Der Orgasmus der Frau - Sinn entschlüsselt?

Benutzer2295  (36)

Sehr bekannt hier
* Anreiz, überhaupt Sex zu haben, allerdings kann man auch vor dem Orgasmus Lust verspüren.
Dann hätten ja Frauen, die keinen Orgasmus beim Sex haben, keinen Anreiz und somit keinen Sex!?

* "Betäubungstheorie": Die außergewöhnliche Muskelkontraktion beim Orgasmus lenkt von den Unannehmlichkeiten der Penetration ab. (gilt als SEHR abwegige Theorie)
Sehr abwegig denk ich auch.

* "Jackpot"-Theorie: Sex ist ein Glücksspiel. Wenn die Frau in den Genuss des Orgasmus' kommen möchte, muss sie eben Sex haben! (Die Lernpsychologie nennt das "intermittierende Verstärkung" - Zitat).
So ein quatsch. Frau kann auch mit sich selbst in den Genuss eines Orgasmus' kommen.

*"After-Glow-Theorie": Der Mensch läuft mittlerweile aufrecht, das Sperma würde aus der Frau herauslaufen. Also ist sie nach dem Sex, dank Orgasmus, k.o. und muss eine Weile liegen bleiben und entspannen. (gilt ebenfalls als SEHR abwegig)
Je nachdem in welcher Stellung ich mich beim Sex befinde, bin ich k.O ob ich nun einen Orgasmus hatte oder nicht.

*"Suck-up"-Theorie: Die Vagina saugt das Sperma in die Gebärmutter. (mittlerweile weiß man, dass dieser Effekt sehr gering ist)
Das war meine Vermutung...

*Luxus: Frauen müssten gar nicht kommen, aber das orgasmusfähige Organsystem des Mannes wird bereits bei Embryonen angelegt. D.h. der weibliche Orgasmus wäre eine Begleiterscheinung des männlichen Orgasmus, so wie die Brustwarze bei Männern. (Dr. Klausmann meint, diese Theorie sei "aus der Verzweiflung erwachsen, weil die Fakten für den weiblichen Orgasmus so widersprüchlich" seien.- Zitat)
Und das hab ich mir auch geadacht. Wär doch auch ziemlich unfair. :smile:

Jetzt, Achtung, neu:

** Die Frau diagnostiziert mit Hilfe des Orgasmus' (also im prinzip die Klitoris ), ob der Kandidat der richtige Partner für die Zeugung von Nachwuchs ist.
Das passiert ja über viele unbewusste Vorgänge. Es wird "geschaut", ob die Immunsystme zusammenpassen, damit der Nachwuchs bestmöglichst vor Parasiten und Krankheiten geschützt ist.
Hä? Find ich völlig abwegig.

** Der Orgasmus der Frau signalisiert dem Mann, dass sie ihn "erwählt" hat. Das war bei unseren Vorfahren sehr wichtig, als es beim Sex nur um Nachwuchs ging. Für den Vater ist es einigermaßen wichtig, zu wissen bzw. davon ausgehen zu können, dass er seine Kinder, und nicht die eines Nebenbuhlers, großzieht und Kosten dafür inverstiert.
Sicher nicht der Hauptgrund.

Aber warum muss man das denn nun schon wieder erfoschen? Ist doch egal warum, hauptsache es ist so. Die sollen ihre Budgets mal lieber in andere Dinge stecken. :zwinker:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Der Sinn des weiblichen Orgasmuses liegt dennoch in meinen Augen in der verbesserten Chance Schwanger zu werden, denn wenn die Frau einen Orgasmus beim Sex hat ist die Chance auf eine Schwangerschaft nunmal höher.

Das hat was damit zu tun das mehr Flüssigkeit bei der Frau produziert wird, in welcher die Spermien schneller voran kommen aber auch das die Spermien durch die Kontraktionen der Gebärmutter und dadurch entstehenden Unterdruck schneller Richtung Gebärmuttermund gesogen werden und ihr Ziel halt auch schneller ereichen.

Kat
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ja aber in diesem Moment halt auch direkt passend. Und wesentlich heftiger, das spürt man dann nämlich, normale Gebärmutterkontraktionen merkt man sonst kaum bis gar nicht.

Kat
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren