich hoffe, dass da jemand ehrlich dieser Meinung ist.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich würde nicht sagen, dass es total abwegig ist, dass im Herbst was sein wird, aber besonders wahrscheinlich ist es tatsächlich nicht. Wenn man sich in eine Person verliebt, dann kann man über ein paar Kilos eigentlich hinwegsehen (rosarote Brille, Liebe macht blind, usw.). Wenn ich mich richtig erinnere, bist du ja jetzt auch nicht arg übergewichtig (gewesen), richtig? Ich würde dir raten, mach einfach weiterhin Sport und versuch die Person zu sein, mit der du dich wohl fühlst, aber fokussiere dich nicht so auf die Frau. Sag ihr nicht, dass du für sie abgenommen hast, bemüh dich nicht um sie und zeig ihr nicht, dass das alles nur wegen ihr passiert ist und sie dir so unendlich den Kopf verdreht hat. Das wirkt nämlich massiv abschreckend, vor allem wenn sie eben nicht in dich verliebt ist. Versuch Abstand zu gewinnen. Wenn sie dich sieht und vllt wirklich auf einmal attraktiv finden sollte, dann gut, aber wenn nicht, dann forciere es nicht, sondern geh deinen eigenen Weg, so schmerzhaft dir das jetzt auch vorkommen mag.
 
F

Benutzer

Gast
Das heißt ich soll sie auch im September nicht ansprechen oder anrufen? Weil das wäre ja eigentlich Voraussetzung für alles.
Ich will ihr ja auch nicht sagen, dass ich so sehr eine zweite Chance will, sondern, dass wir einfach ganz normal mit einander auskommen können und uns treffen und Spaß haben wie das mal war. Was dann passiert sehe ich ja dann.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Lauft ihr euch nicht über den Weg? Ich würde tatsächlich aus eigener Erfahrung davon abraten, dich mit ihr gezielt zu treffen, solange du noch so starke Gefühle für sie hast. mMn kann das wenn, dann nur funktionieren, wenn beide auf den emotionalen Reset-Knopf gedrückt haben und sich das ganze komplett neu entwickeln kann.
 
F

Benutzer

Gast
Na also es sind noch 3 Monate bis dahin. Und über den Weg laufen...eigentlich nicht. Sie ist ein Jahr unter mir und ich werde nur noch fürs Examen im Oktober lernen, also nicht mehr in der Uni sein. Wenn dann würden wir uns absichtlich über den Weg laufen.
Also wenn ich nichts machen würde, würden wir uns wohl nicht mehr sehen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ok. Nun ja, dann triff dich ruhig mit ihr, aber erwarte nicht, dass sie sich auf einmal in dich verliebt, bloß weil du abgenommen hast. Du denkst momentan, dass alles super zwischen euch wäre und sie sich verliebt hätte, wenn du nur besser in Form gewesen wärst. Von diesem Gedankengang solltest du dich trennen, denn sonst wird es nur noch schmerzhafter, wenn sie im Herbst trotz Gewichtsverlust immer noch nichts von dir will.
 
F

Benutzer

Gast
Ich mache mir gerade mehr Sorgen, dass sie überhaupt rangeht, wenn ich anrufe oder reagiert, wenn ich was sage, wenn ich sie zufällig sehe. Was danach kommt, ist eine andere Sache. Aber nach 4 Monaten sollte man doch eigentlich so weit sein, dass man mit jemandem, den man eig mag reden kann, oder nicht? Wie gesagt, ich habe ihr ja nichts getan.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Es ist aber nun mal recht unangenehm, wenn man das Gefühl hat, man selbst ist die absolute Traumfrau einer Person und könnte sie so glücklich machen, wenn man nur endlich mal eine Beziehung mit der Person eingehen würde. Zuviel Erwartungshaltung, zu viel Druck. Da rennt man lieber davon, denn es ist schrecklich belastend, vor allem für Menschen, die empathisch und sensibel sind, und noch schlimmer, wenn der andere (also du) jemand ist, den man als Person oder platonischen Freund eigentlich sehr schätzt und deswegen weder verletzen noch verlieren will.

Du hast ihr natürlich nichts getan. Aber ich kann mir vorstellen, dass es für sie nicht angenehm ist, wenn du sie mit verliebten Dackelaugen ansiehst als ob sie die großartigste Frau der Welt wäre.
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Ich musste gerade ein bisschen an meinen Exfreund denken...
Der hat mich auch an der Uni gesehen (hatten mehrere Kurse zusammen) und hatte sich schon quasi verliebt, bevor wir uns überhaupt trafen. Beim 2. Date kam das Geständnis dann gleich von seiner Seite aus und ich hab ihn erstmal voll auflaufen lassen. Bzw. noch mehrere Male im Laufe der nächsten Wochen, weil es mir einfach zu schnell ging. 2 Monate später waren wir dann trotzdem zusammen. Und, wenn ich so darüber nachdenke: er hat mich körperlich nie wirklich "angezogen", aber ich hab mich dennoch in ihn verliebt. Und hätte er gleich nach dem ersten Korb meinerseits aufgegeben, wären wir nie ein Paar geworden, soviel steht fest.

Ich kann natürlich nicht sagen, ob es bei euch ähnlich ist oder ganz anders. Ich kann sie auch nicht einschätzen, nach dem, was du bisher so von ihr erzählt hast. Trotzdem würde ich sie an deiner Stelle nicht anrufen im September, um mich mit ihr zu treffen. Lauf ihr in der Uni über den Weg und tu so, als wäre es reiner Zufall. Und dann rede ganz normal und ohne Dackelaugen mit ihr :zwinker: Und dann mal abwarten, ob von ihr noch irgendwas kommt. Die Veränderung wird ihr vermutlich auffallen und möglicherweise nimmt sie dich dann ja tatsächlich mit anderen Augen wahr. Oder eben nicht, aber dann hast du es vermutlich versucht, ohne zu wirken, als würdest du ihr verzweifelt hinterher rennen.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Warum sie nicht mit dir reden oder so will: damit es dir nicht unnötig weh tut, so lange du verliebt in sie bist.
Eigentlich auch das beste, was man machen kann, wenn einer von beiden verliebt ist und der andere denjenigen nur als Freund sieht, denn so lange die Gefühle da sind, ist was zwischen den beiden, was da nicht hingehört - und beide können Treffen und Co nicht genießen. Der verknallte nicht, weil er da vor der Nase hat, dass der andere ihn nur als freund will und das so bleiben wird, der nicht verknallte, weil er weiß, dass er dem verknallten weh tut.


Lass sie in Ruhe, tu dir selbst den gefallen. Und verabschiede dich von dem Gedanken, dass sie sich plötzlich verknallt, nur weil du schlanker bist. Die Chance ist echt wiiiinzig klein, und der Schmerz noch größer, wenn du merkst, dass es total umsonst war und du monatelang falsche Hoffnungen hattest.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren