Der Tag nach der Beschneidung (@ die Beschnittenen)

S

Benutzer

Gast
Hallo Leute,

bin auf dieses Forum gestossen und ich hoffe, dass mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann.

Gestern wurde ich unter Vollnarkose beschnitten.
Die Schmerzen heute sind erträglich bzw. nicht vorhanden.

Was aber echt strange ist, ist wie mein Penis angeschwollen ist. Mindestens das zweifache, wenn nicht sogar das dreifache.
Außerdem sind stellenweise blaue Flecken zu erkennen.

Das ganze sieht ziemlich ekelig aus.

Meine Frage an Euch:

Ist das normal, bzw. wann lässt die Schwellung nach?
wann kann ich mit den sitzbädern anfangen?
Und wann kann ich wieder duschen?
Nach wievielen Tagen sollte man zum Arzt gehen, um sich nochmal checken zu lassen?

Vielen dank im Vorraus,
Silizium.
 

Benutzer6665  (49)

Verbringt hier viel Zeit
ääh, sorry, aber warst Du immernoch in Vollnarkose, als Du nach Hause gegangen bist?? :kopfschue

Hat Dir der Arzt nichts dazu gesagt? Der hat Dir doch sicher erklärt, was er da macht und was Du dann hinterher zu beachten hast.

Blaue Flecken und Schwellungen sind normal, hat man nach fast jeder OP.

Zu den anderen Fragen kann ich leider nix sagen, bin ja ein Mädchen.....:cool1:
 

Benutzer1769  (35)

<b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
Ist das normal, bzw. wann lässt die Schwellung nach?

Ich vermute in 1 - 3 Tagen, dann sind nur noch die Fäden da.

wann kann ich mit den sitzbädern anfangen?
Kamillebad ist gut für die wundheilung und die Fäden lösen sich schneller auf (wenn es Biofäden sind, oder müssen die bei dir gezogen werden?)
Und wann kann ich wieder duschen?
würde ich erstmal ne woche warten (nach dem arztbesuch fragen)
kannst dich ja im sitzbad waschen.
Nach wievielen Tagen sollte man zum Arzt gehen, um sich nochmal checken zu lassen?
hm komisch das er das nicht gesagt hat... naja würde in einer woche zum urologen oder arzt gehen.

Mondmann eiswürfel :eckig:
 

Benutzer261  (38)

teuflisch gute Beiträge
Schwellung und blaue Flecken sind normal... gegebenenfalls bekommt entzündungshemmende Mittel, falls es mit Schmerzen verbunden ist.
Die heilungsfördernden (meistens auch desinfizierenden) Sitzbäder sollt man eigentlich danach durchführen können (sonst hättens ja keinen Sinn mehr *g*).
Nach ca. 14 Tagen sollt es weitgehen abgeheilt sein.

Nur stellt sich mir die Frage: wieso hat dir das der Arzt nicht gesagt? Vor allem das mit der Nachuntersuchung und wie man weiter damit umgeht, sowieso. Find ich ja ziemlich sonderbar.
 
S

Benutzer

Gast
ja, man hat mich schon aufgeklärt, aber ich war zu dem zeitpunkt noch von der vollnarkose und von den schmerzmitteln beduselt.

außerdem bin ich halt schon ein bisschen verunsichert gewesen, man hat mir zwar gesagt dass normal ist, wenn der penis angeschwollen ist, aber so stark - damit habe ich nicht gerechnet.

und die blauen flecken haben ihr übriges getan, ich will schließlich nicht dass irgendwas abstirbt.

vielen dank für eure antworten° :smile:
 

Benutzer261  (38)

teuflisch gute Beiträge
Es ist aber keinerlei Problem sowas zb mit dem Hausarzt abzuklären oder so. Die kennen sich da normalerweise auch gut aus. Wir sind ja hier im Endeffekt alle keine Mediziner :smile:
 
B

Benutzer

Gast
Ist völlig normal, frage mich allerdings: a)wieso Vollnarkose?? Ich hatte örtliche(ist auch problemloser) und b)hast du keinen strammen Salbenverband drum? Hatte ich nämlich und konnte so erst nach ein paar Tagen(hab' vergessen wieviele genau) sehen wie's schaut(und da war die erste Schwellung schon weg und die blauen Flecken schon am abklingen.

BIG P
 
C

Benutzer

Gast
warum wurdest du beschnitten, wolltest du das???:ratlos:
 
S

Benutzer

Gast
mein urologe hatte entschieden, dass vollnarkose das beste sei und hat mich ins hospital überwiesen.
einen feste verband habe ich nicht, statt dessen haben die mir eine packung mulbinden und eine salbe in die hand gedrückt und mich meinem schicksal überlassen.
immer nach dem urinieren muss ich neue salbe drauftun und den verband wechseln.
ist total ekelig.

@anita
freiwillig mach ich das ganz bestimmt nicht. mein urologe diagnostizierte eine vorhautverengung (phimose)
 
M

Benutzer

Gast
was hat das eigentlich für auswirkungen wenn die vorhaut entfernt wird?
ich bin zb nicht beschnitten.
wird dann irgendwas anders, bei sex zb.???
ich kann mir nicht vorstellen was das verändert bis auf das die vorhaut abgeschnippelt wird.
ok hygeniesch ist es besser.das kann ich verstehen.

wenn man in keiner religion ist wo das pflicht ist....macht man sowas dann auf eigene entscheidung oder nur wenn der urologe sagt: besser wäre???

thx für die antworten.

mfg mucki
 

Benutzer6868 

Verbringt hier viel Zeit
tönt alles furchtbar schaurig. Gibt es auch welche, die sich freiwillig sowas antun?
 
F

Benutzer

Gast
a)wieso Vollnarkose?? Ich hatte örtliche(ist auch problemloser)
Mein Bruder wurde auch unter Vollnarkose beschnitten (ebenfalls wegen Phimose), weil der Arzt meinte, das sei besser irgendwie (er hat die Narkose dann aber ganz schlecht vertragen, so von wegen :wuerg: und :kotz: und so...) Irgendwie hat das wohl auch mit dem Alter zu tun, in dem der Eingriff durchgeführt wird. Mein Bruder war damals knapp 13 und schon dicke in der Pubertät - der Arzt meinte, er sei damit schon zu alt, um die Bescheidung unter lokaler Narkose durchzuführen :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren