Der Hochzeitsplauderthread

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Kann ich tatsächlich nicht wirklich nachvollziehen, aber ich kam ja auch erst letztes Jahr hier reingestolpert und habe mich immer gefreut, zu lesen, wie die anderen Paare manche Sachen gemacht und gelöst haben. Unter Druck gesetzt fühlte ich mich nie, wieso auch? Ich schreibe hier doch vollkommen freiwillig :dizzy:

So Geplänkel wie "ohhhh, zeig' dein Kleid!" finde ich vollkommen harmlos. Empfindet das jemand anders?
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Die Tatsache, daß Du das nicht nachvollziehen kannst, besagt nur, daß Du Deine eigene Trage- oder Ertragefähigkeit auf andere Kamele projezierst - ohne zu wissen, wieviel sie tatsächlich zu tragen haben.
Das ist wohl richtig. Ich trage viel mit mir rum, aber für mich war/ist es nur meine Hochzeit. Deswegen kann ich wohl auch nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet dieser Thread dazu hat führen sollen, das sich jemand aus einer Gemeinschaft ausgeklinkt hat.
Schade, das du nur vage Andeutungen machst und mir sagst, was ich alles nicht verstehe, anstatt einfach konkret zu sagen was du meinst.
 
M

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Deswegen kann ich wohl auch nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet dieser Thread dazu hat führen sollen, das sich jemand aus einer Gemeinschaft ausgeklinkt hat.
Hat er auch nicht. Wäre ja lächerlich. :grin:

Ich mache nur vage Andeutungen, weil ich nur spekuliere. Wie gesagt hat sie mir überhaupt nichts zu ihren Gründen gesagt und ist im Moment auch nicht erreichbar.
Ganz schön haarsträubende Spekulationen, ehrlich gesagt. :ratlos: Und sie ist durchaus erreichbar, für mich jedenfalls. Ich finde im Übrigen auch, dass das hier alles nicht hingehört. Sie hatte ihre Gründe und die liegen definitiv nicht im Hochzeitsplauderthread, also echt. :zwinker:
 
T

Benutzer

Gast
Variante 2 ich lasse mir via einen günstigen Onlineshop einen Massschneidern. Im Moment tendiere ich zu Variante 2 mit Variante 1 als Notfallplan, falls der "Onlineanzug" nichts taugt.
Also hast du das mit dem "Onlineanzug" (ich bleib der Einfachheit halber mal bei dem Wort :zwinker:) noch nie ausprobiert? Dann würde ich es nicht ausgerechnet zur Hochzeit wagen. Oder wenn, dann mit großzügigem Vorlauf, damit du noch genügend Zeit zum Umdisponieren oder Ändern hast.

Darf ich fragen, was so ein Onlineanzug in etwa kostet bzw. wo du ihn bestellen würdest? Ich fand die guten Anzüge von der Stange schon recht teuer und es hat mich damals echt umgehauen, dass der Preis fürs Bräutigam-Outfit (komplett betrachtet) dem fürs Brautoutfit in nichts nachsteht...
So Geplänkel wie "ohhhh, zeig' dein Kleid!" finde ich vollkommen harmlos. Empfindet das jemand anders?
Männer mit Sicherheit schon! :tongue: Würde mich jedenfalls nicht überraschen. :zwinker:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Das Standesamt-Outfit meines Mannes hat einfach mal drei Mal so viel gekostet wie meins :pfff: Und ich glaube, das wird dieses Jahr nicht anders sein :grin:
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Der Anzug, den mein Partner tragen wird, hat knapp 700 Euro gekostet (also mit Hemnd, Weste, Krawatte, Einstecktuch).

Mein Kleid war dann doch deutlich günstiger :zwinker:

Ich war gestern und vorgestern auch nochmal ziemlich fleißig und es sieht jetzt wie folgt aus:
prefinal-vorne.jpeg prefinal-hinten.jpg

Es fehlt jetzt nur noch oben rechts die Einfassung des Reißverschlusses, der Schlitz unterm Reißverschluß wird noch zugenäht, das Futter noch an den Reißverschluss dran und dann noch der Saum (aber den sieht man auf den Bildern eh nicht... mein Partner hat echt ein Händchen für gute Fotos :whistle:).
Mein Partner findet mich sehr schön und möchte mich so dann sehr gerne heiraten :grin:

Ansonsten haben wir jetzt die Ehe angemeldet und den Termin im Standesamt reserviert, und morgen haben wir den Termin im Theater um da alles abzusprechen. Dann müssen wir uns noch ums Essen kümmern und dann sind wir quasi schon fertig :confused:. Ringe sind bestellt, Hochzeitstorte macht meine Trauzeugin, mal schauen, was sie sich einfallen lässt, und für den Blumenstrauß bummel ich am Tag vorher mal durch die Blumenstände über den Markt.
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Also hast du das mit dem "Onlineanzug" (ich bleib der Einfachheit halber mal bei dem Wort :zwinker:) noch nie ausprobiert? Dann würde ich es nicht ausgerechnet zur Hochzeit wagen. Oder wenn, dann mit großzügigem Vorlauf, damit du noch genügend Zeit zum Umdisponieren oder Ändern hast.

Darf ich fragen, was so ein Onlineanzug in etwa kostet bzw. wo du ihn bestellen würdest? Ich fand die guten Anzüge von der Stange schon recht teuer und es hat mich damals echt umgehauen, dass der Preis fürs Bräutigam-Outfit (komplett betrachtet) dem fürs Brautoutfit in nichts nachsteht...

Nein habe es noch nie ausprobiert. Ich habe mal ein wenig gegoogelt und würde es hier Link wurde entfernt bestellen, hab gutes und schlechtes darüber gelesen. Bestellt würde mit rund 3 Monaten Vorlauf, das sollte auch fürs Umdisponieren reichen, müsste ja nur ein neues Hemd und eine Krawatte kaufen, das ist ja nicht soo schwer...

Natürlich darfst du fragen was es kosten würde. Zweiteiler (fürs zivile würde mir das reichen) gibts ab 119 Euro, 3 Teiler ab 178 Euro. Sehr günstig und deshalb bin ich auch sehr skeptisch. Aber auf Grund des Preises bin ich durchaus nicht abgeneigt, dem ganzen eine Chance zu geben. Wenns was wird, ist das super, wenns nichts wird, ist es (für mich) nicht so viel Geld das riskiert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Dankeschön :smile:

Ich bin mir nicht sicher obs an der Hüfte vielleicht zu eng ist... aber ich hab Anfang Februar wieder einen Nähkurs-Termin, dann kann da nochmal jemand Professionelles drüberschauen. Und ich kann mich hinsetzen, viel zu eng ist es also schonmal nicht :zwinker:
 
T

Benutzer

Gast
Wow, schick!!
Ich bin mir nicht sicher obs an der Hüfte vielleicht zu eng ist...
Könnte sein, da du auf dem ersten Foto eindeutig Querfalten von Hüfte zu Hüfte drin hast. Die sind doch immer ein Zeichen dafür, dass ein Kleidungsstück zu eng ist. Ich würde auch lieber noch etwas Luft reingeben, damit es beim Sitzen nicht spannt und auch sonst schön locker fällt. Das ist ja keine Corsage, die stramm sitzen muss. :zwinker:
Wirst du vielleicht noch eine Strumpfhose darunter tragen? Dann würde ich erst recht nicht zu sparsam sein in der Weite.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es fehlt jetzt nur noch oben rechts die Einfassung des Reißverschlusses, der Schlitz unterm Reißverschluß wird noch zugenäht, das Futter noch an den Reißverschluss dran und dann noch der Saum (aber den sieht man auf den Bildern eh nicht... mein Partner hat echt ein Händchen für gute Fotos :whistle:).
Wiiie? Das hast du selbst genäht? Hut ab! Schaut wirklich toll aus!! Und dann sogar noch "hand made"! Wow! :smile:
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Wirst du vielleicht noch eine Strumpfhose darunter tragen?
Auf jeden Fall... ich heirate ja Ende Februar, ohne grenzt ja an Selbstmord :zwinker:

Dummerweise hab ich nicht mehr viel Weite, die rein kann... Ich hab total motiviert, und weils das Kleid ja schonmal gab, direkt alle Nähte auf der Innenseite via Overlock versäubert und - abgeschnitten :kopfwand:. Der Worst-case wäre also, dass die beiden mittleren hinteren Rockbahnen (also neben dem Reißverschluß) raus kommen und breiter wieder rein. Aber ich hasse Reißverschlüsse einsetzen :annoyed: Also passt das. Ganz bestimmt :grin:
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Gibt ja zum Glück auch "Bauch weg"-Stumpfhosen. Du hast es zwar ganz sicher nicht nötig, wenn das Kleid aber nicht weiter geht, kannst du dich auch einfach ein klein wenig schmaler zaubern damit.

Oh sowas hab ich sogar in den tiefsten Tiefen meines Schranks... das sollte ich nachher mal direkt noch ausprobieren :smile:
 
T

Benutzer

Gast
Hm, falls auch mit Strumpfhose noch Zweifel bestehen, würde ich mir lieber die Arbeit machen und die hinteren Rockbahnen nochmal ersetzen. Wäre doch ärgerlich, wenn du dich an deinem Hochzeitstag unwohl fühlst, weil das Kleid nicht ganz top sitzt. :zwinker:
Es kommt ja auch auf die Materialkombination von Futterstoff und Strumpfhose an. Ein Acetatfutter gleitet meist ziemlich gut auf Strumpfhosen, andere Futterstoffe bleiben gern mal haften und dann hängt der Rock schief und komisch und man muss ihn dann immer zurechtzupfen. In dem Fall würde etwas mehr Weite auch nicht schaden.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nein habe es noch nie ausprobiert. Ich habe mal ein wenig gegoogelt und würde es hier Link wurde entfernt bestellen, hab gutes und schlechtes darüber gelesen. Bestellt würde mit rund 3 Monaten Vorlauf, das sollte auch fürs Umdisponieren reichen, müsste ja nur ein neues Hemd und eine Krawatte kaufen, das ist ja nicht soo schwer...

Natürlich darfst du fragen was es kosten würde. Zweiteiler (fürs zivile würde mir das reichen) gibts ab 119 Euro, 3 Teiler ab 178 Euro. Sehr günstig und deshalb bin ich auch sehr skeptisch. Aber auf Grund des Preises bin ich durchaus nicht abgeneigt, dem ganzen eine Chance zu geben. Wenns was wird, ist das super, wenns nichts wird, ist es (für mich) nicht so viel Geld das riskiert wurde.
Keinen Maßkonfektionsanzug im Netz bestellen, schon gar nicht, wenn man da nichts von versteht und schon dreimal nicht für unter 200€ :eek:
Das KANN nur schiefgehen, da kannst du das Geld auch gleich verbrennen. Wird vermutlich nicht gut passen und für den Preis wird der Stoff auch fieses Zeug sein.

Kauf dir was einigermaßen brauchbares von der Stange (z.B. von Suitsupply) und lasse es dir anpassen oder gehe zu einem der preiswerten MTM-Anbieter wie Kuhn, Dolzer oder direkt was gescheites von Suitsuppy oder Cove. Preisrahmen von der Stange mindestens 250€, irgendwas mit Maß auf jeden Fall >400€. Sowas kostet einfach Geld und wenn man es billiger haben will, wird man da irgendeinen grausamen Tod sterben müssen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren