Der 'nette Kerl' kriegt keine Frau - Klischee?

Der 'nette Kerl' kriegt keine Frau?

  • m: Ja, genau! Nur der Arschloch-Macho kriegt die Frau

    Stimmen: 148 45,5%
  • m: Stimmt nicht, nur ein dummes Klischee

    Stimmen: 70 21,5%
  • w: Richtig, keine Frau steht auf Warmduscher

    Stimmen: 17 5,2%
  • w: Dummes Klischee, mir ist ein Frauenversteher lieber

    Stimmen: 90 27,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    325

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Wisst ihr,was ich glaube?
Nett bezeichnet ihr euch, weil ihr euch für nett, bemitleidenswert und liebenswert empfindet. Ok soweit.
Aber ich glaube, Arschloch ist für nichts Weiteres als eine überspitzte Neid-Definition. Arschlöcher sind für euch doch die Männer, die selbstbewusst, offen und ansprechend seid. Ich denke, das ist doch der Punkt.

Exakt das und:

SexySellerie schrieb:
Der schwarze Peter wird den sogenannten Arschlöchern und den Frauen zugeschoben. Warum auch anders? Man ist ja nett :zwinker:

Der Großteil "jammernder" Männer ist zur Selbstreflexion doch gar nicht fähig. Es werden nur "Zustände" beobachtet, aber an sich geschaut, was Frauen wohl unattraktiv oder - anders - an anderen attraktiver finden könnten, wird nicht.

das :smile:

Aber wie immer ist es natürlich einfach, sich zurückzulehnen und anderen die Schuld an den eigenen Miseren (egal welche Form die haben) zu geben, anstatt mal zu überlegen, woran die eigene Unzufriedenheit und der eigene Misserfolg WIRKLICH liegen. Aber das könnte ja unangenehm werden.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Je nachdem, was man jetzt als "netten Kerl" bezeichnen kann. Natürlich ist das alles auch charakterabhängig, aber es gibt doch wirklich auch Männer, die einem den lieben langen Tag ihre Liebe predigen, wie wundervoll man ist, einen verehren.. uswusf. Sorry Männer, es gibt ein ausgewogenes Maß, welches ab diesem Punkt überschritten ist. Vielleicht ist das ja auch Geschmackssache, aber ich will nicht die ganze Zeit hören, wie einzigartig etc ich bin. Irgendwann glaubt man's nämlich nicht mehr.

Und wie war das? Man will doch sowieso am besten immer nur das, was man nicht (so leicht) kriegen kann. :zwinker:
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Da frag ich mich jetzt aber, was du unter "Macho" verstehst.

Wie Sexy Sellerie schon geschrieben hat, Männer die relativ gut aussehen erfolg bei Frauen haben, einen offen und selbstbewussten Umgang pflegen, oder einfach nur auf Frauen attraktiv wirken. Würd mich dann selber auch eher als Macho bezeichnen, aber ist nunmal so :grin: Die können natürlich trotzdem nett sein, aber Macho bleibt Macho.

Nette Typen sind dann für mich die, die eher unattraktiv sind auf Frauen ...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
@Frauen:

Da ist einfach Hopfen und Malz verloren...wir sollten sie weiter in ihrer Unzufriedenheit suhlen lassen, denn sie werden immer anderen die Schuld an ihrer Misere geben.
Die meisten Frauen sind dumm, weil sie Arschlöcher und Machos bevorzugen...die anderen Männer sind Ausbeuter, Frauenhasser und Fickmaschinen, die strunzblöde durch die Gegend rennen.
Lassen wir sie doch in dem Glauben...ihre Ausstrahlung und Selbstbewusssein werden darunter mit Sicherheit nicht leiden...sie vertreten eh die Meinung, dass sie die Wahren und Besten sind. :zwinker:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Wie Sexy Sellerie schon geschrieben hat, Männer die relativ gut aussehen erfolg bei Frauen haben, einen offen und selbstbewussten Umgang pflegen, oder einfach nur auf Frauen attraktiv wirken. Würd mich dann selber auch eher als Macho bezeichnen, aber ist nunmal so :grin: Die können natürlich trotzdem nett sein, aber Macho bleibt Macho.

Nette Typen sind dann für mich die, die eher unattraktiv sind auf Frauen ...
Hm, das ist für mich eben noch kein Macho. Wenn man mal die Wikipedia-Definition betrachtet:

" * konservative Denkweise (z. B. „Frauen gehören hinter den Herd!“)
* offensives, aggressives und draufgängerisches Verhalten
* Imponiergehabe und Narzissmus
* unhöfliches, überhebliches und herablassendes Verhalten
* Pflege von Ritualen des Kräftemessens: sie messen sich gerne mit anderen Männern in allerlei Wettkämpfen (z. B. Armdrücken, Beindrücken, Fingerhakeln, illegale Autorennen)
* die Neigung zu prestigeträchtigen Statussymbolen (z. B. ein imposantes Auto, Motorrad)
* frauenverachtende Sprüche (z. B. „Es ist nicht nötig, den Frauen zu widersprechen. Das erledigen sie selbst.“ oder „Im Leben wählt ein Mann zwischen zwei Übeln meist das hübschere und das jüngere.“)
* exzessives und offensives, oft krankhaft übersteigertes Ausleben von Heterosexualität, wobei von der Frau passive und / oder aktive Unterwerfung erwartet und auch teilweise erzwungen wird (siehe auch „Chauvi“)."

... kommt da eher etwas Unangenehmes bei raus. Diese Dinge stoßen mich ab und niemand aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis ist mit so jemandem liiiert.

Und der Threadstarter spricht hier ja auch von "Arschloch", das geht dann ja definitiv über ein selbstbewusstes, offenes Verhalten hinaus.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Wie Sexy Sellerie schon geschrieben hat, Männer die relativ gut aussehen erfolg bei Frauen haben, einen offen und selbstbewussten Umgang pflegen, oder einfach nur auf Frauen attraktiv wirken. Würd mich dann selber auch eher als Macho bezeichnen, aber ist nunmal so :grin: Die können natürlich trotzdem nett sein, aber Macho bleibt Macho.

Nette Typen sind dann für mich die, die eher unattraktiv sind auf Frauen ...


MACHO bedeutet nichts anderes als MÄNNLICH...nicht mehr und nicht weniger. Bei euch wird das Wort zum Männlichkeitswahn ohne Grenzen.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Naja hatte ja auch nicht die Wiki-Definition im Kopf, sondern meine eigene, und die mach ich mir nunmal so, wie es mir passt :drool:

Aber gut, dass du das von Wiki mal zitiert hast, sehr interessant. Irgentwie trifft da auch manches auf mich zu, wie ich grad festellen muss :tongue: :ratlos: Obwohl ich nicht weis, ob ich das manchmal nur aus Spass denke, oder ob dies meine tatsächliche Überzeugung ist. Aber die Sprüche stimmen schonmal :tongue:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Naja hatte ja auch nicht die Wiki-Definition im Kopf, sondern meine eigene, und die mach ich mir nunmal so, wie es mir passt :drool:

Dazu brauche ich kein Internetlexikon, denn ich kann halbwegs spanisch (und das nicht nur als Tittenfick :tongue:)

Und wenn ihr weiter eure eigenen Interpretationen vom Stapel lässt, die teilweise echt horrormäßig sind, dann nimmt euch hier bald keiner mehr Ernst.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Warum euch? Zu welcher "Gruppe" gehör ich denn?
Hier sind doch meistens Männersich am beschweren, die keine abkriegen. Glaub mir ich gehör da ganz siche rnicht dazu :tongue: :grin:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ich fand den Text von dieser leider geschlossenen Homepage sehr gut und auch richtig. Es wäre zumindest eine gute Erklärung. Ich bin auch so ein Typ.

:ratlos: Das erklärt einiges. Den Typ in der Beschreibung bezeichnest Du als nett? :eek:

Das heisst Du kannst Dich auch mit solchen Aussagen identifizieren:

Und weil Du so ein echt netter Kerl bist... hast Du Dich der Bitte "Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte.

Tolle Einstellung, aber derjenige der so denkt soll eben nächstes mal sein Geld in den Puff tragen, da bekommt er das was er will.

Was heisst denn "gebeugt"? Entweder er will mit ihr befreundet sein oder nicht. Das ist ein freibleibendes Angebot das er annehmen kann oder nicht. Stattdessen heuchelt er Freundschaft obwohl er sie nur als Partnerin will.

Dieser Text zeigt doch an tausend Stellen einfach nur ein mangelndes Sprachverständnis.

Da heisst es dann z.B.

"Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!" die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C&A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert.

Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden Schädel?

Da wird gesagt "ein bisschen"! Die deutsche Sprache würde mit "ganz exakt so wie Du" eine Ausdrucksmöglichkeit bieten, wenn der Typ genauso wie er sein sollte. Das ist aber nicht gemeint!

eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch,

Super nett. Sie ist am Boden zerstört und er freut sich in der Hoffnung dass er sie jetzt endlich vögeln kann. Das angebliche Zuhören und verstehen ist doch nur ein schäbiges Mittel zum Zweck.

"Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".

Es geht doch nicht nur darum was gesagt wird, sondern auch vor allem darum was nicht gesagt wird, weil es bewusst weggelassen wird. Die Aussage lässt sich doch mit vielem ergänzen, was sehr negativ wäre, was aber weggelassen wird und stattdessen werden die wenigen Vorzüge herausgestrichen. Das ist doch im Prinzip ein nettes Verhalten von den Mädels, man darf nur nicht so ignorant irgendwelche anderen Dinge daraus lesen.

Nein, sie hat damit nicht gesagt, "ich will Dich nicht als Freund, weil Du zu nett bist". Auch für diese Aussage bietet die deutsche Sprache genügend Worte, aber der Sinn ist hier ein anderer.

Das ganz große Missverständnis besteht doch darin, dass der "nette Kerl" in dem Text nicht zwischen Freundschaft und Beziehung/Sexbeziehung unterscheiden kann. Eine Freundschaft ist auch nicht die "Warteschleife" für eine Beziehung. Wenn derjenige das mal in den Kopf bekommt, dann bleiben ihm schonmal 95% seiner Enttäuschungen erspart.

und kommt bei mir eher wie ein "Macho" rüber. Also kann er sich selber schonmal nicht als Gegenbeispiel sehen.

:cool1: Als klassischer Macho werde ich bestimmt sonst von niemandem gesehen.

Ist halt Definitionssache. Metamorphosen behauptet von sich "nett" zu sein, aber so wie er hier schreibt wirkt er meistens gar nicht nett,

Hey, das ist jetzt aber gemein :cry: , ich hab auch Gefühle.

Aber ganz im Ernst, ich bin eigentlich durchaus der Meinung, dass ich nett bin, sowohl hier als auch im sonstigen Leben. Ich bin hilfsbereit (OHNE immer Gegenleistungen zu erwarten), ich höre meinen Freunden egal ob männlich oder weiblich wirklich zu, bin einfühlsam, ich versuche keineswegs immer den harten Mann zu markieren etc. pp.

Das heisst nicht, dass ich deswegen immer auf jede bissige Bemerkung verzichten muss und zu allem ja sagen. :zwinker:

Deswegen verzichte ich hier jetzt auch nicht auf meine übliche, zugegebenermaßen etwas gemeine und leicht verallgemeinernde Entgegnung an die "jammernden" netten Kerls:

Die Welt ist kein riesiger Puff ohne Dach und Nettigkeit ist nicht die Währung. :jee: :engel: :zwinker:

(Ist wirklich nicht bös´gemeint, ich bin ganz ehrlich ein netter Kerl, ich will nur ein bisschen aufrütteln.)
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Außerdem sagte ich ja auch, dass ich mich gar nicht mit den Frauen der Sorte zufrieden geben will. Ich möchte eine Frau nach meinen Vorstellungen und nur weil ich es schade finde, dass ich bisher noch keine Gefunden haben und die Meisten nicht meinen Vorstellungen entsprechen muss man mich ja nicht gleich so kritisieren.
Ich weiß nicht, ob es wirklich so ist aber ich musste mich hier rechtfertigen, weil ich mir sehr kritisiert vorkam.

Hier muss sich keiner rechtfertigen, aber vielleicht durchaus mal Kritik einstecken, vor allem wenn dieses Thema jeden zweiten Tag auf den Tisch kommt und total ausgenudelt ist.

Aber ich wehre mich vehement gegen Sätze wie z. B. "die meisten Frauen wollen Arschlöcher", (ganz egal, wer das vom Stapel gelassen hat) denn ich lasse mich ungern pauschalisieren und in einen Topf werfen.

Ich hatte noch nie einen klassischen "Aufreißertyp"...meine Männer waren fast alle auch ziemlich schüchtern (zumindest am Anfang und ja, ich finde diese Stillen und Unergründlichen - oftmals auch Unnahbaren reizvoll) und wurden letztendlich durch eine selbstbewusste, extrovierte und frech-forsche Frau "aufgerissen" ohne dass sie jedoch das Gefühl bekamen, gar nichts dazu beigetragen zu haben. :zwinker:
 

Benutzer78935  (47)

Benutzer gesperrt
Ich denke ich kann diesen Unmut so äußern ohne, dass ich gleich als Langweiler, Kritiker, Jammerer oder Frauenmissversteher hingestellt werden muss.

Offensichtlich kannst du das in diesem Forum nicht. :zwinker:


aber ich musste mich hier rechtfertigen, weil ich mir sehr kritisiert vorkam.

:grin: Wenn ein Mann sich jedesmal rechtfertigen will, wenn frau was an ihm rumzunörgeln hat, kommt er ja zu nichts anderem mehr... :tongue:
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Geb Metamorphosen in Bezug auf diesen x³-mal zitierten Text absolut recht :smile: die sogenannten "netten Typen" sind nämlich gar nicht nett. Bzw. "nett" vllt schon, aber nicht aufrichtig, herzensgut, liebenswürdig. Schauen auch nur nach den hübschesten Frauen und wollen sie ins Bett kriegen, und ärgern sich dann, wenn der böse Macho ihnen die Beute stielt. Schon toll ...
Ist es denn so schwer, ein Macho zu sein? Jungs, das müsstet ihr doch hinkriegen, wenn ihr so dringend poppen wollt. Dann klappts auch mit der Nachbarin.


Jetzt wird es heißen, "Nein, ich will doch nicht nur Sex mit ihr, ich will doch eine supertolle Beziehung."
Ihr wollt eine Beziehung mit einer Frau, die auf "Macho-Typen" steht?

Das führt uns jetzt hierher:

Wenn die Frauen doch so dumm und böse und die armen Männer wie Gegenstände behandeln und überhaupt ganz ganz gemein sind, warum wollt ihr dann überhaupt eine?


Warum nicht die "nette" Arbeitskollegin? Hm ... achso, ja, die ist halt einfach nur nett. Aber ansonsten nicht so. Nicht so hübsch, und nicht so interessant und spannend irgendwie, wie die Amicelli-Sex-and-the-City- Dame, der ihr lieber eure Aufmerksamkiet widmet. Okay, muss man so natürlich gelten lassen ... :engel:


Schon schlimm, wenn sich Leute in ihre eigenen Widersprüche verstricken. Naja, zum Glück gibt es ja auch Männer abseits der nur netten und Machos :smile:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Mein Freund ist so ein "netter Kerl", "Frauenversteher"...was auch immer. Und er hat mich :herz:
Ein Arschloch käme mir nie in die Tüte!
 

Benutzer67224 

Verbringt hier viel Zeit
das klischee stimmt, und auch wieder nicht.
ich bin ein netter kerl und all das was da alles so gerne dazu gezählt wird und ich habe schon zweimal einen korb bekommen mit dem o-ton: du bist ein echt netter und toller typ aber du warst zu spät.
die netten und inteligenten männer sind meistens auch die, die sich nicht trauen die frau die sie wollen anzusprechen und sie sehen meistens auch nicht so gut aus das frau sie von sich aus anspricht und so entsteht das klischee. und hinterher beschwerer wir usn dann das es an den anderen liegt dabei hat man selber nicht genug dafür gemacht.
bei mir weis ich das es so ist und deshalb rege ich mich da auch nicht weiter darüber auf und die die sich so über diese macho typen aufregen, die sollten dann vielleicht einfach mal schneller in die hufe kommen, denn mit charme und intelligenz kann man ein nicht ganz so überragendes aussehen doch locker wett machen.
und auf der anderen seite bekommen die netten mädels im normalfall auch keinen ab es sei denn sie sehen gut aus oder sie tun selber was dafür.
 
P

Benutzer

Gast
Die wenigsten Frauen stehen wirklich auf das "Arschloch". Es ist aber auch genauso falsch solche die der Ansicht sind oder einfach die Erfahrung gemacht haben als Neider und Missversteher pauschal hinzustellen.

Eine Frau die wirklich auf Arschlöcher steht und sich im Chauvinistischen Gefüge gut zurecht fügt und selbst nicht über die nötige Intelligenz verfügt ein eigenständiges Leben zu führen, was soll man als Otto-Normal Mann damit?
Aber sonst habe ich die Erfahrung auch gemacht das die meisten Frauen auf den "Mittelweg" stehen, ein Mann der eben die Frau versteht (insoweit das überhaupt möglich ist :tongue: ) aber eben auch seinen eigenen Kopf hat und seinen Willen auch mal durchsetzen will.

Für mich gilt das auch umgekehrt, ich bin ein "netter" (sowieso sehr undeffinierter Begriff) und eher zurückhaltener Mensch, aber habe auch einen dicken Kopf und bin auch mal gut stur, habe meine Willen und meine Vorstellungen was soll ich da mit einer Frau die ständig den Kopf nickt?
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Na gut, mal ein Text zum Thema "nette Kerle kriegen keinen ab".

Der Text ist sowas von lächerlich :grin: Mir tut wirklich jeder Mann leid, der sich darin wieder findet. Denn das was er sich selbst als seine tolle Eigenschaft einredet, nämlich das "nett" sein, ist leider eine Illusion.

Wer "nett" aus Berechnung ist, ist schlicht und ergreifend kein netter Kerl.

Das ist genauso wie mit diesen ganzen Kerlen, die sich Gentleman nennen, nur weil sie der Meinung sind, das wäre mit alles für eine Frau tun, erfüllt.

Die wirklich netten Kerle haben meiner Meinung nach keine Probleme damit, eine Fraue für sich zu begeistern
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Und wieviele Frauen hast du schon kennenglernt, die auf Männer stehen, die Glücksbärchis sein wollen? :grin:
wenn sich hier einer keine gedanken, um seine wirkung auf die weiblichkeit machen muss, dann chimaira :tongue:

Off-Topic:
aber der ist ja auch n arschloch, der sich auf festivals nicht mit einem trifft, auch wenn man ihn drum bittet :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren