Der perfekte Partner - aber HIV-positiv! Was macht ihr?

Der perfekte Partner, aber HIV-positiv - was macht ihr?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    115

Benutzer68131 

Verbringt hier viel Zeit
Wie moralisch manche doch sind (zumindest in der Theorie...).
Ich lasse mir doch nicht vorwerfen, dass mir meine eigene Gesundheit mehr bedeutet, als die Beziehung mit jemandem, der unverantwortlich genug war, sich mit AIDS zu infizieren.
Mit einer AIDS-kranken Person täglich zu verkehren ist einfach mal wie russisch Roulette, ein einfacher Kuss mit Zahnfleischbluten oder im Winter mir geplatzten Lippen und schon kann's das gewesen sein.
Neu verlieben kann man sich immer wieder, zumal eine Beziehung mit jemandem, der HIV-positiv ist, eh nichts für ewig wäre (jaja, makaber), auch wenn die Forschung/Behandlung heut schon ziemlich weit ist.

da muss ich dir recht geben. andererseits ist es bei hiv wie bei jeder anderen "unheilbaren krankheit" wie hepatitis oder sonst was. wenn man eine beziehung mit einer kranken person führt, muss man eben so verantwortungsbewusst sein und eben bei zahnfleischbluten, rissigen lippen etc. bewusst auf kontakt verzichten.

mir würde es auch schwer fallen, mich auf eine unheilbar kranke person einzulassen. und klar kann man im vorfeld vieles sagen: "ich will niemals dass oder das tun.". am ende kann man seine gefühle aber leider nicht steuern. man verliebt sich eben in die person, in die man sich verliebt. erst wenn es so weit ist, wüsste ich, wie ich dann entscheide. im voraus geht das ja leider nicht.
 
3 Woche(n) später

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
zu a)

Mit so einer Person wuerde ich niemals zusammenkommen wollen. Wer weiss, wo sie es her hat, denn erzaehlen kann sie ja viel,wenn der Tag lang ist.

zu b)

ich wuerde sie verlassen, da so eine Beziehung auf Dauer einfach nicht funktionieren kann.
 
D

Benutzer

Gast
Ich habe viel zu große Angst vor Krankheiten aller Art, ich könnte mit einer positiv getesteten Person keine Beziehung eingehen.
Wenn sie es in der Beziehung bekommt wäre es zwar schwer, aber ich denke, ich könnte es auch nicht durchhalten die Beziehung zu führen.
Außderm bekommt man sowas oft selbstverschuldet und damit hätte ich sowieso ein Problem.

Diesbezüglich kann ich den Film "Fickende Fische" empfehlen. Die Darsteller sind zwar jünger aber er behandelt dennoch das Thema.

Grüße, evil
 

Benutzer41990  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Das geht besonders an Samaire (aber natürlich auch an alle anderen):
Das HI-Virus lässt sich bereits nach 15 Tagen verlässlich im Blut nachweisen. Bei diesem Verfahren wird das Viren-Erbgut mittels PCR im Blut nachgewiesen.
Dieses Verfahren ist den meisten wohl nicht geläufig, weil es zwar genau aber auch schweineteuer ist und dementsprechend selten eingesetzt wird. Es kommt auch beim Blutspenden zum Einsatz.

Eine Erstblutspende wird natürlich auch verwendet.

Das Risiko sich in Deutschland durch eine Bluttransfusion das HI-Virus zu holen wird auf 1 zu 3 Millionen geschätzt.

Quellen: Wikipedia (HIV / AIDS)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren