Deutschlehrerin macht mich sauer!

Benutzer72794 

Verbringt hier viel Zeit
Guten Morgen!

ich hab ein kleines Problem in Sache ''Lehrerin''. Ich gehe jetzt in die 12 Klasse und werde nächstes Jahr im Sommer mein Fachabi haben.
Nun zu meinem Problem:

Im Oktober (!) haben wir eine Deutscharbeit geschrieben. Welche viel zu hoch angesetzt war. Alle dachten natürlich, dass sie die Deutscharbeit voll in den Sand gesetzt haben.

Vor drei Wochen (!), haben wir dann unsere Deutschnoten bekommen. Ich habe eine 3 geschrieben. Puhhh dachte ich, nochmal Glück gehab. :grin:
Aber die Deutscharbeiten konnte sie uns noch nicht zurück geben, da noch eine Person nachschreiben musste.
Eine Woche später hat dann halt der Klassenkamerad die Arbeit nachgeschrieben. Letzte Woche Freitag war ich nicht da, da sechs Leute (inkl. mir) eine Projektwoche hatten.

Soo, als unsere Gruppe dann die Ergebnisse vorstellen musste kam meine ganze Klasse.(letzte Woche Freitag) Da meinte eine Klassenkameradin, dass die Deutschlehrerin von ein paar Schülern die Noten geändert hatte.

Heute bin ich nicht in die Schule, krank. Habe meiner Klassenkameradin geschrieben, dass sie meine Deutscharbeit mitnehmen soll. Darauf zurück kam: du hast eine 4.

Nun meine Frage:

Darf die Lehrerin wirklich nach 3 Wochen die Note ändern?! Obwohl sie schon die Noten gesagt hatte?!
Angeblich hätte ich zu viele Rechschreibfehler (5%), dass ich von 43 Punkte, auf 40 runter gesetzt wurde. :mad:
Nun rege ich mich hier richtig auf. Hätte z.B der eine Klassenkamerad nicht nachgeschrieben, wäre es eine 3 geblieben.
Hat sie wirklich so viel langeweile, alle Arbeiten nochmal zu korregieren!?
Wie kann es dann sein, dass man vor drei Wochen noch eine 3 hatte, und dann aufeinmal 5% Rechtschreibfehler hat, und dann eine Note runter gesetzt wird!?

Darf sie das? :mad::mad:



Danke für die Antworten :smile:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Darf die Lehrerin wirklich nach 3 Wochen die Note ändern?! Obwohl sie schon die Noten gesagt hatte?!

Vielleicht...

... hatte sie vergessen die Rechtschreibung mit in die Note einfließen zu lassen.
... hat ist sie beim Vorlesen der Note in der Zeile verrutscht.
... verarscht dich deine Freundin um dich zu ärgern.

usw...

Am einfachsten wird sein, wenn du bis Montag wartest und dann deine Lehrerin selber fragst.
 

Benutzer72794 

Verbringt hier viel Zeit
Also meine Freundin ärgert mich bestimmt nicht. Würde sie auch nicht wagen ^^
Auf dem Blatt stand wohl schon eine 3, hat sie aber weggemacht und dann eine 4 hingeschrieben. Ich bin ja nicht die Einzige der es so ergeht. Meine andere Klassenkameradin wurden irgendwie fast 10 Punkte abgezogen. Warum weiß ich aber auch nicht mehr.

Leider kann ich nur bis Freitag warten, da die Lehrerin von einer anderen Schule kommt, weil es bei uns an der Schule Lehrermangel gibt. :/
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine andere Klassenkameradin wurden irgendwie fast 10 Punkte abgezogen. Warum weiß ich aber auch nicht mehr.

Dann hat sie vielleicht wirklich vergessen die Rechtschreibung mit einfließen zu lassen und es ist ihr erst später aufgefallen. Ist natürlich Pech, wäre aber gerechtfertigt.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Hast du denn die Arbeit inzwischen schon zurückbekommen?

Bevor du dich beschwerst, solltest du erstmal Einsicht in deine Arbeit nehmen, dann kannst du nachvollziehen, wie deine Lehrerin korrigiert und was sie dir angestrichen hat.

Wenn sie einfach alle Arbeiten noch mal durchgesehen und dabei noch Fehler entdeckt hat, die ihr vorher entgangen sind, dann kann sie durchaus die Note noch verändern, zum Besseren oder zum Schlechteren. Aber dann sind diese Fehler auch klar in der Arbeit und in der Korrektur nachzuvollziehen. Sollte das nicht so sein, dann sprich mit deiner Lehrerin und lass sie dir begründen, warum sie deine 3 in eine 4 geändert hat.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Hatte es neulich ähnlich, war ne andere Situation.

Meine Lehrerin hatte jedenfalls gesagt, dass sie die Noten solange ändern dürfe, wie die Klausuren noch nicht Zuhause bei den Schülern waren.
Scheint zumindest in Niedersachsen so zu gelten, ob das ne deutschlandweite Regelung ist weiß ich nicht,.
 

Benutzer27643 

Verbringt hier viel Zeit
Was mich an der Sache ja am meisten irritieren würde, ist die Tatsache, dass 3 Punkte eine ganze Note ausmachen. Ist ja dann schon ein recht harter Notenschlüssel..
 
R

Benutzer

Gast
Was mich an der Sache ja am meisten irritieren würde, ist die Tatsache, dass 3 Punkte eine ganze Note ausmachen. Ist ja dann schon ein recht harter Notenschlüssel..

Wieso? Wenn sie vorher vielleicht eh schon eine schlechte 3 hatte? Den Schlüssel kann man anhand dieser Angaben doch gar nicht wissen. :hmm:
 

Benutzer72794 

Verbringt hier viel Zeit
Sooo... Sorry das ich jetzt erst Antworten kann.

Habe jetzt meine Arbeit zurück, und kann es immer noch nicht fassen!
Bei dem Bearbeitunghinweis steht;
''Für Rechtschreibfeher werden bei erhöter Fehlerquote (mehr als 5. bzw 7 Fehler Pro Seite) 5 bzw. 10 % der erreichten Punkte abgezogen.

Soo... ich habe 7 Seiten geschrieben. Habe insgesamt 7 Rechtschreibfehler. oO

Soweit ICH verstanden habe, kriegt man was abgezogen, wenn man mehr als 5 Fehler PRO SEITE hat!?
Kapier ich nicht. Außerdem hat sie überhaupt komisch gerechnet.

Ich hatte vorher 43 von 65 Punkten = eine 3.
Nun habe ich 40 von 65 Punkten = eine 4.
Wenn man aber rechnet, 43 durch die 5% abzug...... kommt da meines erachtens 40,85 raus. Macht doch eigentlich 41 Punkte? oO
Also da gehe ich gegen an. Wegen sieben Rechtschreibfehler, 5% von der Note abzuziehen, ist doch zu viel?!
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
zu meiner abizeit (die ja erst 1,5 jahre zurück liegt) wurde der fehlerquotient auf 100 wörter errechnet. hatte man mehr als 2 fehler wurde ein notenpunkt abgezogen. also von einer 2 auf eine 2- oder so. das ging mit erhöter fehlerzahl entsprechend abwärts.

hast du nochmal mit der lehrerin gesprochen?
da du 7 fehler hast, wären dir also 10% abgezogen worden (sofern ich diesen satz richtig deute). vllt war es da noch nettigkeit, dass sie nur 3 und nicht 4 abgezogen hat? wenn da allerdings wirlklich pro seite steht solltest du auf jeden fall nochmal mit der lehrerin oder einem anderen deutschleher reden.
 

Benutzer72794 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe auf der ersten Seite einen Rechtschreibtfehler. Auf der zweiten Genauso.
3+4 Seite gar keinen. Auf der 5 Seite habe ich auch einen, so wie auf der sechsten Seite. Auf der siebten Seite habe ich zwei.

Ich kann erst am Freitag mit Ihr reden, da sie ja auf einer anderen Schule unterrichtet, und nur Freitags bei uns in der Klasse ist.

Sie hat die 5% umkreist. Das heißt wohl, dass sie mir 5% von der Note abgezogen hat. Was da wirklich steht, das wenn man mehr als 5 bzw 7 Fehler pro Seite hat, dass dann Prozente abgezogen werden. Deswegen verstehe ich das ja auch nicht.
Aufjedenfall werde ich mit meinem Klassenlehrer noch mal reden (für uns ist er sowas, wie ein Vertrauenslehrer). Dann werde ich nochmal Freitag mit der Lehrerin reden.
Und man kann außerdem deutlich erkennen, dass da vorher eine 3 stand.

PS: Ich mache ja kein ABI, sondern eine Fachhochschulreife. Die Lehrerin kommt auch vom Gymnasium. Manche Lehrer setzten bei uns in der Klasse die Arbeiten viel zu hoch an, denn ich finde, man kann uns nicht als ABI-Klassen abstempeln.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Du versteifst Dich da zu sehr auf Die Fehler die Du gemacht hattest.
Ich vermute der Nachschreiber hat eine so gute Arbeit abgeliefert daß sie die gesamten Noten ändern mußte,
und da Du wahrscheinlich am unteren Rand einer 3 Stands, hast Du nun eine 4 bekommen.

Aber um das restlos zu klären müsste die Lehrerin euch alles offen legen, was sie aber vermutlich nicht machen wird.
Oder du fragst alle deren Noten sich geändert hat, ob sie alle eine 3-, 2- usw hatten.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also in der 12. klasse sein, von fachabi reden, und sich dann wundern, wenn einem punkte für rechtschreibfehler abgezogen werden... das wiederum wundert mich.
und 5-7 fehler pro seite wäre ja wohl unterirdisch...
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
also in der 12. klasse sein, von fachabi reden, und sich dann wundern, wenn einem punkte für rechtschreibfehler abgezogen werden... das wiederum wundert mich.
und 5-7 fehler pro seite wäre ja wohl unterirdisch...

Naja aber 1 Fehler pro Seite finde ich jetzt auch nicht wahnsinnig viel..
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Naja aber 1 Fehler pro Seite finde ich jetzt auch nicht wahnsinnig viel..
in ner bioarbeit wäre das ja vielleicht ok, aber wir reden hier ja von einer deutscharbeit. natürlich gibt das punkteabzug.
zumal ihre note ja nicht ausschliesslich aus rechtschreibfehlern entstanden ist.. aber dass das mal locker um 1-2 noten runterreisst, halte ich für selbstverständlich.

im übrigen hatten wir das thema grade erst: ja, die lehrer können mit den noten machen was sie lustig sind.
 

Benutzer88048 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, sie darf. Sie darf auch im Nachhinein die Noten ändern, wenn sie sich z.B. verzählt hat mit Punkten. Darf sie. Aber würde sich nicht gehören, finde ich.
 
3 Woche(n) später

Benutzer72794 

Verbringt hier viel Zeit
So, frohes neues Jahr an alle :grin:
Nachdem ich endlich Deutsch hatte, bin ich einfach nur noch mehr stinksauer.

Ich bin dann nach den vier Stunden Deutsch, sowieso total genervt von der neuen Deutscharbeit, zu ihr hin. Habe mich hingekniet und gesagt: Ich habe ein Problem. Wieso habe ich aufeinmal eine 4?
Sie guckt mich an und sagt: Warte, ich guck mal eben in mein Buch. (da wo die Noten halt stehen)
Guckt.. da steht tatsächlich noch die 3! Sie guckt mich an: Oh da steht ja noch die 3!
Ich voll sauer meinte: Ich habe so wenige Rechtschreibfehler, wie kann das denn sein das sie mir eine 4 geben? Dann meinte sie: Gib mal deine Arbeit her. Aufeinmal zählt sie ganz komisch, die Wörter die sie angestrichen hat, aber nichts neben geschrieben hat... oO

Meinte sie dann: Ehh.. kann ich dir jetzt auch nicht sagen, musst du nochmal selber zählen.
Ich: Mal im Ernst, ich habe mich gestern Abend hingesetzt und alle Wörter gezählt. Ich habe ca. 570 Wörter geschrieben, bei so wenigen Rechtschreibfehlern können es NIEMALS 5 % abzug sein. (Ich wurd schon richtig sauer)
Sie: Es kommt nicht auf die geschriebene Wörterzahl an, sondern auf die Seitenzahl.

Ich hab nichts mehr kapiert.

Der Höhepunkt ist aber...
Sie meinte dann am Ende:
''Ach ja, ich muss ja deine drei noch zu einer vier machen HAHAHAHA''
und ich: DAS tun sie jetzt nicht wirklich?!
Sie: HAHAHA DOCH.

Sie hat mich AUSGELACHT. Alle in der Klasse haben gesagt, ich habe so böse geguckt, dass sie dachten ich hau ihr gleich eine rüber.
Das habe ich noch NIE erlebt. Ich hatte nie viel Glück in Sache Deutschlehrer. Aber mich hat noch nie eine Deutschlehrerin ausgelacht!
Und es kommt mir ein bisschen komisch vor, dass sie nach den Seiten geht!?
Was macht denn einer, der eine kleine Schrift hat?! Kriegt der dann doppelte Prozente abgezogen?!

Ich habe entgültig die Schnauze voll von dieser Lehrerin. Das einzige was jetzt hilft ist, dass ich Montag zum Schulleiter gehe. Mittlerweile ist mir die Note nicht mehr soo wichtig, ich find es nur heftig das man richtig ausgelacht wird!. Nach dem Motto: Haha, bist du dumm. Wärst du nie zu mir gekommen, stände da noch die 3.
Heftig...
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
das der fehlerquotient mir der seitenzahl berechnet wird habe ich noch nie gehört. das ist ja totaler blödsinn weil jeder unterschiedlich schreibt und das somit keine einheitliche bewertung ist.
das deine lehrerin dich quasi auslacht geht mal gar nicht.
wende dich am montag mal an den fachbereichsleiter oder deinen klassenlehrer.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren