Der lange Weg zum Orgasmus

Benutzer180541  (31)

Öfter im Forum
B Bluetenstaub das denke ich tatsächlich auch.
Mit der Dusche hat es recht schnell sehr zuverlässig funktioniert. Mein Freund macht das. Für mich allein hab ich da nicht viel davon und mit seinen Fingern sind die noch wesentlich intensiver.
Mit Vibration war es ein langer Weg und zwar funktioniert es mittlerweile aber das dauert sehr sehr lange und ist weniger intensiv.
Ich habe ja einen vibrator, der sollte ja das selbe können wie ein Auflage
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ich bräuchte vielleicht 5 bis 7 min,aber nach spätestens 3min macht er immer was anderes und ich bin raus.
Das ist natürlich doof. Wie würde er denn reagieren, wenn du seine Hand dabei führst?
Oder kannst du in dem Moment selbst nachhelfen?


Mit Vibration war es ein langer Weg und zwar funktioniert es mittlerweile aber das dauert sehr sehr lange und ist weniger intensiv.
Ich habe ja einen vibrator, der sollte ja das selbe können wie ein Auflage
Ah, okay, das wusste ich nicht.

Es bräuchte also einen mobilen Duschkopf ohne Wasser 😅
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei uns war der satisfyer bis er eine totale Enttäuschung 😩 ich hatte wirklich ein wenig Hoffnung.
Die Dusche funktioniert nach wie vor, aber nur die. Er hat es zwar auch mit dem Satisfyer hinbekommen aber nur nur drüber reiben. Mit den Funktionen hatte das nichts zu tun und es ist auch ein ewiges gemehre bis es da zu irgendwas kommt.
Wir nutzen ihn nochmal bei Sex dann geht er zurück.
Aber wir haben es irgendwie geschafft und der Wanne Sex zu haben, mit Dusche und Erfolg.
Wenn er selbst auch nicht gekommen ist 🙈 fand er es aber sehr schön.
Wünscht sich natürlich das es auch außerhalb ginge. Aber bisher keine Chance
Manchmal brauchen Sextoys vielleicht auch Zeit? War zumindest bei mir so. Ich hatte den Womanizer sicher ein paar Monate in der Ecke liegen, weil ich mit der Art der Stimulation nicht zurecht gekommen bin. Ich habe es dann aber einfach immer mal wieder probiert (alleine) und irgendwann hat es "gefunkt". :smile:
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist natürlich doof. Wie würde er denn reagieren, wenn du seine Hand dabei führst?
Oder kannst du in dem Moment selbst nachhelfen?
Wenn ich ihn dirigiere um weiterzumachen würde er es auch tun,aber ich bin dann trotzdem irgendwie raus.Ich selbst tue mich schwer damit selbst Hand anzulegen, weil ich dafür ganz frei im Kopf sein muss. Und SB vor ihm zu machen.... ich bin zu blockiert dazu. Ich bin einfach zu kompliziert glaube ich😔
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Wenn ich ihn dirigiere um weiterzumachen würde er es auch tun,aber ich bin dann trotzdem irgendwie raus.Ich selbst tue mich schwer damit selbst Hand anzulegen, weil ich dafür ganz frei im Kopf sein muss. Und SB vor ihm zu machen.... ich bin zu blockiert dazu. Ich bin einfach zu kompliziert glaube ich😔
Nein bist du nicht :knuddel:

Im Prinzip weißt du doch zumindest schon einen Weg,wie du das Ziel erreichst. Es werden sich bestimmt noch Lösungsmöglichkeiten ergeben. 🌹
 

Benutzer180541  (31)

Öfter im Forum
vry en gelukkig vry en gelukkig schon möglich aber ich merke an dem druckwellen rein gar nichts und vibrieren tut auch mein dildo.
Wie gesagt für Sex wollen wir ihn noch mal testen aber ansonsten..

B Bluetenstaub ja das wärs 🙈😂😅
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Und SB vor ihm zu machen.... ich bin zu blockiert dazu.
Daran könnte man doch arbeiten, oder? Braucht sicher seine Zeit. Tendenziell haben da jüngere Frauen Hemmungen, für ältere ist das eher normal. Irgendwann müssen das viele somit auch überwunden haben.
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
Daran könnte man doch arbeiten, oder? Braucht sicher seine Zeit. Tendenziell haben da jüngere Frauen Hemmungen, für ältere ist das eher normal. Irgendwann müssen das viele somit auch überwunden haben.
Ja möglich wäre es, aber wenn ich Sex habe möchte ich eigentlich ohne meine eigene Hand zum Höhepunkt kommen. Ich fände es auch für ihn blöd. Er gibt sich viel Mühe und ich machs mir dann selbst? Ich brauche da ja auch rin bisschen Zeit für und ich glaube anmachen würde ihn das nicht.
 

Benutzer184451 

Klickt sich gerne rein
Toller Thread, den ich schon länger als stille Mitleserin verfolge. Wird Zeit, dass ich mich auch mal einklinke.

Ich fand Oralsex ja mit meinem Ex-Freund immer himmlisch und es war für mich die einzige Möglichkeit außerhalb von SB zu kommen, auch wenn es nicht immer klappte. Nun mit meinem Freund ist es so..na ja... ganz nett. Ich bin noch nie durch ihn gekommen. Irgendwas fehlt mir, aber ich kann es nicht genau erfassen und erst recht nicht mitteilen. Hab ihm schon mal gesagt, dass er ruhig mehr Druck ausüben kann, hat aber nicht so wirklich was geändert. Er schlabbert halt mehr so drüber, aber ich brauche gezielten Druck auf die Klitoris. Hach, ich weiß nicht, wie ich ihm das beibringen soll. Kann ja schlecht meinen Ex befragen und ihm dann die Tipps weitergeben :grin: Es ist sonst wirklich super mit ihm und er geht sehr auf mich ein, auch wenn ich durch andere Praktiken nicht kommen kann. Aber da muss doch was zu machen sein. Mit ihm darüber reden fällt auch sehr schwer und ich weiß auch nie, wann der richtige Zeitpunkt ist. Währenddessen? Hinterher?
 

Benutzer184451 

Klickt sich gerne rein
Aber manchmal schaffe ich auch währenddessen ihm einfach ins Ohr zu flüstern (bisschen schneller etc.) ,dann macht er es genau zum richtigen Zeitpunkt.
Genau so würde ich es auch gerne machen, aber ist ne ziemliche Überwindung weil ich Angst habe, den Moment kaputt zu machen oder ihn zu kränken, was eigentlich Quatsch ist.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ja möglich wäre es, aber wenn ich Sex habe möchte ich eigentlich ohne meine eigene Hand zum Höhepunkt kommen. Ich fände es auch für ihn blöd. Er gibt sich viel Mühe und ich machs mir dann selbst? Ich brauche da ja auch rin bisschen Zeit für und ich glaube anmachen würde ihn das nicht.
also beim sex selber handanzulegen, zusätzlich, ist meiner meinung nach etwas ganz anderes als sb / es sich komplett selbst machen - und ich habe auch noch keinen mann erlebt, der da irgendwie probleme mit hatte. im gegenteil, tendenziell lag das eher auf der "find ich geil"-seite.

ohne würde ich beim sex auch nicht kommen, mit im allgemeinen schnell und zuverlässig. dass man selber ganz anders agieren kann, einfach weil mans selber fühlt, das ist doch klar. das ist nichts, was der mann, egal wieviel mühe er sich gibt, irgendwie vergleichbar erreichen könnte.
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, ihr habt Recht wahrscheinlich spricht grade etwas der Frust aus mir. Grundsätzlich sehe ich vieles sehr ähnlich. Ich werde heute Abend nach dem Sport mal was versuchen .
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Cathy1234 Cathy1234 Als Mann finde ich es unheimlich schön wenn die Frau zum Orgasmus kommt. Das Mittel - ob sie dabei selber mithilft - ist vollkommen nebensächlich. Allerdings turnt mich das auch an zu beobachten. Glaube, du stehst dir da selbst im Weg, denn ein Orgasmus mit dem Partner ist ein Orgasmus mit dem Partner, auch wenn die eigene Hand hilft. Tust du's, baust du Hemmungen ab und das könnte dir helfen eine Technik zu finden, wo es auch durch ihn klappt.

Bei uns kommen beim gemeinsamen Sex auch immer wieder Toys zum Einsatz, macht die Sache irgendwie bunter.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Was ist bei euch so los?
Joa...

Ich kämpfe nach wie vor gegen die Überreizung. Bzw. habe bisher einfach noch nicht so das richtige Mittel gefunden. Oral ist es zu 20% schön und zu 80% zu intensiv. Mit der Hand ist tendenziell eher zu lasch.

Und den einen Rhythmus zu finden der genau den Mittelweg bildet, hat sie glaube ich aufgegeben. Kann es ihr gar nicht versenken.

Fühlt sich halt etwas frustrierend an so auf der Stelle zu stehen...

Aber freut mich zu lesen dass hier (wieder einmal) ein paar wichtige Schritte gemacht wurden. :herz:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Glaube, du stehst dir da selbst im Weg, denn ein Orgasmus mit dem Partner ist ein Orgasmus mit dem Partner, auch wenn die eigene Hand hilft. Tust du's, baust du Hemmungen ab und das könnte dir helfen eine Technik zu finden, wo es auch durch ihn klappt.
oder man stellt halt fest "kerl, ich mag deine finger und deine zunge, aber wenns um meinen orgasmus geht, dann will ich nur deinen schwanz! und zwar deinen schwanz in mir, der mich fickt, den ich genieße. wenn du deine hände unbedingt beschäftigen möchtest, dann widme dich meinem arsch, meinen brüsten, meinem mund, whatever, mag ich alles, macht mich geil, aber lass die finger von dieser stelle, das mache ich."

kleines beispiel: fingern. mache ich selber niemals never ever gibt mir garnichts kommt nicht in frage. macht er das, ists geil.

tja, und andere dinge sind mir vorbehalten. einfach, weil bei mir die direkte verbindung zwischen empfindung und reaktion besteht, die bei ihm garnicht bestehen kann. den schwanz in mich zu schieben ist nicht ausreichend "in meinem körper stecken", um sowas zu vollbringen, zu verstehen.

[disclaimer: ich weiß, dass andere menschen das anders empfinden. ist ok. so ok, wie meine empfindung ist.]
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ich hab mal Zustimmung gegeben Nevery Nevery , weil ich diesen Absatz :

tja, und andere dinge sind mir vorbehalten. einfach, weil bei mir die direkte verbindung zwischen empfindung und reaktion besteht, die bei ihm garnicht bestehen kann. den schwanz in mich zu schieben ist nicht ausreichend "in meinem körper stecken", um sowas zu vollbringen, zu verstehen.
Sooo wichtig finde.

Im Endeffekt liegt die Anleitung für alles in einem selbst. Man muss selbst herausfinden, was geht und was nicht. Ist natürlich schön, wenn der*die Partner*in mitzieht, aber am Ende des Tages, geht das nur durch neugierig sein, üben und sich gut kennen.

Letzteres versuchen wir vermutlich alle hier. :smile:

Mit ihm darüber reden fällt auch sehr schwer und ich weiß auch nie, wann der richtige Zeitpunkt ist. Währenddessen? Hinterher?
Ich nehme den Mann einfach sanft am Hinterkopf und drücke ihn an meine Vulva. Oder ich ziehe meine Vulvalippen auseinander und bewege mein Becken, damit er besser an meine Klit kommt. Facesitting finde ich auch total gut, da kann ich das komplett steuern.

Wenn das nicht so dein Ding ist, würde ich versuchen es schon währenddessen zu sagen. Es ist vermutlich unglaublich schwierig für ihn hinterher noch einschätzen zu können, was er da überhaupt getan hat und mit welcher Intensität.

Das kann ja auch sexy sein währenddessen. Man muss ja nicht das große Handbuch des Oralverkehrs herausholen und ihm Absatz 73b vorlesen.

Er gibt sich viel Mühe und ich machs mir dann selbst?
Versuch so nicht zu denken. Ihr habt gemeinsam Spaß. Er kann sich so vielleicht das ein oder andere abschauen. Es ist ja nicht so, dass du euren gemeinsamen Sex, für die SB aufgibst.



Ja, ihr habt Recht wahrscheinlich spricht grade etwas der Frust aus mir.
Lass' raus. 🖤

Genau so würde ich es auch gerne machen, aber ist ne ziemliche Überwindung weil ich Angst habe, den Moment kaputt zu machen oder ihn zu kränken, was eigentlich Quatsch ist.
Genau. Es ist Quatsch. Sorry, aber wenn sein Ego dadurch gekränkt wird, hat er größere Probleme mit sich, als ihr mit eurem Orgasmus je haben könnt. Denkt so bitte nicht. Es ist eure Sexualität.
Auch Cathy1234 Cathy1234 . Versucht euch bitte nicht, durch solche Gedanken einschränken zu lassen in eurer sexuellen Entwicklung.


Fühlt sich halt etwas frustrierend an so auf der Stelle zu stehen..
:knuddel:
Ach du. Ich hatte von dir tatsächlich noch auf nähere Erkenntnisse zur Ganzkörper Zuckerei gehofft. 😍
Erreichst du diesen Punkt denn noch?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hatte von dir tatsächlich noch auf nähere Erkenntnisse zur Ganzkörper Zuckerei gehofft. 😍
Erreichst du diesen Punkt denn noch?
Ja, schon. Und es ist auch ganz... nett. :grin:

Aber eher indirekte Stimulation bringt mich jetzt doch nicht so weit auf Wolke 7 wie ich mir das vorstellen würde. Und direktere Stimulation lässt mich höchstens auf eine Art zucken, wo ich irgendwie versuche die Überreizung zu handeln. 😞
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Oh man, jetzt hab ich hier was angestoßen und bin seitdem nicht dazu gekommen, hier wieder zu antworten - deshalb gibts von mir jetzt mal einen langen Post mit vielen Kommentaren zu unterschiedlichen Beiträgen von euch :smile: Ich hoffe, es wird nicht ganz konfus.
Natürlich hab ich jetzt meinerseits keinen Erwartungsdruck *haha*
oh man ja, das kenne ich...
Aber total schön, was du erlebt hast.
weil ich nicht abschalten kann daran zu denken, dass er 2mm zu weit rechts, einen Hauch zu viel, zu wenig Druck, zu schnell oder langsam die Bewegung wechselt.
Wenn du es selbst machst, hast du dann die möglichkeit von deiner "Optimalstimulation" abzuweichen? Mir hat es enorm gehofen, mich dazu zu zwingen, anfangs nur Phasenweise und dann verstärkt von dem abzuweichen, was ich eigentlich gerade gerne hätte, also langsamer, weniger Druck, bisschen andere Stelle usw. Dadurch habe ich den Eindruck etwas flexibler geworden zu sein und bin auch gelassener das anzunehmen, was er tut. Weil ich weiß, dass ich keine "Optimalbedinungen" brauche.

Inzwischen würde ich behaupten, hab ich mich ganz gut damit konditioniert und allein beim Geräusch weiß mein Körper, was er tun muss, damit es klappt und manchmal (!) schaff ich es auf Finger und Zunge zu übertragen.

Vielleicht haben hier ja noch mehr Leute Erfahrungen dazu. Also wie diese Konditionierung funktioniert.
Ja, ich denke genau das ist der Weg, den ich auch gehe. Stumpfe Konditionierung und Reizgeneralisierung
Wir haben aktuell so 1x pro Woche Sex. Der wird meist von mir initiiert, weil ich massive Schlafstörungen habe und immer müde bin. Da hält er sich sehr zurück und ich bekomme öfter sehr lange entspannende Massagen oder Kuscheleinheiten. Aber ich merke natürlich wenn er Lust hat und dann gehe ich auf ihn zu.
Das klingt total schön und nach einem wertschätzenden Umgang :herz:
Ich hab ihn schonmal gefragt ob er ihm zu lange dauert, aber das hat er verneint.
Vielleicht sprichst du es trotzdem nochmal an. Erklärst ihm, was du denkst, was du brauchst und dass ihn das nicht irritieren soll, wenn nach 3min noch nichts groß passiert ist.
ich bin zu blockiert dazu. Ich bin einfach zu kompliziert glaube ich
Ach nein, red dir sowas nicht ein - das macht dich nur fertig und am ende hilft es auch keinem.
Er gibt sich viel Mühe und ich machs mir dann selbst?
Hmm, ich glaube für mich ist es in dem Zusammenhang gut, die Verknüpfung dadurch auszubauen. Dass Erregung zu Erregung gehört - egal ob vaginal oder klitoral - das waren laange zwei völlig voneinander getrennte Welten und auch jetzt ist es nicht eine.
Währenddessen? Hinterher?
Am besten doch davor, wenn ihr beide ohnehin schon Lust habt und das dann ausprobieren könnt.

boa und ich muss noch was loswerden, was nicht so ganz zum Thema passt - aber ich schrieb heute auf einer Datingapp mit einem Typen und ich schrieb, dass ich gerade an meinem Orgasmus arbeite und mich viel damit beschäftige und seine Reaktion war, dass er auf Orgasmuskontrolle steht und ihn das voll an macht und er das bei mir ja dann auch machen könnte - Danke, sehr hilfreich... Da komme ich dann bestimmt...
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Dadurch habe ich den Eindruck etwas flexibler geworden zu sein und bin auch gelassener das anzunehmen, was er tut. Weil ich weiß, dass ich keine "Optimalbedinungen" brauche.
Stimmt. Das ist mir auch aufgefallen. Es darf nur nicht zu wild werden. Nah der Klitoris wäre weiterhin gut 😅


dass er auf Orgasmuskontrolle steht und ihn das voll an macht und er das bei mir ja dann auch machen könnte
😐 Ba dum tss

Seine Quote würde ich gern kennen. Null bis ich-spiel-dir-was-vor-nur-hör-bitte-auf.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren