Diagnose: Krebs

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer64100 

Verbringt hier viel Zeit
Respekt!!! Ich drücke dir beide Daumen, dass die Behandlung anschlägt!!! :knuddel:
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich bin fast erschrocken wie nüchtern du über das ganze redest... :smile: aber ich finde es gut! traurig sein kann man nachher, jetzt genieß erstmal was du noch hast! ich wünsch dir, wie alle hier, alles glück auf erden!
 

Benutzer33941 

Benutzer gesperrt
Mir ist grad aufgefallen wie unwichtig die ganzen Jammereien sind die man so mit sich herumschleppt.

Du bist so jung....das ist einfach unglaublich. :cry:
Und dennoch: Ich finde es großartig, dass du soviel Kraft zeigst, und nicht in Selbstmitleid zerfließt.

Und dass du in einem solchen Moment an die Firma und Angestellte denkst,ist beneidenswert. Das würde sonst nämlich kein Mensch.

Ich bin mir sicher, dass du kämpfen wirst und es schaffst.
Glaube an dich und an Gott, es gibt immer einen Weg.

Mit besten Wünschen
Sunny
 

Benutzer48866 

Verbringt hier viel Zeit
hab gerade heute erfahren, dass einer in der berufsschulklasse das auch hat.. ist 20, musste seinen job als maurer aufgeben weil sein bein amputiert werden musste, und jetzt hat er auch krebs auf der lunge...

war heute nicht in der schule, musste in irgendeine spezialklinik fahren :S
 

Benutzer66897  (45)

Verbringt hier viel Zeit
"Sind die Ueberlebenschancen unter 20%, so werde ich einer Behandlung mit Sicherheit nicht zustimmen. Ich habe noch zu viel zu erledigen, insb. meinen Bruder einarbeiten...
Denn was bringt es, wenn ich versuche zu ueberleben, am Ende doch sterbe und die Firma dadurch kaputt geht?
Immerhin haengt an dieser das Schicksal von einer dreistelligen Mitarbeiterzahl und deren Familien, dafuer ist die soziale Verantwortung die ich fuer diese Menschen und deren Familien trage einfach zu gross. Ich kenne sie alle mit ihrem Namen, da kann ich das nicht machen!"

ich habe noch nie im netz etwas gelesen was mich mehr beeindruckt hat!
wer würde in deiner situation noch so denken! verdammt bist hammermäßig drauf!

weisst du wie oft die ärzte leute schon abgeschrieben haben und sie haben überlebt!?

ich lasse zu dass deine chancen klein sind, trotzdem: kämpfe!!!

ich arbeite in einer einrichtung in der in den vergangenen jahren drei leute(!) krebs hatten und ALLE drei waren laut doktoren sog. "todeskandidaten"!!!

alle drei haben überlebt! zwei sind krebsfrei geblieben, einer hats wieder gekriegt, lebt aber auch schon seit hjahren.

lungenkrebs ist von der überlebenschance ein eher "schlechterer" krebs (schlechte formulierung sorry! jeder krebs ist sch****!)

genieße die zeit, aber gib nicht auf! alles ist möglich!

hau rein mann! wünsche dir alle kraft der welt!!!!!!!!!!!!!
 

Benutzer67022 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe Anfang dieses Jahres meine Mutter nach 16 Krebs verloren.

Sie hätte nach der anfänglichen Diagnose kaum eine Chance gehabt, so lange zu leben.

Sie hat jeden Tag bewußt und intensiv gelebt und hat die Zeit für sich genutzt. Es war ganz sicher trotz aller Behandlungen kein schlechtes Leben.

Bei Lungenkrebs gibt es aber wirklich wenig Chancen.
 

Benutzer37791 

Verbringt hier viel Zeit
Hi, auch von mir meinen größten Respekt und meine allerbesten Wünsche. Ich finde es toll von dir, dass du sofort an deine Mitarbeiter denkst, aber ich muss mich den anderen anschließen; denk auch an dich, mach das wovon du schon immer geträumt hast, und noch nicht gemacht hast. Außerdem wollte ich sagen, dass der Großvater eines Freundes von mir auch dem Tod nahe war- er hatte bereits Metastasen etc. und die Ärzte räumten ihm eigentlich keine Chancen mehr ein. Doch er begab sich in Behandlung bei jemandem den man nicht der klassischen Medizin zuordnet, sondern Akupunkt-Massage (nach Penzel), Schwingungstechnologie, Bio-Enegetik-SL etc. - ich weis, dass viele Leute das für Blödsinn halten (ich bin ja auch nicht 100% überzeugt), aber das Ergebnis war wirklich überzeugend: Es sind alle Metastasten verschwunden, und der alte Mann lebt heute noch so gut wie eh und jeh.... Vielleicht möchtest du dich ja mal informieren, und überlegen, ob es vielleicht einen Versuch wert ist. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Gute.
 
2 Woche(n) später

Benutzer58716 

Verbringt hier viel Zeit
mein onkel hatte kehlkopfkrebs, er hat auch immer stark geraucht.
damals, als sie den krebs bei ihm feststellten, sagte man ihm, daß nur 5 von 100 patienten fünf jahre nach der op noch leben. er ließ sich operieren. am ende der fünf jahre, als alles schon so sicher schien, trat der krebs wieder auf. man sagte ihm, daß von 100 patienten, die es bis hierhin geschafft haben, nur 5 die weiteren jahre überleben. er ließ sich operieren. bei der operation wurde der gesamte kehlkopf entfernt.
das ganze ist jetzt über 20 jahre her. er lebt noch immer. seine sprache klingt zwar wie ein roboter, aber er lebt.
was ich damit sagen will ist: auch wenn es so aussieht, als ob die chancen minimal sind, es lohnt sich, auch solche wege zu gehen.
wünsch dir viel kraft auf deinem weg und die nötige portion glück immer dann, wenn du es brauchst.
bei meinem vater wurde gerade leukämie (chronische form) festgestellt, er liegt im krankenhaus. ich hoffe auf ein wunder nr. 2.
drückt uns bitte die daumen :cry:
 

Benutzer59855 

Verbringt hier viel Zeit
ich weiss garnicht was ich dazu sagen soll. es trifft mich gerade zu tiefst! wie geht es dir denn jetzt? hast du starke schmerzen?


Ich selber rauche seit circa 3 jahren erst. ich kann mir aber nicht vorstellen dass das durchs rauchen kommt, also gib dir dadurch nicht die schuld.

jeder mensch hat eine innere uhr .. die eine tickt schnell die andere langsam.. aber wir alle haben einen sinn auf erden gehabt...

ich wuensche dir alles gut aufdass ein wunder geschieht..

ich habe auch immer angst schwer krank zu sein ... ich habe seit einer woche starken husten .. und schmerzen in der lungen gegend.. wenn man sowas liest .. dann bekomtm man echt angst...


alles gute !!!
 

Benutzer67604 

Verbringt hier viel Zeit
Ich selber rauche seit circa 3 jahren erst. ich kann mir aber nicht vorstellen dass das durchs rauchen kommt, also gib dir dadurch nicht die schuld.


Dir ist aber schon bewusst, das ca. 90% aller Bronchial-Karzinome durch das Rauchen bedingt sind, oder? So kann man sich schon vorstellen das das auch daher kommen könnte. Raucher sollten diese Gefahr m.E. nicht immer so sehr herunterspielen. :mad:

Habe leider vor einigen Jahren meinen Vater an den Lungenkrebs verloren, und der war auch starker Raucher. :geknickt:

Ich wünsche dem Thread-Starter trotzdem alles alles Gute!!!! Kämpfe dagegen an und tu alles, um den Krebs zu besiegen!!
 

Benutzer59855 

Verbringt hier viel Zeit
man kann durch vieles krebs bekommen... abgase einamten .. fabrik wolken ... ungewaschenes obst .. es gibt tausend gründe... natuerlich auch durchs rauchen klar.. aba man soltle das andere auch alles ned vergeessen...
 

Benutzer67604 

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich gibt es viele Ursachen für Krebs! Keine Frage!! Wollte ja nur darauf hinweisenm, das gerade Lungenkrebs aber zu 90% nicht durch irgendwelche verschiedenen Faktoren, sondern erwiesenermassen durchs Rauchen entstehen. Und leider gibt es viele Raucher die das einfach nicht wahrhaben wollen... kenne da selbst genug. Immer nach dem Motto :"Mir wird schon nix passieren".

Selbst als Passivraucher hat z.b. Dein Partner, wenn er länger mit Dir zusammen ist, ein ca. 30% höheres Lungenkrebsrisiko.

Das sollte man sich halt als Raucher einfach ab und zu mal vor Augen führen.
 

Benutzer59855 

Verbringt hier viel Zeit
das ist wohl wahr.. leider merkt man dies erst wenn es zu spät ist.... -.-
 

Benutzer62712 

Verbringt hier viel Zeit
wow krass, find ich richtig schlimm!ich hoffe, dass wir hier nochmal was von dir hören!
ich drück dir alle daumen!!!!
wünsch dir das beste!
 

Benutzer7924 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Just-New, wenn Du Lust hast, melde Dich doch mal wieder. Gibt es Neuigkeiten?
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Wärst du nur so verantwortungsvoll mit deiner Gesundheit umgegangen!!! :mad: Sorry, aber mein Mitgefühl für starke Raucher, die an Lungenkrebs erkranken, hält sich bei mir in Grenzen.

Meinst du nicht, dass dein Beitrag mal ganz schön unangebracht ist?


@TS: Es tut mir sehr leid für dich,ich weiß auch gar nicht so richtig, was ich sagen soll... :ratlos:
Aber mach dir klar, dass man auch Überlebenschancen hat, wenn nur eine kleine Wahrscheinlichkeit dafür besteht! Und je mehr du den Willen hast, weiterzuleben, desto eher schaffst du es auch!
Natürlich kann dir das niemand garantieren, aber du kannst es ja trotzdem versuchen.
Ich wünsch dir ganz viel Kraft und Glück :knuddel:
 

Benutzer39133 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
man kann durch vieles krebs bekommen... ungewaschenes obst ....
Kannst du das bitte mal genauer erklären? ich diskutiere seit Monaten immer wieder mit meinem Freund darüber, weil er nie das Obst/Gemüse abwäscht. Er sagt immer: "das wird doch abgewaschen", aber ich erinner mich schon im Kindergarten angetrichtert bekommen zu haben, dass man es abwaschen muss. Bitte bitte erklär mir den Zusammenhang, das Argument muss ihn ja umhauen!!!


Meine Mutter hatte Brustkrebs und wurde auch zum Todeskandidaten erklärt, weil sie schon so lange unentdeckt krank war und der Tumor bereits sehr groß (komisch, scheint erstmal pauschal gesagt zu werden bei vielen). Aber anstatt zu resignieren, hat sie sich kleine Ziele gesetzt. (z.b. dieses und jenes Ereignis (Hochzeit, Geburtstag, Abiball, Schuleinführung...) noch erleben, sich selber kleine Highlights setzen, die Motivation geben) Heute, 3 Jahre danach, ist sie Krebsfrei und steht wieder voll im Leben. Wenn sie zur Nachuntersuchung muss, dann sagen die Ärzte immernoch "hier kommt unser Wunder" :zwinker: Trotzdem ist die Angst, dass es wieder kommt, immer da. Deshalb genießen wir jede Minute zusammen.

Ich finds immer wieder erschreckend zu sehen, wie wahnsinnig diese Krankheit sich ausbreitet. Es gibt doch langsam keinen mehr, der nicht einen Krebskranken in der Verwandtschaft oder Bekanntschaft hat. Ich gehe irgendwie auch davon aus, dass es mich irgendwann erwischen wird. Warum sollte gerade ich verschohnt bleiben? Oder du??? Deshalb rauche ich nicht, trinke nicht viel und versuche einfach bekannte Risiken zu meiden. Man kann sich nicht mit "aber das und das macht auch krank" rechtfertigen, denn Risiken adieren sich, vergesst das mal nicht. Sicher, es gibt einige, denen kann man nicht ausweichen, wenn man nicht gerade in eine Holzhütte in den Wald zieht, aber eben auch verdammt viele, die man meiden kann.
 

Benutzer59855 

Verbringt hier viel Zeit
mache mir langsam sorgen .. der threadstarter hat ewig nicht mehr geschrieben :ratlos:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren