Des Brotes Randstück

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Rampfler :grin:
Kann sein, dass das aus dem Schlesischen kommt (Großeltern)...

oder auch Knifte, da bin ich mir aber grad nicht so sicher. Gibt auf jeden Fall noch ein zweites Wort neben Rampfler bei uns.
 
1 Jahr(e) später

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Kniest oder Knäustchen, aber ich bin nicht sicher, ob das hier
offizielle Wörter sind.
 

Benutzer49007  (33)

Sehr bekannt hier
Das letzte Stück an einem Brot..nicht die Oberschicht..dann heisst das bei mir
"Mutscheli":tongue:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Noch eine Stimme für Riebele (schwäbischer Diminiutiv).
Da schließe ich mich an.

Bei Leuten, die der schwäbischen Zunge nicht mächtig sind, würde ich wohl "Anschnitt" sagen.

Bei fast allen anderen Begriffen hätte ich nicht gewusst, was damit gemeint ist. Höchstens noch Kanten - Aber auch nur weil ich eine Person kenne, die dieses komische Wort verwendet.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Die beiden Endstücke des Brotes: Kanten - ein Begriff, den ich aber erst aufgenommen habe, nachdem ich nach NRW gezogen bin. In meiner Heimat hatten die Dinger wohl keinen Namen, bzw. wurden einfach als "Rest" bezeichnet.

Das Braune harte wurde "Rinde" in meiner Geburtsgegend genannt. Hier in NRW scheint "Kruste" stärker verbreitet zu sein...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren