Der lange Weg zum Orgasmus

Benutzer86866 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du also keine konstruktiven Vorschläge hast, wie man Orgasmusprobleme überwinden kann, möchtest du vielleicht einfach weiterziehen.
Ich denk es was was mit den Kopf zu tun und es könnte sein, dass sich diese Orgasmusprobleme mit einer Art Training und positiven Erfahrungen überwinden lassen. Ich habe mal mit jemandem von PL darüber per PM diskutiert, ist aber schon länger her.
Zum Training und positiven Erfahrungen kam es aber nicht.
 

Benutzer176920 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mrs_Stark Mrs_Stark Mrs_Stark Mrs_Stark ,hat sich sonst irgendwas verändert?
Grad mit den Fingern, bist du feucht genug?
Hast du bei der SB was verändert?
mh eigentlich nicht, ich hatte zwischen zeitlich mal einen weiteren Spielgefährten (in absprache mit meinem Freund), aber ansonsten ist alles gleich geblieben. Ich habe grundsätzlich irgendwie das Problem richtig feucht zu werden, aber das passiert mir hauptsächlich bei meinem Freund und bei anderen Männern klappt es... Langsam bin ich echt am verzweifeln, weil ich einfach keine Erklärung dafür habe.

Beim Fingern bin ich mir manchmal nicht sicher ob ich feucht genug bin, aber wenn ich ihn gefragt hatte meinte er ja oder hat mit ein bisschen Gleitgel nachgeholfen. Puh bei der Sb hab ich eig so gut wie noch nie was verändert, anfangs war es mir peinlich, dass ich es mir selber mache, aber inzwischen ist es okay
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ich denk es was was mit den Kopf zu tun und es könnte sein, dass sich diese Orgasmusprobleme mit einer Art Training und positiven Erfahrungen überwinden lassen. Ich habe mal mit jemandem von PL darüber per PM diskutiert, ist aber schon länger her.
Zum Training und positiven Erfahrungen kam es aber nicht.

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz.
Also nochmal, das liegt ja in der Frau, in dem Fall. Da kann ja keiner von außen kommen und diese positiven Erfahrungen für jemand anderen machen.

Das mit dem vorspielen ist übrigens ein unglaublich großes Thema, wenn man sich Statistiken dazu anschaut. Und grad wenn jemand schreibt, dass die Frauen immer "weg" waren, hege ich Zweifel, ob es dann tatsächlich alles so echt war. Ohne dich kränken zu wollen. Einfach nur als Einwand, weil ich persönlich mir das kaum vorstellen kann. Dieses Gefühl hab ich einmal gehabt und sonst noch nie. Ich glaube kaum, dass das die Regel ist.


Ich habe grundsätzlich irgendwie das Problem richtig feucht zu werden, aber das passiert mir hauptsächlich bei meinem Freund und bei anderen Männern klappt es...

Hmm... Woran liegt das deiner Meinung nach? Der Reiz des fremden, oder doch etwas, was du mit deinem Freund anders machst?

Beim Fingern bin ich mir manchmal nicht sicher ob ich feucht genug bin, aber wenn ich ihn gefragt hatte meinte er ja oder hat mit ein bisschen Gleitgel nachgeholfen.

Das wird sicher unterschiedlich sein, aber grad bei Interaktion mit den Fingern an der Vulva, kann es mir nicht feucht genug sein. Vielleicht eine Idee, da mal rumzuprobieren?

Hast du das Gefühl, dass du dich und deine Vulva gut spüren kannst?
Also du schreibst, dass du dir da nicht sicher bist, schreibst aber auch, dass du bei anderen Männern feuchter wirst, als bei deinem Freund. Da kann ich grad nicht folgen. Liegt das am erspüren? Oder magst du nicht sagen, dass es dir grad zu trocken ist?
 

Benutzer86866 

Verbringt hier viel Zeit
Das verstehe ich jetzt nicht so ganz.
Ich hat z.B. selber Probleme mit der Erektion, dass ich plötzlich nicht mehr konnte wie früher und konnte nichts machen gehen diese Problem. Beim mir war es keine Orgasmusprobleme, aber es gab Probleme mit der Erektion des Penis.

Bei Frauen braucht es etwas mehr zum Orgasmus als bei Männer, deswegen dachte ich es hat mit dem zutun....
 

Benutzer176920 

Sorgt für Gesprächsstoff
Woran liegt das deiner Meinung nach?
Ich glaube am Reiz des Fremden, aber ich bin mir nicht sicher ob es wirklich daran liegt.

Vielleicht eine Idee, da mal rumzuprobieren?

Definitiv. Vielleicht bin ich da noch zu „unerfahren“ 🙈😅
Liegt das am erspüren?
Liegt definitiv am erspüren, wenn wir einfach nur etwas zu Gange sind ohne dass ich das „nachprüfen“ kann bin ich mir eben nicht wirklich sicher ob ich feucht werden kann 🙈😅
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bei mir ist nach wie vor nicht das Big-Badabooom in Sicht. Die körperliche Stimulation macht sehr offensichtlich etwas, was mir auch sehr gefällt. Es hat sich eingebürgert, dass wir das als Orgasmus bezeichnen (bzw. sie tut es, und ich widerspreche nicht). Aber ich vermute nach wie vor, dass das nicht das Ende der Fahnenstange ist. Aber dieses Ende ist offenbar auch nicht in Sicht.

Und was die Überreizung angeht: eine neue Erkenntnis habe ich. Alkohol hilft :upsidedown:. Da ich aber weder dauerbetrunken sein kann, noch Sex nur dann haben will wenn ich was getrunken habe, hilft das nur bedingt :grin:.

Ich kann halt auch nur sehr schlecht einschätzen, was genau sie macht. Und wenn sie es gut macht, noch viel weniger, dann habe ich was besseres zu tun als die Situation zu analysieren. Letztlich kann ich vermutlich nur darauf vertrauen dass sie motiviert und ehrgeizig ist die richtigen Knöpfe zu finden, und ihr freie Hand (und freie Zunge :tongue:) lassen. Die Kommunikation stimmt an dem Punkt ja. Und gucken was kommt.

Ich habe das Gefühl, hier etwas auf der Stelle zu treten. Ich glaube, ich werde das Thema für ne Weile erstmal auf den Ablagestapel packen. Ich habe ja auch so ne Menge Spaß am Sex, und es bringt nix mir den Kopf drüber zu zerbrechen wenn ich nicht weiter komme. Vielleicht kommt mir ja in 1-6 Monaten die zündende Erkenntnis, oder es ergibt sich von selbst was neues. Bis dahin genieße ich. :smile:

Außerdem habe ich jetzt den Antrag auf Renovierungsarbeiten eingereicht :engel:. Muss zwar noch bewilligt werden (und dann lande ich auf ner langen Warteliste). Aber so langsam kommt da was in Sicht. Und danach sieht vielleicht eh alles anders aus. :link:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vielleicht kommt mir ja in 1-6 Monaten die zündende Erkenntnis, oder es ergibt sich von selbst was neues. Bis dahin genieße ich.
Oder auch schneller...

... ich weiß zwar noch nicht, wie viel das wert ist, aber eine sehr spannende Erfahrung allemal.

Weiß gar nicht genau, wie ich das beschreiben soll. Als hätte ich eine erogene Zone in meinem Kopf entdeckt. Nicht lachen, ich stelle mir tatsächlich vor, als würde ich eine bestimmte Stelle meines Gehirns "kitzeln". Und dann überkommt mich dieses Gefühl, dass ich am ganzen Körper plötzlich viel empfindsamer bin, und ein wohliges Zittern und Zucken.

Aber die größere Frage ist wohl eher, was genau das ausgelöst hat. Natürlich haben wir eine wissenschaftliche Testreihe gemacht, wir haben jeden Tag Standardsex mit Variation um genau 1 Element, um Veränderungen umgehend passend bewerten zu können. :ninja: Tatsächlich war es in mehrerlei Hinsicht etwas anderer Sex. Sie war ausnahmsweise recht dominant drauf, was bei mir bekanntermaßen Knöpfe drückt, dann gab es was was ihr überraschend gut gefiel (was natürlich wieder überspringt auf mich), und zuletzt auch noch ein paar andere Faktoren in der Art der körperlichen Stimulation. Also nicht ganz leicht zu sagen, was genau es war.

Gestern abend kam erst nach (!) dem Sex, als wir eigentlich schon zum Kuscheln übergegangen waren, dieses Gefühl auf. So intensiv, dass es mich quasi von selbst überfallen hat. Ich hatte zeitweise Sorge, dass ich nicht mehr zum Schlafen komme, weil es nicht aufhört :grin:. Vorhin habe ich es noch mal versucht, einfach nur entspannt aufs Bett gelegt (sonst nichts), da konnte ich so eine Art schwachen Abglanz davon hervorrufen.

Kennt das jemand? Oder irgendwas entfernt ähnliches? Weiß noch nicht, wie ich das einsortieren soll (und inwiefern das tatsächlich was mit dem Thema Orgasmus zu tun hat), aber ich fand das schon ziemlich toll :ashamed:. Und sie glaube ich fast noch viel mehr. :upsidedown:
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Liest sich spannend, kann ich grad nicht so richtig für mich einordnen. Aber ich will das auch 😍😍
 

Benutzer173990 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen :smile:

Ich bin gerade beim Stöbern auf dieses Thread gestoßen und da mich das Thema "Orgasmusprobleme" auch betrifft, würde ich mich gerne einklinken. Bei mir ist es so, dass ich wirklich noch nie einen Orgasmus hatte, weder beim Masturbieren, noch bei meinem Freund. Ich höre öfter mal, dass Frauen beim Geschlechtsverkehr nicht kommen können, aber meistens scheint es dann auf anderem Wege zu funktionieren, bei mir klappt es leider gar nicht.
Mein Freund und ich hatten vorher beide keine Beziehung und keine sexuellen Erfahrungen, wir schlafen jetzt seit ein paar Monaten miteinander. Ich fand es eigentlich von Anfang an schön, wobei es immer wieder Male gab, wo es weh tat oder einfach nicht so toll war. Mittlerweile wird es aber immer schöner und ich merke auch, dass es sich immer besser und besser anfühlt. Es ist allerdings so, dass mein Freund oft dann fertig ist, wenn es sich für mich gerade anfängt sich sehr gut anzufühlen. Oralsex bringt mir leider nicht so viel. Klitorale Stimulation fühlt sich zwar sehr gut an, allerdings merke ich dann (egal, ob ich es selbst mache oder mein Freund), dass es immer besser und intensiver wird, das Gefühl aber plötzlich schlagartig aufhört und ich dann sehr empfindlich bin und/oder sich da einfach nichts mehr tut.
Ich muss schon sagen, dass es mir oft schwer fällt, bei der Sache zu bleiben und meine Gedanken oft abschweifen oder aber auch, dass ich sehr fokussiert darauf bin, wie sich gerade etwas anfühlt und das Ganze "analysiere". Ich denke aber nicht, dass es unbedingt eine Kopfsache ist.

Ich habe mich jetzt kurz gefasst, deshalb hoffe ich, dass alles verständlich war. Vielleicht gibt es hier ja die ein oder andere, der es ähnlich geht oder jemand hat Tipps? :smile:
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Nicht lachen, ich stelle mir tatsächlich vor, als würde ich eine bestimmte Stelle meines Gehirns "kitzeln". Und dann überkommt mich dieses Gefühl, dass ich am ganzen Körper plötzlich viel empfindsamer bin, und ein wohliges Zittern und Zucken.
Kenne ich :smile: Finde das überhaupt nicht komisch
Natürlich haben wir eine wissenschaftliche Testreihe gemacht, wir haben jeden Tag Standardsex mit Variation um genau 1 Element, um Veränderungen umgehend passend bewerten zu können.
Der Mann, mit dem ich mich da gerade entwickeln darf, sagt mir auch immer, dass wir ja nur im Sinne der Wissenschaft Sex haben und ich mit deshalb keinen Druck zu machen brauche :grin:

Ich hatte zeitweise Sorge, dass ich nicht mehr zum Schlafen komme, weil es nicht aufhört :grin:.
Das klingt super schön - freut mich total für Dich!
Vorhin habe ich es noch mal versucht, einfach nur entspannt aufs Bett gelegt (sonst nichts), da konnte ich so eine Art schwachen Abglanz davon hervorrufen.
Mega gut - ich würde da aufgrund meiner Erfahrungen sagen: Übung macht den Meister und Verknüpfungen im Gehirn kann man tatsächlich trainieren, wenn man sie einmal gefunden hat.

Weiß noch nicht, wie ich das einsortieren soll
Schön, dass du es trotzdem mit uns teilst :smile:
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Mittlerweile wird es aber immer schöner und ich merke auch, dass es sich immer besser und besser anfühlt
Das freut mich :smile: Ist schön, wenn sich eine so junge Beziehung dahingehend entwickelt
Es ist allerdings so, dass mein Freund oft dann fertig ist, wenn es sich für mich gerade anfängt sich sehr gut anzufühlen.
Das kenne ich nur zu gut und der Tipp, den ich damals so oft gehört und gelesen habe war: ja dann soll er es dir halt vorher machen und dann sind beide happy. Die ersten Jahre meines Sexlebens war das völlig unvorstellbar - sowas hat mir total Druck gemacht und vergangenes Wochenende habe ich zu meinem Freund genau das gesagt, dass ich nie gedacht habe und ehrlich gesagt auch nicht darauf gehofft habe, dass es mal so kommen würde, dass er es mir macht, ich komme und wir dann Sex haben... Aber Penetration nach dem Orgasmus fühlt sich für mich einfach nochmal deutlich besser an :smile: - ok sry ich schweife ab...
Wie ist das denn bei dir? Du schreibst, dass klitoral die Erregung irgendwann schlagartig verschwindet und dann nichts mehr geht - habt ihr mal dann probiert noch penetrativen Sex zu haben und falls ja, wie fühlt sich das an?
Oralsex bringt mir leider nicht so viel.
Falls dich meine Geschichte dazu interessiert, kannst du das alles in diesem Thread nachlesen 🙈

Ganz oft habe ich bei deinem Text das Gefühl, dass das ich vor ein paar Jahren geschrieben haben könnte, nur dass ich schon früh gelernt habe, mich zum kommen zu bringen, was aber erst mal ewig gedauert hat und völlig unkontrolliert war.

würde ich mich gerne einklinken
Danke dafür, das freut uns :smile:
 

Benutzer173990 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie ist das denn bei dir? Du schreibst, dass klitoral die Erregung irgendwann schlagartig verschwindet und dann nichts mehr geht - habt ihr mal dann probiert noch penetrativen Sex zu haben und falls ja, wie fühlt sich das an?
Erstmal vielen Dank für deine Antwort. :smile:
Ja, also, nach klitoraler Stimulation haben wir schon auch penetrativen Sex und das fühlt sich dann auch gut an. Nur klitoral geht es absolut nicht mehr. Es ist komisch, irgendwie auch schwierig zu erklären. Die Erregung wird dabei halt immer stärker und wenn sie wirklich sehr doll ist, ist es a) so, dass es einfach schlagartig aufhört oder es sich b) so intensiv anfühlt, dass ich aufhören muss. Es dauert aber auch immer ein bisschen, bis es dann so weit ist. Irgendwie kompliziert, ich habe da auch selber nicht ganz raus, was sich gut anfühlt und was nicht. Es ist jedes Mal wieder ein bisschen Rumprobieren.
Falls dich meine Geschichte dazu interessiert, kannst du das alles in diesem Thread nachlesen 🙈

Ganz oft habe ich bei deinem Text das Gefühl, dass das ich vor ein paar Jahren geschrieben haben könnte, nur dass ich schon früh gelernt habe, mich zum kommen zu bringen, was aber erst mal ewig gedauert hat und völlig unkontrolliert war.
Ich lese das gerne nach :grin: Es tut gut zu hören, dass man nicht die einzige Person ist, der es so oder so ähnlich geht/ging.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ich muss schon sagen, dass es mir oft schwer fällt, bei der Sache zu bleiben und meine Gedanken oft abschweifen oder aber auch, dass ich sehr fokussiert darauf bin, wie sich gerade etwas anfühlt und das Ganze "analysiere".

🙈
Hi ich 🤪

Ich denke aber nicht, dass es unbedingt eine Kopfsache ist.

Jein. Also bei mir ist es schon so, dass ich den Kopf brauche um die Erregung überhaupt steigern zu können. Hab da sehr ähnliche Probleme wie du.

Wie ich das am besten tue und meine Gedanken am besten "irgendwo" halte und nicht plötzlich wieder ganz woanders bin, versuche ich noch herauszufinden.

Was mir hilft ist nicht zuviel durcheinander. Nicht in den Gedanken "da ist spannend, da ist spannend, da ist spannend" sondern ein Punkt und den versuche ich festzuhalten.
Auch kein durcheinander bei der Stimulation. Ich kann das bei mir selbst einfach besser halten als der Mann, der grad auch noch mit sich selbst beschäftigt ist.

Von daher ist es schon viel Kopf, aber eben auch viel Technik.

Vielleicht hilft es dir irgendwie weiter. 🖤
 

Benutzer173990 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bluetenstaub, danke für deine Antwort :smile:

Wie ich das am besten tue und meine Gedanken am besten "irgendwo" halte und nicht plötzlich wieder ganz woanders bin, versuche ich noch herauszufinden.

Was mir hilft ist nicht zuviel durcheinander. Nicht in den Gedanken "da ist spannend, da ist spannend, da ist spannend" sondern ein Punkt und den versuche ich festzuhalten.
Auch kein durcheinander bei der Stimulation. Ich kann das bei mir selbst einfach besser halten als der Mann, der grad auch noch mit sich selbst beschäftigt ist.
Verstehe ich das richtig, dass du versuchst gedanklich bei einer Sache zu bleiben, die sich gerade in dem Moment gut anfühlt?

Ich bin tendenziell entweder komplett bei einer anderen Sache ("Spülen müsste ich auch mal wieder und was war das draußen eigentlich für ein Geräusch?") oder eben total krampfhaft fokussiert auf die Sache und überprüfe die ganze Zeit wachsam wie sich das gerade anfühlt.

Das mit dem kein Durcheinander bei der Stimulation ist ein guter Hinweis. Kenne das aber auch, dass das bei mir selbst leichter ist als wenn mein Freund das macht.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Verstehe ich das richtig, dass du versuchst gedanklich bei einer Sache zu bleiben, die sich gerade in dem Moment gut anfühlt?

Ja genau. Eine. Wenn ich versuche jeder Hand zu folgen und auch noch zu erspüren, was mein Körper grad macht und so weiter und so fort, dann passiert es mir auch, dass ich dann plötzlich drüber nachdenke, wo ich 98 wohl meine Jacke in der Grundschule verloren habe.

Wobei Konzentration an sich mir hilft, dass heißt, dass ich mich sogar auf die verlorene Jacke konzentrieren könnte und so die passende Spannung im Körper hätte um Erregung zu halten oder zu steigern. 🙈

Aber das ist ja nicht sooo sexy, also versuche ich umzulenken, mich an einem Punkt festzubeißen. Ich gucke dann auch gern den Mann an, oder spreche mit ihm.

Das mit dem kein Durcheinander bei der Stimulation ist ein guter Hinweis. Kenne das aber auch, dass das bei mir selbst leichter ist als wenn mein Freund das macht.

Wenn sich da ständig was ändert, dann komm ich sofort wieder raus. Beim lecken klappt es inzwischen ganz gut, wenn er wirklich einfach stumpf immer mit gleich viel Druck die gleiche Bewegung macht. Ohne Variationen.
Und was inzwischen recht zuverlässig klappt ist ein Toy, weil das macht automatisch nur eine Bewegung. 😁

Während der Penetration versuche ich dann meine Finger zu nehmen um mich zu stimulieren, spätestens dann ist es nämlich bei ihm zu unkoordiniert. Aber wir fuchsen noch rum. Perfektion ist noch weit entfernt.
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Ja, wie B Bluetenstaub das beschreibt, finde ich mich darin wieder.
Also Konzentration auf eine Stelle, die sich gut anfühlt (das kann auch nur ein mm^2 sein) - Steigerung der Erregung duch Anspannung und möglichst so Loslassen, ohne dabei Erregung zu verlieren, um dann wieder neu anzuspannen und Erregung weiter zu steigern (dabei hilft mir der Gedanke, dass ich mich steigere dadurch, auch wenn ich manchmal keinen Effekt spüre ("ein kleines bisschen war es bestimmt...") - sonst bin ich nämlich enttäuscht und dann kann man das ganze eh vergessen) - möglichst gleichbleibende Simulation
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
Hallo zusammen :smile:

Ich bin gerade beim Stöbern auf dieses Thread gestoßen und da mich das Thema "Orgasmusprobleme" auch betrifft, würde ich mich gerne einklinken. Bei mir ist es so, dass ich wirklich noch nie einen Orgasmus hatte, weder beim Masturbieren, noch bei meinem Freund. Ich höre öfter mal, dass Frauen beim Geschlechtsverkehr nicht kommen können, aber meistens scheint es dann auf anderem Wege zu funktionieren, bei mir klappt es leider gar nicht.
Mein Freund und ich hatten vorher beide keine Beziehung und keine sexuellen Erfahrungen, wir schlafen jetzt seit ein paar Monaten miteinander. Ich fand es eigentlich von Anfang an schön, wobei es immer wieder Male gab, wo es weh tat oder einfach nicht so toll war. Mittlerweile wird es aber immer schöner und ich merke auch, dass es sich immer besser und besser anfühlt. Es ist allerdings so, dass mein Freund oft dann fertig ist, wenn es sich für mich gerade anfängt sich sehr gut anzufühlen. Oralsex bringt mir leider nicht so viel. Klitorale Stimulation fühlt sich zwar sehr gut an, allerdings merke ich dann (egal, ob ich es selbst mache oder mein Freund), dass es immer besser und intensiver wird, das Gefühl aber plötzlich schlagartig aufhört und ich dann sehr empfindlich bin und/oder sich da einfach nichts mehr tut.
Ich muss schon sagen, dass es mir oft schwer fällt, bei der Sache zu bleiben und meine Gedanken oft abschweifen oder aber auch, dass ich sehr fokussiert darauf bin, wie sich gerade etwas anfühlt und das Ganze "analysiere". Ich denke aber nicht, dass es unbedingt eine Kopfsache ist.

Ich habe mich jetzt kurz gefasst, deshalb hoffe ich, dass alles verständlich war. Vielleicht gibt es hier ja die ein oder andere, der es ähnlich geht oder jemand hat Tipps? :smile:

Hallo, also erstmal klingt das jetzt gar nicht ungewöhnlich. Manchmal bedarf es eben etwas Übung und/oder Zeit.

Grundsätzlich, ihr habt beide Spaß an der Sache, das ist schon mal ne Grundvoraussetzung. Ich würde zu allererst einmal alleine versuchen herauszufinden was sich wann und wo gut anfühlt für dich. Die allerwenigsten Frauen haben ihren ersten Orgasmus beim Sex mit dem Partner. Und sonst halt was eh die meisten sagen, keinen Druck machen sondern es passieren lassen. Kann sein, dass es nächste Woche soweit ist, oder erst in einem Jahr, aber solange du dich zu nichts zwingst und grundsätzlich Spaß hast sind die Grundvoraussetzungen ja schon mal da :smile:
 

Benutzer173990 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja genau. Eine. Wenn ich versuche jeder Hand zu folgen und auch noch zu erspüren, was mein Körper grad macht und so weiter und so fort, dann passiert es mir auch, dass ich dann plötzlich drüber nachdenke, wo ich 98 wohl meine Jacke in der Grundschule verloren habe.

Wobei Konzentration an sich mir hilft, dass heißt, dass ich mich sogar auf die verlorene Jacke konzentrieren könnte und so die passende Spannung im Körper hätte um Erregung zu halten oder zu steigern. 🙈

Aber das ist ja nicht sooo sexy, also versuche ich umzulenken, mich an einem Punkt festzubeißen. Ich gucke dann auch gern den Mann an, oder spreche mit ihm.



Wenn sich da ständig was ändert, dann komm ich sofort wieder raus. Beim lecken klappt es inzwischen ganz gut, wenn er wirklich einfach stumpf immer mit gleich viel Druck die gleiche Bewegung macht. Ohne Variationen.
Und was inzwischen recht zuverlässig klappt ist ein Toy, weil das macht automatisch nur eine Bewegung. 😁

Während der Penetration versuche ich dann meine Finger zu nehmen um mich zu stimulieren, spätestens dann ist es nämlich bei ihm zu unkoordiniert. Aber wir fuchsen noch rum. Perfektion ist noch weit entfernt.
Ja, wie B Bluetenstaub das beschreibt, finde ich mich darin wieder.
Also Konzentration auf eine Stelle, die sich gut anfühlt (das kann auch nur ein mm^2 sein) - Steigerung der Erregung duch Anspannung und möglichst so Loslassen, ohne dabei Erregung zu verlieren, um dann wieder neu anzuspannen und Erregung weiter zu steigern (dabei hilft mir der Gedanke, dass ich mich steigere dadurch, auch wenn ich manchmal keinen Effekt spüre ("ein kleines bisschen war es bestimmt...") - sonst bin ich nämlich enttäuscht und dann kann man das ganze eh vergessen) - möglichst gleichbleibende Simulation
Also, das mit dem Konzentrieren auf eine Stelle habe ich jetzt beim letzten Mal versucht und naja, es hat noch nicht wirklich geklappt. Aber man kann ja auch nicht erwarten, dass es beim ersten Mal gleich super hinhaut und plötzlich alles anders ist. Ich probiere auf jeden Fall noch weiter. Und stöbere hier weiter durch - vielleicht finde ich ja noch die ein oder andere Idee dazu. :smile:

Jetzt aber nochmal ganz blöd gefragt, ihr steigert eure Erregung gezielt durch Anspannung im Körper?
Hallo, also erstmal klingt das jetzt gar nicht ungewöhnlich. Manchmal bedarf es eben etwas Übung und/oder Zeit.

Grundsätzlich, ihr habt beide Spaß an der Sache, das ist schon mal ne Grundvoraussetzung. Ich würde zu allererst einmal alleine versuchen herauszufinden was sich wann und wo gut anfühlt für dich. Die allerwenigsten Frauen haben ihren ersten Orgasmus beim Sex mit dem Partner. Und sonst halt was eh die meisten sagen, keinen Druck machen sondern es passieren lassen. Kann sein, dass es nächste Woche soweit ist, oder erst in einem Jahr, aber solange du dich zu nichts zwingst und grundsätzlich Spaß hast sind die Grundvoraussetzungen ja schon mal da :smile:
Danke. :smile: Druck mache ich mir auch nicht. Wie gesagt, ich finde es ja wirklich schön und das ist (wie du ja auch sagst) die Hauptsache.
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Aber man kann ja auch nicht erwarten, dass es beim ersten Mal gleich super hinhaut und plötzlich alles anders ist
Ja, genau - wenn du Spaß am ausprobieren hast, dann kannst du den Ansatz ja noch ein bisschen weiter verfolgen.

Jetzt aber nochmal ganz blöd gefragt, ihr steigert eure Erregung gezielt durch Anspannung im Körper?
Ja, bei ist der sichere Weg quasi Beine spreizen und anwinkeln, dabei auf dem Rücken liegen. Anspannung baue ich dann im Po, Oberschenkeln und Beckenboden auf. Wenn ich kommen will, während er es macht, mache ich das ziemlich extrem, sodass ich quasi wie vibriere - kann ich irgendwie schwer beschreiben. Ball mal ganz fest ne Faust und spann den Arm mit an- iwann fängt die Hand dann auch so an zu vibrieren - so ist das dann mit dem Unterleib.
Durch die Anspannung komme ich in der Erregung also weiter nach oben und duch lockerlassen und dabei für mich passend atmen, bleibt die aufgebaute Erregung kurz da und ich kann dann im nächsten Schritt erneut anspannen und wieder ein Stück höher kommen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren