Die 3. Chance?

Benutzer61482 

Verbringt hier viel Zeit
Oje, das hört sich so an, als hätte sie schon abgeschlossen. :eek:

Du könntest sie zum Abschluss anrufen, Ihr alles Gute für das Praktikum wünschen und ihr sagen, dass Du Dich freuen würdest, wenn sie sich ab und zu telefonisch meldet, um zu berichten.
(Das hört sich jetzt alles so kühl und sachlich an - ist aber so gewollt.)

Was meinst Du? Würde es gut bei ihr ankommen, wenn Du so was sagst wie "Würde mich freuen, wenn Du anrufst. Du bist mir sehr wichtig, will wissen, ob es Dir dort auch gut geht, etc."

Oder ist das zu viel Gefühl und schreckt sie ab?....
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
3. Chance? Nein! Wird Zeit das jeder sein Leben lebt und endlich vorankommt.
 

Benutzer61482 

Verbringt hier viel Zeit
Sie will Dich jetzt erst einmal nicht, aber die Tür will sich nicht ganz zu machen. Versteh es so, dass jetzt endgültig Schluss ist. Aber man soll nie nie sagen. Mach dir aber keine Hoffnungen. Es ist aus. :frown:
 

Benutzer15668 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde auch sagen das klingt wie "ja wenn ich vielleicht in 3 Jahren ganz alleine bin, kann man sich ja nochmal treffen, nett warst du ja"...
 

Benutzer23108 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte generell nichts von "wieder aufgewärmten" Beziehungen.


So habe ich auch immer gedacht, bis man richtig liebt!



MFG
OCTRON1981

Nun, nach einigen negativen Erfahrungen berichte ich jetzt meine, allerdings positive.

Das erste mal war ich mit meinem jetzigen Freund vor 5 Jahren zusammen. Damals hielt unsere Beziehung nichtmal ein Jahr. Sie ging kaputt an diesen Kleinigkeiten, an denen eine Beziehung kaputt geht. Altagstrott, Langeweile, Streits wegen Nichtigkeiten, letztendlich lief alles nur noch auf eine Sackgasse hinaus. Ich trennte mich damals von ihm, merkte aber doch recht schnell, dass ich ihn nicht vergessen kann. Nach einem Jahr kamen wir wieder zusammen. Wir hatten also unsere 2. Chance und die versemmelten wir gewaltig. Anstatt wirklich neu anzufangen, trugen wir die ganzen alten Probleme mit in unsere neue Beziehung, natürlich konnte das nicht lange gutgehen. Beim kleinsten bisschen warf der eine dem anderen vor, was er/sie "damals ja schon immer gemacht hat" und "nie ändern wird". Diese zweite Beziehung hielt nur ein paar Wochen. Dann trennten wir uns wieder, endgültig dachte ich eigentlich, denn was einmal nicht klappt, scheint auch ein zweites mal nicht zu klappen, denn so eine Trennung hat ja ihre Gründe, wieso sollten die plötzlich weg sein?

Jeder lebte dann erstmal sein Leben und zwar 3 Jahre lang. Ich machte meine Erfahrungen und lernte immer mehr dazu, wie man sich in einer Beziehung zu verhalten hat (verzichten können...), was ich selber will, was mir wichtig ist (Beziehung oder Freunde oder Uni) und vor allem konnte ich ihn nie vergessen, obwohl wir keinen Kontakt mehr hatten. Doch wie es das Schicksal so wollte, führte es uns nach 3 Jahren wieder zusammen. Wir waren immernoch sehr in einander verliebt, es dauerte letztendlich aber doch nochmal ein halbes Jahr (eine Art "Probe"), bis wir uns entschlossen, nun wieder fest zusammen zu sein. Das ist jetzt fast ein Jahr her und wir sind sehr glücklich und ich mag mir mein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen :herz: .

Es gibt also durchaus eine dritte Chance, die sich lohnen kann. Aber ein paar Sachen sind wirklich ganz wichtig, ohne die klappt es wohl nicht. Dazu gehört vor allem sich verzeihen zu können. Sie muss dir verzeihen, dass du dich so egoistisch verhalten hast, kann sie das nicht, wird euch das ewig verfolgen und eure eventuellen neuen Versuche zu nichte machen. Wenn man neu anfängt, darf man niemals alte Geschichten mit in die neue Beziehung nehmen, da stirbt das kleine Pflänzchen der Liebe sofort wieder ab. Ich glaube viele Leute kriegen diese Kurve nicht. Da kann das auch nichts werden. Dann sollte man aus seinen Fehlern lernen und das verdammt nochmal nicht als Phrase hinnehmen!! Ich hab bei unserem 2. Versuch auch immer gesagt, jetzt würde ich alles besser machen, bin am Ende aber doch wieder in die alten Muster verfallen, nur führt das zu nichts. Ich glaube es braucht Zeit, bis man versteht, warum man sich wie verhalten hat und nur wenn man das versteht, kann man dran arbeiten und es ändern. So einfach ist das meistens nämlich gar nicht.

Ich würde also nicht pauschal sagen, dass eine dritte Chance nichts bringt, denn ich selber seh ja, wie wunderschöne ein "drittes Mal" sein kann, jedoch war es viel Arbeit (immerhin über Jahre) um an diesen Punkt von heute zu kommen und manchmal kämpfe ich selbst mit mir meinen Partner nicht als den von damals zu sehen, sondern als den, der er heute ist. Es ist nicht ganz leicht mit einer Vorbelastung zu leben, aber möglich und wenn es gelingt, gibt es nichts schöneres auf der Welt, vor allem wenn man diesen Menschen wirklich liebt.
Wenn du das tust, dann arbeite zu erst an dir selbst und wenn du glaubst euch gewachsen zu sein, ihren Bedürfnissen, dich nicht unwohl bei dem Gedanken fühlst, eben ab und zu mal das Lernen (oder was auch immer) nach hinten zu stellen wegen ihr, dann raff dich auf und kämpfe. Die große Liebe läuft einem nicht jeden Tag über den Weg und zu kämpfen lohnt sich manchmal....


Echt schöne Geschichte, ich hoffe mir passiert es genau so (aber bitte nicht mit soviel zeit dazwischen:zwinker: ) mit meiner großen liebe !

Ich wünsche euch viel glück!

MFG
OCTRON1981


P.s Glauben kann ich noch nicht an die 3. Chance aber hoffen tu ich!
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
So, kurzes Update:

Sie hat mir heute ne Mail geschrieben, in der Stand, dass sie im Moment sich keinen Neuanfang vorstellen kann und auch keine Gefühle mehr für mich hat.
Sie will erstmal das halbe Jahr abwarten, meint wir sollten uns vll beide anders orientieren und dann wird sich zeigen, ob es eventuell nochmal passt oder nicht.

Frage an die Frauen: Es ist ja doch alles sehr offen geschrieben. Sie hat in der Mail oft "Im Moment" oder "vielleicht" verwendet.
Was sollte man da als Mann jetzt zwischen den Zeilen lesen?
Ich denke, sie will definitiv und endgültig keine Beziehung mehr und will es nur nicht so hart ausdrücken. Klar, direkt wäre in dem Fall für dich besser gewesen, aber sie hat sich vermutlich nicht getraut bzw. wollte nicht so ganz "herzlos" erscheinen, deshalb das "im Moment". Wenn sie schreibt "im Moment und das nächste halbe Jahr will ich nicht", dann rechnet sie damit, daß sie das Problem erstmal um ein halbes Jahr verschoben hat und daß du bis dahin ohnehin eine andere hast. Ich glaube kaum, daß sie wirklich damit rechnet, daß du ein halbes Jahr wartest und dann kommst und sagst "hey, du hast doch damals gesagt, in einem halben Jahr sehen wir weiter, wie sieht's jetzt aus?".

Sternschnuppe
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Ich denke, sie will definitiv und endgültig keine Beziehung mehr und will es nur nicht so hart ausdrücken.

Das glaube ich auch. Das ist im Prinzip wie der Satz "Lass uns doch Freunde bleiben"

Ich kann sie aber wirklich verstehen. Einmal enttäuscht zu werden und danach zu hoffen,dass es besser wird ist eine Sache. Aber danach noch einmal enttäuscht zu werden tut nochmal weh und dann überlegt man es sich nochmal gründlich,ob es irgendwie wieder gut werden kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren