der schmale Grat zwischen Schmerz und Geilheit

Benutzer92232 

Benutzer gesperrt
Hallo,

ich wende mich mal wieder mit einer kurzen frage an euch. ich hab momentan wirklich den wunderschönsten und tollsten sex den mann glaube ich haben kann., aber ein Problem habe ich dennnoch. Die Kontanktblutungen welche ich anfangs hatte blieben mit der Zeit einfach aus. Mein Körper scheint sich wohl an ihn gewöhnt zu haben...
Aber es ist einfach so, dass wenn er mich sehr hart ranimmt in stellungen wo er ohnehin schon tief eindringt, ich zwar tierisch erregt bin aber ihn trotzdem irgendwie bremsen muss, weil der Schmerz teilweise doch recht stark ist. Zwei mal hatte ich sogar nach dem Sex recht starke Untleibschmerzen, die nach ca. 10 min. wieder vollständig weg waren.Ich sage ihm dann einfach das er langsam machen soll und er nimmt dann auch sehr viel rücksicht auf mich, aber ich hab die Erfahrung gemacht, das ich wohl nur komme wenn er eben hart zustößt. Der Orgasmus ist mir jetzt wirklich nicht so wichtig dabei, klar ist es schön aber in erster Linie soll mir ja der Sex mit ihm Spass machen..
Jetzt meine Frage. Was denkt ihr könnte das Problem sein? Er sagt immer sein bestes Stück sei gar nicht so lang das es anstoßen könnte...Und die Schmerzen sind auch immer unterschied, ich hab irgendwie das Gefühl das es morgens schlimmer ist. Kann das sein????
Versteht mich jetzt nicht falsch, ich liebe unsern Sex aber ich wüsste einfach gern woran das liegt und ob ich das vielleicht irgendwie trainieren kann. Ach und nochwas wir sehen und ja nur einmal am Wochendende dementsprechen komme wir da schon auf unsere 3-4 mal Sex und dann bin ich für ein paar Tage leicht wund. Ist das quasi normal oder könnte es jetzt sein das ich mir einen Pilz eingefangen habe, aber sonst juckt nichts oder sowas. Hab nur tierisch Muskelkater :grin:

Vielen Dank und LG

EDIT:

was ich noch vergessen hatte, die Schmerzen hab ich nur bei der Missionarsstellung wenn er meine beiden beine quasi über seine Arme legt. Bei der Doggy z.B: oder wenn ein nur ein Bein nimmt ist das kein Problem
 

Benutzer95863  (34)

Öfter im Forum
1. kein pilz, wundsein nach vielem sex in kurzer zeit ist, zumindest laut meiner erfahrung, total normal.
2. ist es normal für dich nach dem sex leichte blutung zu haben? klingt zumindest so. das ist es nämlich eigentlich nicht.
3. genau in der (im edit beschrieben) stellung dringt er seeehr tief in dich ein. außerdem hat das nichtmal was mit NUR seiner länge zu tun. auch frauen koennen da unterschiedlich viel aufnehmen. wobei ich ehrlich gesagt noch NIE gesehen habe, dass eine frau innere blutungen dadurch hat, da müsste er dich ja schon extrem hart rannehmen. und dass da deine schmerzgrenze erreicht ist, ist total normal.

eigentlich merkt man(n) das auch, wenn man gegen den muttermund stößt. ist halt eine merkbar verhärtete kleine stelle.

was ich mir aber höchstens vorstellen kann, dass du ihn halt eigentlich (noch) nicht voll fassen kannst, sprich deine muskulatur ist noch nicht so trainiert, (ist er dein erster?) und er dadurch einfach dein gewebe zu schnell zu viel dehnen will. daher auch die schmerzen im anschluss, die relativ fix verschwinden, weil sich deine muskulatur wieder zurückdehnt.

richtig abhilfe kenn ich dagegen aber auch nicht. außer vielleicht über eine längere zeit ruhiger angehen.

achja der "schmerz" kann übrigens auch hormonell bedingt sein, zumindest laut lollypoppy ^^ und der vertrau ich einfach mal :tongue:

guckstu: Stellungen tun plötzlich weh - Planet-Liebe.de Forum
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Den schmalen Grad den du beschreibst kenne ich sehr gut.
Allerdings meinst du das glaube ich etwas anders als ich
Wenn es dir wirklich wehtut, kann es ja auch nicht mehr wirklich angenehm sein.
Bei mir gibt es irgendwann einen Punkt beim Sex, wo ich zB das berühmte Anstoßen überhaupt nicht mehr als Schmerz empfinde, sondern defintiv das selbe Gefühl, d.h. es fühlt sich nicht auf einmal anders an, dann als 'geil' definiere.
Ich habe noch nicht ganz verstanden, wie es bei dir ist. Spürst du zwar den Schmerz, aber er stört dich nicht & erregt dich vllt ist das doch relativ egal (; Dass du ihn bremst, zeigt eher, dass es wirklich wehtut, aber dass du nur bei 'hartem' sex kommst, zeigt doch auch, dass es dir zu gefallen scheint?! (Oder tut es manchmal nicht weh&nur dann kannst du kommen?)
Dann würden mich auch eventuelle Blutungen und Wundsein nicht stören, solange es nicht ausartet. Bluten tu ich seltener, kam aber auch schon vor, aber wund werd ich vom Sex (und dafür muss er nichtmal sonderlich 'hart' sein) doch häufiger & weiß gar nicht genau woher das kommt :zwinker:
Eine Infektion würde ich aber auf Grund der Blutungen nicht kategorisch ausschließen
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
nUt3lla87;5466176 schrieb:
achja der "schmerz" kann übrigens auch hormonell bedingt sein, zumindest laut lollypoppy ^^ und der vertrau ich einfach mal :tongue:

guckstu: Stellungen tun plötzlich weh - Planet-Liebe.de Forum
Wäre jetzt auch mein Tipp gewesen. Soviel ich weiß ist die Schleimhaut je nach Zeitpunkt im Zyklus unterschiedlich dick und unterschiedlich stark durchblutet. (wenn hier jemad von den NFP-Anwenderinnen vorbeischaut können sie es bestimmt bestätigen :zwinker:).

Ich würde mal vermuten, dass sich das mit den Blutungen/ Wundsein mit der Zeit legt, da sich die Haut an die "Belastung" geöhnt und fester wird.
 

Benutzer92232 

Benutzer gesperrt
; Dass du ihn bremst, zeigt eher, dass es wirklich wehtut, aber dass du nur bei 'hartem' sex kommst, zeigt doch auch, dass es dir zu gefallen scheint?! (Oder tut es manchmal nicht weh&nur dann kannst du kommen?)

jaaa es tut zunächst wirklich weh und dann bremse ich ihn meistens und wir wechseln kurz in eine andere stellung, dann allerdings wechseln wir in die wieder zurück und dann ist es mir plötzlich egal und kurze zeit später bekomm ich einen orgasmus :smile: das ist allerdings auch nicht die regel ich hatte lange zeit überhaupt keinen.

nein er ist nicht mein erster partner, aber der erste bei dem der sex mir wirklich immer spass macht und mich befriedigt egal was er mit mir anstellt. wir schlafen auch noch nicht so lange miteinadern das ganze geht jetzt vllt über 5 wochen wo wir aber 2 wochen pause zwischendrin hatten.

zu den kontaktblutungen, nach dem ersten sex mit ihm der leider im stockdunkeln war, sah ich danach auch als hätte man mich abgeschlachtet, das ging die nächsten mal so weiter aber die blutungen wurden schwächer. ich habe dann auch mit meine fa darüber gesprochen und sie riet mir es einfach weiter vorsichtig zu versuchen und wenn es nicht besser wird sollte ich wiederkommen. die weiteren male kam kam noch blut und mittlerweile überhaupt keines mehr egal wie hart er mich rannimmt.

da müsste er dich ja schon extrem hart rannehmen. und dass da deine schmerzgrenze erreicht ist, ist total normal.

jaaaa also ist schon nicht grade blümchensex aber momentan hält er sich vornehm zurück weil er weiss das es mir sonst weh tut.

was ich mir aber höchstens vorstellen kann, dass du ihn halt eigentlich (noch) nicht voll fassen kannst, sprich deine muskulatur ist noch nicht so trainiert, (ist er dein erster?) und er dadurch einfach dein gewebe zu schnell zu viel dehnen will. daher auch die schmerzen im anschluss, die relativ fix verschwinden, weil sich deine muskulatur wieder zurückdehnt.

ja sowas in der richtung dachte ich mir schon fast, ich kann den schmerzpunkt auch recht genau beschreiben. ich kann zwar nicht in mich reingucken aber ich habe wirklich das gefühl das der schmerz von dem punkt ausgeht wo meine gebärmuttermund ist.
das mit der muskulatur könnte gut sein, ich hatte lange zeit keinen sex und wie gesagt davor auch nur welchen der mir nicht wirklich spass gemacht...damals war es so wenn einer mal langsam gemacht hat hab ichüberhaupt nichts gespürt, aber bei ihm ist das anders. egal wo und wie er mich anfasst oder mit mir schläft es ist einfach immer toll :smile:

Ich würde mal vermuten, dass sich das mit den Blutungen/ Wundsein mit der Zeit legt, da sich die Haut an die "Belastung" geöhnt und fester wird.

ja die hoffnung hab auch noch das es eifnach gewöhnungssache ist....

das mit den hormonen, ich weiss nicht ob das für mich in frage komme da ich die pille größtenteils durchnehme und nur sehr selten pause machen(meine pille ist aber auch extra dafür gedacht) da ich sonst über tage sehr sehr starke unterleibsschmerzen während meiner regel habe

vielen dank für eure antworten :smile:

lg
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Wäre jetzt auch mein Tipp gewesen. Soviel ich weiß ist die Schleimhaut je nach Zeitpunkt im Zyklus unterschiedlich dick und unterschiedlich stark durchblutet. (wenn hier jemad von den NFP-Anwenderinnen vorbeischaut können sie es bestimmt bestätigen :zwinker:).

Hier ist schon eine :grin:

Ich kann das bis jetzt für mich so nicht bestätigen. Mir tut nie etwas weh oder ist unangenehm.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wenn ich mich recht entsinne, dann ist eine Vagina etwa 10 cm lang, und wenn er dich in der Missionarstellung mit Beinen oben nimmt, dann verkürzt sich dein Scheidengang einfach so sehr, dass er (zu) tief in dich eindringt.
 

Benutzer92232 

Benutzer gesperrt
Wenn ich mich recht entsinne, dann ist eine Vagina etwa 10 cm lang, und wenn er dich in der Missionarstellung mit Beinen oben nimmt, dann verkürzt sich dein Scheidengang einfach so sehr, dass er (zu) tief in dich eindringt.

hmm klingt logisch irgendwie war mir grade nicht so bewusst, das er genau hierbei so tief reinkommt. da hatte ich wohl irgendwie ne falsche vorstellung :smile: aber muss ja trotzdem irgendwie gehen ich bin ja nicht die einzige die in dieser stellung sex hat da wird es doch sicher auch genug geben bei denen das klappt
 

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde sowas ehrlich gesagt mal mit dem FA klären. Blut ist nie normal, und Schmerzen bei "normalen" Umständen (kein Riesenprügel bei ihm, nicht extrem eng gebaut/trocken) m.E. auch nicht. Ich bin auch erst durch Folgewirkungen des Sex auf ein organisches Problem aufmerksam geworden, das dann weitgehend gelöst wurde. Ich will keine Panik machen, aber m.E. ist ein Besuch beim FA bei so etwas sinnvoller als Mutmaßungen der PL-community.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

als erstes finde ich es gut, dass du deinem Partner gesagt hast, dass du in bestimmten Stellungen massive Schmerzen verspürst, denn es ist absoluter Unsinn, kontraproduktiv und grenzt schon fast an ein Martyrium, wenn man die Zähne zusammenzubeißen möchte, weil man sich unbedingt etwas vorstellt, was bei anderen scheinbar wunderbar klappt und den Mann womöglich auch nicht enttäuschen will.

Klar, die von dir beschriebene Missionarsstellung bietet die Möglichkeit einer sehr tiefen Penetration...aber wenn frau daraus keinen Lustgewinn verspürt, sondern beim Anstoßen an den Gebärmutterhals vor lauter Schmerzen nur noch Heulen mag, (vor allem hat man auch oftmals nicht nur Minuten, sondern noch Stunden später das Gefühl, dass sämtliche Eingeweide rebellieren) dann MUSS der Mann einfach vorsichtiger und weniger tief stoßen - da beißt die Maus keinen Faden ab.
Aber so wie du uns es schilderst, besitzt du einen einfühlsamen Liebhaber, der dich auch schätzt und gerne hat, so dass es ihm nicht wirklich schwer fallen wird, sich ein wenig "zusammenzureißen", um dir nicht weh zu tun.
Das sollte m. E. wirklich eine Selbstverständlichkeit sein und ihn nicht vor allzu große Probleme stellen - selbst wenn man bestimmte Stellungen erst einmal komplett aus dem Repertoire nehmen müsste.

Es kann durchaus sein, dass sich die Schmerzen geben bzw. verringern, wenn ihr tatsächlich öfters und regelmäßiger Sex habt, (dieses Wundsein dürfte sich hoffentlich ebenfalls geben, obwohl ich auch öfters -trotz triefender Nässe- immer noch wund werden kann, wenn man sich ausgiebig mit dem Ficken beschäftigt) denn an so manche Dinge kann sich der Körper gewöhnen und reagiert nach einer Zeit auch nicht mehr so empfindlich, wobei es immer wieder Tage geben kann, die mal besser mal schlechter sind.
Außerdem könntest du bei der nächsten Untersuchung ruhig deine FA ansprechen, die Probleme schildern und schauen lassen, ob bei deiner Gebärmutter alles in Ordnung ist und wirklich keinerlei Senkung vorliegt oder es beim Muttermund eine kleine, offene Stelle gibt, die immer wieder zu Kontaktblutungen führen kann, wenn dagegen gestoßen wird.
Aber wie gesagt...das kann sich wirklich bessern, auch mit kontinuierlichem PC-Muskel-Training, das nie schadet, allerdings gibt es viele Frauen, die "gewöhnen" sich nie daran und da hilft jeglicher "Trainingswunsch" nichts, denn zum Anstoßen braucht es keinen übermäßig langen Schwanz, denn so lang ist der Schlauch unserer Vagina jetzt auch nicht.
Wenn ihr die Stellung dennoch weiterhin praktizieren möchtet, dann sollte geschaut werden, wie ihr das Beste daraus macht, denn alleine schon die Angst, dass es wieder schmerzen könnte, lässt dich vielleicht automatisch verkrampfen und die Fähigkeiten locker und entspannt zu bleiben, geht verloren, da dein Kopf signalisiert "Mensch, da war doch was und das tut mir meist alles andere als gut."

Ich würde als Erstes vorschlagen, dass ihr die Stellung nie zu Anfang praktiziert, (da wählt ihr die absolut schmerzfreien Positionen) sondern zum Ende hin und vor allem solltest du wirklich voll erregt sein, denn bei fortgeschrittener Erregung rutscht auch quasi die Gebärmutter nach hinten und die Pussy wird verändert sich auch in der Länge und Weite.
Wenn er eindringt, dann soll er erst einmal eine Weile stillhalten, bevor er sachte zu stoßen beginnt, so dass du den Schwanz spürst, aber ohne jegliche Schmerzen...atme mehrfach richtig tief bis in den Unterleib durch, das dürfte viel zur Entspannung beitragen und ist unheimlich wichtig.
Solche kleinen "Pausen" sollten zwischendurch mehrfach eingelegt werden.

Außerdem solltest du wirklich schauen, dass du durch die Haltung deines Oberkörpers bzw. der Beine den Eindringwinkel positiv verändern kannst...man muss ja nicht gleich voll die Beine anziehen und in die Luft ragen lassen...ein paar Zentimeter weniger und vielleicht auch mal ein Kissen unterm Popo tun es doch auch, oder?
Oder dein Süßer hält zur Abwechslung einfach mal ruhig und du fickst ihn...da hast du es selber im Unterleib, wie weit du seinen Schwanz reinlässt.
Und wenn du dich wohl dabei fühlst und denkst, es könnte schmerzfrei ablaufen, dann kannst du doch immer noch zu deinem Süßen sagen "jetzt fick mich härter, fester, tiefer oder schneller."

Alles Gute und viel schöner Sex, der euch wirklich beiden gut tut! Sei nicht zu übertrieben ehrgeizig oder verbissen und finde dich ggf. mit Dingen ab, die sich vielleicht nicht so schnell oder nie ändern lassen.
Bei mir hat es im Übrigen auch viele Jahre gedauert, bis aus unerträglichen Schmerzen durchs Anklopfen Geilheit wurde - aber selbst heute muss ich hin und wieder "kapitulieren", weil es mir immer noch zu schmerzhaft werden kann.
 
3 Monat(e) später

Benutzer98885  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin zwar nur ein MANN aber ich rede mit meiner Freundin auch viel über unser Sexualleben und sie wird auch nur wund wenn wir mehrmals und härteren sex haben also denke ich mal das es ok ist!!!!!!Zu den schmerzen könnte vll auch am winkel liegen man ist ja am morgen nicht ganz so klar im kopf wie am abend oder so ne


Gruß
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren