Der lange Weg zum Orgasmus

Benutzer115720 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

ich reihe mich hier auch mal ein. Ich verfolge den Thread schon länger und erkenne mich in vielem wieder.

Bis jetzt gehöre ich zu den Frauen die beim Sex vaginal nicht zum Orgasmus kommen. Klitoral klappt das manchmal, am zuverlässigsten wenn ich beim Sex selber Hand anlege.

Bei mir liegt das auch daran, dass ich meinen Kopf nicht ausschalten kann und sehr oft wissen will, was passiert und somit kaum Kontrolle abgebe.

Mein EX meinte mal ich würde ziemlich hart mit mir umgehen, wenn ich es mir selbst mache. Erst hab ich das abgetan, aber ja verdammt er hat recht. Wenn ich SB betrieb dann "muss" dass relativ flott gehen. Ich hab keine Lust ewig an mir herumzustreicheln, ich komm nur mit viel "druck"- Auf der anderen Seite, wenn ich Sex habe und der Partner mich mit den Fingern am Kitzler berührt dann darf das wiederum nicht zu fest sein, weil AUA. - aber auch nicht zu sanft, weil langweilig :upsidedown:

Lecken ist auch so ne lustige Geschichte. Also rein durchs lecken bin ich vllt. zwei Mal in meinem Leben gekommen. Da brauchte der Arme gutes Durchhaltevermögen. Ich hatte davor auf die Uhr geschaut. Nach 30 Minuten Zungenarbeit kam ich dann mal zum Orgasmus - dafür war der mega intensiv. :engel: Danach hatte ich nie wieder dieses Gefühl, dieses Gefühl dem man hinterher jagt, weil es so verdammt geil war und man es wieder erleben möchte. Manchmal spüre ich auch gar nichts beim lecken, da ging ich dann schon gedanklich die Einkaufsliste durch.

Bei mir ist es auch so, egal ob beim fingern oder lecken, wenn ich das Gefühl habe ja okay der Orgasmus naht, aber der Mann dann eine andere Richtung einschlägt, sei es mit weniger Druck oder andere Technik und der Gipfel der Geilheit wieder in die Ferne rückt. Dann schwindet meine Lust sehr schnell und ich schiebe (genervt/gefrustet) oder weil überreizt seine Hand weg. Alternative, ich mach es mir selbst zu Ende, weil da komm ich eben schnell zum Ziel.

Die Überreizung ist auch so ein Thema. Das passiert brutal schnell. Viele finden den Satisfyer voll toll. Ich benutzt den zwar, aber oft fühlt es sich unangenehm an.

Mein Körper langweilt sich schnell. Nachdem ich mich getrennt hatte und meine F+ kennenlernte und wir die ersten Male miteinander Petting und Sex hatten war jede Berührung von ihm ein Blitzschlag und meine Haut war sowas von sensibel. Heute ist das immer noch schön und ich genieße es von ihm angefasst zu werden. Doch diese Blitzschläge sind nicht da und mein Inneres will den Blitzschlägen hinterherjagen. Ich kann doch nicht mein Leben lang mit verschiedenen Leuten Sex haben um immer diese Blitzschläge zu erleben.

So das war´s fürs Erste. Ich hoffe es ist nicht zu durcheinander geschrieben. Wer Tipps hat immer her damit.
 

Benutzer182844  (41)

Ist noch neu hier
Thema Druck, da können viele Männer ja auch ein Liedchen von singen. Und die Ursache ist auch bei ihnen so ähnlich, wie Du es beschrieben hast. Leistung, die vermeintlich zu erbringen ist, Eigene Ansprüche und Erwartungen. Das erinnert mich bei den Schilderungen dann immer irgendwie an Leistungssport. Ob das dann noch schöner Sex ist? Keine Ahnung! Das mit der abgelegten Scham ist schonmal gut, vielleicht ein Baustein zum Sex, in dem Du Dich endlich richtig fallen lassen kannst ...
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Gibt es hier eigentlich auch Frauen, die auch bei der SB nicht kommen/kamen? :hmm:
Ein Orgasmus beim Sex ist ja gar nicht mein Anspruch. Aber ehrlich gesagt unternehme ich auch nicht viel dafür, alleine zu kommen. Nachdem sich nunmehr seit bald 20 Jahren nichts tut, habe ich auch einfach kein Bedürfnis an mir herumzuspielen.
 

Benutzer115720 

Verbringt hier viel Zeit
Tu me manques Tu me manques also durch Vibrator und Co. komm ich recht zügig. Durch reines Hand anlegen. Joa es dauert und ist mir meistens zu anstregend😅
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Hach, LiseLise LiseLise ,so schön 😍🖤 :knuddel:

Pinkipink Pinkipink ,das was du berichtest, kommt mir sehr bekannt vor. 😅
Aber auch wenn die SB rau ist, macht das keinen Unterschied im Ergebnis. Soweit bin ich schon mal.

Und das hier :
Bei mir ist es auch so, egal ob beim fingern oder lecken, wenn ich das Gefühl habe ja okay der Orgasmus naht, aber der Mann dann eine andere Richtung einschlägt, sei es mit weniger Druck oder andere Technik und der Gipfel der Geilheit wieder in die Ferne rückt. Dann schwindet meine Lust sehr schnell und ich schiebe (genervt/gefrustet) oder weil überreizt seine Hand weg.
Oh man, da werde ich echt richtig wütend. Also so einen edging scheiß, bräuchte man bei mir nicht anfangen, wenn man nicht niedergeprügelt werden will. Ich bin dann so sauer.

Inzwischen weiß der Mann aber, dass er dran bleiben muss, wenn ich weiter sage. Weiter, weiter, weiter, bedeutet übersetzt, wenn du jetzt aufhörst, bist du gleich tot.


Viele finden den Satisfyer voll toll. Ich benutzt den zwar, aber oft fühlt es sich unangenehm an.

Ich find den total doof und unnötig für mich. Der Mann hat mir grad vorhin, freudestrahlend, dieses Air Pulse Ding hingelegt. Wieder ein bisschen Elektroschrott produziert, seh ich doch so schon, dass das nicht klappen wird. 🙄

Mein Körper langweilt sich schnell. Nachdem ich mich getrennt hatte und meine F+ kennenlernte und wir die ersten Male miteinander Petting und Sex hatten war jede Berührung von ihm ein Blitzschlag und meine Haut war sowas von sensibel. Heute ist das immer noch schön und ich genieße es von ihm angefasst zu werden. Doch diese Blitzschläge sind nicht da und mein Inneres will den Blitzschlägen hinterherjagen. Ich kann doch nicht mein Leben lang mit verschiedenen Leuten Sex haben um immer diese Blitzschläge zu erleben.

Das finde ich total spannend. Ich erlebe das allerdings in meiner Beziehung auch noch recht regelmäßig, wenn ich wirklich rattig bin.

Bist du dir sicher, dass das ein reines Körper Ding ist und nicht ein Mix aus Körper und Psyche? Zumindest dahingehend, dass die erste "Spannung" raus ist?

Und wie ist das mit verbundenen Augen zum Beispiel, wenn du nicht weißt, wo man dich berührt?
Damit könnte man vielleicht experimentieren. Also nicht immer dir gleichen Handgriffe und Berührungen, sondern mal immer andere Körperstellen zur "heutigen Lieblingsstelle" erklären und die Berührungen dort, ganz anders erleben. :smile:


Bei mir liegt das auch daran, dass ich meinen Kopf nicht ausschalten kann und sehr oft wissen will, was passiert und somit kaum Kontrolle abgebe.

Ganz vergessen. Ohne Kontrolle ist es bei mir übrigens auch nicht anders.

Aber ehrlich gesagt unternehme ich auch nicht viel dafür, alleine zu kommen. Nachdem sich nunmehr seit bald 20 Jahren nichts tut, habe ich auch einfach kein Bedürfnis an mir herumzuspielen.

Das finde ich absolut nachvollziehbar und auch okay. Wie geht es dir denn damit?
Beschäftigt es dich grundsätzlich?
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
B Bluetenstaub Naja, im Alltag beschäftigt es mich nicht so sehr. Ich habe halt nicht so das Bedürfnis danach. Und Sex mit meinem Partner finde ich eh schöner und den bekomme ich auch regelmäßig.
Aber perspektivisch möchte ich doch schon mal erleben, was dieses Orgasmusding ist, von dem alle reden. Ich habe halt das Gefühl, dass da diese große Erfahrung ist, die 99% der Menschen machen und die mir verwehrt bleibt. Das macht mich manchmal (selten) dann doch ziemlich traurig.
Und auch die meisten Frauen, die sagen, dass sie nicht kommen können, meinen eigentlich, dass sie beim Sex mit dem Partner nicht kommen können, bei der SB aber sehr wohl. Da fühle ich mich dann immer, als ob ich die einzige Doofe bin, die es so gar nicht geschissen kriegt.
Oder vielleicht ja doch. In gewisser Weise befriedige ich mich seit dem Kleinkindalter selbst. Fühlt sich in der Regel auch gut an. Aber sind das Orgasmen? Keine Ahnung.
Und wenn ich mal längere Zeit keinen Sex haben kann, bin ich auch ein bisschen aufgeschmissen, so mit mir alleine.

Satisfyer fand ich auch komisch. Beim ersten Mal war es richtig geil und da wurde ich auf einmal so nass, dass ich mich richtig erschrocken habe, weil ich dachte ich pinkel gerade ein. Da war ich dann natürlich raus. Und seit diesem ersten Mal läuft das Gerät gefühlt unrund und stottert so vor sich hin. Das löst dann keine besonderen Regungen aus. Ist auch schon der 2., wo ich das Gefühl habe, dass der Motor ein bisschen spinnt.
Vibratoren bringen mir noch weniger. Davon werde ich lediglich innerhalb kürzester Zeit taub.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bei der SB kann ich schon kommen.

Beim Sex ist einfach das Problem, dass ich mega empfindlich bin, und es üblicherweise ein Wechselspiel aus angenehmen Empfindungen und Überreizung ist. Wobei ich halt auch völlig hilflos wäre wenn ich sagen müsste, was genau für Berührungen sich gut anfühlen und welche nicht. Und dass sie nach ner Weile von selbst den Dreh raus kriegt, hat sich als Hoffnung zerschlagen (und ist vermutlich auch etwas viel verlangt).

Ich glaube, da müssen wir wirklich noch mal gemeinsam nen Schritt früher ansetzen und Kommunikation und Arbeit investieren, da auf nen besseren Nenner zu kommen. Was halt leider fürchterlich stimmungstötend ist. Da sich bei mir mittelfristig eh operativ was ändern wird ✂️ hatte ich überlegt einfach darauf zu warten. Aber da das erst frühestens 2022 geschieht, ist das auch irgendwie blöd...

Wobei ich davon jetzt auch eh nicht gleich Orgasmen erwarte. Das wäre dann next level. Für den Anfang eindeutig und unmissverständlich (körperlich) gute Empfindungen zu haben wenn ich stimuliert werde wäre ja schon viel wert.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wie habt ihr denn das gemacht? Habt ihr das einfach offen angesprochen? Euch hin gesetzt und verschiedene Formen der Stimulation probiert?

Ich weiß dass es blöd ist zu schweigen. Und ich weiß dass ich mit ihr über alles reden kann (zumal sie ja im Grunde auch weiß dass das bei mir schwierig ist). Trotzdem habe ich eine total dämliche Scheu davor es so direkt anzusprechen. :ashamed:
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Habt ihr das einfach offen angesprochen?
Ja

Euch hin gesetzt und verschiedene Formen der Stimulation probiert?
Im Prinzip auch ja
Aber vorher war es bei uns wichtig ein Stück weit ne gemeinsame Sprache zu finden, was jetzt erregend ist. In den Momenten zu reden lenkt mich furchtbar ab - deshalb hat er vor allem durch mir bei der Selbstbefriedigung zuhören und zuschauen gelernt, wie sich Lust bei mir ausdrückt
 

Benutzer180521 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich les schon immer mal wieder mit und freu mich, von euren Erfahrungen zu hören. Deshalb bin ich jetzt wohl auch mal kurz zu Besuch hier im Thread :smile:
Gibt es hier eigentlich auch Frauen, die auch bei der SB nicht kommen/kamen? :hmm:
Ja, ich :smile: Bist nicht damit alleine.
Dass ich halb auslaufe passiert ganz selten mal mit den Fingern (Bisher 2 oder 3 Male). Mit stärkerem Druck (Duschstrahl) fast immer, wenn ich es drauf anlege. In Orgasmusnähe bin ich glaube ich ein oder zwei Mal überhaupt gekommen, sicher bin ich mir nicht. Durch "Fremdbefriedigung" komme ich nicht ansatzweise so weit.
Im Moment stört es mich nicht so. Wenn es das doch mal tut, werd ich vermutlich auch mit Sexspielzeug experimentieren, allerdings überreize ich ziemlich schnell und hab die Befürchtung, dass das bei Vibration noch schlimmer wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren