Der lange Weg zum Orgasmus

Benutzer173990 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, ich habe mir vor Kurzem den Satisfyer gekauft. Ich hatte so viel Positives darüber gelesen und war schon länger neugierig darauf, habe ihn aber nie bestellt (war tatsächlich dann doch etwas schambehaftet). Leider war das Ganze überhaupt nicht meins. Diese Vibratorfunktion hat bei mir überhaupt nichts gebracht und bei der Druckwellenfunktion habe ich bei geringer Intensität eigentlich nichts bis kaum etwas gespürt. Als ich sie höher gestellt habe, war es zu intensiv und dadurch für mich unangenehm. Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich beim Satisfyer dieses zu Intensive vermeiden kann, allerdings war das Gegenteil der Fall und es war noch unangenehmer. Naja..

Dafür habe ich ein bisschen was Positives beim Thema Sex zu berichten. Wir haben jetzt häufiger die Reiterstellung ausprobiert und auch wenn ich noch immer von einem Orgasmus entfernt bin, habe ich es jetzt mehr raus, wie ich mich bewegen muss, dass es sich für mich echt gut anfühlt. Leider ist es dann oft so, dass es immer besser und schöner wird, ich mich dann aber irgendwie "überfordert" fühle und irgendwie schwächele, als hätte ich nicht die Kraft weiterzumachen bzw. wüsste nicht mehr, wie ich weitermachen soll. Ist schwierig zu erklären und ich verstehe auch noch nicht, woran es liegt. Kennt das noch jemand? Trotzdem freue ich mich, anfangs kam ich nämlich mit der Reiterstellung überhaupt nicht zurecht. :smile:
 

Benutzer181361 

Klickt sich gerne rein
Also, ich habe mir vor Kurzem den Satisfyer gekauft. Ich hatte so viel Positives darüber gelesen und war schon länger neugierig darauf, habe ihn aber nie bestellt (war tatsächlich dann doch etwas schambehaftet). Leider war das Ganze überhaupt nicht meins. Diese Vibratorfunktion hat bei mir überhaupt nichts gebracht und bei der Druckwellenfunktion habe ich bei geringer Intensität eigentlich nichts bis kaum etwas gespürt. Als ich sie höher gestellt habe, war es zu intensiv und dadurch für mich unangenehm. Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich beim Satisfyer dieses zu Intensive vermeiden kann, allerdings war das Gegenteil der Fall und es war noch unangenehmer. Naja..

Dafür habe ich ein bisschen was Positives beim Thema Sex zu berichten. Wir haben jetzt häufiger die Reiterstellung ausprobiert und auch wenn ich noch immer von einem Orgasmus entfernt bin, habe ich es jetzt mehr raus, wie ich mich bewegen muss, dass es sich für mich echt gut anfühlt. Leider ist es dann oft so, dass es immer besser und schöner wird, ich mich dann aber irgendwie "überfordert" fühle und irgendwie schwächele, als hätte ich nicht die Kraft weiterzumachen bzw. wüsste nicht mehr, wie ich weitermachen soll. Ist schwierig zu erklären und ich verstehe auch noch nicht, woran es liegt. Kennt das noch jemand? Trotzdem freue ich mich, anfangs kam ich nämlich mit der Reiterstellung überhaupt nicht zurecht. :smile:
Dein Text könnte 1 zu 1 von mir sein. Ich hab leider auch sowohl beim Satisfyer (auch erst gekauft) als auch bei der Reiterstellung exakt die gleichen Schwierigkeiten. Ich hab daher leider keinen Tip für Dich aber ich lese mal ganz gespannt mit.
 

Benutzer173990 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dein Text könnte 1 zu 1 von mir sein. Ich hab leider auch sowohl beim Satisfyer (auch erst gekauft) als auch bei der Reiterstellung exakt die gleichen Schwierigkeiten. Ich hab daher leider keinen Tip für Dich aber ich lese mal ganz gespannt mit.
Dann bin ich ja nicht die Einzige. Kam mir tatsächlich schon fast wie ein Alien vor, weil mir der Satisfyer nichts bringt. :grin:
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Toys ist natürlich wirklich ein Thema für sich. Ich hab einen Satisfyer, allerdings den "Mini Lovely Honey", also kein son Druckwellennuckelding, damit komme ich auch nicht klar. Bringt mir nichts.

Da muss man vermutlich wirklich viel rumprobieren, wenn man denn möchte.

Leider ist es dann oft so, dass es immer besser und schöner wird, ich mich dann aber irgendwie "überfordert" fühle und irgendwie schwächele, als hätte ich nicht die Kraft weiterzumachen bzw. wüsste nicht mehr, wie ich weitermachen soll.

Gute Frage, nächste Frage 😁 das ist natürlich sehr individuell und was "besser, schöner" ist, wird auch völlig unterschiedlich sein. Ich versuche es mal.

Was man jetzt vielleicht mit hineininterpretieren könnte, ist dass du dich dem Orgasmus näherst und dann mehr oder andere Anspannung bräuchtest. Viele Frauen arbeiten mit den Beinen und spannen die mit an, was dann teilweise natürlich nicht zu der Bewegung passt, die man bis dahin gemacht hat.

Vielleicht versuchst du es einfach mal in dem Moment und streckst zum Beispiel deine Füße ganz lang.
Machst du Beckenbodentraining? Du kannst auch versuchen dir vorzustellen, dass du seinen Penis in dich ziehen und ganz fest halten willst. Oder du versuchst die Knie fest ins Bett zu drücken, so dass die Füße abheben, du sie quasi Richtung Po ziehst.

Nur eine Vermutung, aber einen Versuch ist es bestimmt wert. Vielleicht nicht alles auf einmal, aber nacheinander, oder bei unterschiedlichen Malen, einfach mal reinspüren, ob sich da was verändert. 😊
 

Benutzer180385  (47)

Ist noch neu hier
Also, ich habe mir vor Kurzem den Satisfyer gekauft. Ich hatte so viel Positives darüber gelesen und war schon länger neugierig darauf, habe ihn aber nie bestellt (war tatsächlich dann doch etwas schambehaftet). Leider war das Ganze überhaupt nicht meins. Diese Vibratorfunktion hat bei mir überhaupt nichts gebracht und bei der Druckwellenfunktion habe ich bei geringer Intensität eigentlich nichts bis kaum etwas gespürt. Als ich sie höher gestellt habe, war es zu intensiv und dadurch für mich unangenehm. Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich beim Satisfyer dieses zu Intensive vermeiden kann, allerdings war das Gegenteil der Fall und es war noch unangenehmer. Naja..

Dafür habe ich ein bisschen was Positives beim Thema Sex zu berichten. Wir haben jetzt häufiger die Reiterstellung ausprobiert und auch wenn ich noch immer von einem Orgasmus entfernt bin, habe ich es jetzt mehr raus, wie ich mich bewegen muss, dass es sich für mich echt gut anfühlt. Leider ist es dann oft so, dass es immer besser und schöner wird, ich mich dann aber irgendwie "überfordert" fühle und irgendwie schwächele, als hätte ich nicht die Kraft weiterzumachen bzw. wüsste nicht mehr, wie ich weitermachen soll. Ist schwierig zu erklären und ich verstehe auch noch nicht, woran es liegt. Kennt das noch jemand? Trotzdem freue ich mich, anfangs kam ich nämlich mit der Reiterstellung überhaupt nicht zurecht. :smile:
ich lese hier schon länger mit, finde das thema extrem spannend und möchte meine erfahrungen mit euch teilen.
mit dem satisfyer geht es mir exakt genauso - entweder zu schmerzhaft oder viel zu sanft.
um welten besser ist da der womanizer, der viel feiner eingestellt werden kann. beim hin- und herschalten der programme muss man auch nicht so feste drücken. beim satisfyer bricht man sich fast die finger...
außerdem ist der saugansatz nicht so grob, groß und hart. preislich ist er leider aber um einiges teurer. ich habe aber beim womanizer schon etwas zeit gebraucht, um herauszufinden, wie ich zum orgasmus kommen kann. mittlerweile funktioniert es gut, da ich weiss, wo und wie ich ihn auflegen muss. und auch beim gv ist er eine aufregende abwechslung ...:jaa:
 
1 Woche(n) später

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Guten Abend.

Unverifiziert, aber ich berichte trotzdem mal. Ich scheine doch sowas wie eine G - Zone zu haben. Höhö. Nein, vermutlich nicht, aber ich hab tatsächlich so ganz am Eingang meiner Vagina, also keinen cm rein, ca. 3mm² entdeckt, die zumindest, während ich klitoral stimuliert werde, ganz nett sind.
Nehm ich eins von beiden weg, dann ist der Orgasmus wieder weiter weg.

Faszinierend. Was ich mit dieser Erkenntnis jetzt anfange weiß ich noch nicht, aber ich finde es gut zu wissen.

Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich die Fingerei immer nur so mittel finde und eigentlich bisher nur der Mann das so konnte, dass ich das mag.

Apropos, da gibt es auch News. Wir haben uns jetzt auf eine, am Finger bemessene Tiefe geeinigt. Die Zuckerei ist noch nicht weg, aber ich warte nicht mehr auf die Schmerzen.😬
 

Benutzer179634  (43)

Ist noch neu hier
Bin schon lange Mitleserin und dachte mir, ich schreibe einfach auch mal meine Erfahrungen.
Bei mir ist es so, dass ich beim partnerschaftlichen Sex noch nie einen Orgasmus hatte. Im Grunde stört es mich nicht, weil Orgasmus kann ich ganz wunderbar allein. Aber die Gefühle, die ich beim Sex habe, die bekomme ich alleine nicht einmal ansatzweise hin.

Inspiriert durch diesen Tread, habe ich angefangen mich damit zu beschäftigen wie ich bei SB zum Orgasmus komme:
1) massives anspannen der Beine und Becken (manchmal so stark, daß ich 'abhebe')
2) Fantasien. Ohne die geht überhaupt gar nichts
3) ich gebe keinen Laut von mir
4) und bewege mich auch nicht
5) ich komme nur durch Spielzeug. Mich selbst zu streicheln, ist wie mich selbst zu kitzeln. Bringt mir nichts.
Nachdem mir jetzt klar ist, wie ich zum Orgasmus komme, habe ich angefangen, an diesem Schrauben zu drehen.
Angefangen habe ich mit der starken Anspannung. Ich versuche mich jetzt bewusst zu entspannen. Klappt schon gut, dauert aber extrem lang.
Am schwierigsten ist für mich die Fantasie. Ich will beim sex an nichts anderes denken. Und ich bin auch gar nicht in der Lage dazu, da ich beim Sex im hier und jetzt bin und auch nicht denken kann.
Der zweite Ansatzpunkt ist die Atmung. Das hab ich von der Meditation. Ich lasse den Atem fließen (durchaus auch lauter) und konzentriere mich auf die Gefühle. Versuche die Fantasien wegzulassen. Hat bis jetzt schöne Gefühle ausgelöst, aber dann wird es anstrengend und auch etwas langweilig, so ohne Fantasie. Aber ich übe.

Was Spielzeuge angeht. Ich habe mit dem Womanizer angefangen. Nachdem ich rausgefunden habe, wie er funktioniert, hat es ganz wunderbar funktioniert. Aber die Grenze zur Überreizung ist sehr schmal. Mit dem Satysfire klappt es gar nicht. Ich glaube, der ist zu grob für mich.
Mein absolutes Lieblingsspielzeug ist der Zumio. Ich liebe ihn heiß und innig.
Wollte das einfach mal loswerden.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Dieser Thread ist doch verhext. Ab jetzt werde ich jeden Pups hier reinschreiben, der mir passiert oder nicht passiert.

Ich hab es tatsächlich geschafft mich nur (!) über diesen ominösen Punkt in meiner Vagina zum Orgasmus zu bringen. Zweimal sogar. 🙈

Naya. Also nehmen wir mal an, dass das ein vaginaler Orgasmus war, dann bin ich bitter enttäuscht und kann in Zukunft getrost darauf verzichten.

Es klettert den Berg hoch und hoch und hoch und dann, wann klitoral der Gipfel kommt, von dem ich springe, passiert da plötzlich gar nichts mehr und dann kommen die Kontraktionen. Also kein "Kawumm" sondern mehr so "Hä?".

Ernsthaft? Ist das eine verarsche? Was soll der Mist denn? Und dafür bemüht man sich? Ich schwanke zwischen belustigt und enttäuscht sein.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
B Bluetenstaub Hmm, ich weiß nicht ob ich "interessant" oder "ärgerlich" sagen soll.

Aber meist ist doch Orgasmus ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren. Diesmal hast du nur einrn Knopf gedrückt, sozusagen buchstäblich. Und hattest ein Ergebnis - aber eben kein beeindruckendes. Kann ja trotzdem sein, dass der Punkt Teil einer besonderen Tastenkombination ist. Also ja, verstehe die Enttäuschung. Aber ist es nicht trotzdem eine Erkenntnis dass da was ist, was vielleicht noch mehr macht?
 

Benutzer180541  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Oh die Erfahrung habe ich gestern auch gehabt. Das war höchst eigenen aber auch gut. Zumindest für mich.
Bisher kam ich ja nur durch mein vibrator und mit der Dusche.
Mein Partner hat es nun schon drei mal geschafft, durch lange laaaange Ausdauer mir welche zu schenken.
Das eine mal Oral mit einer Stunde (der arme Kerl 🙈😅) und die anderen beiden mit Finger auch sehr lang aber kurz hintereinander.
Diese drei unterscheiden sich aber erheblich von denen mit Spielzeug oder Dusche. Sie sind länger aber weniger explodierend.
Einmal haben wir beim sex einen vibrator zur Hilfe genommen, ich habe ihn buchstäblich rausgeschmissen xD meine Kontraktionen waren so stark das er keine Chance hatte.
(Man muss aber dazu sagen das er nur noch halb erregt war da er sich auf das Spielzeug konzentrierte um bei mir den richtigen Punkt zu treffen was bei mir auch lange braucht)

Und gestern dann in der Dusche. Er führte, ich leitete Ihnen und dann kam der erste auch heftig, aber statt Pause hat er weiter gemacht und Welle für Welle hatte ich weitere Kontraktionen aber eben nicht dieses explodierende Gefühl, das kam nach einer kleinen Weile nochmal. Danach war ich befriedigt und ziemlich Mus 🙈
Ich muss auch jedes Mal erschöpft lachen weil ich es noch nicht fassen kann.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Aber ist es nicht trotzdem eine Erkenntnis dass da was ist, was vielleicht noch mehr macht?

Doch, auf jeden Fall. Ich werde auch dran bleiben, der Erfolg ist ja auch schon irgendwie ziemlich riesig, aber das Ergebnis 😅

Ich neige ja immer dazu zu denken "jetzt aber" und wenn es dann verpufft ist es mehr "meeh".

Die Reise wird noch länger dauern. Aber ich freue mich darauf. :smile:
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Federeule Federeule , dass klingt sooo gut 😍😍

Toll, dass es so großartig funktioniert. Ihr habt bestimmt noch viel zu entdecken, schön, dass du uns daran teilhaben lässt 😊
 

Benutzer181361 

Klickt sich gerne rein
Ich komme einfach gar nicht mehr über das "kurz davor"-Gefühl hinaus. Meine Libido reicht oftmals nicht mal mehr für SB und etwas Frust stellt sich ein. Ich fühle mich auch neuerdings immer unter "Zeitdruck" beim Sex,weil ich gerne für ihn kommen möchte,aber mich gleichzeitig gar nicht mehr richtig fallen lassen kann:frown:
Mein Kopf ist das größte Problem und ich hab keine Idee wie ich das wieder lösen kann.
 

Benutzer180541  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
B Bluetenstaub ja wirklich 🙈 das muss ich aber auch meinem Partner zuschreiben.
Er ist einfach wunderbar. Er will mir dieses Gefühl auch verschaffen, ist neugierig und offen. Das kannte ich so bisher nicht. Ich dachte eigentlich immer ich habe ein offenes Verhältnis zur Sexualität. Falsch gedacht. Ich lebte im Mittelalter 😅
Zwar brauche ich wirklich lange und es klappt Lichtbilder aber wir haben so unseren Rhythmus gefunden.
 

Benutzer181361 

Klickt sich gerne rein
Was ist denn aus der Sache mit den erotischen Geschichten geworden? :smile:
Also das hat ungefähr noch 4 bis 12x geklappt und wurde mir dann etwas zu mühselig. Sprich bei spontanem Sex ging das dann eh nicht so und mein Freund fährt da jetzt nicht so drauf ab,als das man es hätte noch irgendwie zu zweit ausbauen können. Und wenn er bei mir geschlafen hat und ich morgens einfach früher aufgestanden bin,konnte ich dann schon ab und zu die Zeit nutzen um etwas erregendes zu lesen und bin dann wieder ins Bett um ihn zu wecken. Irgendwann ist mir darauf aber auch die Lust vergangen, weil meine Libido einfach stark zurück gegangen ist und ich null Motivation hatte etwas zu lesen.

Was eigentlich gut funktioniert ist,wenn wir ein gutes und längeres Vorspiel haben. Aber dann kommt plötzlich der Gedanke, dass es ihm vielleicht zu lange dauert, obwohl es sich vielleicht max. um 10min handelt,die er mich in der richtigen Technik stimulieren muss. Ich hab ihn natürlich gefragt und er sagte,dass es ok für ihn ist und nicht zu mühsam,aber alleine,dass ich während dieser Berührungen anfange nachzudenken, macht es unmöglich zu kommen. Denn wenn es nicht dieser Gedanke ist, dann ist es ein anderer.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Die Reise wird noch länger dauern. Aber ich freue mich darauf. :smile:
Wenn ich ehrlich bin, bin ich glaube ich gerade des Weges etwas müde. Wir haben tollen Sex der mir auch irgendwie tolle körperliche Gefühle beschert. Aber ich bin mir relativ sicher, dass das nicht alles ist. Aber ich mache es mir momentan lieber bequem mit dem Ist-Zustand. :ninja:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren